Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

Schon mit 17 Jahren veröffentlichte sie ihre Gedichte, welche sehr günstige Aufnahme fanden.

- Andersen als Märchendichter.

- Der Rebell. - Bozi. 2 Erzählgn. 8. (134) Leipzig 1893, Breitkopf & Härtel. n 3 -; geb. nn 4.-

- Die Zigeunerin. Eine Erzählg. a. d. ungar. Haidelande. 8. (127) Wien 1885, Konegen. n 1.40

- Gedichte. 3. Aufl. 8. (193 m. Bildnis.) Leipzig 1895, Breitkopf & Härtel. n 3.-; geb. n 4.-

- Hermann. Deut. Heldengedicht in 12 Gesängen. 8. (331) Wien 1883, Hartleben. 6.-; geb. 7.50

- Dasselbe. 2. Aufl. 8. (331) Wien 1885, Konegen. n 4.-

- Italienische Vignetten. 8. (132) Leipzig 1892, Breitkopf & Härtel. n 3.-; geb. nn 4.-

- Moralische Walpurgisnacht. Ein Satirsp vor der Tragödie. 8. (144) Ebda. 1896 n 1.-

- Robespierre. Ein modernes Epos. 2 Tle. 8. (1028) Ebda. 1894. n 10.-; geb. nn 12.50

- Saul. Tragödie. 8. (132) Wien 1885, Konegen. n 1.80

[Grebitz, Caroline Eleonore]

Grebitz, Caroline Eleonore. Die besorgte Hausfrau in den Wohn- u. Schlafzimmern, Aufbewahrungsorten etc. 4 Aufl. 8. (587) Leipzig 1862, Amelang. geb. 5.40

[Gregor, Elli u. Johanna von Sydow]

Gregor, Elli u. Johanna von Sydow. Lieschens Puppenstube. Kleines illustr. Haus- u. Wirtschaftsbuch f. unsere Lieblinge. Eingekleidet in eine Erzählg. als Anleitg. zu selbstthät. Denken u. Schaffen in häusl. Sinne. 8. (204 m. 7 Illustr.) Leipzig 1884, Spamer. n 4.-; kart. n 4.50

[Gregorius, Johanne Elisabeth]

Gregorius, Johanne Elisabeth, geschiedene Kubasch, geboren den 29. September 1765 in Lauban.

[Greie, Johanna, Elizabeth]

*Greie, Johanna, Elizabeth , N. J. Amerika 250 Clark Place. Geboren in Dresden am 6. Januar 1864 als Kind armer Eltern, besuchte sie die Volksschule und trat, nachdem sie diese verlassen, in ein kaufmännisches Geschäft ein, nahm später eine Stellung in Magdeburg an, wo sie sich verheiratete. Ein Freund ihres Gatten, Schriftsteller Karl Schneidt ermutigte sie, ihre ersten, schriftstellerischen Versuche zu veröffentlichen. Später war sie längere Zeit Mitarbeiterin an der in Magdeburg erscheinenden Gerichtszeitung und schrieb für verschiedene Tagesblätter Korrespondenzen und Feuilletons. Infolge der politischen Überzeugung ihres Mannes, dessen Anschauungen sie teilte, gezwungen, Deutschland zu verlassen, siedelte sie mit demselben 1887 nach Amerika über. Von hier aus schrieb sie Korrespondenzen für deutschländische Zeitungen, Berichte über Erlebnisse, die ihr auf ihren Vortragsreisen 1888-1892 in Amerika wiederfuhren. Von grösseren Arbeiten ist besonders der Roman "Im Banne der Vorurteile", welcher 1890 die Runde durch die fast gesamte Arbeiterpresse Amerikas machte, zu erwähnen; ferner eine Serie von Artikeln über "Die Frauenfrage", "Märtyrer des Kapitals", "Kinderarbeit". Eine Menge kleinerer Novellen, Erzählungen und Skizzen erschienen in vielen amerikanischen und deutschen Zeitschriften und Zeitungen.

[Greif, M.]

Greif, M., Biographie s. Minna Griebel.

- Alte Pfade für junge Pilger. Religiös. 16 (148) Hamburg, J. G. Onckens Verlag. geb. 1.60

- Anderer Leute Kinder, od. Bob u. Teddi in d. Fremde. Von J. Habberton Deutsch v. M. G. 16. (300) Leipzig 1886, Ph. Reclam jr. n -.60; geb. n 1.-

- Frau Marburgs Zwillinge od. Mütterchens Freuden u. Leiden. Von J. Habberton. Deutsch v. M. G. 16. (101) Ebda. 1890. n -.60

Schon mit 17 Jahren veröffentlichte sie ihre Gedichte, welche sehr günstige Aufnahme fanden.

