Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

leitet. Unter Pseudonym hat sie in verschiedenen katholischen Zeitschriften geschrieben, auch viele pädagogische Passus für Rolfus' Encyklopädie ausgearbeitet.

- Die Aufgabe der höheren Mädchenschule in ihrem Unterschiede von Knabenschulen. 8. (35) Donauwörth 1884, Auer. n -.60

[Fern, Ludwig]

Fern, Ludwig. Biographie s. Luise Bernhardi, s. auch Luise Firle, weitere Werke s. auch Nachtrag, Luise Bernhardi.

- Arabische Erzählungen. 2. Aufl. 12. (256 m. Illustr.) Kreuznach 1884, Voigtländers Verlag. geb. 2.50

- Dasselbe. 12. 2 Tle. (256) Ebda. -.75; geb. 1.-

- Die Alchemisten. 12. (128) Berlin 1878, Wallroth. -.75; geb. 1.-

- Die Geisterwelt, eine Schatzkammer des Wunderglaubens. (576) 1869, Hofbuchhändler Hollstein. Erschien ohne Namen.

- Die Sicilianische Vesper. Berlin 1878, Wallroth.

- Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. -.75; geb. 1.-

- Manfred v. Tarent. Berlin 1878, Wallroth.

- Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. -.75; geb. 1.-

[Fernhain, Elise v.]

Fernhain, Elise v. Bilder aus dem Alltagsleben. Nov. 8. (147) Hannover 1882, Norddeutsche Verlags-Anstalt. n 2.25; geb. nn 3.25

- Bis jenseits des Weltmeers. Erzählg. fürs Volk. 16. (314) Eisleben 1887. Christl. Verein im nördl. Deutschland. geb. -.80

- Saat und Ernte. Erzählg. aus der Gegenwart. 8. (195) Breslau 1879, Dülfer. n 2.50

- Ungetauft. Ein Bild a. d. Vergangenheit f. d. Gegenwart. 8. (248) Norden, 1880., Soltau. n 2.50

- Dasselbe. Neue Ausg. 8 (248) Ebda. 1890. n 1.-; geb. n 1.50

- Zur elften Stunde. Eine Erzählg. fürs Volk. Gekrönte Preisschrift d. internationalen Vereins f. Sonntagsheiligung in Genf. 12. (250) Eisleben 1881, Christi. Verein im nördl. Deutschland. geb. -.90

[Ferra, A.]

Ferra, A. s. Anna Fränckel.

[Feuerbach, Eleonor]

Feuerbach, Eleonor, Tochter des Philosophen.

- Leben und Wirken A. v. Feuerbachs. 2 Bde. 1852.

[Feuerbach, Emilie]

Feuerbach, Emilie. Was die Grossmutter den Kindern erzählt. Ein neues Märchenbuch. 8. (125 m. I L.) Freiburg 1868, R. Mayer. geb. 1.50

[Feuerbach, Henriette]

Feuerbach, Henriette, geb. Heydenreich, Witwe des berühmten Archäologen Professor Dr. Anselm Feuerbach, ist gestorben im Jahre 1892 zu Freiburg i. Br.

- Uz und Cronegk. Zwei fränk. Dichter aus dem vorigen Jahrh. Ein biograph. Versuch. 8. (196) Leipzig 1866, Engelmann. 2.75

[Fiala, Louise]

Fiala, Louise. Die moderne Wiener Küche. 4. Aufl. 8. (211) Wien 1888, Kravani. geb. n 3.20

- Dasselbe. 5. Aufl. 8. (303) Wien 1892 (Linz, E. Mareis). geb. 4.-

[Fickert, Auguste]

*Fickert, Auguste, Wien XVIII. Whrg., Haizingergasse 6, geboren 25. Mai 1855 zu Wien, ist Kommunallehrerin, Vorsitzende des von ihr im Jahre 1893 gegründeten Allgemeinen österreichischen Frauenvereins. Sie ist schriftstellerisch im Gebiete der Frauensache thätig. Vom Jahre 1893 bis zum Sommer 1898 redigierte sie "Das Recht der Frau", Beiblatt zu der in Wien von der demokratischen Partei herausgegebenen "Volksstimme", die nun in andere Hände überging. Das "Recht der Frau" das vollständig unabhängig war, brachte ausser diversen Artikeln über die Frauenfrage, die Mitteilungen aus dem Allgemeinen österreichischen Frauenverein, der

leitet. Unter Pseudonym hat sie in verschiedenen katholischen Zeitschriften geschrieben, auch viele pädagogische Passus für Rolfus' Encyklopädie ausgearbeitet.

