Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Gottschall, M. von]

#Gottschall, M. von, geb. Rieckeherr, Ps. Margar. v. Witten, Magdeburg, Sternstrasse 17.

- Undine. Dramatisches Märchensp. in 4 Akten. Mit e. Vorwort v. Schulr. Prof. Dr. Noeldeke. 8. (64) Leipzig 1894, G. Wiegand. n -.80; geb. n 1.50

[Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria]

Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria, Tochter des Kaufmannes Kulmus in Danzig, seit 1735 Gemahlin des Dichters J. Chr. Gottsched, geboren 11. April 1713 zu Danzig, gestorben 26. Juni 1762 zu Leipzig.

[Götze, Fried. Pauline]

Götze, Fried. Pauline, geb. Sommer, geboren am 16. März 1790 in Berleburg.

[Götzenberger, Amelie]

Götzenberger, Amelie. In freien Stunden. 8. (327) Mannheim 1867, Wittwer. n 3.-

[Goupy, Frau Hortense de]

#Goupy, Frau Hortense de, Berlin, Sophienstrasse 25I.

- Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 16. (234) Berlin 1889, Stahn n 2.-; geb. bar 3.-

- Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 2. verm. u. verb. Aufl. 8. (240) Ebda. 1891. n 2.-; geb. bar 3.-

- Unserer Tochter Erziehung zur Schönheit. 8. (324) Ebda. 1893. n 3.-; geb. bar n 4.-

[Gouraud, Julie]

Gouraud, Julie. Die Geschwister v. San Domingo. 8. (232) Leipzig 1875, Hirt & Sohn. n 3.-

- Florence Raymond od. der Pachthof in Louvicamp. Eine moral. Skizze. A. d. Franz. 2 Bdchn. 8. (229) Wien 1847, Mechitaristen Kongress Buchhandlung. 1.80

- Kommt zur Mutter! Marienmonat. Nach d. Franz. 24. (359) Einsiedeln 1857, Benziger. -.90

- Marianne Aubry. 8. (244) Mainz 1853, Kirchheim. 1.40

[Grabbe, Hrt.]

Grabbe, Hrt., Biographie s. J. H. Fiedler.

[Grabi, Frau Magdalene]

*Grabi, Frau Magdalene, Ps. M. Harald, Strassburg i. Els., Steinwallstrasse 44 parterre, am 20. Mai 1858 zu Kolzow, Insel Wollin, geboren, als Tochter des Pastors E. Harnisch, war sie Lehrerin, nachdem sie ihre Eltern und den Verlobten in kurzer Zeit durch den Tod verloren hatte. Seit 12 Jahren ist sie mit H. Grabi verheiratet. Sie schreibt Romane und Novellen, auch für Zeitschriften. Ein grösserer Roman: Vom Pfade gewichen erschien zuerst in der Norddeutschen Allgemeinen Zeitung.

- Annemarie. Erzählg. 12. Berlin 1896, Christlicher Zeitschriftenverein. -.75

u. M. Behne. Die Heinzelmännchen. Übers. aus dem Engl. u. Frz. Ebda.

- Edithas Kanarienvogel. Ebda. 1895. -.75

- Eva, Ruth u. Ein Thaler. Ebda. 1897. -.75

- Margaret. Leipzig 1898, Abel & Müller. U. d. Presse. 4.-

u. E. Grube. Neue Märchen. Das Huhn m. d. gold. Federn. Berlin 1895. Christlicher Zeitschriftenverein. -.75

- Richard Ohnefurcht, der kleine Normannenfürst. (158 m. Bild.) -.60

- Verrat u. Treue. Leipzig, Jugendgartenlaube Verlag. (Preisgekrönt.) 3.-

- Wir sind Menschen. Rom. nach e. engl. Original. 8. (96) Berlin 1897, A. Weichert. -.20

Werke s. auch M. Harald.

[Grabowska, Thekla]

Grabowska, Thekla. Frauenhass u. Frauenliebe. Erzählg. 8. (64) Dresden 1875, Lohse & Kadler. bar -.40

[Grad, Max]

Grad, Max, s. Marie Bernthsen.

[Gradenwitz, Clara]

*Gradenwitz, Clara, Ps. Denwitz, Lüben in Schlesien, geboren am 13. Februar 1860 in Lüben, ist sie die Tochter des dortigen Dr. med. Gradenwitz. Die Grundlage zu ihrer Bildung erhielt sie

[Gottschall, M. von]

□Gottschall, M. von, geb. Rieckeherr, Ps. Margar. v. Witten, Magdeburg, Sternstrasse 17.

