Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Amalie, Prinzessin von Sachsen]

Amalie, Prinzessin von Sachsen (Amalie Heiter). Die Stieftochter. Lustsp. m. engl. Anmerkgn. versehen v. W. Fiebig. 8. (136) Gera 1879, Amthor. n 1.-

- Original-Beiträge zur deutschen Schaubühne. V. Die Unbelesene. Lustsp. - Pflicht u. Liebe. Schausp. - 8. (380) Dresden 1841, Arnoldische Buchh. kart. a 7.- Zum Besten des Frauenvereins in Dresden.

[Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein]

Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein. Bilder aus der Märchenwelt. 2. Aufl. 16. (126). Darmstadt 1864. Köhler's Verl. cart. n - 20; geb. 1.-

- Eglantine. Rom. 1852.

- Frühling-, Sommer-, Herbst- u. Winterliebe. 1853.

- Moderne Wohlthätigkeit. Erzählg. 2. (Titel-) Aufl. 8. (152) (1883) 1896. Dresden, H. Minden. Die 1. Aufl. erschien anonym. n 2.-

[Amalie, Tante]

Amalie, Tante. ABC der Kinderspiele. Was wir spielen im Freien, allein und in Reihen, das find'st du genug schlag' auf nur das Buch. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (15) Leipzig 1883, Opetz. kart. -.75

- ABC der Spielsachen. Spielzeug alt und neu, richtig in der Reih', nach dem Alphabet, in dem Büchlein steht. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (19) Ebda. kart. -.75

- Aus der Zauberwelt. Seltsame Geschichten f. Kinder von 5-10 Jahren. Mit 6 Farbendr.-Bildern. 4. (17) Ebda. kart. -.75

[Amanda, Tante]

Amanda, Tante, s. Amanda Hoppe.

- Der kleine Frieder. Erzählgn., Märchen u. Lieder. Mit 8 lith. u. kol. Bildern von Th. Hosemann. 8. (VIII, 224) Berlin 1847, Winkelmann & Söhne. geb. 3.-

- Dasselbe. Neue Ausgabe. 8. (VII, 160 m. farb. Titelbild.) Kiel 1892, Lipsius & Tischer. geb. 2.40

- Die Geschichte von den klugen Mäuslein. 8. (60) Berlin 1849, Simion. kart. 1.50

- Eine Häschengeschichte. 5. Aufl. Mit 4 Bildern vou Gust. Annemüller. 8. (20) Berlin 1895, Winkelmann & Söhne. n 1.-

- Eine Häschen- u. eine Kätzchengeschichte. Pracht-Ausg. mit 8 Farbenbildern von Th. Hosemann. 4. (52) Ebda. 1873.

- Mariechens kleines rotes Buch. 16. (24) Greifswald 1851, Kochs Verl. kart. n 1.-

- Prinz Issy. Eine Geschichte treu nach dem Leben erzählt. 16. (48 m. eingedr. H. u. 1 Htaf.) Wittenberg 1869, Koelling. kart. n -.50

- Prinz Issy. Eine wunderliche u. lehrreiche Erzählg. f. d. Kinderwelt als Weihnachtsgabe. 2. Aufl. mit einem lith. Titelbild in Farbendr. 16. (48) Ebda. 1869. kart. n -.80, geb. 1.50

[Amber]

Amber, Biographie s. Mathilde Berensmann.

[Ambros, Karoline v.]

Ambros, Karoline v., Wien I, Nicolaigasse 1.

- Weib u. Lehrberuf. 8. (24) Wien 1896, H. Kirsch. n -.40

[Ambrosius, Frau Joh.]

Ambrosius, Frau Joh. Biographie s. Johanna Voigt. Gedichte mit Einleitung von Karl Schrattenthal. 25. Aufl. 8. (XVI, 123) Königsberg, Ostpr. 1896, F. Beyer. n 3.-, geb. m. Goldschn. 4.-

- Gedichte. II. Teil. 8. Ebda. 1897. n 3.-, geb. m. Goldschn. n 4.-

[Amelung, Franziska]

Amelung, Franziska. Ein Leben dienender Liebe. 8. (24) Hamburg, Demler. n -.50

[Amelung, Frau Leopoldine]

Amelung, Frau Leopoldine. Illustr. Handbuch der Kochkunst. (V, XLV, 576 mit Abbildgn.) Leipzig, O. Spamer. n 6.-, geb. in Leinw. n 7.50

[Amely]

Amely. Biographie s. E. v. Dincklage-Campe.

