Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898.

Bild:
<< vorherige Seite
[Huch, Emilie]

Huch, Emilie. Gehet hin in alle Welt. 3. Aufl. (310) Heiligkreuz 1896, Missionsdruckerei J. Janssen. 1.-

- Im Schatten der Kirche. 4 Bde. (784) Ebda. Band 1-4: 2. Aufl. a 1.-

- Unser Glaube ist ein vernünftiger Glaube. 3. Aufl. (191) Ebda. 1.-

Werke s. Angela Frank.

[Huch, Frl. Ricarda Octavia]

#Huch, Frl. Ricarda Octavia, Dr. phil., Ps. Richard Hugo, Zürich V, Schanzenberg 7, wurde am 18. Juli 1864 zu Braunschweig geboren, widmete sich an der Züricher Universität dem Studium der Philosophie, erlangte daselbst 1891 auch die Doktorwürde und darauf die Stelle eines Sekretärs an der Stadtbibliothek, die sie noch jetzt inne hat.

- Der Mondreigen von Schlaraffis. 12. (152) Leipzig 1896, H. Haessel. n 2.-; geb. n 3.-

- Die Neutralität der Eidgenossenschaft, besonders der Orte Zürich u. Bern während des spanischen Erbfolgekriegs. 8. (286) Zürich 1892, Fäsi & Beer. 4.-

- Die Wicksche Sammlung von Flugblättern und Zeitungsnachrichten in der Stadtbibliothek Zürich. 4. (20 m. 3 Taf.) Ebda. 1895. nn 2.20

- Erinnerungen von Ludolf Ursleu dem Jüngeren. Rom. 2. Aufl. 8. (343) Berlin 1897. Bessersche Buchhandlung. n 4.-; geb. n 6.-

- Erzählungen. 3 Tle. 12. Leipzig 1897. H. Haessel. a n 2.-; geb. a 2.80; in 1 Bd. n 5.-; geb. n 6.-

1. Der Mondreigen von Schlaraffis. (152)

2. Teufeleien. (155)

3. Haduvig im Kreuzgang. (112)

- Evoe. Dramat. Spiel in 5 Aufz. 8. (159) Berlin 1892, Besser. 2.-; geb. 3.-

- Gedichte. 8. (247) Leipzig 1894, H. Haessel. n 3.-; geb. n 4.-

Werke s. auch Hugo Richard.

[Hügel, Marie Freifrau v.]

Hügel, Marie Freifrau v., geb. v. Fahnenberg. Die Flucht nach Lauterburg od.: Bilder aus der letzten badischen Revolution. 8. (243) Stuttgart 1851, J. F. Steinkopf. 2.40

- Die Stiefschwestern. Erzählg. 3 Bde. 8. (624) Ebda. 1849. n 6.-

[Hugo, Richard]

Hugo, Richard. Biographie u. Werke s. Ricarda Octavia Huch.

- Der Bundesschwur. Lustsp. 8. (102) Zürich 1890. Art. Inst. Orell F. V. n 1.60

- Fastnachtspossen. Ein toll und ausgelassen Spiel v. Hans Sachs. weiland ehrsamen Schuhmachermeisters u. Meisterpoeten in Nürnberg. 8. (101) Zürich 1897, Verlags-Magazin. n 1.60

- Gedichte. 12. (226) Dresden 1891, E. Pierson. 4.-; geb. m. Goldschn. 5.-

[Huhns, Frl. Paulinchen]

Huhns, Frl. Paulinchen. Briefe an ihre Freundin Laura Niedlich. 8. (308) Leipzig 1893, O. Lenz. n 3.-; geb. n 4.-

[Hülle, Frau Hedwig]

Hülle, Frau Hedwig, geb. Hofmeier, geboren den 25. Januar 1794 zu Ovelgönne in Oldenburg, gestorben den 1. August 1861 in Varel, übersetzte die Odyssee in zehnzeiligen Reimstrophen.

[Hüllessem, Freifrau Katharina v.]

#Hüllessem, Freifrau Katharina v., Berlin, Bülowstrasse 22.

- Gnadenwege. Erzählgn. u. Skizzen. 8. (100) Berlin 1843. Wiegandt & Grieben. n 1.-

[Hüllessem, Pauline v.]

