Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Dincklage, E. v.]

Dincklage, E. v. Lieb' und Länder. Nationale Erzählgn. Illustr. v. E. Roeber u. E. Kämpffer. 8. (195) Düsseldorf 1885, F. Bagel. n 6.-; geb. m. Goldschn. n 7.-

- Neue Novellen. 1. u. 2. Bd. 8. Leipzig 1870, Schlicke. a n 4.50 1. Geborgenes Strandgut. (303) 2. Treue Seelen. (316)

- Nordlandsgeschichten. 2. Aufl. 8. (348) Jena 1883, Costenoble. n 3.-

und Paul Maria Lacroma. Dosta v. Drontheim. Eine wundersame Geschichte. 2. Anfl. 8 (137) Dresden 1892, E. Pierson. 1.50

- Dasselbe. 3. Aufl. Mit d. Biographie d. Verf. v. E. v. D. † (126 m. Bildnis.) Ebda. 1896. n 2.-

- Sara. Rom. 2 Bde. 8. (397) Leipzig 1871, Schlicke. n 7.-

- Sein Liebesleid und -Glück. 4. Stuttgart, Kröner. n -.50

- Tolle Geschichten. Rom. 2 Bde. 8. (712) Leipzig 1870, Schlicke. n 11.-

- Wir. Emsland-Geschichten. 2. Aufl. 8. (290) Leipzig 1882, Friedrich. n 4.-

[Dirking, J. v.]

Dirking, J. v., Biographie s. Josefa Sandhage.

- Herms Vermächtnis. Nov. Köln, J. P. Bachem. geb. 1.-

- Im Kampf mit der Welt. Münsterländische Nov. Ebda. geb. 1.-

[Dirnböck-Schulz, Frau Jenny]

*Dirnböck-Schulz, Frau Jenny, Ps. J. Böck und Köbn von der Ried, Wien XVI. Friedmanngasse 22, zu Nikolsburg in Mähren den 4. November 1850 geboren, ist seit 1869 Kommunallehrerin in Wien und als Schriftstellerin thätig. Sie ist Mitbegründerin der "Österreichischen Lehrerinnen-Zeitung" und Mitarbeiterin verschiedener in- und ausländischer Blätter. Von den in den verschiedensten Journalen Deutschlands und Österreichs erscheinenden Erzählungen und Novellen ist anlässlich der Preiskonkurrenz am 1. Juli 1883 der in der "Internationalen Revue" veröffentlichten Erzählung "Die Emanzipierte" der erste Preis erteilt worden.

- Die Juwelen der Ahnfrau. Erzählg. 8. (175) Wien 1895. Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 2.-; geb. n 3.-

- Die Kunst zu lügen. Lustsp.

- Favianis. Rom. aus d. Zeit der Völkerwanderg. 8. (567) Krems 1895. (Leipzig, Litterarische Anstalt, A. Schulze). 6.-

- Dasselbe. 2. Aufl. (Festausgabe). (In 10 Lfgn.) 1 Lfg. 8. (1-32) Wien 1895, H. Kirsch. n 1.-

- Schulmeisters Kalenderjahr. Erzählg. 8. (133 mit Bildnis) Wien 1895, Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 1.60; geb. n 2.60

["Dito"]

"Dito" und "Idem," s. Elisabeth, Königin von Rumänien und Mite Kremnitz.

- Astra. Rom. v. D. u. J. 3. Aufl. (3 Taus.) 8 (385) Bonn 1887 Strauss. n 6 -; geb. n 7.-

- Boleyn, Anna. Historisches Trauersp 8. (111) Ebda. n 2.-

- Feldpost. Rom. v. D. u. J. 2. Aufl. (2. Taus.) 8. (432) Ebda. 1887. n 6.-; geb. n 7.-

- In der Irre, Nov. 3. Aufl. 8. (371) Ebda. 1890. n 5.-; geb. n 6.-

- Rache und andere Novellen. 2. Aufl. 8. (336) Ebda. 1889 n 5.-; geb. n 6.-

[Dittmar, Frau Elise Caroline]

