Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite

im Jahre 1892 in Piersons Verlag. Seit dem vor zwei Jahren erfolgten Tode ihres Mannes zog sie nach Breslau.

- Die Belagerung Wiens. Histor. Schausp. in 5 Akten. U. d. Presse.

- Gedichte. 8. (123) Dresden 1894, E. Pierson. n 2.-; geb. m. Goldschn. n 3 -

Werke s. auch M. Manuela.

[Haupt, Antonie]

Haupt, Antonie, Biographie s. Viktorine Endler.

- Bernward von Hildesheim. Erzählg. aus Niedersachsens Vorzeit. 8. (218) Hildesheim 1893, L Steffen. n 1.80; geb. n 3.-

- Das Geheimnis des Waldes v. St. Arnual. Erzählg. aus dem Saarbrücker Hofleben d. vorigen Jahrhunderts. 8. (62) Trier 1885, Paulinus-Druckerei. n -.50

- Der heilige Rock. Rom. aus den Tagen der Kaiserin Helena. 12. (103) Ebda. 1891. n -.75

- Der Weg zum Glück. Eine wahre Geschichte. Nach den Aufzeichngn. eines Konvertiten bearb. Das goldene Dach zu Hildesheim. Histor. Erzählg. 8. (149) Ebda. 1894. n -.75; geb. 1.-

- Die letzte Gräfin von Manderscheid. Erzählg. aus der Geschichte d. Erzstifts Trier. Novellenkranz. 2. Aufl. 8. (222) Ebda. 1896. n 1.20

- Die Tochter des Alamannenkönigs. Histor. Rom. aus der letzten Zeit des gallischröm. Kaiserreiches. 2. Aufl. 8. (210) Ebda. 1895. n -.75; geb. n 1.-

- Ein adliger Spross. Nov. 8. (226) Ebda. 1895. n -.75; geb. n 1 -

- Haideröslein. 8. (214) Köln 1886, Bachem. 1.-

- Hexe u. Jesuit. Erzählg. aus der Zeit des 30jähr. Krieges. 2. Aufl. 8. (184) Trier 1893, Paulinus-Druckerei. n 1.60

[Haupt, Frau Marie]

*Haupt, Frau Marie, Münster i. W., Erphostrasse 3, geboren am 15. Juli 1852 zu Burg im Dithmarschen, Holstein, besuchte sie 10 Jahre die dortige Elementarschule. Mit vielen Talenten begabt, konnte sie doch nur wenige zur Ausbildung bringen. Sie schrieb, da sie sich von niemandem verstanden glaubte, oft lange Tagebücher. Von ihrer Umgebung galt sie "aus der Art geschlagen". Im 20. Jahre verlobte sie sich mit einem Beamten, den sie erst 10 Jahre später heiraten konnte. Zwei Jahre vor ihrer Eheschliessung hatte sie Gelegenheit, eine Reise durch die Vereinigten Staaten Nord-Amerikas und über die Hochgebirge Mexikos zu machen. Seit 14 Jahren wohnt sie in Münster i. W.

- Hinaus in die Welt. Reisebilder. 8. (140) München 1897, Selbstverlag. 1.25

[Haupt, Frl. Rudolfine]

*Haupt, Frl. Rudolfine, Ps. Ernst am Strand und R. Ernst, Stargard in Pommern, Heiligegeiststrasse 5, ist 1826 in Königsberg in der Neumark als Tochter des Gymnasialprofessors Haupt geboren und wurde Vorsteherin einer höheren Töchterschule in Stargard in Pommern. Ihre erste Novelle "Ehrenwort" erschien unter dem Pseudonym Ernst am Strand im Jahre 1864. Gedichte und sonstige Arbeiten erschienen in verschiedenen Tagesblättern.

Werke s. Ernst am Strand.

[Haupt, Frl. Therese]

*Haupt, Frl. Therese, Stettin, Kaiserin Augusta Viktoria-Schule, ist am 11. Februar 1864 in Posen geboren. Hauptsächlich sind Gedichte und Erzählungen in Gedichtsammlungen, Tagesblättern und anderen Zeitschriften von ihr erschienen. Aber auch das Jugenddrama hat bei ihr Pflege gefunden. "Wie Klein-Else das Christkind suchen ging" hat im Stettiner Stadttheater zehn Aufführungen erfahren und ist in Reclams Verlag als "Weihnachtsmärchen" veröffentlicht. Zur Centenarfeier ist eine grössere Dichtung "Goldene Lorbeerblätter" von ihr verfasst, zur Aufführung gebracht worden.

im Jahre 1892 in Piersons Verlag. Seit dem vor zwei Jahren erfolgten Tode ihres Mannes zog sie nach Breslau.