Hüllessem, Pauline v., geb. v. Bredow, geboren zu Berlin 179.

[Hülsen, Gräfin Helene v.]

Hülsen, Gräfin Helene v. (Gräfin Häseler), Ps. Helene, geboren den 16. Februar 1829 auf dem Rittergute Blankenfelde, gestorben den 8. Mai 1892 in Berlin.

- Alma. Nov. 4. (36) Stuttgart, Kröner. n -.50

- Aus eigener Wahl. Nov. 4. (22) Ebda. n -.50

- Bilder aus der modernen Welt. 8. (280) Berlin 1882, Plahn. n 4.50; geb. m. Goldschn. n 6.-

[Huch, Emilie]

Huch, Emilie. Gehet hin in alle Welt. 3. Aufl. (310) Heiligkreuz 1896, Missionsdruckerei J. Janssen. 1.–

‒ Im Schatten der Kirche. 4 Bde. (784) Ebda. Band 1–4: 2. Aufl. à 1.–

‒ Unser Glaube ist ein vernünftiger Glaube. 3. Aufl. (191) Ebda. 1.–

Werke s. Angela Frank.

[Huch, Frl. Ricarda Octavia]

□Huch, Frl. Ricarda Octavia, Dr. phil., Ps. Richard Hugo, Zürich V, Schanzenberg 7, wurde am 18. Juli 1864 zu Braunschweig geboren, widmete sich an der Züricher Universität dem Studium der Philosophie, erlangte daselbst 1891 auch die Doktorwürde und darauf die Stelle eines Sekretärs an der Stadtbibliothek, die sie noch jetzt inne hat.

‒ Der Mondreigen von Schlaraffis. 12. (152) Leipzig 1896, H. Haessel. n 2.–; geb. n 3.–

‒ Die Neutralität der Eidgenossenschaft, besonders der Orte Zürich u. Bern während des spanischen Erbfolgekriegs. 8. (286) Zürich 1892, Fäsi & Beer. 4.–

‒ Die Wicksche Sammlung von Flugblättern und Zeitungsnachrichten in der Stadtbibliothek Zürich. 4. (20 m. 3 Taf.) Ebda. 1895. nn 2.20

‒ Erinnerungen von Ludolf Ursleu dem Jüngeren. Rom. 2. Aufl. 8. (343) Berlin 1897. Bessersche Buchhandlung. n 4.–; geb. n 6.–

‒ Erzählungen. 3 Tle. 12. Leipzig 1897. H. Haessel. à n 2.–; geb. à 2.80; in 1 Bd. n 5.–; geb. n 6.–

1. Der Mondreigen von Schlaraffis. (152)

2. Teufeleien. (155)

3. Haduvig im Kreuzgang. (112)

‒ Evoë. Dramat. Spiel in 5 Aufz. 8. (159) Berlin 1892, Besser. 2.–; geb. 3.–

‒ Gedichte. 8. (247) Leipzig 1894, H. Haessel. n 3.–; geb. n 4.–

Werke s. auch Hugo Richard.

[Hügel, Marie Freifrau v.]

Hügel, Marie Freifrau v., geb. v. Fahnenberg. Die Flucht nach Lauterburg od.: Bilder aus der letzten badischen Revolution. 8. (243) Stuttgart 1851, J. F. Steinkopf. 2.40

‒ Die Stiefschwestern. Erzählg. 3 Bde. 8. (624) Ebda. 1849. n 6.–

[Hugo, Richard]

Hugo, Richard. Biographie u. Werke s. Ricarda Octavia Huch.

‒ Der Bundesschwur. Lustsp. 8. (102) Zürich 1890. Art. Inst. Orell F. V. n 1.60

‒ Fastnachtspossen. Ein toll und ausgelassen Spiel v. Hans Sachs. weiland ehrsamen Schuhmachermeisters u. Meisterpoeten in Nürnberg. 8. (101) Zürich 1897, Verlags-Magazin. n 1.60

‒ Gedichte. 12. (226) Dresden 1891, E. Pierson. 4.–; geb. m. Goldschn. 5.–

[Huhns, Frl. Paulinchen]

Huhns, Frl. Paulinchen. Briefe an ihre Freundin Laura Niedlich. 8. (308) Leipzig 1893, O. Lenz. n 3.–; geb. n 4.–

[Hülle, Frau Hedwig]

Hülle, Frau Hedwig, geb. Hofmeier, geboren den 25. Januar 1794 zu Ovelgönne in Oldenburg, gestorben den 1. August 1861 in Varel, übersetzte die Odyssee in zehnzeiligen Reimstrophen.

