Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Döppler, Frl. Mary]

#Döppler, Frl. Mary, Berlin W., Bülowstrasse 18, ist Malerin, in letzter Zeit auch schriftstellerisch thätig.

[Döring, Charlotte]

Döring, Charlotte, geb. Kilzer. Dichtergarten. Taschenbuch f. Frauen. 2. Aufl. 8. (448) Leipzig 1845, Kersten. 4.50; geb. 5.25; in engl. Einband m. Goldschn. 7.-

[Döring, Frau Hauptmann Elisabeth]

*Döring, Frau Hauptmann Elisabeth, geb. Schwarz, Stolzmütz, Kreis Leobschütz, ist am 7. Oktober 1852 als die Tochter eines Rittergutsbesitzers in Jordanowo in Posen geboren und wurde frühzeitig von ihrer älteren Stiefschwester auf Kunst und Litteratur hingewiesen. 1871 hat sie sich mit einem aus dem Felde zurückkehrenden Landwirt vermählt, und erst in späteren Jahren, um ihren Sinn von den täglichen Sorgen und Mühen abzulenken, zur Erholung alte litterarische Versuche wieder hervorgesucht. Sie hat Novellen, Erzählungen, Humoresken und andere kleine Arbeiten in Zeitungen veröffentlicht, so z.B. die Erzählung: "Ein Dämon" in Richard Tändlers "Litterarische Korrespondenz".

[Döring, Frl. Emilie]

*Döring, Frl. Emilie, Ps. Chr. Schlosser für Drama, Frankfurt a. M., Fichardstrasse 40, ist in Mannheim geboren.

- Aus Frankfurts Vergangenheit. 1893.

- Dich grüss' ich mein Frankfurt, Balladen aus Frankfurts Vergangenheit.

- Geschichte der alten Welt in zwei Bänden. I. Bd: Die älteren orientalischen Völker u. die Griechen. (237 m. 67 Abbildgn. u. 2 Karten.) II. Bd.: Die Römer. (189 m. 61 Abbildgn. u. 2 Karten)

- Hellas Geographie, Mythologie, Geschichte u. Kulturgeschichte von Alt-Griechenland. (456 m. H.) Frankfurt 1876, Diesterweg. Ist auch ins Engl. übers. n 3.80

- König Philipp. Trauersp. 1881.

- Lehrbuch der Geschichte d. alten Welt m. bes. Berücks. v. Mythologie, Kunst- u. Kulturgeschichte f. höhere Schulen. 2. (189 m. H. u. 2 Kart.) Frankfurt a. M. 1881, Diesterweg. n 1.80; 1. u. 2. T. n 4.-

[Döring, Frl. Katharina v.]

*Döring, Frl. Katharina v., Berlin, Kleiststrasse 5, ist am 11. Januar 1867 in Berlin geboren und hat verschiedene Artikel, Skizzen und Märchen veröffentlicht. 1895 erschien in der "Illustrierten Frauenzeitung" der Roman: "Der eitle Wacknitz".

- Capri. Skizzen u. Träumereien. 8. (137) Berlin 1896, A. Duncker. n 3.-; geb. n 4.-

[Doering, Maria]

Doering, Maria. Hauspoesie. Festsp. u. Gelegenheitsgedichte. Fremdes u. Eigenes. 16. (319) Bielefeld 1876, Velhagen & Klasing. n 3.-; geb. n 4.-

[Dörle, A.]

Dörle, A. Elisabeth. Eine Erzählg. aus den Zeiten der Kreuzzüge. Der reiferen Jugend u. dem Volke gewidmet. 3. Aufl. 8. (139) Straubing 1883, Volks- u. Jugendschriften-Verlag. 1.20

[Dohm, Frau Hedwig]

Dohm, Frau Hedwig, Berlin W., Thiergartenstrasse 19, die Witwe von Ernst Dohm, ehemaligem Redakteur des Kladderadatsch, ist am 20. September 1833 in Berlin geboren und in mehreren Schriften lebhaft für die Frauenemanzipation eingetreten.

