Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Patzig, Gotthilf: Vorträge über physische Geographie des Freiherrn Alexander von Humbold: gehalten im großen Hörsaale des Universitäts-Gebäudes zu Berlin im Wintersemester 1827/28 vom 3ten Novbr. 1827. bis 26 April 1828. Aus schriftlichen Notizen nach jedem Vortrage zusammengestellt vom Rechnungsrath Gotthilf Friedrich Patzig. Berlin, 1827/28. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

formen aus, Neu-Holland, Afrika, [A-]
merika etc. Jm Kleinen wiederholen sich [die-]
se Erscheinungen in Asien etc. Nicht Forste[r]
sondern Baco machte bereits auf die[se]
Erscheinung aufmerksam. Diese Pyra[mi-]
dalformen haben das merkwürdige, da[ß]
sie sich ungleich gegen den Süden erstreck[en,]
Cap d. Guten Hoffnung liegt 33° 35' S. [B.,]
Van Diemens-Land 43°, Kap Horn 4[5°.]
Je weiter ein Continent gegen Norde[n]
geht, desto weiter erstreckt sich die [cor-]
respondirende Spitze gegen Süden. Zb[.]
Amerika, Scandinavien u. Afrik[a,]
Spitzbergen u. Van Diemens-land. Auße[r]
der Aehnlichkeit der Pyramidal- u. [verlorenes Material][-]
angularform zeigen die Continent[e]
Afrika u. Amerika auch die Aehnlich[-]
keit in den Meerbusen Zb. von Guin[ea]
3° nördl. Br. u. der Busen vom Gol[f]
Arika 3° südl. Br. Etwas ähnliches
scheint bei der Zertrümmerung des [Con-]
tinents zwischen den Molukken u. Neu-
Holland statt zu finden. Die nörd[l.]
Continente reichen nicht bis zum Po[le]
weniger läßt sich dies in der ocea[ni-]
schen erwarten. Als Neu-Schottlan[d]
entdeckt wurde mit Süd-Georgi[en]
glaubte man, daß dies Vorboten [eines]
südl. Continents sein konnten. Die v[or]
fünf Jahren angestellte Expeditio[n]
hat aber gezeigt, daß dies nur e[in]
kleiner Archipel, rundum vom Mee[r]

umg[eben]
sei[.]

formen aus, Neu-Holland, Afrika, [A-]
merika etc. Jm Kleinen wiederholen ſich [die-]
ſe Erſcheinungen in Aſien etc. Nicht Forſte[r]
ſondern Baco machte bereits auf die[ſe]
Erſcheinung aufmerkſam. Dieſe Pyra[mi-]
dalformen haben das merkwürdige, da[ß]
ſie ſich ungleich gegen den Süden erſtreck[en,]
Cap d. Guten Hoffnung liegt 33° 35′ S. [B.,]
Van Diemens-Land 43°, Kap Horn 4[5°.]
Je weiter ein Continent gegen Norde[n]
geht, deſto weiter erſtreckt ſich die [cor-]
reſpondirende Spitze gegen Süden. Zb[.]
Amerika, Scandinavien u. Afrik[a,]
Spitzbergen u. Van Diemens-land. Auße[r]
der Aehnlichkeit der Pyramidal- u. [verlorenes Material][-]
angularform zeigen die Continent[e]
Afrika u. Amerika auch die Aehnlich[-]
keit in den Meerbuſen Zb. von Guin[ea]
3° nördl. Br. u. der Buſen vom Gol[f]
Arika 3° ſüdl. Br. Etwas ähnliches
ſcheint bei der Zertrüm̃erung des [Con-]
tinents zwiſchen den Molukken u. Neu-
Holland ſtatt zu finden. Die nörd[l.]
