Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

Nizza", und "Von der Riviera" in denen sie die Eindrücke ihrer neuen Heimat schildert, erschienen in der "Frankfurter Zeitung", während "Über Land und Meer" 1893 einen illustrierten Artikel "Carneval in Nizza" und ihre Novelle "Addio Madonna", verschiedene Zeitungen kleinere Erzählungen brachten. Als Kuriosum verdient Erwähnung, dass sie schon als Kind von 10 Jahren ein neues siebenliniges Notensystem erfand, welches auf der ersten Linie mit C beginnend die Erhöhung oder Vertiefung in den Zwischenräumen zeigt, so dass alles "B" - und "Kreuz" -Weh aus der Welt geschafft wird. (Wir bringen hier dieses interessante System, über das sich Professor Hanslick sehr lobend geäussert haben soll.) Unter der Presse der Deutschen Verlags-Anstalt befindet sich "Der narrische Hiasl" und etwa zwanzig Gedichte. "Backfischlieder" aus dem 14. und "Reflexionen" aus dem 44. Lebensjahre hat Thums-Leipzig für den alldeutschen Musenalmanach angenommen.

[Clausberg, Amalie v.]

Clausberg, Amalie v., s. Amalie v. Donop.

- Chrysalion. 16. (78) Weimar 1854, Kühn. n 1.50

- Ein dunkler Faden. 8. (289) Leipzig 1857, Kollmann. 3.-

- Kampf bringt Frieden. 2 Bde. 8. (530) Ebda. 1858. 6 -

- Nach Jahren. Rom. 2 Tle. 8. (397) Weimar 1855, Kühn. n 3.-

- Schloss Bucha. Rom. 8. (370) Leipzig 1853, Brockhaus. 5.40

- Still u. bewegt. Ein Lebensbild. 8. (346) Jena 1866, Mauke. 3.-

[Clausius, Sabine]

#Clausius, Sabine, Frau Major, Ps. S. Kyn, Harburg, geboren zu Guhrau 26. Februar 1856.

[Clausnitzer-Hennes, M.]

Clausnitzer-Hennes, M. Gedichte. 16. (230) Leipzig 1858, Hunger, n 2.-, geb. n 3.-

- Neue Gedichte. 2. Aufl. 16. (292) Mainz 1861. Ebda. geb. n 5.-

[Claussen, Anna]

Claussen, Anna. Briefe einer Predigertochter. 1870.

- Magdalena Steffens. Eine Erzählg. f. d. Volk. 16. (148) Basel 1879, Spittler. n -.80

- Nach der goldnen Stadt. Erzählg. 8. (102.) Ebda. 1893. 1.-

- Siebengestirne. Der Matrose u. sein Findling. 8. (99) Leipzig 1895, Akademische Buchhandlung. 1.-

- Simon der Jude od. lange ersehnt, endlich gefunden. 4 Erzählgn. 12. (150) Norden 1882, Soltau. -.50

Nizza«, und »Von der Riviera« in denen sie die Eindrücke ihrer neuen Heimat schildert, erschienen in der »Frankfurter Zeitung«, während »Über Land und Meer« 1893 einen illustrierten Artikel »Carneval in Nizza« und ihre Novelle »Addio Madonna«, verschiedene Zeitungen kleinere Erzählungen brachten. Als Kuriosum verdient Erwähnung, dass sie schon als Kind von 10 Jahren ein neues siebenliniges Notensystem erfand, welches auf der ersten Linie mit C beginnend die Erhöhung oder Vertiefung in den Zwischenräumen zeigt, so dass alles »B« – und »Kreuz« -Weh aus der Welt geschafft wird. (Wir bringen hier dieses interessante System, über das sich Professor Hanslick sehr lobend geäussert haben soll.) Unter der Presse der Deutschen Verlags-Anstalt befindet sich »Der narrische Hiasl« und etwa zwanzig Gedichte. »Backfischlieder« aus dem 14. und »Reflexionen« aus dem 44. Lebensjahre hat Thums-Leipzig für den alldeutschen Musenalmanach angenommen.