‒ Undine. Dramatisches Märchensp. in 4 Akten. Mit e. Vorwort v. Schulr. Prof. Dr. Noeldeke. 8. (64) Leipzig 1894, G. Wiegand. n –.80; geb. n 1.50

[Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria]

Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria, Tochter des Kaufmannes Kulmus in Danzig, seit 1735 Gemahlin des Dichters J. Chr. Gottsched, geboren 11. April 1713 zu Danzig, gestorben 26. Juni 1762 zu Leipzig.

[Götze, Fried. Pauline]

Götze, Fried. Pauline, geb. Sommer, geboren am 16. März 1790 in Berleburg.

[Götzenberger, Amelie]

Götzenberger, Amelie. In freien Stunden. 8. (327) Mannheim 1867, Wittwer. n 3.–

[Goupy, Frau Hortense de]

□Goupy, Frau Hortense de, Berlin, Sophienstrasse 25I.

‒ Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 16. (234) Berlin 1889, Stahn n 2.–; geb. bar 3.–

‒ Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 2. verm. u. verb. Aufl. 8. (240) Ebda. 1891. n 2.–; geb. bar 3.–

‒ Unserer Tochter Erziehung zur Schönheit. 8. (324) Ebda. 1893. n 3.–; geb. bar n 4.–

[Gouraud, Julie]

Gouraud, Julie. Die Geschwister v. San Domingo. 8. (232) Leipzig 1875, Hirt & Sohn. n 3.–

‒ Florence Raymond od. der Pachthof in Louvicamp. Eine moral. Skizze. A. d. Franz. 2 Bdchn. 8. (229) Wien 1847, Mechitaristen Kongress Buchhandlung. 1.80

‒ Kommt zur Mutter! Marienmonat. Nach d. Franz. 24. (359) Einsiedeln 1857, Benziger. –.90

‒ Marianne Aubry. 8. (244) Mainz 1853, Kirchheim. 1.40

[Grabbé, Hrt.]

Grabbé, Hrt., Biographie s. J. H. Fiedler.

[Grabi, Frau Magdalene]

*Grabi, Frau Magdalene, Ps. M. Harald, Strassburg i. Els., Steinwallstrasse 44 parterre, am 20. Mai 1858 zu Kolzow, Insel Wollin, geboren, als Tochter des Pastors E. Harnisch, war sie Lehrerin, nachdem sie ihre Eltern und den Verlobten in kurzer Zeit durch den Tod verloren hatte. Seit 12 Jahren ist sie mit H. Grabi verheiratet. Sie schreibt Romane und Novellen, auch für Zeitschriften. Ein grösserer Roman: Vom Pfade gewichen erschien zuerst in der Norddeutschen Allgemeinen Zeitung.

‒ Annemarie. Erzählg. 12. Berlin 1896, Christlicher Zeitschriftenverein. –.75

u. M. Behne. Die Heinzelmännchen. Übers. aus dem Engl. u. Frz. Ebda.

‒ Edithas Kanarienvogel. Ebda. 1895. –.75

‒ Eva, Ruth u. Ein Thaler. Ebda. 1897. –.75

‒ Margaret. Leipzig 1898, Abel & Müller. U. d. Presse. 4.–

u. E. Grube. Neue Märchen. Das Huhn m. d. gold. Federn. Berlin 1895. Christlicher Zeitschriftenverein. –.75

‒ Richard Ohnefurcht, der kleine Normannenfürst. (158 m. Bild.) –.60

‒ Verrat u. Treue. Leipzig, Jugendgartenlaube Verlag. (Preisgekrönt.) 3.–

‒ Wir sind Menschen. Rom. nach e. engl. Original. 8. (96) Berlin 1897, A. Weichert. –.20

Werke s. auch M. Harald.

[Grabowska, Thekla]

Grabowska, Thekla. Frauenhass u. Frauenliebe. Erzählg. 8. (64) Dresden 1875, Lohse & Kadler. bar –.40

[Grad, Max]

Grad, Max, s. Marie Bernthsen.