Continente reichen nicht bis zum Po[le]
weniger läßt ſich dies in der ocea[ni-]
ſchen erwarten. Als Neu-Schottlan[d]
entdeckt wurde mit Süd-Georgi[en]
glaubte man, daß dies Vorboten [eines]
ſüdl. Continents ſein koñten. Die v[or]
fünf Jahren angeſtellte Expeditio[n]
hat aber gezeigt, daß dies nur e[in]
kleiner Archipel, rundum vom Mee[r]

umg[eben]
ſei[.]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div xml:id="Ms_germ_fol_842" prev="#Ms_germ_fol_841">
        <div type="session" n="39">
          <p><pb facs="#f0257" n="240."/>
formen aus, Neu-Holland, Afrika, <supplied reason="damage" resp="#BF">A-</supplied><lb/>
merika <choice><orig><hi rendition="#aq">p</hi></orig><reg resp="#BF"><hi rendition="#aq">etc</hi></reg></choice>. Jm Kleinen wiederholen &#x017F;ich <supplied reason="damage" resp="#BF">die-</supplied><lb/>
&#x017F;e Er&#x017F;cheinungen in A&#x017F;ien <choice><orig><hi rendition="#aq">p</hi></orig><reg resp="#BF"><hi rendition="#aq">etc</hi></reg></choice>. Nicht <persName resp="#BF" ref="http://d-nb.info/gnd/118534416">For&#x017F;te<supplied reason="damage" resp="#BF">r</supplied></persName><lb/>
&#x017F;ondern <hi rendition="#aq"><persName resp="#BF" ref="http://d-nb.info/gnd/118505696">Baco</persName></hi> machte bereits auf die<supplied reason="damage" resp="#BF">&#x017F;e</supplied><lb/>
Er&#x017F;cheinung aufmerk&#x017F;am<note resp="#BF" type="editorial">Vgl. <bibl>Bacon, Francis: Neues Organon. Aus dem Lateinischen übersetzt von George Wilhelm Bartholdy. Mit Anmerkungen von Salomon Maimon. 2 Bde. Nauck, Berlin 1793.</bibl> Online verfügbar: <ref target="http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?PPN671594354">Band 1, GDZ Göttingen, abgerufen am 04.04.2016</ref>. Band 2 liegt nicht digitalisiert vor.</note>. Die&#x017F;e Pyra<supplied reason="damage" resp="#BF">mi-</supplied><lb/>
dalformen haben das merkwürdige, da<supplied reason="damage" resp="#BF">ß</supplied><lb/>
&#x017F;ie &#x017F;ich ungleich gegen den Süden er&#x017F;treck<supplied reason="damage" resp="#BF">en,</supplied><lb/>
Cap d. Guten Hoffnung liegt 33° 35&#x2032; S. <supplied reason="damage" resp="#BF">B.,</supplied><lb/>
Van Diemens-Land 43°, Kap Horn 4<supplied reason="damage" resp="#BF">5°.</supplied><lb/>
Je weiter ein Continent gegen Norde<supplied reason="damage" resp="#BF">n</supplied><lb/>
geht, de&#x017F;to weiter er&#x017F;treckt &#x017F;ich die <supplied reason="damage" resp="#BF">cor-</supplied><lb/>
re&#x017F;pondirende Spitze gegen Süden. Zb<supplied reason="damage" resp="#BF">.</supplied><lb/>
Amerika, Scandinavien u. Afrik<supplied reason="damage" resp="#BF">a,</supplied><lb/><choice><abbr>Spitzberg&#xFFFC;</abbr><expan resp="#BF">Spitzbergen</expan></choice> u. Van Diemens-land. Auße<supplied reason="damage" resp="#BF">r</supplied><lb/>
der Aehnlichkeit der Pyramidal- u. <gap reason="lost"/><supplied reason="damage" resp="#BF">-</supplied><lb/>
angularform zeigen die Continent<supplied reason="damage" resp="#BF">e</supplied><lb/>
Afrika u. Amerika auch die Aehnlich<supplied reason="damage" resp="#BF">-</supplied><lb/>
keit in den Meerbu&#x017F;en Zb. von Guin<supplied reason="damage" resp="#BF">ea</supplied><lb/>
3° nördl. Br. u. der Bu&#x017F;en vom Gol<supplied reason="damage" resp="#BF">f</supplied><lb/>
Arika 3° &#x017F;üdl. Br. Etwas ähnliches<lb/>