- Der Frauen Natur u. Recht. 2. Aufl. 12. (365) Berlin 1893, F. Stahn. n 2.-

- Der Jesuitismus im Hausstande. Ein Beitrag zur Frauenfrage. 8. (227) Berlin 1873 Wedekind & Schwieger. n 3.-

- Der Seelenretter. Lustsp. 16. (51) Wien 1876, Wallishausser. n 1.80

- Die Ritter vom goldenen Kalb. Lustsp. in 1 Akt. 8. (50) Berlin 1879, Lassar. n -.90

- Die spanische National-Litteratur in ihrer geschichtlichen Entwickelung. In 12 Lfgn. 1.-5. Lfg. 8. (280 m. H.) Berlin 1865, Hempel. a n 1.-

- Dasselbe. 6.-11. (Schluss-) Lfg. 8. (281-608) Ebda. 1867. a n 1.-

- Die wissenschaftliche Emanzipation der Frau. 8. (188) Berlin 1874, Wedekind & Schwieger. n 3.-

[Döppler, Frl. Mary]

□Döppler, Frl. Mary, Berlin W., Bülowstrasse 18, ist Malerin, in letzter Zeit auch schriftstellerisch thätig.

[Döring, Charlotte]

Döring, Charlotte, geb. Kilzer. Dichtergarten. Taschenbuch f. Frauen. 2. Aufl. 8. (448) Leipzig 1845, Kersten. 4.50; geb. 5.25; in engl. Einband m. Goldschn. 7.–

[Döring, Frau Hauptmann Elisabeth]

*Döring, Frau Hauptmann Elisabeth, geb. Schwarz, Stolzmütz, Kreis Leobschütz, ist am 7. Oktober 1852 als die Tochter eines Rittergutsbesitzers in Jordanowo in Posen geboren und wurde frühzeitig von ihrer älteren Stiefschwester auf Kunst und Litteratur hingewiesen. 1871 hat sie sich mit einem aus dem Felde zurückkehrenden Landwirt vermählt, und erst in späteren Jahren, um ihren Sinn von den täglichen Sorgen und Mühen abzulenken, zur Erholung alte litterarische Versuche wieder hervorgesucht. Sie hat Novellen, Erzählungen, Humoresken und andere kleine Arbeiten in Zeitungen veröffentlicht, so z.B. die Erzählung: »Ein Dämon« in Richard Tändlers »Litterarische Korrespondenz«.

[Döring, Frl. Emilie]

*Döring, Frl. Emilie, Ps. Chr. Schlosser für Drama, Frankfurt a. M., Fichardstrasse 40, ist in Mannheim geboren.

‒ Aus Frankfurts Vergangenheit. 1893.

‒ Dich grüss' ich mein Frankfurt, Balladen aus Frankfurts Vergangenheit.

‒ Geschichte der alten Welt in zwei Bänden. I. Bd: Die älteren orientalischen Völker u. die Griechen. (237 m. 67 Abbildgn. u. 2 Karten.) II. Bd.: Die Römer. (189 m. 61 Abbildgn. u. 2 Karten)

‒ Hellas Geographie, Mythologie, Geschichte u. Kulturgeschichte von Alt-Griechenland. (456 m. H.) Frankfurt 1876, Diesterweg. Ist auch ins Engl. übers. n 3.80

‒ König Philipp. Trauersp. 1881.

‒ Lehrbuch der Geschichte d. alten Welt m. bes. Berücks. v. Mythologie, Kunst- u. Kulturgeschichte f. höhere Schulen. 2. (189 m. H. u. 2 Kart.) Frankfurt a. M. 1881, Diesterweg. n 1.80; 1. u. 2. T. n 4.–

[Döring, Frl. Katharina v.]

*Döring, Frl. Katharina v., Berlin, Kleiststrasse 5, ist am 11. Januar 1867 in Berlin geboren und hat verschiedene Artikel, Skizzen und Märchen veröffentlicht. 1895 erschien in der »Illustrierten Frauenzeitung« der Roman: »Der eitle Wacknitz«.