*Dittmar, Frau Elise Caroline, Hoboken, N. J. Amerika, geboren den 17. November 1853 in dem rheinhessischen Marktflecken Guntersblum. Von der Geburt an mutterlos, verlebte sie eine ernste Kindheit. Nach dem 1866 erfolgten Tode des Vaters, eines Lehrers, verliess E Heimat und Schule. Die Pläne des Verstorbenen und ihre eigenen heissen Wünsche blieben unerfüllt, trotz reichlicher Mittel wurde ihr nicht gestattet, eine höhere Bildungsanstalt zu besuchen - in der Familie ihres Onkels, eines höheren Staatsbeamten, und dann ihres Bruders, wurde ihre Erziehung vollendet. Früh zur Pflicht und zum Ernst des Lebens gereift, widmete sich E. der kommerziellen Carriere, trat in ein bedeutendes Geschäftshaus ein und übernahm schon im nächsten Jahre mit der Prokura dessen Oberleitung. Zu Beginn

[Dincklage, E. v.]

Dincklage, E. v. Lieb' und Länder. Nationale Erzählgn. Illustr. v. E. Roeber u. E. Kämpffer. 8. (195) Düsseldorf 1885, F. Bagel. n 6.–; geb. m. Goldschn. n 7.–

‒ Neue Novellen. 1. u. 2. Bd. 8. Leipzig 1870, Schlicke. à n 4.50 1. Geborgenes Strandgut. (303) 2. Treue Seelen. (316)

‒ Nordlandsgeschichten. 2. Aufl. 8. (348) Jena 1883, Costenoble. n 3.–

und Paul Maria Lacroma. Dosta v. Drontheim. Eine wundersame Geschichte. 2. Anfl. 8 (137) Dresden 1892, E. Pierson. 1.50

‒ Dasselbe. 3. Aufl. Mit d. Biographie d. Verf. v. E. v. D. † (126 m. Bildnis.) Ebda. 1896. n 2.–

‒ Sara. Rom. 2 Bde. 8. (397) Leipzig 1871, Schlicke. n 7.–

‒ Sein Liebesleid und -Glück. 4. Stuttgart, Kröner. n –.50

‒ Tolle Geschichten. Rom. 2 Bde. 8. (712) Leipzig 1870, Schlicke. n 11.–

‒ Wir. Emsland-Geschichten. 2. Aufl. 8. (290) Leipzig 1882, Friedrich. n 4.–

[Dirking, J. v.]

Dirking, J. v., Biographie s. Josefa Sandhage.

‒ Herms Vermächtnis. Nov. Köln, J. P. Bachem. geb. 1.–

‒ Im Kampf mit der Welt. Münsterländische Nov. Ebda. geb. 1.–

[Dirnböck-Schulz, Frau Jenny]

*Dirnböck-Schulz, Frau Jenny, Ps. J. Böck und Köbn von der Ried, Wien XVI. Friedmanngasse 22, zu Nikolsburg in Mähren den 4. November 1850 geboren, ist seit 1869 Kommunallehrerin in Wien und als Schriftstellerin thätig. Sie ist Mitbegründerin der »Österreichischen Lehrerinnen-Zeitung« und Mitarbeiterin verschiedener in- und ausländischer Blätter. Von den in den verschiedensten Journalen Deutschlands und Österreichs erscheinenden Erzählungen und Novellen ist anlässlich der Preiskonkurrenz am 1. Juli 1883 der in der »Internationalen Revue« veröffentlichten Erzählung »Die Emanzipierte« der erste Preis erteilt worden.

‒ Die Juwelen der Ahnfrau. Erzählg. 8. (175) Wien 1895. Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 2.–; geb. n 3.–

‒ Die Kunst zu lügen. Lustsp.

‒ Favianis. Rom. aus d. Zeit der Völkerwanderg. 8. (567) Krems 1895. (Leipzig, Litterarische Anstalt, A. Schulze). 6.–

‒ Dasselbe. 2. Aufl. (Festausgabe). (In 10 Lfgn.) 1 Lfg. 8. (1–32) Wien 1895, H. Kirsch. n 1.–

‒ Schulmeisters Kalenderjahr. Erzählg. 8. (133 mit Bildnis) Wien 1895, Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 1.60; geb. n 2.60

[»Dito«]

»Dito« und »Idem,« s. Elisabeth, Königin von Rumänien und Mite Kremnitz.