[Hüllessem, Freifrau Katharina v.]

□Hüllessem, Freifrau Katharina v., Berlin, Bülowstrasse 22.

‒ Gnadenwege. Erzählgn. u. Skizzen. 8. (100) Berlin 1843. Wiegandt & Grieben. n 1.–

[Hüllessem, Pauline v.]

Hüllessem, Pauline v., geb. v. Bredow, geboren zu Berlin 179.

[Hülsen, Gräfin Helene v.]

Hülsen, Gräfin Helene v. (Gräfin Häseler), Ps. Helene, geboren den 16. Februar 1829 auf dem Rittergute Blankenfelde, gestorben den 8. Mai 1892 in Berlin.

‒ Alma. Nov. 4. (36) Stuttgart, Kröner. n –.50

‒ Aus eigener Wahl. Nov. 4. (22) Ebda. n –.50

‒ Bilder aus der modernen Welt. 8. (280) Berlin 1882, Plahn. n 4.50; geb. m. Goldschn. n 6.–

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0401"/>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Huch, Emilie</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Huch,</hi> Emilie. Gehet hin in alle Welt. 3. Aufl. (310) Heiligkreuz 1896, Missionsdruckerei J. Janssen. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Im Schatten der Kirche. 4 Bde. (784) Ebda. Band 1&#x2013;4: 2. Aufl. à 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Unser Glaube ist ein vernünftiger Glaube. 3. Aufl. (191) Ebda. 1.&#x2013;</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. Angela Frank</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Huch, Frl. Ricarda Octavia</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Huch,</hi> Frl. Ricarda Octavia, Dr. phil., Ps. Richard Hugo, Zürich V, Schanzenberg 7, wurde am 18. Juli 1864 zu Braunschweig geboren, widmete sich an der Züricher Universität dem Studium der Philosophie, erlangte daselbst 1891 auch die Doktorwürde und darauf die Stelle eines Sekretärs an der Stadtbibliothek, die sie noch jetzt inne hat.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Mondreigen von Schlaraffis. 12. (152) Leipzig 1896, H. Haessel. n 2.&#x2013;; geb. n 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Neutralität der Eidgenossenschaft, besonders der Orte Zürich u. Bern während des spanischen Erbfolgekriegs. 8. (286) Zürich 1892, Fäsi &amp; Beer. 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Wicksche Sammlung von Flugblättern und Zeitungsnachrichten in der Stadtbibliothek Zürich. 4. (20 m. 3 Taf.) Ebda. 1895. nn 2.20</p><lb/>
        <p>&#x2012; Erinnerungen von Ludolf Ursleu dem Jüngeren. Rom. 2. Aufl. 8. (343) Berlin 1897. Bessersche Buchhandlung. n 4.&#x2013;; geb. n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Erzählungen. 3 Tle. 12. Leipzig 1897. H. Haessel. à n 2.&#x2013;; geb. à 2.80; in 1 Bd. n 5.&#x2013;; geb. n 6.&#x2013;</p><lb/>
        <p>1. Der Mondreigen von Schlaraffis. (152)</p><lb/>
        <p>2. Teufeleien. (155)</p><lb/>
        <p>3. Haduvig im Kreuzgang. (112)</p><lb/>
        <p>&#x2012; Evoë. Dramat. Spiel in 5 Aufz. 8. (159) Berlin 1892, Besser. 2.&#x2013;; geb. 3.&#x2013;</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gedichte. 8. (247) Leipzig 1894, H. Haessel. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Werke s. auch Hugo Richard</hi>.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Hügel, Marie Freifrau v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Hügel,</hi> Marie Freifrau v., geb. v. Fahnenberg. Die Flucht nach Lauterburg od.: Bilder aus der letzten badischen Revolution. 8. (243) Stuttgart 1851, J. F. Steinkopf. 2.40</p><lb/>