[Amerlan, Frl. Frieda]

*Amerlan, Frl. Frieda, Stiftsdame zu Dahme, geboren in Angermünde den 19. März 1841. Das kleine uckermärkische Städtchen besass damals nur eine Elementarschule, auf deren Unterricht sie hauptsächlich beschränkt blieb. Ausser französischen Stunden bei einem alten Fräulein, welches in ihrer Jugend als Kammerjungfer mit vornehmen Leuten auf Reisen gewesen war, und ausser gelegentlichen Privatstunden bei jungen Kandidaten, die des Examen halber das kleine Landstädtchen aufsuchten, verdankt sie den meisten geistigen Gewinn dem mit den besten Werken ausgestatteten Bücherschranke ihres Vaters. Die erste Anregung zum Aufschreiben und in Druckgeben

[Amalie, Prinzessin von Sachsen]

Amalie, Prinzessin von Sachsen (Amalie Heiter). Die Stieftochter. Lustsp. m. engl. Anmerkgn. versehen v. W. Fiebig. 8. (136) Gera 1879, Amthor. n 1.–

‒ Original-Beiträge zur deutschen Schaubühne. V. Die Unbelesene. Lustsp. – Pflicht u. Liebe. Schausp. – 8. (380) Dresden 1841, Arnoldische Buchh. kart. à 7.– Zum Besten des Frauenvereins in Dresden.

[Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein]

Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein. Bilder aus der Märchenwelt. 2. Aufl. 16. (126). Darmstadt 1864. Köhler's Verl. cart. n – 20; geb. 1.–

‒ Eglantine. Rom. 1852.

‒ Frühling-, Sommer-, Herbst- u. Winterliebe. 1853.

‒ Moderne Wohlthätigkeit. Erzählg. 2. (Titel-) Aufl. 8. (152) (1883) 1896. Dresden, H. Minden. Die 1. Aufl. erschien anonym. n 2.–

[Amalie, Tante]

Amalie, Tante. ABC der Kinderspiele. Was wir spielen im Freien, allein und in Reihen, das find'st du genug schlag' auf nur das Buch. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (15) Leipzig 1883, Opetz. kart. –.75

‒ ABC der Spielsachen. Spielzeug alt und neu, richtig in der Reih', nach dem Alphabet, in dem Büchlein steht. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (19) Ebda. kart. –.75

‒ Aus der Zauberwelt. Seltsame Geschichten f. Kinder von 5–10 Jahren. Mit 6 Farbendr.-Bildern. 4. (17) Ebda. kart. –.75

[Amanda, Tante]

Amanda, Tante, s. Amanda Hoppe.

‒ Der kleine Frieder. Erzählgn., Märchen u. Lieder. Mit 8 lith. u. kol. Bildern von Th. Hosemann. 8. (VIII, 224) Berlin 1847, Winkelmann & Söhne. geb. 3.–

‒ Dasselbe. Neue Ausgabe. 8. (VII, 160 m. farb. Titelbild.) Kiel 1892, Lipsius & Tischer. geb. 2.40

‒ Die Geschichte von den klugen Mäuslein. 8. (60) Berlin 1849, Simion. kart. 1.50

‒ Eine Häschengeschichte. 5. Aufl. Mit 4 Bildern vou Gust. Annemüller. 8. (20) Berlin 1895, Winkelmann & Söhne. n 1.–

‒ Eine Häschen- u. eine Kätzchengeschichte. Pracht-Ausg. mit 8 Farbenbildern von Th. Hosemann. 4. (52) Ebda. 1873.

‒ Mariechens kleines rotes Buch. 16. (24) Greifswald 1851, Kochs Verl. kart. n 1.–

‒ Prinz Issy. Eine Geschichte treu nach dem Leben erzählt. 16. (48 m. eingedr. H. u. 1 Htaf.) Wittenberg 1869, Koelling. kart. n –.50

‒ Prinz Issy. Eine wunderliche u. lehrreiche Erzählg. f. d. Kinderwelt als Weihnachtsgabe. 2. Aufl. mit einem lith. Titelbild in Farbendr. 16. (48) Ebda. 1869. kart. n –.80, geb. 1.50

[Amber]

Amber, Biographie s. Mathilde Berensmann.