‒ Capri. Skizzen u. Träumereien. 8. (137) Berlin 1896, A. Duncker. n 3.–; geb. n 4.–

[Doering, Maria]

Doering, Maria. Hauspoesie. Festsp. u. Gelegenheitsgedichte. Fremdes u. Eigenes. 16. (319) Bielefeld 1876, Velhagen & Klasing. n 3.–; geb. n 4.–

[Dörle, A.]

Dörle, A. Elisabeth. Eine Erzählg. aus den Zeiten der Kreuzzüge. Der reiferen Jugend u. dem Volke gewidmet. 3. Aufl. 8. (139) Straubing 1883, Volks- u. Jugendschriften-Verlag. 1.20

[Dohm, Frau Hedwig]

Dohm, Frau Hedwig, Berlin W., Thiergartenstrasse 19, die Witwe von Ernst Dohm, ehemaligem Redakteur des Kladderadatsch, ist am 20. September 1833 in Berlin geboren und in mehreren Schriften lebhaft für die Frauenemanzipation eingetreten.

‒ Der Frauen Natur u. Recht. 2. Aufl. 12. (365) Berlin 1893, F. Stahn. n 2.–

‒ Der Jesuitismus im Hausstande. Ein Beitrag zur Frauenfrage. 8. (227) Berlin 1873 Wedekind & Schwieger. n 3.–

‒ Der Seelenretter. Lustsp. 16. (51) Wien 1876, Wallishausser. n 1.80

‒ Die Ritter vom goldenen Kalb. Lustsp. in 1 Akt. 8. (50) Berlin 1879, Lassar. n –.90

‒ Die spanische National-Litteratur in ihrer geschichtlichen Entwickelung. In 12 Lfgn. 1.–5. Lfg. 8. (280 m. H.) Berlin 1865, Hempel. à n 1.–

‒ Dasselbe. 6.–11. (Schluss-) Lfg. 8. (281–608) Ebda. 1867. à n 1.–

‒ Die wissenschaftliche Emanzipation der Frau. 8. (188) Berlin 1874, Wedekind & Schwieger. n 3.–