        <p>&#x2012; Die Stiefschwestern. Erzählg. 3 Bde. 8. (624) Ebda. 1849. n 6.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Hugo, Richard</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Hugo,</hi> Richard. <hi rendition="#g">Biographie u. Werke s. Ricarda Octavia Huch</hi>.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Der Bundesschwur. Lustsp. 8. (102) Zürich 1890. Art. Inst. Orell F. V. n 1.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Fastnachtspossen. Ein toll und ausgelassen Spiel v. Hans Sachs. weiland ehrsamen Schuhmachermeisters u. Meisterpoeten in Nürnberg. 8. (101) Zürich 1897, Verlags-Magazin. n 1.60</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gedichte. 12. (226) Dresden 1891, E. Pierson. 4.&#x2013;; geb. m. Goldschn. 5.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Huhns, Frl. Paulinchen</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Huhns,</hi> Frl. Paulinchen. Briefe an ihre Freundin Laura Niedlich. 8. (308) Leipzig 1893, O. Lenz. n 3.&#x2013;; geb. n 4.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Hülle, Frau Hedwig</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Hülle,</hi> Frau Hedwig, geb. Hofmeier, geboren den 25. Januar 1794 zu Ovelgönne in Oldenburg, gestorben den 1. August 1861 in Varel, übersetzte die Odyssee in zehnzeiligen Reimstrophen.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Hüllessem, Freifrau Katharina v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">&#x25A1;Hüllessem,</hi> Freifrau Katharina v., Berlin, Bülowstrasse 22.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Gnadenwege. Erzählgn. u. Skizzen. 8. (100) Berlin 1843. Wiegandt &amp; Grieben. n 1.&#x2013;</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Hüllessem, Pauline v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Hüllessem,</hi> Pauline v., geb. v. Bredow, geboren zu Berlin 179.</p><lb/>
      </div>
      <div type="lexiconEntry">
        <head>
          <supplied>
            <persName>Hülsen, Gräfin Helene v.</persName>
          </supplied>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#b">Hülsen,</hi> Gräfin Helene v. (Gräfin Häseler), Ps. Helene, geboren den 16. Februar 1829 auf dem Rittergute Blankenfelde, gestorben den 8. Mai 1892 in Berlin.</p><lb/>
        <p>&#x2012; Alma. Nov. 4. (36) Stuttgart, Kröner. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Aus eigener Wahl. Nov. 4. (22) Ebda. n &#x2013;.50</p><lb/>
        <p>&#x2012; Bilder aus der modernen Welt. 8. (280) Berlin 1882, Plahn. n 4.50; geb. m. Goldschn. n 6.&#x2013;  </p><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0401] Huch, Emilie Huch, Emilie. Gehet hin in alle Welt. 3. Aufl. (310) Heiligkreuz 1896, Missionsdruckerei J. Janssen. 1.– ‒ Im Schatten der Kirche. 4 Bde. (784) Ebda. Band 1–4: 2. Aufl. à 1.– ‒ Unser Glaube ist ein vernünftiger Glaube. 3. Aufl. (191) Ebda. 1.– Werke s. Angela Frank. Huch, Frl. Ricarda Octavia □Huch, Frl. Ricarda Octavia, Dr. phil., Ps. Richard Hugo, Zürich V, Schanzenberg 7, wurde am 18. Juli 1864 zu Braunschweig geboren, widmete sich an der Züricher Universität dem Studium der Philosophie, erlangte daselbst 1891 auch die Doktorwürde und darauf die Stelle eines Sekretärs an der Stadtbibliothek, die sie noch jetzt inne hat. ‒ Der Mondreigen von Schlaraffis. 12. (152) Leipzig 1896, H. Haessel. n 2.