‒ Die Aufgabe der höheren Mädchenschule in ihrem Unterschiede von Knabenschulen. 8. (35) Donauwörth 1884, Auer. n –.60

[Fern, Ludwig]

Fern, Ludwig. Biographie s. Luise Bernhardi, s. auch Luise Firlé, weitere Werke s. auch Nachtrag, Luise Bernhardi.

‒ Arabische Erzählungen. 2. Aufl. 12. (256 m. Illustr.) Kreuznach 1884, Voigtländers Verlag. geb. 2.50

‒ Dasselbe. 12. 2 Tle. (256) Ebda. –.75; geb. 1.–

‒ Die Alchemisten. 12. (128) Berlin 1878, Wallroth. –.75; geb. 1.–

‒ Die Geisterwelt, eine Schatzkammer des Wunderglaubens. (576) 1869, Hofbuchhändler Hollstein. Erschien ohne Namen.

‒ Die Sicilianische Vesper. Berlin 1878, Wallroth.

‒ Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. –.75; geb. 1.–

‒ Manfred v. Tarent. Berlin 1878, Wallroth.

‒ Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. –.75; geb. 1.–

[Fernhain, Elise v.]

Fernhain, Elise v. Bilder aus dem Alltagsleben. Nov. 8. (147) Hannover 1882, Norddeutsche Verlags-Anstalt. n 2.25; geb. nn 3.25

‒ Bis jenseits des Weltmeers. Erzählg. fürs Volk. 16. (314) Eisleben 1887. Christl. Verein im nördl. Deutschland. geb. –.80

‒ Saat und Ernte. Erzählg. aus der Gegenwart. 8. (195) Breslau 1879, Dülfer. n 2.50

‒ Ungetauft. Ein Bild a. d. Vergangenheit f. d. Gegenwart. 8. (248) Norden, 1880., Soltau. n 2.50

‒ Dasselbe. Neue Ausg. 8 (248) Ebda. 1890. n 1.–; geb. n 1.50

‒ Zur elften Stunde. Eine Erzählg. fürs Volk. Gekrönte Preisschrift d. internationalen Vereins f. Sonntagsheiligung in Genf. 12. (250) Eisleben 1881, Christi. Verein im nördl. Deutschland. geb. –.90

[Ferra, A.]

Ferra, A. s. Anna Fränckel.

[Feuerbach, Eleonor]

Feuerbach, Eleonor, Tochter des Philosophen.

‒ Leben und Wirken A. v. Feuerbachs. 2 Bde. 1852.

[Feuerbach, Emilie]

Feuerbach, Emilie. Was die Grossmutter den Kindern erzählt. Ein neues Märchenbuch. 8. (125 m. I L.) Freiburg 1868, R. Mayer. geb. 1.50

[Feuerbach, Henriette]

Feuerbach, Henriette, geb. Heydenreich, Witwe des berühmten Archäologen Professor Dr. Anselm Feuerbach, ist gestorben im Jahre 1892 zu Freiburg i. Br.

‒ Uz und Cronegk. Zwei fränk. Dichter aus dem vorigen Jahrh. Ein biograph. Versuch. 8. (196) Leipzig 1866, Engelmann. 2.75

[Fiala, Louise]

Fiala, Louise. Die moderne Wiener Küche. 4. Aufl. 8. (211) Wien 1888, Kravani. geb. n 3.20

‒ Dasselbe. 5. Aufl. 8. (303) Wien 1892 (Linz, E. Mareis). geb. 4.–

[Fickert, Auguste]

*Fickert, Auguste, Wien XVIII. Whrg., Haizingergasse 6, geboren 25. Mai 1855 zu Wien, ist Kommunallehrerin, Vorsitzende des von ihr im Jahre 1893 gegründeten Allgemeinen österreichischen Frauenvereins. Sie ist schriftstellerisch im Gebiete der Frauensache thätig. Vom Jahre 1893 bis zum Sommer 1898 redigierte sie »Das Recht der Frau«, Beiblatt zu der in Wien von der demokratischen Partei herausgegebenen »Volksstimme«, die nun in andere Hände überging. Das »Recht der Frau« das vollständig unabhängig war, brachte ausser diversen Artikeln über die Frauenfrage, die Mitteilungen aus dem Allgemeinen österreichischen Frauenverein, der