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0180"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Döppler, Frl. Mary</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Döppler,</hi> Frl. Mary, Berlin W., Bülowstrasse 18, ist Malerin, in letzter Zeit auch schriftstellerisch thätig.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Döring, Charlotte</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Döring,</hi> Charlotte, geb. Kilzer. Dichtergarten. Taschenbuch f. Frauen. 2. Aufl. 8. (448) Leipzig 1845, Kersten. 4.50; geb. 5.25; in engl. Einband m. Goldschn. 7.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Döring, Frau Hauptmann Elisabeth</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Döring,</hi> Frau Hauptmann Elisabeth, geb. Schwarz, Stolzmütz, Kreis Leobschütz, ist am 7. Oktober 1852 als die Tochter eines Rittergutsbesitzers in Jordanowo in Posen geboren und wurde frühzeitig von ihrer älteren Stiefschwester auf Kunst und Litteratur hingewiesen. 1871 hat sie sich mit einem aus dem Felde zurückkehrenden Landwirt vermählt, und erst in späteren Jahren, um ihren Sinn von den täglichen Sorgen und Mühen abzulenken, zur Erholung alte litterarische Versuche wieder hervorgesucht. Sie hat Novellen, Erzählungen, Humoresken und andere kleine Arbeiten in Zeitungen veröffentlicht, so z.B. die Erzählung: »Ein Dämon« in Richard Tändlers »Litterarische Korrespondenz«.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Döring, Frl. Emilie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Döring,</hi> Frl. Emilie, Ps. Chr. Schlosser für Drama, Frankfurt a. M., Fichardstrasse 40, ist in Mannheim geboren.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aus Frankfurts Vergangenheit. 1893.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dich grüss' ich mein Frankfurt, Balladen aus Frankfurts Vergangenheit.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Geschichte der alten Welt in zwei Bänden. I. Bd: Die älteren orientalischen Völker u. die Griechen. (237 m. 67 Abbildgn. u. 2 Karten.) II. Bd.: Die Römer. (189 m. 61 Abbildgn. u. 2 Karten)</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hellas Geographie, Mythologie, Geschichte u. Kulturgeschichte von Alt-Griechenland. (456 m. H.) Frankfurt 1876, Diesterweg. Ist auch ins Engl. übers. n 3.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; König Philipp. Trauersp. 1881.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Lehrbuch der Geschichte d. alten Welt m. bes. Berücks. v. Mythologie, Kunst- u. Kulturgeschichte f. höhere Schulen. 2. (189 m. H. u. 2 Kart.) Frankfurt a. M. 1881, Diesterweg. n 1.80; 1. u. 2. T. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Döring, Frl. Katharina v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Döring,</hi> Frl. Katharina v., Berlin, Kleiststrasse 5, ist am 11. Januar 1867 in Berlin geboren und hat verschiedene Artikel, Skizzen und Märchen veröffentlicht. 1895 erschien in der »Illustrierten Frauenzeitung« der Roman: »Der eitle Wacknitz«.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Capri. Skizzen u. Träumereien. 8. (137) Berlin 1896, A. Duncker. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Doering, Maria</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Doering,</hi> Maria. Hauspoesie. Festsp. u. Gelegenheitsgedichte. Fremdes u. Eigenes. 16. (319) Bielefeld 1876, Velhagen &amp; Klasing. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Dörle, A.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Dörle,</hi> A. Elisabeth. Eine Erzählg. aus den Zeiten der Kreuzzüge. Der reiferen Jugend u. dem Volke gewidmet. 3. Aufl. 8. (139) Straubing 1883, Volks- u. Jugendschriften-Verlag. 1.20</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Dohm, Frau Hedwig</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Dohm,</hi> Frau Hedwig, Berlin W., Thiergartenstrasse 19, die Witwe von Ernst Dohm, ehemaligem Redakteur des Kladderadatsch, ist am 20. September 1833 in Berlin geboren und in mehreren Schriften lebhaft für die Frauenemanzipation eingetreten.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Frauen Natur u. Recht. 2. Aufl. 12. (365) Berlin 1893, F. Stahn. n 2.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Jesuitismus im Hausstande. Ein Beitrag zur Frauenfrage. 8. (227) Berlin 1873 Wedekind &amp; Schwieger. