Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Goldschmidt, Henriette]

Goldschmidt, Henriette. Die Frauenfrage, eine Kulturfrage. Vortrag. 8. (16) Leipzig 1870, Leiner. nn -.60

- Die Frauenfrage innerhalb der modernen Kulturentwickelung. Vortrag. 8. (16) Hannover 1877, E. Knieps Verlag. n -.30

- Einfluss der Frau in Familie u. Gesellschaft. Vortrag. 8. (20) Leipzig 1874, Fischer & Co. -.50

- Ideen über weibliche Erziehung im Zusammenhange mit dem System Friedrich Fröbels. Sechs Vorträge. 8. (172) Leipzig 1882, Reissner. n 3.-; geb. n 4.-

- Vortrag, geh. z. 25jähr. Schriftstellerjub. d. Frau Louise Otto-Peters. 8. (19) Leipzig 1868, Matthes. n -.50

und A. Schmidt. Zwei Vorträge, geh. b. d. Generalvers. des allgem. deutsch. Frauenvereins 1868 zu Braunschweig. 8. (46) Leipzig 1868, Leiner. n -.50

[Goldschmidt, Johanna]

Goldschmidt, Johanna, geboren den 11. Dezember 1806 zu Bremerlohe.

[Goldschmidt, Frl. Olga]

*Goldschmidt, Frl. Olga, H. L., Ps. H. Aster, Dresden-Striessen, Niederwaldstrasse 5, Mitglied des D. S.-V., geboren den 24. November 1857 zu Dresden, war zunächst als staatlich geprüfte Lehrerin thätig, später wurde sie Redakteurin der "Pädagogischen Warte", Leiterin des Redaktionsbureaus von "Uhlands Technischer Rundschau und Verkehrszeitung", Redakteurin des "Litterarischen Couriers" und der "Woerlschen Reisebücher" und Mitarbeiterin verschiedener Blätter. Sie schreibt Skizzen, volkswirtschaftliche und ethnographische Artikel, Übersetzungen, Essays, Erzählungen, Novellen, Romane.

- Abenteuer und Erlebnisse bei den Menschenfressern auf der Insel Sumatra. Nach Baron Brenners Werk f. d. Jugend bearb. Lex. 8. (163 mit vielen Illustr.) Würzburg 1897, Leo Woerl. n 3.-

- Drei Köpfe. Nov. Leipzig 1897, J. J. Weber. (Nov.-Bibl. der Illustr. Ztg.)

- Hedwig Möbius. Histor. Erzählg. aus Schlesiens schwerster Zeit. U. d. Presse.

- Ums goldene Kalb. Rom. U. d. Presse.

- Erckmann-Chatrians "Waterloo". Übers. (Meyers Volksbücher). 8. (256) Leipzig 1894, Bibliographisches Institut. -.40

[Goldschmidt, Thora]

#Goldschmidt, Thora, Kopenhagen.

- Bildertafeln für den Unterricht im Französischen. 26 Taf. m. Anschauungsbildern, erläut. Text u. Wörterverzeichnis. 2. Aufl. 4. (72) (1893) 1896, Leipzig, F. Hirt & Sohn. kart. 2.50

[Goldsmith, Sophie]

Goldsmith, Sophie. Beiträge zur Entwickelungsgeschichte der Fibrovasalmassen im Stengel u. in der Hauptwurzel der Dicotyledonen. 4. (48 m. 6 Lith.) Zürich 1876, Schmidt. n 8.-

[Goldstein, Augusta Fr. v.]

Goldstein, Augusta Fr. v., geb. v. Wallenrodt, geboren den 20. Februar 1764 in Breslau, gestorben den 11. Oktober 1819.

[Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v.]

Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v., geboren den 29. August 1793 in Berlin; gestorben den 5. August 1811.