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0229"/>
leitet. Unter Pseudonym hat sie in verschiedenen katholischen Zeitschriften geschrieben, auch viele pädagogische Passus für Rolfus' Encyklopädie ausgearbeitet.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Aufgabe der höheren Mädchenschule in ihrem Unterschiede von Knabenschulen. 8. (35) Donauwörth 1884, Auer. n &#x2013;.60</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Fern, Ludwig</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Fern,</hi> Ludwig. <hi rendition="#g">Biographie s. Luise Bernhardi, s. auch Luise Firlé, weitere Werke s. auch Nachtrag, Luise Bernhardi</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Arabische Erzählungen. 2. Aufl. 12. (256 m. Illustr.) Kreuznach 1884, Voigtländers Verlag. geb. 2.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 12. 2 Tle. (256) Ebda. &#x2013;.75; geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Alchemisten. 12. (128) Berlin 1878, Wallroth. &#x2013;.75; geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Geisterwelt, eine Schatzkammer des Wunderglaubens. (576) 1869, Hofbuchhändler Hollstein. Erschien ohne Namen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Sicilianische Vesper. Berlin 1878, Wallroth.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. &#x2013;.75; geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Manfred v. Tarent. Berlin 1878, Wallroth.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. &#x2013;.75; geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Fernhain, Elise v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Fernhain,</hi> Elise v. Bilder aus dem Alltagsleben. Nov. 8. (147) Hannover 1882, Norddeutsche Verlags-Anstalt. n 2.25; geb. nn 3.25</p><lb/>
        <p>&#x2012; Bis jenseits des Weltmeers. Erzählg. fürs Volk. 16. (314) Eisleben 1887. Christl. Verein im nördl. Deutschland. geb. &#x2013;.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; Saat und Ernte. Erzählg. aus der Gegenwart. 8. (195) Breslau 1879, Dülfer. n 2.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ungetauft. Ein Bild a. d. Vergangenheit f. d. Gegenwart. 8. (248) Norden, 1880., Soltau. n 2.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. Neue Ausg. 8 (248) Ebda. 1890. n 1.&#x2013;; geb. n 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Zur elften Stunde. Eine Erzählg. fürs Volk. Gekrönte Preisschrift d. internationalen Vereins f. Sonntagsheiligung in Genf. 12. (250) Eisleben 1881, Christi. Verein im nördl. Deutschland. geb. &#x2013;.90</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Ferra, A.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Ferra,</hi> A. s. <hi rendition="#g">Anna Fränckel</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Feuerbach, Eleonor</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Feuerbach,</hi> Eleonor, Tochter des Philosophen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Leben und Wirken A. v. Feuerbachs. 2 Bde. 1852.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Feuerbach, Emilie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Feuerbach,</hi> Emilie. Was die Grossmutter den Kindern erzählt. Ein neues Märchenbuch. 8. (125 m. I L.) Freiburg 1868, R. Mayer. geb. 1.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Feuerbach, Henriette</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Feuerbach,</hi> Henriette, geb. Heydenreich, Witwe des berühmten Archäologen Professor Dr. Anselm Feuerbach, ist gestorben im Jahre 1892 zu Freiburg i. Br.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Uz und Cronegk. Zwei fränk. Dichter aus dem vorigen Jahrh. Ein biograph. Versuch. 8. (196) Leipzig 1866, Engelmann. 2.75</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Fiala, Louise</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Fiala,</hi> Louise. Die moderne Wiener Küche. 4. Aufl. 8. (211) Wien 1888, Kravani. geb. n 3.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 5. Aufl. 8. (303) Wien 1892 (Linz, E. Mareis). geb. 