[Clausberg, Amalie v.]

Clausberg, Amalie v., s. Amalie v. Donop.

‒ Chrysalion. 16. (78) Weimar 1854, Kühn. n 1.50

‒ Ein dunkler Faden. 8. (289) Leipzig 1857, Kollmann. 3.–

‒ Kampf bringt Frieden. 2 Bde. 8. (530) Ebda. 1858. 6 –

‒ Nach Jahren. Rom. 2 Tle. 8. (397) Weimar 1855, Kühn. n 3.–

‒ Schloss Bucha. Rom. 8. (370) Leipzig 1853, Brockhaus. 5.40

‒ Still u. bewegt. Ein Lebensbild. 8. (346) Jena 1866, Mauke. 3.–

[Clausius, Sabine]

□Clausius, Sabine, Frau Major, Ps. S. Kyn, Harburg, geboren zu Guhrau 26. Februar 1856.

[Clausnitzer-Hennes, M.]

Clausnitzer-Hennes, M. Gedichte. 16. (230) Leipzig 1858, Hunger, n 2.–, geb. n 3.–

‒ Neue Gedichte. 2. Aufl. 16. (292) Mainz 1861. Ebda. geb. n 5.–

[Claussen, Anna]

Claussen, Anna. Briefe einer Predigertochter. 1870.

‒ Magdalena Steffens. Eine Erzählg. f. d. Volk. 16. (148) Basel 1879, Spittler. n –.80

‒ Nach der goldnen Stadt. Erzählg. 8. (102.) Ebda. 1893. 1.–

‒ Siebengestirne. Der Matrose u. sein Findling. 8. (99) Leipzig 1895, Akademische Buchhandlung. 1.–

‒ Simon der Jude od. lange ersehnt, endlich gefunden. 4 Erzählgn. 12. (150) Norden 1882, Soltau. –.50