[Goldstein, Frl. Frida]

*Goldstein, Frl. Frida, Ps. Fritz v. d. Goltz, Friedrich Stein, F. Steinfried, Frank Gilbert, Berlin S., Prinzenstrasse 88II, wurde am 30. April 1864 zu Karlsruhe als die Tochter des dortigen Rabbiners geboren und galt schon in der Elementarschule als Wunderkind. Mit 12 Jahren trat sie in ein Breslauer Privatseminar, wurde aber trotz ihrer Reife, wegen ihres jugendlichen Alters von 15 Jahren nicht zum Staatsexamen zugelassen. Das glänzende Abgangszeugnis ihres Direktors ebnete ihr trotzdem den Weg zu einer Erzieherin, als welche sie im Hause eines begüterten Industriellen neben ihrer Lehrthätigkeit auch noch Musse fand, allerlei nützliche Kenntnisse zu erwerben, die ihr auf ihrem nicht eben rosenfarbenen Lebenswege späterhin zu statten kamen. Eine schwere Krankheit

[Goldschmidt, Henriette]

Goldschmidt, Henriette. Die Frauenfrage, eine Kulturfrage. Vortrag. 8. (16) Leipzig 1870, Leiner. nn –.60

‒ Die Frauenfrage innerhalb der modernen Kulturentwickelung. Vortrag. 8. (16) Hannover 1877, E. Knieps Verlag. n –.30

‒ Einfluss der Frau in Familie u. Gesellschaft. Vortrag. 8. (20) Leipzig 1874, Fischer & Co. –.50

‒ Ideen über weibliche Erziehung im Zusammenhange mit dem System Friedrich Fröbels. Sechs Vorträge. 8. (172) Leipzig 1882, Reissner. n 3.–; geb. n 4.–

‒ Vortrag, geh. z. 25jähr. Schriftstellerjub. d. Frau Louise Otto-Peters. 8. (19) Leipzig 1868, Matthes. n –.50

und A. Schmidt. Zwei Vorträge, geh. b. d. Generalvers. des allgem. deutsch. Frauenvereins 1868 zu Braunschweig. 8. (46) Leipzig 1868, Leiner. n –.50

[Goldschmidt, Johanna]

Goldschmidt, Johanna, geboren den 11. Dezember 1806 zu Bremerlohe.

[Goldschmidt, Frl. Olga]

*Goldschmidt, Frl. Olga, H. L., Ps. H. Aster, Dresden-Striessen, Niederwaldstrasse 5, Mitglied des D. S.-V., geboren den 24. November 1857 zu Dresden, war zunächst als staatlich geprüfte Lehrerin thätig, später wurde sie Redakteurin der »Pädagogischen Warte«, Leiterin des Redaktionsbureaus von »Uhlands Technischer Rundschau und Verkehrszeitung«, Redakteurin des »Litterarischen Couriers« und der »Woerlschen Reisebücher« und Mitarbeiterin verschiedener Blätter. Sie schreibt Skizzen, volkswirtschaftliche und ethnographische Artikel, Übersetzungen, Essays, Erzählungen, Novellen, Romane.

‒ Abenteuer und Erlebnisse bei den Menschenfressern auf der Insel Sumatra. Nach Baron Brenners Werk f. d. Jugend bearb. Lex. 8. (163 mit vielen Illustr.) Würzburg 1897, Leo Woerl. n 3.–

‒ Drei Köpfe. Nov. Leipzig 1897, J. J. Weber. (Nov.-Bibl. der Illustr. Ztg.)

‒ Hedwig Möbius. Histor. Erzählg. aus Schlesiens schwerster Zeit. U. d. Presse.

‒ Ums goldene Kalb. Rom. U. d. Presse.

‒ Erckmann-Chatrians »Waterloo«. Übers. (Meyers Volksbücher). 8. (256) Leipzig 1894, Bibliographisches Institut. –.40

[Goldschmidt, Thora]

□Goldschmidt, Thora, Kopenhagen.