[Ambros, Karoline v.]

Ambros, Karoline v., Wien I, Nicolaigasse 1.

‒ Weib u. Lehrberuf. 8. (24) Wien 1896, H. Kirsch. n –.40

[Ambrosius, Frau Joh.]

Ambrosius, Frau Joh. Biographie s. Johanna Voigt. Gedichte mit Einleitung von Karl Schrattenthal. 25. Aufl. 8. (XVI, 123) Königsberg, Ostpr. 1896, F. Beyer. n 3.–, geb. m. Goldschn. 4.–

‒ Gedichte. II. Teil. 8. Ebda. 1897. n 3.–, geb. m. Goldschn. n 4.–

[Amelung, Franziska]

Amelung, Franziska. Ein Leben dienender Liebe. 8. (24) Hamburg, Demler. n –.50

[Amelung, Frau Leopoldine]

Amelung, Frau Leopoldine. Illustr. Handbuch der Kochkunst. (V, XLV, 576 mit Abbildgn.) Leipzig, O. Spamer. n 6.–, geb. in Leinw. n 7.50

[Amely]

Amely. Biographie s. E. v. Dincklage-Campe.

[Amerlan, Frl. Frieda]

*Amerlan, Frl. Frieda, Stiftsdame zu Dahme, geboren in Angermünde den 19. März 1841. Das kleine uckermärkische Städtchen besass damals nur eine Elementarschule, auf deren Unterricht sie hauptsächlich beschränkt blieb. Ausser französischen Stunden bei einem alten Fräulein, welches in ihrer Jugend als Kammerjungfer mit vornehmen Leuten auf Reisen gewesen war, und ausser gelegentlichen Privatstunden bei jungen Kandidaten, die des Examen halber das kleine Landstädtchen aufsuchten, verdankt sie den meisten geistigen Gewinn dem mit den besten Werken ausgestatteten Bücherschranke ihres Vaters. Die erste Anregung zum Aufschreiben und in Druckgeben