‒ Astra. Rom. v. D. u. J. 3. Aufl. (3 Taus.) 8 (385) Bonn 1887 Strauss. n 6 –; geb. n 7.–

‒ Boleyn, Anna. Historisches Trauersp 8. (111) Ebda. n 2.–

‒ Feldpost. Rom. v. D. u. J. 2. Aufl. (2. Taus.) 8. (432) Ebda. 1887. n 6.–; geb. n 7.–

‒ In der Irre, Nov. 3. Aufl. 8. (371) Ebda. 1890. n 5.–; geb. n 6.–

‒ Rache und andere Novellen. 2. Aufl. 8. (336) Ebda. 1889 n 5.–; geb. n 6.–

[Dittmar, Frau Elise Caroline]

*Dittmar, Frau Elise Caroline, Hoboken, N. J. Amerika, geboren den 17. November 1853 in dem rheinhessischen Marktflecken Guntersblum. Von der Geburt an mutterlos, verlebte sie eine ernste Kindheit. Nach dem 1866 erfolgten Tode des Vaters, eines Lehrers, verliess E Heimat und Schule. Die Pläne des Verstorbenen und ihre eigenen heissen Wünsche blieben unerfüllt, trotz reichlicher Mittel wurde ihr nicht gestattet, eine höhere Bildungsanstalt zu besuchen – in der Familie ihres Onkels, eines höheren Staatsbeamten, und dann ihres Bruders, wurde ihre Erziehung vollendet. Früh zur Pflicht und zum Ernst des Lebens gereift, widmete sich E. der kommerziellen Carriere, trat in ein bedeutendes Geschäftshaus ein und übernahm schon im nächsten Jahre mit der Prokura dessen Oberleitung. Zu Beginn

