Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Titan. Bd. 2. Berlin, 1801.

Bild:
<< vorherige Seite

Zehnte Jobelperiode.

Roquairols advocatus diaboli -- der Feiertag der
Freundschaft.


53. Zykel.

Nicht nach den Kinderjahren, sondern nach
der Jünglingszeit würden wir uns am sehn¬
süchtigsten umkehren, wenn wir aus dieser so
unschuldig wie aus jenen herkämen. Sie ist
unser Lebens-Festtag, wo alle Gassen voll
Klang und Putz sind und um alle Häuser gold¬
ne Tapeten hängen, und wo Daseyn, Kunst
und Tugend uns noch als sanfte Göttinnen
mit Liebkosungen locken, die uns im Alter als
strenge Götter mit Geboten rufen! -- Und
in dieser Zeit wohnt die Freundschaft noch im

Titan II. A

Zehnte Jobelperiode.

Roquairols advocatus diaboli — der Feiertag der
Freundſchaft.


53. Zykel.

Nicht nach den Kinderjahren, ſondern nach
der Jünglingszeit würden wir uns am ſehn¬
ſüchtigſten umkehren, wenn wir aus dieſer ſo
unſchuldig wie aus jenen herkämen. Sie iſt
unſer Lebens-Feſttag, wo alle Gaſſen voll
Klang und Putz ſind und um alle Häuſer gold¬
ne Tapeten hängen, und wo Daſeyn, Kunſt
und Tugend uns noch als ſanfte Göttinnen
mit Liebkoſungen locken, die uns im Alter als
ſtrenge Götter mit Geboten rufen! — Und
in dieſer Zeit wohnt die Freundſchaft noch im

Titan II. A
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0009"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#g">Zehnte Jobelperiode.</hi><lb/>
        </head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <argument>
          <p>Roquairols <hi rendition="#aq">advocatus diaboli</hi> &#x2014; der Feiertag der<lb/>
Freund&#x017F;chaft.</p>
        </argument><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>53. <hi rendition="#g">Zykel.</hi><lb/></head>
          <p><hi rendition="#in">N</hi>icht nach den Kinderjahren, &#x017F;ondern nach<lb/>
der Jünglingszeit würden wir uns am &#x017F;ehn¬<lb/>
&#x017F;üchtig&#x017F;ten umkehren, wenn wir aus die&#x017F;er &#x017F;o<lb/>
un&#x017F;chuldig wie aus jenen herkämen. Sie i&#x017F;t<lb/>
un&#x017F;er Lebens-Fe&#x017F;ttag, wo alle Ga&#x017F;&#x017F;en voll<lb/>
Klang und Putz &#x017F;ind und um alle Häu&#x017F;er gold¬<lb/>
ne Tapeten hängen, und wo Da&#x017F;eyn, Kun&#x017F;t<lb/>
und Tugend uns noch als &#x017F;anfte <hi rendition="#g">Göttinnen</hi><lb/>
mit Liebko&#x017F;ungen locken, die uns im Alter als<lb/>
&#x017F;trenge <hi rendition="#g">Götter</hi> mit Geboten rufen! &#x2014; Und<lb/>
in die&#x017F;er Zeit wohnt die Freund&#x017F;chaft noch im<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Titan <hi rendition="#aq">II</hi>. A<lb/></fw>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0009] Zehnte Jobelperiode. Roquairols advocatus diaboli — der Feiertag der Freundſchaft. 53. Zykel. Nicht nach den Kinderjahren, ſondern nach der Jünglingszeit würden wir uns am ſehn¬ ſüchtigſten umkehren, wenn wir aus dieſer ſo unſchuldig wie aus jenen herkämen. Sie iſt unſer Lebens-Feſttag, wo alle Gaſſen voll Klang und Putz ſind und um alle Häuſer gold¬ ne Tapeten hängen, und wo Daſeyn, Kunſt und Tugend uns noch als ſanfte Göttinnen mit Liebkoſungen locken, die uns im Alter als ſtrenge Götter mit Geboten rufen! — Und in dieſer Zeit wohnt die Freundſchaft noch im Titan II. A

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_titan02_1801
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/paul_titan02_1801/9
Zitationshilfe: Jean Paul: Titan. Bd. 2. Berlin, 1801, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/paul_titan02_1801/9>, abgerufen am 23.09.2020.