‒ Andersen als Märchendichter.

‒ Der Rebell. – Bozi. 2 Erzählgn. 8. (134) Leipzig 1893, Breitkopf & Härtel. n 3 –; geb. nn 4.–

‒ Die Zigeunerin. Eine Erzählg. a. d. ungar. Haidelande. 8. (127) Wien 1885, Konegen. n 1.40

‒ Gedichte. 3. Aufl. 8. (193 m. Bildnis.) Leipzig 1895, Breitkopf & Härtel. n 3.–; geb. n 4.–

‒ Hermann. Deut. Heldengedicht in 12 Gesängen. 8. (331) Wien 1883, Hartleben. 6.–; geb. 7.50

‒ Dasselbe. 2. Aufl. 8. (331) Wien 1885, Konegen. n 4.–

‒ Italienische Vignetten. 8. (132) Leipzig 1892, Breitkopf & Härtel. n 3.–; geb. nn 4.–

‒ Moralische Walpurgisnacht. Ein Satirsp vor der Tragödie. 8. (144) Ebda. 1896 n 1.–

‒ Robespierre. Ein modernes Epos. 2 Tle. 8. (1028) Ebda. 1894. n 10.–; geb. nn 12.50

‒ Saul. Tragödie. 8. (132) Wien 1885, Konegen. n 1.80

[Grebitz, Caroline Eleonore]

Grebitz, Caroline Eleonore. Die besorgte Hausfrau in den Wohn- u. Schlafzimmern, Aufbewahrungsorten etc. 4 Aufl. 8. (587) Leipzig 1862, Amelang. geb. 5.40

[Gregor, Elli u. Johanna von Sydow]

Gregor, Elli u. Johanna von Sydow. Lieschens Puppenstube. Kleines illustr. Haus- u. Wirtschaftsbuch f. unsere Lieblinge. Eingekleidet in eine Erzählg. als Anleitg. zu selbstthät. Denken u. Schaffen in häusl. Sinne. 8. (204 m. 7 Illustr.) Leipzig 1884, Spamer. n 4.–; kart. n 4.50

[Gregorius, Johanne Elisabeth]

Gregorius, Johanne Elisabeth, geschiedene Kubasch, geboren den 29. September 1765 in Lauban.

[Greie, Johanna, Elizabeth]

*Greie, Johanna, Elizabeth , N. J. Amerika 250 Clark Place. Geboren in Dresden am 6. Januar 1864 als Kind armer Eltern, besuchte sie die Volksschule und trat, nachdem sie diese verlassen, in ein kaufmännisches Geschäft ein, nahm später eine Stellung in Magdeburg an, wo sie sich verheiratete. Ein Freund ihres Gatten, Schriftsteller Karl Schneidt ermutigte sie, ihre ersten, schriftstellerischen Versuche zu veröffentlichen. Später war sie längere Zeit Mitarbeiterin an der in Magdeburg erscheinenden Gerichtszeitung und schrieb für verschiedene Tagesblätter Korrespondenzen und Feuilletons. Infolge der politischen Überzeugung ihres Mannes, dessen Anschauungen sie teilte, gezwungen, Deutschland zu verlassen, siedelte sie mit demselben 1887 nach Amerika über. Von hier aus schrieb sie Korrespondenzen für deutschländische Zeitungen, Berichte über Erlebnisse, die ihr auf ihren Vortragsreisen 1888–1892 in Amerika wiederfuhren. Von grösseren Arbeiten ist besonders der Roman »Im Banne der Vorurteile«, welcher 1890 die Runde durch die fast gesamte Arbeiterpresse Amerikas machte, zu erwähnen; ferner eine Serie von Artikeln über »Die Frauenfrage«, »Märtyrer des Kapitals«, »Kinderarbeit«. Eine Menge kleinerer Novellen, Erzählungen und Skizzen erschienen in vielen amerikanischen und deutschen Zeitschriften und Zeitungen.

[Greif, M.]

Greif, M., Biographie s. Minna Griebel.