‒ Bildertafeln für den Unterricht im Französischen. 26 Taf. m. Anschauungsbildern, erläut. Text u. Wörterverzeichnis. 2. Aufl. 4. (72) (1893) 1896, Leipzig, F. Hirt & Sohn. kart. 2.50

[Goldsmith, Sophie]

Goldsmith, Sophie. Beiträge zur Entwickelungsgeschichte der Fibrovasalmassen im Stengel u. in der Hauptwurzel der Dicotyledonen. 4. (48 m. 6 Lith.) Zürich 1876, Schmidt. n 8.–

[Goldstein, Augusta Fr. v.]

Goldstein, Augusta Fr. v., geb. v. Wallenrodt, geboren den 20. Februar 1764 in Breslau, gestorben den 11. Oktober 1819.

[Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v.]

Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v., geboren den 29. August 1793 in Berlin; gestorben den 5. August 1811.

[Goldstein, Frl. Frida]

*Goldstein, Frl. Frida, Ps. Fritz v. d. Goltz, Friedrich Stein, F. Steinfried, Frank Gilbert, Berlin S., Prinzenstrasse 88II, wurde am 30. April 1864 zu Karlsruhe als die Tochter des dortigen Rabbiners geboren und galt schon in der Elementarschule als Wunderkind. Mit 12 Jahren trat sie in ein Breslauer Privatseminar, wurde aber trotz ihrer Reife, wegen ihres jugendlichen Alters von 15 Jahren nicht zum Staatsexamen zugelassen. Das glänzende Abgangszeugnis ihres Direktors ebnete ihr trotzdem den Weg zu einer Erzieherin, als welche sie im Hause eines begüterten Industriellen neben ihrer Lehrthätigkeit auch noch Musse fand, allerlei nützliche Kenntnisse zu erwerben, die ihr auf ihrem nicht eben rosenfarbenen Lebenswege späterhin zu statten kamen. Eine schwere Krankheit