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Fickert, Auguste</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Fickert,</hi> Auguste, Wien XVIII. Whrg., Haizingergasse 6, geboren 25. Mai 1855 zu Wien, ist Kommunallehrerin, Vorsitzende des von ihr im Jahre 1893 gegründeten Allgemeinen österreichischen Frauenvereins. Sie ist schriftstellerisch im Gebiete der Frauensache thätig. Vom Jahre 1893 bis zum Sommer 1898 redigierte sie »Das Recht der Frau«, Beiblatt zu der in Wien von der demokratischen Partei herausgegebenen »Volksstimme«, die nun in andere Hände überging. Das »Recht der Frau« das vollständig unabhängig war, brachte ausser diversen Artikeln über die Frauenfrage, die Mitteilungen aus dem Allgemeinen österreichischen Frauenverein, der
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0229] leitet. Unter Pseudonym hat sie in verschiedenen katholischen Zeitschriften geschrieben, auch viele pädagogische Passus für Rolfus' Encyklopädie ausgearbeitet. ‒ Die Aufgabe der höheren Mädchenschule in ihrem Unterschiede von Knabenschulen. 8. (35) Donauwörth 1884, Auer. n –.60 Fern, Ludwig Fern, Ludwig. Biographie s. Luise Bernhardi, s. auch Luise Firlé, weitere Werke s. auch Nachtrag, Luise Bernhardi. ‒ Arabische Erzählungen. 2. Aufl. 12. (256 m. Illustr.) Kreuznach 1884, Voigtländers Verlag. geb. 2.50 ‒ Dasselbe. 12. 2 Tle. (256) Ebda. –.75; geb. 1.– ‒ Die Alchemisten. 12. (128) Berlin 1878, Wallroth. –.75; geb. 1.– ‒ Die Geisterwelt, eine Schatzkammer des Wunderglaubens. (576) 1869, Hofbuchhändler Hollstein. Erschien ohne Namen. ‒ Die Sicilianische Vesper. Berlin 1878, Wallroth. ‒ Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. –.75; geb. 1.– ‒ Manfred v. Tarent. Berlin 1878, Wallroth. ‒ Dasselbe. 2. Aufl. 12. (128) Kreuznach, Voigtländers Verlag. –.75; geb. 1.– Fernhain, Elise v. Fernhain, Elise v. Bilder aus dem Alltagsleben. Nov. 8. (147) Hannover 1882, Norddeutsche Verlags-Anstalt. n 2.25; geb. nn 3.25 ‒ Bis jenseits des Weltmeers. Erzählg. fürs Volk. 16. (314) Eisleben 1887. Christl. Verein im nördl. Deutschland. geb. –.80 ‒ Saat und Ernte. Erzählg. aus der Gegenwart. 8. (195) Breslau 1879, Dülfer. n 2.50 ‒ Ungetauft. Ein Bild a. d. Vergangenheit f. d. Gegenwart. 8. (248) Norden, 1880., Soltau. n 2.50 ‒ Dasselbe. Neue Ausg. 8 (248) Ebda. 1890. n 1.–; geb. n 1.50 ‒ Zur elften Stunde. Eine Erzählg. fürs Volk. Gekrönte Preisschrift d. internationalen Vereins f. Sonntagsheiligung in Genf. 12. (250) Eisleben 1881, Christi. Verein im nördl. Deutschland. geb. –.90 Ferra, A. Ferra, A. s. Anna Fränckel. Feuerbach, Eleonor Feuerbach, Eleonor, Tochter des Philosophen. ‒ Leben und Wirken A. v. Feuerbachs. 2 Bde. 1852. Feuerbach, Emilie Feuerbach, Emilie. Was die Grossmutter den Kindern erzählt. Ein neues Märchenbuch. 8. (125 m. I L.) Freiburg 1868, R. Mayer. geb. 1.50 Feuerbach, Henriette Feuerbach, Henriette, geb. Heydenreich, Witwe des berühmten Archäologen Professor Dr. Anselm Feuerbach, ist gestorben im Jahre 1892 zu Freiburg i. Br. ‒ Uz und Cronegk. Zwei fränk. Dichter aus dem vorigen Jahrh. Ein biograph. Versuch. 8. (196) Leipzig 1866, Engelmann. 2.75 Fiala, Louise Fiala, Louise. Die moderne Wiener Küche. 4. Aufl. 8. (211) Wien 1888, Kravani. geb. n 3.20 ‒ Dasselbe. 5. Aufl. 8. (303) Wien 1892 (Linz, E. Mareis). geb. 4.– Fickert, Auguste *Fickert, Auguste, Wien XVIII. Whrg., Haizingergasse 6, geboren 25. Mai 1855 zu Wien, ist Kommunallehrerin, Vorsitzende des von ihr im Jahre 1893 gegründeten Allgemeinen österreichischen Frauenvereins. Sie ist schriftstellerisch im Gebiete der Frauensache thätig. Vom Jahre 1893 bis zum Sommer 1898 redigierte sie »Das Recht der Frau«, Beiblatt zu der in Wien von der demokratischen Partei herausgegebenen »Volksstimme«, die nun in andere Hände überging. Das »Recht der Frau« das vollständig unabhängig war, brachte ausser diversen Artikeln über die Frauenfrage, die Mitteilungen aus dem Allgemeinen österreichischen Frauenverein, der

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/229
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/229>, abgerufen am 10.07.2020.