‒ Alte Pfade für junge Pilger. Religiös. 16 (148) Hamburg, J. G. Onckens Verlag. geb. 1.60

‒ Anderer Leute Kinder, od. Bob u. Teddi in d. Fremde. Von J. Habberton Deutsch v. M. G. 16. (300) Leipzig 1886, Ph. Reclam jr. n –.60; geb. n 1.–

‒ Frau Marburgs Zwillinge od. Mütterchens Freuden u. Leiden. Von J. Habberton. Deutsch v. M. G. 16. (101) Ebda. 1890. n –.60

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0298"/>
Schon mit 17 Jahren veröffentlichte sie ihre Gedichte, welche sehr günstige Aufnahme fanden.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Andersen als Märchendichter.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Rebell. &#x2013; Bozi. 2 Erzählgn. 8. (134) Leipzig 1893, Breitkopf &amp; Härtel. n 3 &#x2013;; geb. nn 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Zigeunerin. Eine Erzählg. a. d. ungar. Haidelande. 8. (127) Wien 1885, Konegen. n 1.40</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gedichte. 3. Aufl. 8. (193 m. Bildnis.) Leipzig 1895, Breitkopf &amp; Härtel. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hermann. Deut. Heldengedicht in 12 Gesängen. 8. (331) Wien 1883, Hartleben. 6.&#x2013;; geb. 7.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Dasselbe. 2. Aufl. 8. (331) Wien 1885, Konegen. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Italienische Vignetten. 8. (132) Leipzig 1892, Breitkopf &amp; Härtel. n 3.&#x2013;; geb. nn 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Moralische Walpurgisnacht. Ein Satirsp vor der Tragödie. 8. (144) Ebda. 1896 n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Robespierre. Ein modernes Epos. 2 Tle. 8. (1028) Ebda. 1894. n 10.&#x2013;; geb. nn 12.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Saul. Tragödie. 8. (132) Wien 1885, Konegen. n 1.80</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Grebitz, Caroline Eleonore</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Grebitz,</hi> Caroline Eleonore. Die besorgte Hausfrau in den Wohn- u. Schlafzimmern, Aufbewahrungsorten etc. 4 Aufl. 8. (587) Leipzig 1862, Amelang. geb. 5.40</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gregor, Elli u. Johanna von Sydow</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gregor,</hi> Elli u. Johanna von Sydow. Lieschens Puppenstube. Kleines illustr. Haus- u. Wirtschaftsbuch f. unsere Lieblinge. Eingekleidet in eine Erzählg. als Anleitg. zu selbstthät. Denken u. Schaffen in häusl. Sinne. 8. (204 m. 7 Illustr.) Leipzig 1884, Spamer. n 4.&#x2013;; kart. n 4.50</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Gregorius, Johanne Elisabeth</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Gregorius,</hi> Johanne Elisabeth, geschiedene Kubasch, geboren den 29. September 1765 in Lauban.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Greie, Johanna, Elizabeth</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Greie,</hi> Johanna,  Elizabeth , N. J. Amerika 250 Clark Place. Geboren in Dresden am 6. Januar 1864 als Kind armer Eltern, besuchte sie die Volksschule und trat, nachdem sie diese verlassen, in ein kaufmännisches Geschäft ein, nahm später eine Stellung in Magdeburg an, wo sie sich verheiratete. Ein Freund ihres Gatten, Schriftsteller Karl Schneidt ermutigte sie, ihre ersten, schriftstellerischen Versuche zu veröffentlichen. Später war sie längere Zeit Mitarbeiterin an der in Magdeburg erscheinenden Gerichtszeitung und schrieb für verschiedene Tagesblätter Korrespondenzen und Feuilletons. Infolge der politischen Überzeugung ihres Mannes, dessen Anschauungen sie teilte, gezwungen, Deutschland zu verlassen, siedelte sie mit demselben 1887 nach Amerika über. Von hier aus schrieb sie Korrespondenzen für deutschländische Zeitungen, Berichte über Erlebnisse, die ihr auf ihren Vortragsreisen 1888&#x2013;1892 in Amerika wiederfuhren. Von grösseren Arbeiten ist besonders der Roman »Im Banne der Vorurteile«, welcher 1890 die Runde durch die fast gesamte Arbeiterpresse Amerikas machte, zu erwähnen; ferner eine Serie von Artikeln über »Die Frauenfrage«, »Märtyrer des Kapitals«, »Kinderarbeit«. Eine Menge kleinerer Novellen, Erzählungen und Skizzen erschienen in vielen amerikanischen und deutschen Zeitschriften und Zeitungen.