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0028"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amalie, Prinzessin von Sachsen</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amalie,</hi> Prinzessin von Sachsen (Amalie Heiter). Die Stieftochter. Lustsp. m. engl. Anmerkgn. versehen v. W. Fiebig. 8. (136) Gera 1879, Amthor. n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Original-Beiträge zur deutschen Schaubühne. V. Die Unbelesene. Lustsp. &#x2013; Pflicht u. Liebe. Schausp. &#x2013; 8. (380) Dresden 1841, Arnoldische Buchh. kart. à 7.&#x2013; Zum Besten des Frauenvereins in Dresden.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amalie,</hi> Prinzessin zu Schleswig-Holstein. Bilder aus der Märchenwelt. 2. Aufl. 16. (126). Darmstadt 1864. Köhler's Verl. cart. n &#x2013; 20; geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Eglantine. Rom. 1852.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Frühling-, Sommer-, Herbst- u. Winterliebe. 1853.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Moderne Wohlthätigkeit. Erzählg. 2. (Titel-) Aufl. 8. (152) (1883) 1896. Dresden, H. Minden. Die 1. Aufl. erschien anonym. n 2.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amalie, Tante</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amalie,</hi> Tante. ABC der Kinderspiele. Was wir spielen im Freien, allein und in Reihen, das find'st du genug schlag' auf nur das Buch. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (15) Leipzig 1883, Opetz. kart. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; ABC der Spielsachen. Spielzeug alt und neu, richtig in der Reih', nach dem Alphabet, in dem Büchlein steht. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (19) Ebda. kart. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aus der Zauberwelt. Seltsame Geschichten f. Kinder von 5&#x2013;10 Jahren. Mit 6 Farbendr.-Bildern. 4. (17) Ebda. kart. &#x2013;.75</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amanda, Tante</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amanda,</hi> Tante, s.<hi rendition="#g"> Amanda Hoppe</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der kleine Frieder. Erzählgn., Märchen u. Lieder. Mit 8 lith. u. kol. Bildern von Th. Hosemann. 8. (VIII, 224) Berlin 1847, Winkelmann &amp; Söhne. geb. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. Neue Ausgabe. 8. (VII, 160 m. farb. Titelbild.) Kiel 1892, Lipsius &amp; Tischer. geb. 2.40</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Geschichte von den klugen Mäuslein. 8. (60) Berlin 1849, Simion. kart. 1.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Eine Häschengeschichte. 5. Aufl. Mit 4 Bildern vou Gust. Annemüller. 8. (20) Berlin 1895, Winkelmann &amp; Söhne. n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Eine Häschen- u. eine Kätzchengeschichte. Pracht-Ausg. mit 8 Farbenbildern von Th. Hosemann. 4. (52) Ebda. 1873.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Mariechens kleines rotes Buch. 16. (24) Greifswald 1851, Kochs Verl. kart. n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Prinz Issy. Eine Geschichte treu nach dem Leben erzählt. 16. (48 m. eingedr. H. u. 1 Htaf.) Wittenberg 1869, Koelling. kart. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Prinz Issy. Eine wunderliche u. lehrreiche Erzählg. f. d. Kinderwelt als Weihnachtsgabe. 2. Aufl. mit einem lith. Titelbild in Farbendr. 16. (48) Ebda. 1869. kart. n &#x2013;.80, geb. 1.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amber</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amber,</hi><hi rendition="#g">Biographie s. Mathilde Berensmann</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Ambros, Karoline v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Ambros,</hi> Karoline v., Wien I, Nicolaigasse 1.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Weib u. Lehrberuf. 8. (24) Wien 1896, H. Kirsch. n &#x2013;.40</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Ambrosius, Frau Joh.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Ambrosius,</hi> Frau Joh. <hi rendition="#g">Biographie s. Johanna Voigt</hi>. Gedichte mit Einleitung von Karl Schrattenthal. 25. Aufl. 8. (XVI, 123) Königsberg, Ostpr. 1896, F. Beyer. n 3.&#x2013;, geb. m. Goldschn. 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gedichte. II. Teil. 8. Ebda. 1897. n 3.&#x2013;, geb. m. Goldschn. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amelung, Franziska</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amelung,</hi> Franziska. Ein Leben dienender Liebe. 8. (24) Hamburg, Demler. n &#x2013;.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amelung, Frau Leopoldine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amelung,</hi> Frau Leopoldine. Illustr. Handbuch der Kochkunst. (V, XLV, 576 mit Abbildgn.) Leipzig, O. Spamer. n 6.&#x2013;, geb. in Leinw. n 7.