[Gradenwitz, Clara]

*Gradenwitz, Clara, Ps. Denwitz, Lüben in Schlesien, geboren am 13. Februar 1860 in Lüben, ist sie die Tochter des dortigen Dr. med. Gradenwitz. Die Grundlage zu ihrer Bildung erhielt sie

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0294"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gottschall, M. von</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Gottschall,</hi> M. von, geb. Rieckeherr, Ps. Margar. v. Witten, Magdeburg, Sternstrasse 17.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Undine. Dramatisches Märchensp. in 4 Akten. Mit e. Vorwort v. Schulr. Prof. Dr. Noeldeke. 8. (64) Leipzig 1894, G. Wiegand. n &#x2013;.80; geb. n 1.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gottsched,</hi> Luise Adelgunde Viktoria, Tochter des Kaufmannes Kulmus in Danzig, seit 1735 Gemahlin des Dichters J. Chr. Gottsched, geboren 11. April 1713 zu Danzig, gestorben 26. Juni 1762 zu Leipzig.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Götze, Fried. Pauline</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Götze,</hi> Fried. Pauline, geb. Sommer, geboren am 16. März 1790 in Berleburg.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Götzenberger, Amelie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Götzenberger,</hi> Amelie. In freien Stunden. 8. (327) Mannheim 1867, Wittwer. n 3.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Goupy, Frau Hortense de</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Goupy,</hi> Frau Hortense de, Berlin, Sophienstrasse 25<hi rendition="#sup">I</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 16. (234) Berlin 1889, Stahn n 2.&#x2013;; geb. bar 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 2. verm. u. verb. Aufl. 8. (240) Ebda. 1891. n 2.&#x2013;; geb. bar 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Unserer Tochter Erziehung zur Schönheit. 8. (324) Ebda. 1893. n 3.&#x2013;; geb. bar n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gouraud, Julie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gouraud,</hi> Julie. Die Geschwister v. San Domingo. 8. (232) Leipzig 1875, Hirt &amp; Sohn. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Florence Raymond od. der Pachthof in Louvicamp. Eine moral. Skizze. A. d. Franz. 2 Bdchn. 8. (229) Wien 1847, Mechitaristen Kongress Buchhandlung. 1.80</p><lb/>
        <p>&#x2012; Kommt zur Mutter! Marienmonat. Nach d. Franz. 24. (359) Einsiedeln 1857, Benziger. &#x2013;.90</p><lb/>
        <p>&#x2012; Marianne Aubry. 8. (244) Mainz 1853, Kirchheim. 1.40</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Grabbé, Hrt.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Grabbé,</hi> Hrt., <hi rendition="#g">Biographie s. J. H. Fiedler</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Grabi, Frau Magdalene</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Grabi,</hi> Frau Magdalene, Ps. M. Harald, Strassburg i. Els., Steinwallstrasse 44 parterre, am 20. Mai 1858 zu Kolzow, Insel Wollin, geboren, als Tochter des Pastors E. Harnisch, war sie Lehrerin, nachdem sie ihre Eltern und den Verlobten in kurzer Zeit durch den Tod verloren hatte. Seit 12 Jahren ist sie mit H. Grabi verheiratet. Sie schreibt Romane und Novellen, auch für Zeitschriften. Ein grösserer Roman: Vom Pfade gewichen erschien zuerst in der Norddeutschen Allgemeinen Zeitung.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Annemarie. Erzählg. 12. Berlin 1896, Christlicher Zeitschriftenverein. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p> u. M. Behne. Die Heinzelmännchen. Übers. aus dem Engl. u. Frz. Ebda.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Edithas Kanarienvogel. Ebda. 1895. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Eva, Ruth u. Ein Thaler. Ebda. 1897. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Margaret. Leipzig 1898, Abel &amp; Müller. U. d. Presse. 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p> u. E. Grube. Neue Märchen. Das Huhn m. d. gold. Federn. Berlin 1895. Christlicher Zeitschriftenverein. &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Richard Ohnefurcht, der kleine Normannenfürst. (158 m. Bild.) &#x2013;.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Verrat u. Treue. Leipzig, Jugendgartenlaube Verlag. (Preisgekrönt.) 