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Seelenretter. Lustsp. 16. (51) Wien 1876, Wallishausser. n 1.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Ritter vom goldenen Kalb. Lustsp. in 1 Akt. 8. (50) Berlin 1879, Lassar. n &#x2013;.90</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die spanische National-Litteratur in ihrer geschichtlichen Entwickelung. In 12 Lfgn. 1.&#x2013;5. Lfg. 8. (280 m. H.) Berlin 1865, Hempel. à n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 6.&#x2013;11. (Schluss-) Lfg. 8. (281&#x2013;608) Ebda. 1867. à n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die wissenschaftliche Emanzipation der Frau. 8. (188) Berlin 1874, Wedekind &amp; Schwieger. n 3.&#x2013;  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0180] Döppler, Frl. Mary □Döppler, Frl. Mary, Berlin W., Bülowstrasse 18, ist Malerin, in letzter Zeit auch schriftstellerisch thätig. Döring, Charlotte Döring, Charlotte, geb. Kilzer. Dichtergarten. Taschenbuch f. Frauen. 2. Aufl. 8. (448) Leipzig 1845, Kersten. 4.50; geb. 5.25; in engl. Einband m. Goldschn. 7.– Döring, Frau Hauptmann Elisabeth *Döring, Frau Hauptmann Elisabeth, geb. Schwarz, Stolzmütz, Kreis Leobschütz, ist am 7. Oktober 1852 als die Tochter eines Rittergutsbesitzers in Jordanowo in Posen geboren und wurde frühzeitig von ihrer älteren Stiefschwester auf Kunst und Litteratur hingewiesen. 1871 hat sie sich mit einem aus dem Felde zurückkehrenden Landwirt vermählt, und erst in späteren Jahren, um ihren Sinn von den täglichen Sorgen und Mühen abzulenken, zur Erholung alte litterarische Versuche wieder hervorgesucht. Sie hat Novellen, Erzählungen, Humoresken und andere kleine Arbeiten in Zeitungen veröffentlicht, so z.B. die Erzählung: »Ein Dämon« in Richard Tändlers »Litterarische Korrespondenz«. Döring, Frl. Emilie *Döring, Frl. Emilie, Ps. Chr. Schlosser für Drama, Frankfurt a. M., Fichardstrasse 40, ist in Mannheim geboren. ‒ Aus Frankfurts Vergangenheit. 1893. ‒ Dich grüss' ich mein Frankfurt, Balladen aus Frankfurts Vergangenheit. ‒ Geschichte der alten Welt in zwei Bänden. I. Bd: Die älteren orientalischen Völker u. die Griechen. (237 m. 67 Abbildgn. u. 2 Karten.) II. Bd.: Die Römer. (189 m. 61 Abbildgn. u. 2 Karten) ‒ Hellas Geographie, Mythologie, Geschichte u. Kulturgeschichte von Alt-Griechenland. (456 m. H.) Frankfurt 1876, Diesterweg. Ist auch ins Engl. übers. n 3.80 ‒ König Philipp. Trauersp. 1881. ‒ Lehrbuch der Geschichte d. alten Welt m. bes. Berücks. v. Mythologie, Kunst- u. Kulturgeschichte f. höhere Schulen. 2. (189 m. H. u. 2 Kart.) Frankfurt a. M. 1881, Diesterweg. n 1.80; 1. u. 2. T. n 4.– Döring, Frl. Katharina v. *Döring, Frl. Katharina v., Berlin, Kleiststrasse 5, ist am 11. Januar 1867 in Berlin geboren und hat verschiedene Artikel, Skizzen und Märchen veröffentlicht. 1895 erschien in der »Illustrierten Frauenzeitung« der Roman: »Der eitle Wacknitz«. ‒ Capri. Skizzen u. Träumereien. 8. (137) Berlin 1896, A. Duncker. n 3.–; geb. n 4.– Doering, Maria Doering, Maria. Hauspoesie. Festsp. u. Gelegenheitsgedichte. Fremdes u. Eigenes. 16. (319) Bielefeld 1876, Velhagen & Klasing. n 3.–; geb. n 4.– Dörle, A. Dörle, A. Elisabeth. Eine Erzählg. aus den Zeiten der Kreuzzüge. Der reiferen Jugend u. dem Volke gewidmet. 3. Aufl. 8. (139) Straubing 1883, Volks- u. Jugendschriften-Verlag. 1.20 Dohm, Frau Hedwig Dohm, Frau Hedwig, Berlin W., Thiergartenstrasse 19, die Witwe von Ernst Dohm, ehemaligem Redakteur des Kladderadatsch, ist am 20. September 1833 in Berlin geboren und in mehreren Schriften lebhaft für die Frauenemanzipation eingetreten. ‒ Der Frauen Natur u. Recht. 2. Aufl. 12. (365) Berlin 1893, F. Stahn. n 2.– ‒ Der Jesuitismus im Hausstande. Ein Beitrag zur Frauenfrage. 8. (227) Berlin 1873 Wedekind & Schwieger. n 3.– ‒ Der Seelenretter. Lustsp. 16. (51) Wien 1876, Wallishausser. n 1.80 ‒ Die Ritter vom goldenen Kalb. Lustsp. in 1 Akt. 8. (50) Berlin 1879, Lassar. n –.90 ‒ Die spanische National-Litteratur in ihrer geschichtlichen Entwickelung. In 12 Lfgn. 1.–5. Lfg. 8. (280 m. H.) Berlin 1865, Hempel. à n 1.– ‒ Dasselbe. 6.–11. (Schluss-) Lfg. 8. (281–608) Ebda. 1867. à n 1.– ‒ Die wissenschaftliche Emanzipation der Frau. 8. (188) Berlin 1874, Wedekind & Schwieger. n 3.–

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/180
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/180>, abgerufen am 10.07.2020.