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0149"/>
Nizza«, und »Von der Riviera« in denen sie die Eindrücke ihrer neuen Heimat schildert, erschienen in der »Frankfurter Zeitung«, während »Über Land und Meer« 1893 einen illustrierten Artikel »Carneval in Nizza« und ihre Novelle »Addio Madonna«, verschiedene Zeitungen kleinere Erzählungen brachten. Als Kuriosum verdient Erwähnung, dass sie schon als Kind von 10 Jahren ein neues siebenliniges Notensystem erfand, welches auf der ersten Linie mit C beginnend die Erhöhung oder Vertiefung in den Zwischenräumen zeigt, so dass alles »B« &#x2013; und »Kreuz« -Weh aus der Welt geschafft wird. (Wir bringen hier dieses interessante System, über das sich Professor Hanslick sehr lobend geäussert haben soll.) Unter der Presse der Deutschen Verlags-Anstalt befindet sich »Der narrische Hiasl« und etwa zwanzig Gedichte. »Backfischlieder« aus dem 14. und »Reflexionen« aus dem 44. Lebensjahre hat Thums-Leipzig für den alldeutschen Musenalmanach angenommen.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Clausberg, Amalie v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Clausberg,</hi> Amalie v., s. <hi rendition="#g">Amalie v. Donop</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Chrysalion. 16. (78) Weimar 1854, Kühn. n 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein dunkler Faden. 8. (289) Leipzig 1857, Kollmann. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Kampf bringt Frieden. 2 Bde. 8. (530) Ebda. 1858. 6 &#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Nach Jahren. Rom. 2 Tle. 8. (397) Weimar 1855, Kühn. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Schloss Bucha. Rom. 8. (370) Leipzig 1853, Brockhaus. 5.40</p><lb/>
        <p>&#x2012; Still u. bewegt. Ein Lebensbild. 8. (346) Jena 1866, Mauke. 3.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Clausius, Sabine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Clausius,</hi> Sabine, Frau Major, Ps. S. Kyn, Harburg, geboren zu Guhrau 26. Februar 1856.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Clausnitzer-Hennes, M.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Clausnitzer-Hennes,</hi> M. Gedichte. 16. (230) Leipzig 1858, Hunger, n 2.&#x2013;, geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Neue Gedichte. 2. Aufl. 16. (292) Mainz 1861. Ebda. geb. n 5.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Claussen, Anna</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Claussen,</hi> Anna. Briefe einer Predigertochter. 1870.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Magdalena Steffens. Eine Erzählg. f. d. Volk. 16. (148) Basel 1879, Spittler. n &#x2013;.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; Nach der goldnen Stadt. Erzählg. 8. (102.) Ebda. 1893. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Siebengestirne. Der Matrose u. sein Findling. 8. (99) Leipzig 1895, Akademische Buchhandlung. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Simon der Jude od. lange ersehnt, endlich gefunden. 4 Erzählgn. 12. (150) Norden 1882, Soltau. &#x2013;.50  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0149] Nizza«, und »Von der Riviera« in denen sie die Eindrücke ihrer neuen Heimat schildert, erschienen in der »Frankfurter Zeitung«, während »Über Land und Meer« 1893 einen illustrierten Artikel »Carneval in Nizza« und ihre Novelle »Addio Madonna«, verschiedene Zeitungen kleinere Erzählungen brachten. Als Kuriosum verdient Erwähnung, dass sie schon als Kind von 10 Jahren ein neues siebenliniges Notensystem erfand, welches auf der ersten Linie mit C beginnend die Erhöhung oder Vertiefung in den Zwischenräumen zeigt, so dass alles »B« – und »Kreuz« -Weh aus der Welt geschafft wird. (Wir bringen hier dieses interessante System, über das sich Professor Hanslick sehr lobend geäussert haben soll.) Unter der Presse der Deutschen Verlags-Anstalt befindet sich »Der narrische Hiasl« und etwa zwanzig Gedichte. »Backfischlieder« aus dem 14. und »Reflexionen« aus dem 44. Lebensjahre hat Thums-Leipzig für den alldeutschen Musenalmanach angenommen. Clausberg, Amalie v. Clausberg, Amalie v., s. Amalie v. Donop. ‒ Chrysalion. 16. (78) Weimar 1854, Kühn. n 1.50 ‒ Ein dunkler Faden. 8. (289) Leipzig 1857, Kollmann. 3.– ‒ Kampf bringt Frieden. 2 Bde. 8. (530) Ebda. 1858. 6 – ‒ Nach Jahren. Rom. 2 Tle. 8. (397) Weimar 1855, Kühn. n 3.– ‒ Schloss Bucha. Rom. 8. (370) Leipzig 1853, Brockhaus. 5.40 ‒ Still u. bewegt. Ein Lebensbild. 8. (346) Jena 1866, Mauke. 3.– Clausius, Sabine □Clausius, Sabine, Frau Major, Ps. S. Kyn, Harburg, geboren zu Guhrau 26. Februar 1856. Clausnitzer-Hennes, M. Clausnitzer-Hennes, M. Gedichte. 16. (230) Leipzig 1858, Hunger, n 2.–, geb. n 3.– ‒ Neue Gedichte. 2. Aufl. 16. (292) Mainz 1861. Ebda. geb. n 5.– Claussen, Anna Claussen, Anna. Briefe einer Predigertochter. 1870. ‒ Magdalena Steffens. Eine Erzählg. f. d. Volk. 16. (148) Basel 1879, Spittler. n –.80 ‒ Nach der goldnen Stadt. Erzählg. 8. (102.) Ebda. 1893. 1.– ‒ Siebengestirne. Der Matrose u. sein Findling. 8. (99) Leipzig 1895, Akademische Buchhandlung. 1.– ‒ Simon der Jude od. lange ersehnt, endlich gefunden. 4 Erzählgn. 12. (150) Norden 1882, Soltau. –.50

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/149
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/149>, abgerufen am 04.07.2020.