Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 2. Heidelberg, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite
39. Summula.
Doktors Hölen-Besuch.

Eine Stunde vor Sonnenuntergang war die
Höle mit Lampen erleuchtet. Der Brunnen-
arzt, zugleich Hölen-Inspektor, hatte jetzt ei-
nen flüchtigen aber guten Einfall, als er im
engen langen Eingange stand. Katzenbergers
kalte Handhabung seiner, zumal vor den Au-
gen seines Fürsten hatt' ihn wahrhaft verdros-
sen; denn gern ließ er sich Herabwürdigung
gefallen; aber sein Ehrgefühl litt empfindlich,
sobald man sie ihm nicht unter vier Augen an-
that. Daher gerieth er auf den Gedanken:
jetzt, wenn der Doktor durch die wie ein
Sperrkreutz laufende Thüre in den engen dü-
stern Gang eintrete und einige Minuten lang
vom Tageslichte so blind in diese untere Welt
komme, als ein neugeborner Hund in die
obere, ihm auf seine beissigen Antikritiken eine

39. Summula.
Doktors Hoͤlen-Beſuch.

Eine Stunde vor Sonnenuntergang war die
Hoͤle mit Lampen erleuchtet. Der Brunnen-
arzt, zugleich Hölen-Inſpektor, hatte jetzt ei-
nen fluͤchtigen aber guten Einfall, als er im
engen langen Eingange ſtand. Katzenbergers
kalte Handhabung ſeiner, zumal vor den Au-
gen ſeines Fuͤrſten hatt’ ihn wahrhaft verdroſ-
ſen; denn gern ließ er ſich Herabwuͤrdigung
gefallen; aber ſein Ehrgefuͤhl litt empfindlich,
ſobald man ſie ihm nicht unter vier Augen an-
that. Daher gerieth er auf den Gedanken:
jetzt, wenn der Doktor durch die wie ein
Sperrkreutz laufende Thuͤre in den engen duͤ-
ſtern Gang eintrete und einige Minuten lang
vom Tageslichte ſo blind in dieſe untere Welt
komme, als ein neugeborner Hund in die
obere, ihm auf ſeine beiſſigen Antikritiken eine

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0085" n="79"/>
          <div n="3">
            <head>39. Summula.<lb/><hi rendition="#g">Doktors Ho&#x0364;len-Be&#x017F;uch</hi>.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">E</hi>ine Stunde vor Sonnenuntergang war die<lb/>
Ho&#x0364;le mit Lampen erleuchtet. Der Brunnen-<lb/>
arzt, zugleich Hölen-In&#x017F;pektor, hatte jetzt ei-<lb/>
nen flu&#x0364;chtigen aber guten Einfall, als er im<lb/>
engen langen Eingange &#x017F;tand. Katzenbergers<lb/>
kalte Handhabung &#x017F;einer, zumal vor den Au-<lb/>
gen &#x017F;eines Fu&#x0364;r&#x017F;ten hatt&#x2019; ihn wahrhaft verdro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en; denn gern ließ er &#x017F;ich Herabwu&#x0364;rdigung<lb/>
gefallen; aber &#x017F;ein Ehrgefu&#x0364;hl litt empfindlich,<lb/>
&#x017F;obald man &#x017F;ie ihm nicht unter vier Augen an-<lb/>
that. Daher gerieth er auf den Gedanken:<lb/>
jetzt, wenn der Doktor durch die wie ein<lb/>
Sperrkreutz laufende Thu&#x0364;re in den engen du&#x0364;-<lb/>
&#x017F;tern Gang eintrete und einige Minuten lang<lb/>
vom Tageslichte &#x017F;o blind in die&#x017F;e untere Welt<lb/>
komme, als ein neugeborner Hund in die<lb/>
obere, ihm auf &#x017F;eine bei&#x017F;&#x017F;igen Antikritiken eine<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[79/0085] 39. Summula. Doktors Hoͤlen-Beſuch. Eine Stunde vor Sonnenuntergang war die Hoͤle mit Lampen erleuchtet. Der Brunnen- arzt, zugleich Hölen-Inſpektor, hatte jetzt ei- nen fluͤchtigen aber guten Einfall, als er im engen langen Eingange ſtand. Katzenbergers kalte Handhabung ſeiner, zumal vor den Au- gen ſeines Fuͤrſten hatt’ ihn wahrhaft verdroſ- ſen; denn gern ließ er ſich Herabwuͤrdigung gefallen; aber ſein Ehrgefuͤhl litt empfindlich, ſobald man ſie ihm nicht unter vier Augen an- that. Daher gerieth er auf den Gedanken: jetzt, wenn der Doktor durch die wie ein Sperrkreutz laufende Thuͤre in den engen duͤ- ſtern Gang eintrete und einige Minuten lang vom Tageslichte ſo blind in dieſe untere Welt komme, als ein neugeborner Hund in die obere, ihm auf ſeine beiſſigen Antikritiken eine

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger02_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger02_1809/85
Zitationshilfe: Jean Paul: D. Katzenbergers Badereise. Bd. 2. Heidelberg, 1809, S. 79. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_katzenberger02_1809/85>, abgerufen am 22.08.2019.