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0288"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldschmidt, Henriette</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goldschmidt,</hi> Henriette. Die Frauenfrage, eine Kulturfrage. Vortrag. 8. (16) Leipzig 1870, Leiner. nn &#x2013;.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Frauenfrage innerhalb der modernen Kulturentwickelung. Vortrag. 8. (16) Hannover 1877, E. Knieps Verlag. n &#x2013;.30</p><lb/>
        <p>&#x2012; Einfluss der Frau in Familie u. Gesellschaft. Vortrag. 8. (20) Leipzig 1874, Fischer &amp; Co. &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ideen über weibliche Erziehung im Zusammenhange mit dem System Friedrich Fröbels. Sechs Vorträge. 8. (172) Leipzig 1882, Reissner. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Vortrag, geh. z. 25jähr. Schriftstellerjub. d. Frau Louise Otto-Peters. 8. (19) Leipzig 1868, Matthes. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p> und A. Schmidt. Zwei Vorträge, geh. b. d. Generalvers. des allgem. deutsch. Frauenvereins 1868 zu Braunschweig. 8. (46) Leipzig 1868, Leiner. n &#x2013;.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldschmidt, Johanna</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goldschmidt,</hi> Johanna, geboren den 11. Dezember 1806 zu Bremerlohe.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldschmidt, Frl. Olga</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Goldschmidt,</hi> Frl. Olga, H. L., Ps. H. Aster, Dresden-Striessen, Niederwaldstrasse 5, Mitglied des D. S.-V., geboren den 24. November 1857 zu Dresden, war zunächst als staatlich geprüfte Lehrerin thätig, später wurde sie Redakteurin der »Pädagogischen Warte«, Leiterin des Redaktionsbureaus von »Uhlands Technischer Rundschau und Verkehrszeitung«, Redakteurin des »Litterarischen Couriers« und der »Woerlschen Reisebücher« und Mitarbeiterin verschiedener Blätter. Sie schreibt Skizzen, volkswirtschaftliche und ethnographische Artikel, Übersetzungen, Essays, Erzählungen, Novellen, Romane.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Abenteuer und Erlebnisse bei den Menschenfressern auf der Insel Sumatra. Nach Baron Brenners Werk f. d. Jugend bearb. Lex. 8. (163 mit vielen Illustr.) Würzburg 1897, Leo Woerl. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Drei Köpfe. Nov. Leipzig 1897, J. J. Weber. (Nov.-Bibl. der Illustr. Ztg.)</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hedwig Möbius. Histor. Erzählg. aus Schlesiens schwerster Zeit. U. d. Presse.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ums goldene Kalb. Rom. U. d. Presse.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Erckmann-Chatrians »Waterloo«. Übers. (Meyers Volksbücher). 8. (256) Leipzig 1894, Bibliographisches Institut. &#x2013;.40</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldschmidt, Thora</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Goldschmidt,</hi> Thora, Kopenhagen.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Bildertafeln für den Unterricht im Französischen. 26 Taf. m. Anschauungsbildern, erläut. Text u. Wörterverzeichnis. 2. Aufl. 4. (72) (1893) 1896, Leipzig, F. Hirt &amp; Sohn. kart. 2.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldsmith, Sophie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goldsmith,</hi> Sophie. Beiträge zur Entwickelungsgeschichte der Fibrovasalmassen im Stengel u. in der Hauptwurzel der Dicotyledonen. 4. (48 m. 6 Lith.) Zürich 1876, Schmidt. n 8.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldstein, Augusta Fr. v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goldstein,</hi> Augusta Fr. v., geb. v. Wallenrodt, geboren den 20. Februar 1764 in Breslau, gestorben den 11. Oktober 1819.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Goldstein,</hi> Clara Maria Aurora, Freiin v., geboren den 29. August 1793 in Berlin; gestorben den 5. August 1811.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goldstein, Frl. Frida</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Goldstein,</hi> Frl. Frida, Ps. Fritz v. d. Goltz, Friedrich Stein, F. Steinfried, Frank Gilbert, Berlin S., Prinzenstrasse 88<hi rendition="#sup">II</hi>, wurde am 30. April 1864 zu Karlsruhe als die Tochter des dortigen Rabbiners geboren und galt schon in der Elementarschule als Wunderkind. Mit 12 Jahren trat sie in ein Breslauer Privatseminar, wurde aber trotz ihrer Reife, wegen ihres jugendlichen Alters von 15 Jahren nicht zum Staatsexamen zugelassen. Das glänzende Abgangszeugnis ihres Direktors ebnete ihr trotzdem den Weg zu einer Erzieherin, als welche sie im Hause eines begüterten Industriellen neben ihrer Lehrthätigkeit auch noch Musse fand, allerlei nützliche Kenntnisse zu erwerben, die ihr auf ihrem nicht eben rosenfarbenen Lebenswege späterhin zu statten kamen. Eine schwere Krankheit