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0176"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Dincklage, E. v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Dincklage,</hi> E. v. Lieb' und Länder. Nationale Erzählgn. Illustr. v. E. Roeber u. E. Kämpffer. 8. (195) Düsseldorf 1885, F. Bagel. n 6.&#x2013;; geb. m. Goldschn. n 7.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Neue Novellen. 1. u. 2. Bd. 8. Leipzig 1870, Schlicke. à n 4.50 1. Geborgenes Strandgut. (303) 2. Treue Seelen. (316)</p><lb/>
        <p>&#x2012; Nordlandsgeschichten. 2. Aufl. 8. (348) Jena 1883, Costenoble. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p> und Paul Maria Lacroma. Dosta v. Drontheim. Eine wundersame Geschichte. 2. Anfl. 8 (137) Dresden 1892, E. Pierson. 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 3. Aufl. Mit d. Biographie d. Verf. v. E. v. D. † (126 m. Bildnis.) Ebda. 1896. n 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sara. Rom. 2 Bde. 8. (397) Leipzig 1871, Schlicke. n 7.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Sein Liebesleid und -Glück. 4. Stuttgart, Kröner. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Tolle Geschichten. Rom. 2 Bde. 8. (712) Leipzig 1870, Schlicke. n 11.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Wir. Emsland-Geschichten. 2. Aufl. 8. (290) Leipzig 1882, Friedrich. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Dirking, J. v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Dirking,</hi> J. v., <hi rendition="#g">Biographie s. Josefa Sandhage</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Herms Vermächtnis. Nov. Köln, J. P. Bachem. geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Im Kampf mit der Welt. Münsterländische Nov. Ebda. geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Dirnböck-Schulz, Frau Jenny</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Dirnböck-Schulz,</hi> Frau Jenny, Ps. J. Böck und Köbn von der Ried, Wien XVI. Friedmanngasse 22, zu Nikolsburg in Mähren den 4. November 1850 geboren, ist seit 1869 Kommunallehrerin in Wien und als Schriftstellerin thätig. Sie ist Mitbegründerin der »Österreichischen Lehrerinnen-Zeitung« und Mitarbeiterin verschiedener in- und ausländischer Blätter. Von den in den verschiedensten Journalen Deutschlands und Österreichs erscheinenden Erzählungen und Novellen ist anlässlich der Preiskonkurrenz am 1. Juli 1883 der in der »Internationalen Revue« veröffentlichten Erzählung »Die Emanzipierte« der erste Preis erteilt worden.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Juwelen der Ahnfrau. Erzählg. 8. (175) Wien 1895. Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 2.&#x2013;; geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Kunst zu lügen. Lustsp.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Favianis. Rom. aus d. Zeit der Völkerwanderg. 8. (567) Krems 1895. (Leipzig, Litterarische Anstalt, A. Schulze). 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 2. Aufl. (Festausgabe). (In 10 Lfgn.) 1 Lfg. 8. (1&#x2013;32) Wien 1895, H. Kirsch. n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Schulmeisters Kalenderjahr. Erzählg. 8. (133 mit Bildnis) Wien 1895, Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 1.60; geb. n 2.60</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>»Dito«</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">»Dito«</hi> und »Idem,« s. <hi rendition="#g">Elisabeth, Königin von Rumänien und Mite Kremnitz</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Astra. Rom. v. D. u. J. 3. Aufl. (3 Taus.) 8 (385) Bonn 1887 Strauss. n 6 &#x2013;; geb. n 7.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Boleyn, Anna. Historisches Trauersp 8. (111) Ebda. n 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Feldpost. Rom. v. D. u. J. 2. Aufl. (2. Taus.) 8. (432) Ebda. 1887. n 6.&#x2013;; geb. n 7.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; In der Irre, Nov. 3. Aufl. 8. (371) Ebda. 1890. n 5.&#x2013;; geb. n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Rache und andere Novellen. 2. Aufl. 8. (336) Ebda. 1889 n 5.&#x2013;; geb. n 6.