‒ Die Belagerung Wiens. Histor. Schausp. in 5 Akten. U. d. Presse.

‒ Gedichte. 8. (123) Dresden 1894, E. Pierson. n 2.–; geb. m. Goldschn. n 3 –

Werke s. auch M. Manuela.

[Haupt, Antonie]

Haupt, Antonie, Biographie s. Viktorine Endler.

‒ Bernward von Hildesheim. Erzählg. aus Niedersachsens Vorzeit. 8. (218) Hildesheim 1893, L Steffen. n 1.80; geb. n 3.–

‒ Das Geheimnis des Waldes v. St. Arnual. Erzählg. aus dem Saarbrücker Hofleben d. vorigen Jahrhunderts. 8. (62) Trier 1885, Paulinus-Druckerei. n –.50

‒ Der heilige Rock. Rom. aus den Tagen der Kaiserin Helena. 12. (103) Ebda. 1891. n –.75

‒ Der Weg zum Glück. Eine wahre Geschichte. Nach den Aufzeichngn. eines Konvertiten bearb. Das goldene Dach zu Hildesheim. Histor. Erzählg. 8. (149) Ebda. 1894. n –.75; geb. 1.–

‒ Die letzte Gräfin von Manderscheid. Erzählg. aus der Geschichte d. Erzstifts Trier. Novellenkranz. 2. Aufl. 8. (222) Ebda. 1896. n 1.20

‒ Die Tochter des Alamannenkönigs. Histor. Rom. aus der letzten Zeit des gallischröm. Kaiserreiches. 2. Aufl. 8. (210) Ebda. 1895. n –.75; geb. n 1.–

‒ Ein adliger Spross. Nov. 8. (226) Ebda. 1895. n –.75; geb. n 1 –

‒ Haideröslein. 8. (214) Köln 1886, Bachem. 1.–

‒ Hexe u. Jesuit. Erzählg. aus der Zeit des 30jähr. Krieges. 2. Aufl. 8. (184) Trier 1893, Paulinus-Druckerei. n 1.60

[Haupt, Frau Marie]

*Haupt, Frau Marie, Münster i. W., Erphostrasse 3, geboren am 15. Juli 1852 zu Burg im Dithmarschen, Holstein, besuchte sie 10 Jahre die dortige Elementarschule. Mit vielen Talenten begabt, konnte sie doch nur wenige zur Ausbildung bringen. Sie schrieb, da sie sich von niemandem verstanden glaubte, oft lange Tagebücher. Von ihrer Umgebung galt sie »aus der Art geschlagen«. Im 20. Jahre verlobte sie sich mit einem Beamten, den sie erst 10 Jahre später heiraten konnte. Zwei Jahre vor ihrer Eheschliessung hatte sie Gelegenheit, eine Reise durch die Vereinigten Staaten Nord-Amerikas und über die Hochgebirge Mexikos zu machen. Seit 14 Jahren wohnt sie in Münster i. W.

‒ Hinaus in die Welt. Reisebilder. 8. (140) München 1897, Selbstverlag. 1.25

[Haupt, Frl. Rudolfine]

*Haupt, Frl. Rudolfine, Ps. Ernst am Strand und R. Ernst, Stargard in Pommern, Heiligegeiststrasse 5, ist 1826 in Königsberg in der Neumark als Tochter des Gymnasialprofessors Haupt geboren und wurde Vorsteherin einer höheren Töchterschule in Stargard in Pommern. Ihre erste Novelle »Ehrenwort« erschien unter dem Pseudonym Ernst am Strand im Jahre 1864. Gedichte und sonstige Arbeiten erschienen in verschiedenen Tagesblättern.

Werke s. Ernst am Strand.

[Haupt, Frl. Therese]

