Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite

VII.
Ueber den Tod nach dem Tode; oder der
Geburtstag.

Das Schloß des Jünglings, dessen Taufname
Ernst uns genügen mag, ruhte einem großen
englischen Garten im Schooß, und der Gar-
ten wieder einer stolzen Ebene voll Berghäupter.
Darin sollte sein Geburtstag von seiner Mutter,
von mir und -- wenn sie noch morgends käme --
von seiner Verlobten schön gefeyert werden; auch
niemand hatte etwas darwider, ausgenommen
der Festheilige selber. Ich nenn ihn so, weil er
oft sagte: er wünschte um keinen Preis irgend


VII.
Ueber den Tod nach dem Tode; oder der
Geburtstag.

Das Schloß des Juͤnglings, deſſen Taufname
Ernſt uns genuͤgen mag, ruhte einem großen
engliſchen Garten im Schooß, und der Gar-
ten wieder einer ſtolzen Ebene voll Berghaͤupter.
Darin ſollte ſein Geburtstag von ſeiner Mutter,
von mir und — wenn ſie noch morgends kaͤme —
von ſeiner Verlobten ſchoͤn gefeyert werden; auch
niemand hatte etwas darwider, ausgenommen
der Feſtheilige ſelber. Ich nenn ihn ſo, weil er
oft ſagte: er wuͤnſchte um keinen Preis irgend

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0254" n="236"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VII.</hi><lb/>
Ueber den Tod nach dem Tode; oder der<lb/>
Geburtstag.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>as Schloß des Ju&#x0364;nglings, de&#x017F;&#x017F;en Taufname<lb/><hi rendition="#g">Ern&#x017F;t</hi> uns genu&#x0364;gen mag, ruhte einem großen<lb/>
engli&#x017F;chen Garten im Schooß, und der Gar-<lb/>
ten wieder einer &#x017F;tolzen Ebene voll Bergha&#x0364;upter.<lb/>
Darin &#x017F;ollte &#x017F;ein Geburtstag von &#x017F;einer Mutter,<lb/>
von mir und &#x2014; wenn &#x017F;ie noch morgends ka&#x0364;me &#x2014;<lb/>
von &#x017F;einer Verlobten &#x017F;cho&#x0364;n gefeyert werden; auch<lb/>
niemand hatte etwas darwider, ausgenommen<lb/>
der Fe&#x017F;theilige &#x017F;elber. Ich nenn ihn &#x017F;o, weil er<lb/>
oft &#x017F;agte: er wu&#x0364;n&#x017F;chte um keinen Preis irgend<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[236/0254] VII. Ueber den Tod nach dem Tode; oder der Geburtstag. Das Schloß des Juͤnglings, deſſen Taufname Ernſt uns genuͤgen mag, ruhte einem großen engliſchen Garten im Schooß, und der Gar- ten wieder einer ſtolzen Ebene voll Berghaͤupter. Darin ſollte ſein Geburtstag von ſeiner Mutter, von mir und — wenn ſie noch morgends kaͤme — von ſeiner Verlobten ſchoͤn gefeyert werden; auch niemand hatte etwas darwider, ausgenommen der Feſtheilige ſelber. Ich nenn ihn ſo, weil er oft ſagte: er wuͤnſchte um keinen Preis irgend

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/254
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 1. Heidelberg, 1809, S. 236. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger01_1809/254>, abgerufen am 15.11.2019.