–; geb. n 3.– ‒ Die Neutralität der Eidgenossenschaft, besonders der Orte Zürich u. Bern während des spanischen Erbfolgekriegs. 8. (286) Zürich 1892, Fäsi & Beer. 4.– ‒ Die Wicksche Sammlung von Flugblättern und Zeitungsnachrichten in der Stadtbibliothek Zürich. 4. (20 m. 3 Taf.) Ebda. 1895. nn 2.20 ‒ Erinnerungen von Ludolf Ursleu dem Jüngeren. Rom. 2. Aufl. 8. (343) Berlin 1897. Bessersche Buchhandlung. n 4.–; geb. n 6.– ‒ Erzählungen. 3 Tle. 12. Leipzig 1897. H. Haessel. à n 2.–; geb. à 2.80; in 1 Bd. n 5.–; geb. n 6.– 1. Der Mondreigen von Schlaraffis. (152) 2. Teufeleien. (155) 3. Haduvig im Kreuzgang. (112) ‒ Evoë. Dramat. Spiel in 5 Aufz. 8. (159) Berlin 1892, Besser. 2.–; geb. 3.– ‒ Gedichte. 8. (247) Leipzig 1894, H. Haessel. n 3.–; geb. n 4.– Werke s. auch Hugo Richard. Hügel, Marie Freifrau v. Hügel, Marie Freifrau v., geb. v. Fahnenberg. Die Flucht nach Lauterburg od.: Bilder aus der letzten badischen Revolution. 8. (243) Stuttgart 1851, J. F. Steinkopf. 2.40 ‒ Die Stiefschwestern. Erzählg. 3 Bde. 8. (624) Ebda. 1849. n 6.– Hugo, Richard Hugo, Richard. Biographie u. Werke s. Ricarda Octavia Huch. ‒ Der Bundesschwur. Lustsp. 8. (102) Zürich 1890. Art. Inst. Orell F. V. n 1.60 ‒ Fastnachtspossen. Ein toll und ausgelassen Spiel v. Hans Sachs. weiland ehrsamen Schuhmachermeisters u. Meisterpoeten in Nürnberg. 8. (101) Zürich 1897, Verlags-Magazin. n 1.60 ‒ Gedichte. 12. (226) Dresden 1891, E. Pierson. 4.–; geb. m. Goldschn. 5.– Huhns, Frl. Paulinchen Huhns, Frl. Paulinchen. Briefe an ihre Freundin Laura Niedlich. 8. (308) Leipzig 1893, O. Lenz. n 3.–; geb. n 4.– Hülle, Frau Hedwig Hülle, Frau Hedwig, geb. Hofmeier, geboren den 25. Januar 1794 zu Ovelgönne in Oldenburg, gestorben den 1. August 1861 in Varel, übersetzte die Odyssee in zehnzeiligen Reimstrophen. Hüllessem, Freifrau Katharina v. □Hüllessem, Freifrau Katharina v., Berlin, Bülowstrasse 22. ‒ Gnadenwege. Erzählgn. u. Skizzen. 8. (100) Berlin 1843. Wiegandt & Grieben. n 1.– Hüllessem, Pauline v. Hüllessem, Pauline v., geb. v. Bredow, geboren zu Berlin 179. Hülsen, Gräfin Helene v. Hülsen, Gräfin Helene v. (Gräfin Häseler), Ps. Helene, geboren den 16. Februar 1829 auf dem Rittergute Blankenfelde, gestorben den 8. Mai 1892 in Berlin. ‒ Alma. Nov. 4. (36) Stuttgart, Kröner. n –.50 ‒ Aus eigener Wahl. Nov. 4. (22) Ebda. n –.50 ‒ Bilder aus der modernen Welt. 8. (280) Berlin 1882, Plahn. n 4.50; geb. m. Goldschn. n 6.–

Suche im Werk

Dieses Werk ist neu im DTA und wird in wenigen Tagen durchsuchbar sein.

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

zeno.org: Bereitstellung der Texttranskription. (2020-05-29T09:41:52Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2020-05-29T09:41:52Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: nicht übernommen; Druckfehler: dokumentiert; fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: nicht übernommen; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): keine Angabe; Normalisierungen: dokumentiert; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: DTABf-getreu; Zeilenumbrüche markiert: nein;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/401
Zitationshilfe: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder. 1. Band: A-L. Berlin, 1898, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pataky_lexikon01_1898/401>, abgerufen am 10.07.2020.