*Haupt, Frl. Therese, Stettin, Kaiserin Augusta Viktoria-Schule, ist am 11. Februar 1864 in Posen geboren. Hauptsächlich sind Gedichte und Erzählungen in Gedichtsammlungen, Tagesblättern und anderen Zeitschriften von ihr erschienen. Aber auch das Jugenddrama hat bei ihr Pflege gefunden. »Wie Klein-Else das Christkind suchen ging« hat im Stettiner Stadttheater zehn Aufführungen erfahren und ist in Reclams Verlag als »Weihnachtsmärchen« veröffentlicht. Zur Centenarfeier ist eine grössere Dichtung »Goldene Lorbeerblätter« von ihr verfasst, zur Aufführung gebracht worden.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="lexiconEntry">
        <p><pb facs="#f0337"/>
im Jahre 1892 in Piersons Verlag. Seit dem vor zwei Jahren erfolgten Tode ihres Mannes zog sie nach Breslau.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Belagerung Wiens. Histor. Schausp. in 5 Akten. U. d. Presse.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gedichte. 8. (123) Dresden 1894, E. Pierson. n 2.&#x2013;; geb. m. Goldschn. n 3 &#x2013;</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. auch M. Manuela</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Haupt, Antonie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Haupt,</hi> Antonie, <hi rendition="#g">Biographie s. Viktorine Endler</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Bernward von Hildesheim. Erzählg. aus Niedersachsens Vorzeit. 8. (218) Hildesheim 1893, L Steffen. n 1.80; geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Das Geheimnis des Waldes v. St. Arnual. Erzählg. aus dem Saarbrücker Hofleben d. vorigen Jahrhunderts. 8. (62) Trier 1885, Paulinus-Druckerei. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der heilige Rock. Rom. aus den Tagen der Kaiserin Helena. 12. (103) Ebda. 1891. n &#x2013;.75</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Weg zum Glück. Eine wahre Geschichte. Nach den Aufzeichngn. eines Konvertiten bearb. Das goldene Dach zu Hildesheim. Histor. Erzählg. 8. (149) Ebda. 1894. n &#x2013;.75; geb. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die letzte Gräfin von Manderscheid. Erzählg. aus der Geschichte d. Erzstifts Trier. Novellenkranz. 2. Aufl. 8. (222) Ebda. 1896. n 1.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Tochter des Alamannenkönigs. Histor. Rom. aus der letzten Zeit des gallischröm. Kaiserreiches. 2. Aufl. 8. (210) Ebda. 1895. n &#x2013;.75; geb. n 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Ein adliger Spross. Nov. 8. (226) Ebda. 1895. n &#x2013;.75; geb. n 1 &#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Haideröslein. 8. (214) Köln 1886, Bachem. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hexe u. Jesuit. Erzählg. aus der Zeit des 30jähr. Krieges. 2. Aufl. 8. (184) Trier 1893, Paulinus-Druckerei. n 1.60</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Haupt, Frau Marie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Haupt,</hi> Frau Marie, Münster i. W., Erphostrasse 3, geboren am 15. Juli 1852 zu Burg im Dithmarschen, Holstein, besuchte sie 10 Jahre die dortige Elementarschule. Mit vielen Talenten begabt, konnte sie doch nur wenige zur Ausbildung bringen. Sie schrieb, da sie sich von niemandem verstanden glaubte, oft lange Tagebücher. Von ihrer Umgebung galt sie »aus der Art geschlagen«. Im 20. Jahre verlobte sie sich mit einem Beamten, den sie erst 10 Jahre später heiraten konnte. Zwei Jahre vor ihrer Eheschliessung hatte sie Gelegenheit, eine Reise durch die Vereinigten Staaten Nord-Amerikas und über die Hochgebirge Mexikos zu machen. Seit 14 Jahren wohnt sie in Münster i. W.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Hinaus in die Welt. Reisebilder. 8. (140) München 1897, Selbstverlag. 1.25</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Haupt, Frl. Rudolfine</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Haupt,</hi> Frl. Rudolfine, Ps. Ernst am Strand und R. Ernst, Stargard in Pommern, Heiligegeiststrasse 5, ist 1826 in Königsberg in der Neumark als Tochter des Gymnasialprofessors Haupt geboren und wurde Vorsteherin einer höheren Töchterschule in Stargard in Pommern. Ihre erste Novelle »Ehrenwort« erschien unter dem Pseudonym Ernst am Strand im Jahre 1864. Gedichte und sonstige Arbeiten erschienen in verschiedenen Tagesblättern.