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0288] Goldschmidt, Henriette Goldschmidt, Henriette. Die Frauenfrage, eine Kulturfrage. Vortrag. 8. (16) Leipzig 1870, Leiner. nn –.60 ‒ Die Frauenfrage innerhalb der modernen Kulturentwickelung. Vortrag. 8. (16) Hannover 1877, E. Knieps Verlag. n –.30 ‒ Einfluss der Frau in Familie u. Gesellschaft. Vortrag. 8. (20) Leipzig 1874, Fischer & Co. –.50 ‒ Ideen über weibliche Erziehung im Zusammenhange mit dem System Friedrich Fröbels. Sechs Vorträge. 8. (172) Leipzig 1882, Reissner. n 3.–; geb. n 4.– ‒ Vortrag, geh. z. 25jähr. Schriftstellerjub. d. Frau Louise Otto-Peters. 8. (19) Leipzig 1868, Matthes. n –.50 und A. Schmidt. Zwei Vorträge, geh. b. d. Generalvers. des allgem. deutsch. Frauenvereins 1868 zu Braunschweig. 8. (46) Leipzig 1868, Leiner. n –.50 Goldschmidt, Johanna Goldschmidt, Johanna, geboren den 11. Dezember 1806 zu Bremerlohe. Goldschmidt, Frl. Olga *Goldschmidt, Frl. Olga, H. L., Ps. H. Aster, Dresden-Striessen, Niederwaldstrasse 5, Mitglied des D. S.-V., geboren den 24. November 1857 zu Dresden, war zunächst als staatlich geprüfte Lehrerin thätig, später wurde sie Redakteurin der »Pädagogischen Warte«, Leiterin des Redaktionsbureaus von »Uhlands Technischer Rundschau und Verkehrszeitung«, Redakteurin des »Litterarischen Couriers« und der »Woerlschen Reisebücher« und Mitarbeiterin verschiedener Blätter. Sie schreibt Skizzen, volkswirtschaftliche und ethnographische Artikel, Übersetzungen, Essays, Erzählungen, Novellen, Romane. ‒ Abenteuer und Erlebnisse bei den Menschenfressern auf der Insel Sumatra. Nach Baron Brenners Werk f. d. Jugend bearb. Lex. 8. (163 mit vielen Illustr.) Würzburg 1897, Leo Woerl. n 3.– ‒ Drei Köpfe. Nov. Leipzig 1897, J. J. Weber. (Nov.-Bibl. der Illustr. Ztg.) ‒ Hedwig Möbius. Histor. Erzählg. aus Schlesiens schwerster Zeit. U. d. Presse. ‒ Ums goldene Kalb. Rom. U. d. Presse. ‒ Erckmann-Chatrians »Waterloo«. Übers. (Meyers Volksbücher). 8. (256) Leipzig 1894, Bibliographisches Institut. –.40 Goldschmidt, Thora □Goldschmidt, Thora, Kopenhagen. ‒ Bildertafeln für den Unterricht im Französischen. 26 Taf. m. Anschauungsbildern, erläut. Text u. Wörterverzeichnis. 2. Aufl. 4. (72) (1893) 1896, Leipzig, F. Hirt & Sohn. kart. 2.50 Goldsmith, Sophie Goldsmith, Sophie. Beiträge zur Entwickelungsgeschichte der Fibrovasalmassen im Stengel u. in der Hauptwurzel der Dicotyledonen. 4. (48 m. 6 Lith.) Zürich 1876, Schmidt. n 8.– Goldstein, Augusta Fr. v. Goldstein, Augusta Fr. v., geb. v. Wallenrodt, geboren den 20. Februar 1764 in Breslau, gestorben den 11. Oktober 1819. Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v. Goldstein, Clara Maria Aurora, Freiin v., geboren den 29. August 1793 in Berlin; gestorben den 5. August 1811. Goldstein, Frl. Frida *Goldstein, Frl. Frida, Ps. Fritz v. d. Goltz, Friedrich Stein, F. Steinfried, Frank Gilbert, Berlin S., Prinzenstrasse 88II, wurde am 30. April 1864 zu Karlsruhe als die Tochter des dortigen Rabbiners geboren und galt schon in der Elementarschule als Wunderkind. Mit 12 Jahren trat sie in ein Breslauer Privatseminar, wurde aber trotz ihrer Reife, wegen ihres jugendlichen Alters von 15 Jahren nicht zum Staatsexamen zugelassen. Das glänzende Abgangszeugnis ihres Direktors ebnete ihr trotzdem den Weg zu einer Erzieherin, als welche sie im Hause eines begüterten Industriellen neben ihrer Lehrthätigkeit auch noch Musse fand, allerlei nützliche Kenntnisse zu erwerben, die ihr auf ihrem nicht eben rosenfarbenen Lebenswege späterhin zu statten kamen. Eine schwere Krankheit

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/288
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/288>, abgerufen am 10.07.2020.