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Dittmar, Frau Elise Caroline</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Dittmar,</hi> Frau Elise Caroline, Hoboken, N. J. Amerika, geboren den 17. November 1853 in dem rheinhessischen Marktflecken Guntersblum. Von der Geburt an mutterlos, verlebte sie eine ernste Kindheit. Nach dem 1866 erfolgten Tode des Vaters, eines Lehrers, verliess E Heimat und Schule. Die Pläne des Verstorbenen und ihre eigenen heissen Wünsche blieben unerfüllt, trotz reichlicher Mittel wurde ihr nicht gestattet, eine höhere Bildungsanstalt zu besuchen &#x2013; in der Familie ihres Onkels, eines höheren Staatsbeamten, und dann ihres Bruders, wurde ihre Erziehung vollendet. Früh zur Pflicht und zum Ernst des Lebens gereift, widmete sich E. der kommerziellen Carriere, trat in ein bedeutendes Geschäftshaus ein und übernahm schon im nächsten Jahre mit der Prokura dessen Oberleitung. Zu Beginn
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0176] Dincklage, E. v. Dincklage, E. v. Lieb' und Länder. Nationale Erzählgn. Illustr. v. E. Roeber u. E. Kämpffer. 8. (195) Düsseldorf 1885, F. Bagel. n 6.–; geb. m. Goldschn. n 7.– ‒ Neue Novellen. 1. u. 2. Bd. 8. Leipzig 1870, Schlicke. à n 4.50 1. Geborgenes Strandgut. (303) 2. Treue Seelen. (316) ‒ Nordlandsgeschichten. 2. Aufl. 8. (348) Jena 1883, Costenoble. n 3.– und Paul Maria Lacroma. Dosta v. Drontheim. Eine wundersame Geschichte. 2. Anfl. 8 (137) Dresden 1892, E. Pierson. 1.50 ‒ Dasselbe. 3. Aufl. Mit d. Biographie d. Verf. v. E. v. D. † (126 m. Bildnis.) Ebda. 1896. n 2.– ‒ Sara. Rom. 2 Bde. 8. (397) Leipzig 1871, Schlicke. n 7.– ‒ Sein Liebesleid und -Glück. 4. Stuttgart, Kröner. n –.50 ‒ Tolle Geschichten. Rom. 2 Bde. 8. (712) Leipzig 1870, Schlicke. n 11.– ‒ Wir. Emsland-Geschichten. 2. Aufl. 8. (290) Leipzig 1882, Friedrich. n 4.– Dirking, J. v. Dirking, J. v., Biographie s. Josefa Sandhage. ‒ Herms Vermächtnis. Nov. Köln, J. P. Bachem. geb. 1.– ‒ Im Kampf mit der Welt. Münsterländische Nov. Ebda. geb. 1.– Dirnböck-Schulz, Frau Jenny *Dirnböck-Schulz, Frau Jenny, Ps. J. Böck und Köbn von der Ried, Wien XVI. Friedmanngasse 22, zu Nikolsburg in Mähren den 4. November 1850 geboren, ist seit 1869 Kommunallehrerin in Wien und als Schriftstellerin thätig. Sie ist Mitbegründerin der »Österreichischen Lehrerinnen-Zeitung« und Mitarbeiterin verschiedener in- und ausländischer Blätter. Von den in den verschiedensten Journalen Deutschlands und Österreichs erscheinenden Erzählungen und Novellen ist anlässlich der Preiskonkurrenz am 1. Juli 1883 der in der »Internationalen Revue« veröffentlichten Erzählung »Die Emanzipierte« der erste Preis erteilt worden. ‒ Die Juwelen der Ahnfrau. Erzählg. 8. (175) Wien 1895. Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 2.–; geb. n 3.– ‒ Die Kunst zu lügen. Lustsp. ‒ Favianis. Rom. aus d. Zeit der Völkerwanderg. 8. (567) Krems 1895. (Leipzig, Litterarische Anstalt, A. Schulze). 6.– ‒ Dasselbe. 2. Aufl. (Festausgabe). (In 10 Lfgn.) 1 Lfg. 8. (1–32) Wien 1895, H. Kirsch. n 1.– ‒ Schulmeisters Kalenderjahr. Erzählg. 8. (133 mit Bildnis) Wien 1895, Leipzig, Litterarische Anstalt A. Schulze. n 1.60; geb. n 2.60 »Dito« »Dito« und »Idem,« s. Elisabeth, Königin von Rumänien und Mite Kremnitz. ‒ Astra. Rom. v. D. u. J. 3. Aufl. (3 Taus.) 8 (385) Bonn 1887 Strauss. n 6 –; geb. n 7.– ‒ Boleyn, Anna. Historisches Trauersp 8. (111) Ebda. n 2.– ‒ Feldpost. Rom. v. D. u. J. 2. Aufl. (2. Taus.) 8. (432) Ebda. 1887. n 6.–; geb. n 7.– ‒ In der Irre, Nov. 3. Aufl. 8. (371) Ebda. 1890. n 5.–; geb. n 6.– ‒ Rache und andere Novellen. 2. Aufl. 8. (336) Ebda. 1889 n 5.–; geb. n 6.– Dittmar, Frau Elise Caroline *Dittmar, Frau Elise Caroline, Hoboken, N. J. Amerika, geboren den 17. November 1853 in dem rheinhessischen Marktflecken Guntersblum. Von der Geburt an mutterlos, verlebte sie eine ernste Kindheit. Nach dem 1866 erfolgten Tode des Vaters, eines Lehrers, verliess E Heimat und Schule. Die Pläne des Verstorbenen und ihre eigenen heissen Wünsche blieben unerfüllt, trotz reichlicher Mittel wurde ihr nicht gestattet, eine höhere Bildungsanstalt zu besuchen – in der Familie ihres Onkels, eines höheren Staatsbeamten, und dann ihres Bruders, wurde ihre Erziehung vollendet. Früh zur Pflicht und zum Ernst des Lebens gereift, widmete sich E. der kommerziellen Carriere, trat in ein bedeutendes Geschäftshaus ein und übernahm schon im nächsten Jahre mit der Prokura dessen Oberleitung. Zu Beginn

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/176
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/176>, abgerufen am 04.07.2020.