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Wir sind Menschen. Rom. nach e. engl. Original. 8. (96) Berlin 1897, A. Weichert. &#x2013;.20</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. auch M. Harald</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Grabowska, Thekla</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Grabowska,</hi> Thekla. Frauenhass u. Frauenliebe. Erzählg. 8. (64) Dresden 1875, Lohse &amp; Kadler. bar &#x2013;.40</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Grad, Max</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Grad,</hi> Max, s. <hi rendition="#g">Marie Bernthsen</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gradenwitz, Clara</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Gradenwitz,</hi> Clara, Ps. Denwitz, Lüben in Schlesien, geboren am 13. Februar 1860 in Lüben, ist sie die Tochter des dortigen Dr. med. Gradenwitz. Die Grundlage zu ihrer Bildung erhielt sie
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0294] Gottschall, M. von □Gottschall, M. von, geb. Rieckeherr, Ps. Margar. v. Witten, Magdeburg, Sternstrasse 17. ‒ Undine. Dramatisches Märchensp. in 4 Akten. Mit e. Vorwort v. Schulr. Prof. Dr. Noeldeke. 8. (64) Leipzig 1894, G. Wiegand. n –.80; geb. n 1.50 Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria Gottsched, Luise Adelgunde Viktoria, Tochter des Kaufmannes Kulmus in Danzig, seit 1735 Gemahlin des Dichters J. Chr. Gottsched, geboren 11. April 1713 zu Danzig, gestorben 26. Juni 1762 zu Leipzig. Götze, Fried. Pauline Götze, Fried. Pauline, geb. Sommer, geboren am 16. März 1790 in Berleburg. Götzenberger, Amelie Götzenberger, Amelie. In freien Stunden. 8. (327) Mannheim 1867, Wittwer. n 3.– Goupy, Frau Hortense de □Goupy, Frau Hortense de, Berlin, Sophienstrasse 25I. ‒ Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 16. (234) Berlin 1889, Stahn n 2.–; geb. bar 3.– ‒ Die Schönheit des Weibes. Ihre Pflege, Beförderg. u. Erhaltg. 2. verm. u. verb. Aufl. 8. (240) Ebda. 1891. n 2.–; geb. bar 3.– ‒ Unserer Tochter Erziehung zur Schönheit. 8. (324) Ebda. 1893. n 3.–; geb. bar n 4.– Gouraud, Julie Gouraud, Julie. Die Geschwister v. San Domingo. 8. (232) Leipzig 1875, Hirt & Sohn. n 3.– ‒ Florence Raymond od. der Pachthof in Louvicamp. Eine moral. Skizze. A. d. Franz. 2 Bdchn. 8. (229) Wien 1847, Mechitaristen Kongress Buchhandlung. 1.80 ‒ Kommt zur Mutter! Marienmonat. Nach d. Franz. 24. (359) Einsiedeln 1857, Benziger. –.90 ‒ Marianne Aubry. 8. (244) Mainz 1853, Kirchheim. 1.40 Grabbé, Hrt. Grabbé, Hrt., Biographie s. J. H. Fiedler. Grabi, Frau Magdalene *Grabi, Frau Magdalene, Ps. M. Harald, Strassburg i. Els., Steinwallstrasse 44 parterre, am 20. Mai 1858 zu Kolzow, Insel Wollin, geboren, als Tochter des Pastors E. Harnisch, war sie Lehrerin, nachdem sie ihre Eltern und den Verlobten in kurzer Zeit durch den Tod verloren hatte. Seit 12 Jahren ist sie mit H. Grabi verheiratet. Sie schreibt Romane und Novellen, auch für Zeitschriften. Ein grösserer Roman: Vom Pfade gewichen erschien zuerst in der Norddeutschen Allgemeinen Zeitung. ‒ Annemarie. Erzählg. 12. Berlin 1896, Christlicher Zeitschriftenverein. –.75 u. M. Behne. Die Heinzelmännchen. Übers. aus dem Engl. u. Frz. Ebda. ‒ Edithas Kanarienvogel. Ebda. 1895. –.75 ‒ Eva, Ruth u. Ein Thaler. Ebda. 1897. –.75 ‒ Margaret. Leipzig 1898, Abel & Müller. U. d. Presse. 4.– u. E. Grube. Neue Märchen. Das Huhn m. d. gold. Federn. Berlin 1895. Christlicher Zeitschriftenverein. –.75 ‒ Richard Ohnefurcht, der kleine Normannenfürst. (158 m. Bild.) –.60 ‒ Verrat u. Treue. Leipzig, Jugendgartenlaube Verlag. (Preisgekrönt.) 3.– ‒ Wir sind Menschen. Rom. nach e. engl. Original. 8. (96) Berlin 1897, A. Weichert. –.20 Werke s. auch M. Harald. Grabowska, Thekla Grabowska, Thekla. Frauenhass u. Frauenliebe. Erzählg. 8. (64) Dresden 1875, Lohse & Kadler. bar –.40 Grad, Max Grad, Max, s. Marie Bernthsen. Gradenwitz, Clara *Gradenwitz, Clara, Ps. Denwitz, Lüben in Schlesien, geboren am 13. Februar 1860 in Lüben, ist sie die Tochter des dortigen Dr. med. Gradenwitz. Die Grundlage zu ihrer Bildung erhielt sie

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/294
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/294>, abgerufen am 10.07.2020.