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amely</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Amely.</hi><hi rendition="#g">Biographie s. E. v. Dincklage-Campe</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Amerlan, Frl. Frieda</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Amerlan,</hi> Frl. Frieda, Stiftsdame zu Dahme, geboren in Angermünde den 19. März 1841. Das kleine uckermärkische Städtchen besass damals nur eine Elementarschule, auf deren Unterricht sie hauptsächlich beschränkt blieb. Ausser französischen Stunden bei einem alten Fräulein, welches in ihrer Jugend als Kammerjungfer mit vornehmen Leuten auf Reisen gewesen war, und ausser gelegentlichen Privatstunden bei jungen Kandidaten, die des Examen halber das kleine Landstädtchen aufsuchten, verdankt sie den meisten geistigen Gewinn dem mit den besten Werken ausgestatteten Bücherschranke ihres Vaters. Die erste Anregung zum Aufschreiben und in Druckgeben
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0028] Amalie, Prinzessin von Sachsen Amalie, Prinzessin von Sachsen (Amalie Heiter). Die Stieftochter. Lustsp. m. engl. Anmerkgn. versehen v. W. Fiebig. 8. (136) Gera 1879, Amthor. n 1.– ‒ Original-Beiträge zur deutschen Schaubühne. V. Die Unbelesene. Lustsp. – Pflicht u. Liebe. Schausp. – 8. (380) Dresden 1841, Arnoldische Buchh. kart. à 7.– Zum Besten des Frauenvereins in Dresden. Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Holstein. Bilder aus der Märchenwelt. 2. Aufl. 16. (126). Darmstadt 1864. Köhler's Verl. cart. n – 20; geb. 1.– ‒ Eglantine. Rom. 1852. ‒ Frühling-, Sommer-, Herbst- u. Winterliebe. 1853. ‒ Moderne Wohlthätigkeit. Erzählg. 2. (Titel-) Aufl. 8. (152) (1883) 1896. Dresden, H. Minden. Die 1. Aufl. erschien anonym. n 2.– Amalie, Tante Amalie, Tante. ABC der Kinderspiele. Was wir spielen im Freien, allein und in Reihen, das find'st du genug schlag' auf nur das Buch. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (15) Leipzig 1883, Opetz. kart. –.75 ‒ ABC der Spielsachen. Spielzeug alt und neu, richtig in der Reih', nach dem Alphabet, in dem Büchlein steht. Mit 24 Bildern in Farbendr. auf 6 Taf. 4. (19) Ebda. kart. –.75 ‒ Aus der Zauberwelt. Seltsame Geschichten f. Kinder von 5–10 Jahren. Mit 6 Farbendr.-Bildern. 4. (17) Ebda. kart. –.75 Amanda, Tante Amanda, Tante, s. Amanda Hoppe. ‒ Der kleine Frieder. Erzählgn., Märchen u. Lieder. Mit 8 lith. u. kol. Bildern von Th. Hosemann. 8. (VIII, 224) Berlin 1847, Winkelmann & Söhne. geb. 3.– ‒ Dasselbe. Neue Ausgabe. 8. (VII, 160 m. farb. Titelbild.) Kiel 1892, Lipsius & Tischer. geb. 2.40 ‒ Die Geschichte von den klugen Mäuslein. 8. (60) Berlin 1849, Simion. kart. 1.50 ‒ Eine Häschengeschichte. 5. Aufl. Mit 4 Bildern vou Gust. Annemüller. 8. (20) Berlin 1895, Winkelmann & Söhne. n 1.– ‒ Eine Häschen- u. eine Kätzchengeschichte. Pracht-Ausg. mit 8 Farbenbildern von Th. Hosemann. 4. (52) Ebda. 1873. ‒ Mariechens kleines rotes Buch. 16. (24) Greifswald 1851, Kochs Verl. kart. n 1.– ‒ Prinz Issy. Eine Geschichte treu nach dem Leben erzählt. 16. (48 m. eingedr. H. u. 1 Htaf.) Wittenberg 1869, Koelling. kart. n –.50 ‒ Prinz Issy. Eine wunderliche u. lehrreiche Erzählg. f. d. Kinderwelt als Weihnachtsgabe. 2. Aufl. mit einem lith. Titelbild in Farbendr. 16. (48) Ebda. 1869. kart. n –.80, geb. 1.50 Amber Amber, Biographie s. Mathilde Berensmann. Ambros, Karoline v. Ambros, Karoline v., Wien I, Nicolaigasse 1. ‒ Weib u. Lehrberuf. 8. (24) Wien 1896, H. Kirsch. n –.40 Ambrosius, Frau Joh. Ambrosius, Frau Joh. Biographie s. Johanna Voigt. Gedichte mit Einleitung von Karl Schrattenthal. 25. Aufl. 8. (XVI, 123) Königsberg, Ostpr. 1896, F. Beyer. n 3.–, geb. m. Goldschn. 4.– ‒ Gedichte. II. Teil. 8. Ebda. 1897. n 3.–, geb. m. Goldschn. n 4.– Amelung, Franziska Amelung, Franziska. Ein Leben dienender Liebe. 8. (24) Hamburg, Demler. n –.50 Amelung, Frau Leopoldine Amelung, Frau Leopoldine. Illustr. Handbuch der Kochkunst. (V, XLV, 576 mit Abbildgn.) Leipzig, O. Spamer. n 6.–, geb. in Leinw. n 7.50 Amely Amely. Biographie s. E. v. Dincklage-Campe. Amerlan, Frl. Frieda *Amerlan, Frl. Frieda, Stiftsdame zu Dahme, geboren in Angermünde den 19. März 1841. Das kleine uckermärkische Städtchen besass damals nur eine Elementarschule, auf deren Unterricht sie hauptsächlich beschränkt blieb. Ausser französischen Stunden bei einem alten Fräulein, welches in ihrer Jugend als Kammerjungfer mit vornehmen Leuten auf Reisen gewesen war, und ausser gelegentlichen Privatstunden bei jungen Kandidaten, die des Examen halber das kleine Landstädtchen aufsuchten, verdankt sie den meisten geistigen Gewinn dem mit den besten Werken ausgestatteten Bücherschranke ihres Vaters. Die erste Anregung zum Aufschreiben und in Druckgeben

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/28
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/28>, abgerufen am 01.10.2020.