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Greif, M.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Greif,</hi> M., <hi rendition="#g">Biographie s. Minna Griebel</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Alte Pfade für junge Pilger. Religiös. 16 (148) Hamburg, J. G. Onckens Verlag. geb. 1.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Anderer Leute Kinder, od. Bob u. Teddi in d. Fremde. Von J. Habberton Deutsch v. M. G. 16. (300) Leipzig 1886, Ph. Reclam jr. n &#x2013;.60; geb. n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Frau Marburgs Zwillinge od. Mütterchens Freuden u. Leiden. Von J. Habberton. Deutsch v. M. G. 16. (101) Ebda. 1890. n &#x2013;.60  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0298] Schon mit 17 Jahren veröffentlichte sie ihre Gedichte, welche sehr günstige Aufnahme fanden. ‒ Andersen als Märchendichter. ‒ Der Rebell. – Bozi. 2 Erzählgn. 8. (134) Leipzig 1893, Breitkopf & Härtel. n 3 –; geb. nn 4.– ‒ Die Zigeunerin. Eine Erzählg. a. d. ungar. Haidelande. 8. (127) Wien 1885, Konegen. n 1.40 ‒ Gedichte. 3. Aufl. 8. (193 m. Bildnis.) Leipzig 1895, Breitkopf & Härtel. n 3.–; geb. n 4.– ‒ Hermann. Deut. Heldengedicht in 12 Gesängen. 8. (331) Wien 1883, Hartleben. 6.–; geb. 7.50 ‒ Dasselbe. 2. Aufl. 8. (331) Wien 1885, Konegen. n 4.– ‒ Italienische Vignetten. 8. (132) Leipzig 1892, Breitkopf & Härtel. n 3.–; geb. nn 4.– ‒ Moralische Walpurgisnacht. Ein Satirsp vor der Tragödie. 8. (144) Ebda. 1896 n 1.– ‒ Robespierre. Ein modernes Epos. 2 Tle. 8. (1028) Ebda. 1894. n 10.–; geb. nn 12.50 ‒ Saul. Tragödie. 8. (132) Wien 1885, Konegen. n 1.80 Grebitz, Caroline Eleonore Grebitz, Caroline Eleonore. Die besorgte Hausfrau in den Wohn- u. Schlafzimmern, Aufbewahrungsorten etc. 4 Aufl. 8. (587) Leipzig 1862, Amelang. geb. 5.40 Gregor, Elli u. Johanna von Sydow Gregor, Elli u. Johanna von Sydow. Lieschens Puppenstube. Kleines illustr. Haus- u. Wirtschaftsbuch f. unsere Lieblinge. Eingekleidet in eine Erzählg. als Anleitg. zu selbstthät. Denken u. Schaffen in häusl. Sinne. 8. (204 m. 7 Illustr.) Leipzig 1884, Spamer. n 4.–; kart. n 4.50 Gregorius, Johanne Elisabeth Gregorius, Johanne Elisabeth, geschiedene Kubasch, geboren den 29. September 1765 in Lauban. Greie, Johanna, Elizabeth *Greie, Johanna, Elizabeth , N. J. Amerika 250 Clark Place. Geboren in Dresden am 6. Januar 1864 als Kind armer Eltern, besuchte sie die Volksschule und trat, nachdem sie diese verlassen, in ein kaufmännisches Geschäft ein, nahm später eine Stellung in Magdeburg an, wo sie sich verheiratete. Ein Freund ihres Gatten, Schriftsteller Karl Schneidt ermutigte sie, ihre ersten, schriftstellerischen Versuche zu veröffentlichen. Später war sie längere Zeit Mitarbeiterin an der in Magdeburg erscheinenden Gerichtszeitung und schrieb für verschiedene Tagesblätter Korrespondenzen und Feuilletons. Infolge der politischen Überzeugung ihres Mannes, dessen Anschauungen sie teilte, gezwungen, Deutschland zu verlassen, siedelte sie mit demselben 1887 nach Amerika über. Von hier aus schrieb sie Korrespondenzen für deutschländische Zeitungen, Berichte über Erlebnisse, die ihr auf ihren Vortragsreisen 1888–1892 in Amerika wiederfuhren. Von grösseren Arbeiten ist besonders der Roman »Im Banne der Vorurteile«, welcher 1890 die Runde durch die fast gesamte Arbeiterpresse Amerikas machte, zu erwähnen; ferner eine Serie von Artikeln über »Die Frauenfrage«, »Märtyrer des Kapitals«, »Kinderarbeit«. Eine Menge kleinerer Novellen, Erzählungen und Skizzen erschienen in vielen amerikanischen und deutschen Zeitschriften und Zeitungen. Greif, M. Greif, M., Biographie s. Minna Griebel. ‒ Alte Pfade für junge Pilger. Religiös. 16 (148) Hamburg, J. G. Onckens Verlag. geb. 1.60 ‒ Anderer Leute Kinder, od. Bob u. Teddi in d. Fremde. Von J. Habberton Deutsch v. M. G. 16. (300) Leipzig 1886, Ph. Reclam jr. n –.60; geb. n 1.– ‒ Frau Marburgs Zwillinge od. Mütterchens Freuden u. Leiden. Von J. Habberton. Deutsch v. M. G. 16. (101) Ebda. 1890. n –.60

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/298
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/298>, abgerufen am 04.07.2020.