Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Titan. Bd. 1. Berlin, 1800.

Bild:
<< vorherige Seite

Blitze zeigten ihm jetzt drunten neben dem
Zaubergarten einen zweiten düstern, verwickel¬
ten, schrecklichen, gleichsam den Tartarus des
Elysiums. -- Er schied mit seltsamen gegenein¬
andergehenden Gefühlen -- die Zukunft und
die Menschen darin schienen ihm unterwegs
ganz nahe zu stehen und hinter dem durchsich¬
tigen Vorhange schon als Theaterlichter hin-
und herzulaufen -- und er sehnte sich nach ei¬
ner schweren That, als nach der Erquickung
dieses entzündeten Herzens; aber er mußte das
innere Steppenfeuer auf das Kopfküssen betten;
und in sein Einträumen mischte sich der hohe
Donner wie ein Gott der Nacht mit den ersten
Schlägen.

24. Zykel.

Der alte unbekannte Mann blieb viele
Tage lang in Albanos Seele stehen und wollte
nicht weichen. Überhaupt war jetzt dem Bette
seines Lebens eine Krümmung nöthig, die den
Zug des Stromes brach. Menschen wie ihn
kann das Schicksal nur durch den Wechsel der
Lagen bilden, so wie Schwache nur durch den

Titan. I. Q

Blitze zeigten ihm jetzt drunten neben dem
Zaubergarten einen zweiten düſtern, verwickel¬
ten, ſchrecklichen, gleichſam den Tartarus des
Elyſiums. — Er ſchied mit ſeltſamen gegenein¬
andergehenden Gefühlen — die Zukunft und
die Menſchen darin ſchienen ihm unterwegs
ganz nahe zu ſtehen und hinter dem durchſich¬
tigen Vorhange ſchon als Theaterlichter hin-
und herzulaufen — und er ſehnte ſich nach ei¬
ner ſchweren That, als nach der Erquickung
dieſes entzündeten Herzens; aber er mußte das
innere Steppenfeuer auf das Kopfküſſen betten;
und in ſein Einträumen miſchte ſich der hohe
Donner wie ein Gott der Nacht mit den erſten
Schlägen.

24. Zykel.

Der alte unbekannte Mann blieb viele
Tage lang in Albanos Seele ſtehen und wollte
nicht weichen. Überhaupt war jetzt dem Bette
ſeines Lebens eine Krümmung nöthig, die den
Zug des Stromes brach. Menſchen wie ihn
kann das Schickſal nur durch den Wechſel der
Lagen bilden, ſo wie Schwache nur durch den

Titan. I. Q
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0261" n="241"/>
Blitze zeigten ihm jetzt drunten neben dem<lb/>
Zaubergarten einen zweiten dü&#x017F;tern, verwickel¬<lb/>
ten, &#x017F;chrecklichen, gleich&#x017F;am den Tartarus des<lb/>
Ely&#x017F;iums. &#x2014; Er &#x017F;chied mit &#x017F;elt&#x017F;amen gegenein¬<lb/>
andergehenden Gefühlen &#x2014; die Zukunft und<lb/>
die Men&#x017F;chen darin &#x017F;chienen ihm unterwegs<lb/>
ganz nahe zu &#x017F;tehen und hinter dem durch&#x017F;ich¬<lb/>
tigen Vorhange &#x017F;chon als Theaterlichter hin-<lb/>
und herzulaufen &#x2014; und er &#x017F;ehnte &#x017F;ich nach ei¬<lb/>
ner &#x017F;chweren That, als nach der Erquickung<lb/>
die&#x017F;es entzündeten Herzens; aber er mußte das<lb/>
innere Steppenfeuer auf das Kopfkü&#x017F;&#x017F;en betten;<lb/>
und in &#x017F;ein Einträumen mi&#x017F;chte &#x017F;ich der hohe<lb/>
Donner wie ein Gott der Nacht mit den er&#x017F;ten<lb/>
Schlägen.</p><lb/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>24. <hi rendition="#g">Zykel.</hi><lb/></head>
          <p>Der alte unbekannte Mann blieb viele<lb/>
Tage lang in Albanos Seele &#x017F;tehen und wollte<lb/>
nicht weichen. Überhaupt war jetzt dem Bette<lb/>
&#x017F;eines Lebens eine Krümmung nöthig, die den<lb/>
Zug des Stromes brach. Men&#x017F;chen wie ihn<lb/>
kann das Schick&#x017F;al nur durch den Wech&#x017F;el der<lb/>
Lagen bilden, &#x017F;o wie Schwache nur durch den<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Titan. <hi rendition="#aq">I</hi>. Q<lb/></fw>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[241/0261] Blitze zeigten ihm jetzt drunten neben dem Zaubergarten einen zweiten düſtern, verwickel¬ ten, ſchrecklichen, gleichſam den Tartarus des Elyſiums. — Er ſchied mit ſeltſamen gegenein¬ andergehenden Gefühlen — die Zukunft und die Menſchen darin ſchienen ihm unterwegs ganz nahe zu ſtehen und hinter dem durchſich¬ tigen Vorhange ſchon als Theaterlichter hin- und herzulaufen — und er ſehnte ſich nach ei¬ ner ſchweren That, als nach der Erquickung dieſes entzündeten Herzens; aber er mußte das innere Steppenfeuer auf das Kopfküſſen betten; und in ſein Einträumen miſchte ſich der hohe Donner wie ein Gott der Nacht mit den erſten Schlägen. 24. Zykel. Der alte unbekannte Mann blieb viele Tage lang in Albanos Seele ſtehen und wollte nicht weichen. Überhaupt war jetzt dem Bette ſeines Lebens eine Krümmung nöthig, die den Zug des Stromes brach. Menſchen wie ihn kann das Schickſal nur durch den Wechſel der Lagen bilden, ſo wie Schwache nur durch den Titan. I. Q

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_titan01_1800
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_titan01_1800/261
Zitationshilfe: Jean Paul: Titan. Bd. 1. Berlin, 1800. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_titan01_1800/261>, S. 241, abgerufen am 11.12.2017.