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. Ernst am Strand</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Haupt, Frl. Therese</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">*Haupt,</hi> Frl. Therese, Stettin, Kaiserin Augusta Viktoria-Schule, ist am 11. Februar 1864 in Posen geboren. Hauptsächlich sind Gedichte und Erzählungen in Gedichtsammlungen, Tagesblättern und anderen Zeitschriften von ihr erschienen. Aber auch das Jugenddrama hat bei ihr Pflege gefunden. »Wie Klein-Else das Christkind suchen ging« hat im Stettiner Stadttheater zehn Aufführungen erfahren und ist in Reclams Verlag als »Weihnachtsmärchen« veröffentlicht. Zur Centenarfeier ist eine grössere Dichtung »Goldene Lorbeerblätter« von ihr verfasst, zur Aufführung gebracht worden.
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0337] im Jahre 1892 in Piersons Verlag. Seit dem vor zwei Jahren erfolgten Tode ihres Mannes zog sie nach Breslau. ‒ Die Belagerung Wiens. Histor. Schausp. in 5 Akten. U. d. Presse. ‒ Gedichte. 8. (123) Dresden 1894, E. Pierson. n 2.–; geb. m. Goldschn. n 3 – Werke s. auch M. Manuela. Haupt, Antonie Haupt, Antonie, Biographie s. Viktorine Endler. ‒ Bernward von Hildesheim. Erzählg. aus Niedersachsens Vorzeit. 8. (218) Hildesheim 1893, L Steffen. n 1.80; geb. n 3.– ‒ Das Geheimnis des Waldes v. St. Arnual. Erzählg. aus dem Saarbrücker Hofleben d. vorigen Jahrhunderts. 8. (62) Trier 1885, Paulinus-Druckerei. n –.50 ‒ Der heilige Rock. Rom. aus den Tagen der Kaiserin Helena. 12. (103) Ebda. 1891. n –.75 ‒ Der Weg zum Glück. Eine wahre Geschichte. Nach den Aufzeichngn. eines Konvertiten bearb. Das goldene Dach zu Hildesheim. Histor. Erzählg. 8. (149) Ebda. 1894. n –.75; geb. 1.– ‒ Die letzte Gräfin von Manderscheid. Erzählg. aus der Geschichte d. Erzstifts Trier. Novellenkranz. 2. Aufl. 8. (222) Ebda. 1896. n 1.20 ‒ Die Tochter des Alamannenkönigs. Histor. Rom. aus der letzten Zeit des gallischröm. Kaiserreiches. 2. Aufl. 8. (210) Ebda. 1895. n –.75; geb. n 1.– ‒ Ein adliger Spross. Nov. 8. (226) Ebda. 1895. n –.75; geb. n 1 – ‒ Haideröslein. 8. (214) Köln 1886, Bachem. 1.– ‒ Hexe u. Jesuit. Erzählg. aus der Zeit des 30jähr. Krieges. 2. Aufl. 8. (184) Trier 1893, Paulinus-Druckerei. n 1.60 Haupt, Frau Marie *Haupt, Frau Marie, Münster i. W., Erphostrasse 3, geboren am 15. Juli 1852 zu Burg im Dithmarschen, Holstein, besuchte sie 10 Jahre die dortige Elementarschule. Mit vielen Talenten begabt, konnte sie doch nur wenige zur Ausbildung bringen. Sie schrieb, da sie sich von niemandem verstanden glaubte, oft lange Tagebücher. Von ihrer Umgebung galt sie »aus der Art geschlagen«. Im 20. Jahre verlobte sie sich mit einem Beamten, den sie erst 10 Jahre später heiraten konnte. Zwei Jahre vor ihrer Eheschliessung hatte sie Gelegenheit, eine Reise durch die Vereinigten Staaten Nord-Amerikas und über die Hochgebirge Mexikos zu machen. Seit 14 Jahren wohnt sie in Münster i. W. ‒ Hinaus in die Welt. Reisebilder. 8. (140) München 1897, Selbstverlag. 1.25 Haupt, Frl. Rudolfine *Haupt, Frl. Rudolfine, Ps. Ernst am Strand und R. Ernst, Stargard in Pommern, Heiligegeiststrasse 5, ist 1826 in Königsberg in der Neumark als Tochter des Gymnasialprofessors Haupt geboren und wurde Vorsteherin einer höheren Töchterschule in Stargard in Pommern. Ihre erste Novelle »Ehrenwort« erschien unter dem Pseudonym Ernst am Strand im Jahre 1864. Gedichte und sonstige Arbeiten erschienen in verschiedenen Tagesblättern. Werke s. Ernst am Strand. Haupt, Frl. Therese *Haupt, Frl. Therese, Stettin, Kaiserin Augusta Viktoria-Schule, ist am 11. Februar 1864 in Posen geboren. Hauptsächlich sind Gedichte und Erzählungen in Gedichtsammlungen, Tagesblättern und anderen Zeitschriften von ihr erschienen. Aber auch das Jugenddrama hat bei ihr Pflege gefunden. »Wie Klein-Else das Christkind suchen ging« hat im Stettiner Stadttheater zehn Aufführungen erfahren und ist in Reclams Verlag als »Weihnachtsmärchen« veröffentlicht. Zur Centenarfeier ist eine grössere Dichtung »Goldene Lorbeerblätter« von ihr verfasst, zur Aufführung gebracht worden.

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/337
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/337>, abgerufen am 04.07.2020.