&#x017F;cheint bei der Zertrüm&#x0303;erung des <supplied reason="damage" resp="#BF">Con-</supplied><lb/>
tinents zwi&#x017F;chen den <choice><abbr>Molukk&#xFFFC;</abbr><expan resp="#BF">Molukken</expan></choice> u. Neu-<lb/>
Holland &#x017F;tatt zu finden. Die nörd<supplied reason="damage" resp="#BF">l.</supplied><lb/>
Continente reichen nicht bis zum Po<supplied reason="damage" resp="#BF">le</supplied><lb/>
weniger läßt &#x017F;ich dies in der ocea<supplied reason="damage" resp="#BF">ni-</supplied><lb/>
&#x017F;chen erwarten. Als Neu-Schottlan<supplied reason="damage" resp="#BF">d</supplied><lb/>
entdeckt wurde mit Süd-Georgi<supplied reason="damage" resp="#BF">en</supplied><lb/>
glaubte man, daß dies Vorboten <supplied reason="damage" resp="#BF">eines</supplied><lb/>
&#x017F;üdl. Continents &#x017F;ein kon&#x0303;ten. Die v<supplied reason="damage" resp="#BF">or</supplied><lb/>
fünf Jahren ange&#x017F;tellte Expeditio<supplied reason="damage" resp="#BF">n</supplied><lb/>
hat aber gezeigt, daß dies nur e<supplied reason="damage" resp="#BF">in</supplied><lb/>
kleiner Archipel, rundum vom Mee<supplied reason="damage" resp="#BF">r</supplied><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">umg<supplied reason="damage" resp="#BF">eben</supplied><lb/>
&#x017F;ei<supplied reason="damage" resp="#BF">.</supplied></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[240./0257] formen aus, Neu-Holland, Afrika, A- merika p. Jm Kleinen wiederholen ſich die- ſe Erſcheinungen in Aſien p. Nicht Forſter ſondern Baco machte bereits auf dieſe Erſcheinung aufmerkſam. Dieſe Pyrami- dalformen haben das merkwürdige, daß ſie ſich ungleich gegen den Süden erſtrecken, Cap d. Guten Hoffnung liegt 33° 35′ S. B., Van Diemens-Land 43°, Kap Horn 45°. Je weiter ein Continent gegen Norden geht, deſto weiter erſtreckt ſich die cor- reſpondirende Spitze gegen Süden. Zb. Amerika, Scandinavien u. Afrika, Spitzberg u. Van Diemens-land. Außer der Aehnlichkeit der Pyramidal- u. _ - angularform zeigen die Continente Afrika u. Amerika auch die Aehnlich- keit in den Meerbuſen Zb. von Guinea 3° nördl. Br. u. der Buſen vom Golf Arika 3° ſüdl. Br. Etwas ähnliches ſcheint bei der Zertrüm̃erung des Con- tinents zwiſchen den Molukk u. Neu- Holland ſtatt zu finden. Die nördl. Continente reichen nicht bis zum Pole weniger läßt ſich dies in der oceani- ſchen erwarten. Als Neu-Schottland entdeckt wurde mit Süd-Georgien glaubte man, daß dies Vorboten eines ſüdl. Continents ſein koñten. Die vor fünf Jahren angeſtellte Expedition hat aber gezeigt, daß dies nur ein kleiner Archipel, rundum vom Meer umgeben ſei.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/patzig_msgermfol841842_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/patzig_msgermfol841842_1828/257
Zitationshilfe: Patzig, Gotthilf: Vorträge über physische Geographie des Freiherrn Alexander von Humbold: gehalten im großen Hörsaale des Universitäts-Gebäudes zu Berlin im Wintersemester 1827/28 vom 3ten Novbr. 1827. bis 26 April 1828. Aus schriftlichen Notizen nach jedem Vortrage zusammengestellt vom Rechnungsrath Gotthilf Friedrich Patzig. Berlin, 1827/28. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 240.. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/patzig_msgermfol841842_1828/257>, abgerufen am 25.03.2019.