Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 1. Wien, 1850.

Bild:
<< vorherige Seite
Vorzügliche Partien um Rio de Janeiro.

Die Wasserfälle bei Teschuka. Boa Vista. Der botanische Garten und dessen Umgebung.

Diese Partie gehört zu einer der interessantesten; aber man muß zwei Tage dazu verwenden, da der botanische Garten allein schon viele Stunden erfordert.

Graf Berchthold und ich fuhren im Omnibus nach Andaracky (1 Legua), worauf wir den Weg zu Fuße zwischen Waldpartien und kleinen Hügeln fortsetzten. Niederliche Landhäuser liegen in kleinen Entfernungen auf Höhen und an der Straße.

Nachdem wir eine Legua zurückgelegt hatten, führte uns rechts ein Pfad nach einem kleinen Wasserfalle, der weder hoch noch wasserreich, aber dennoch der bedeutendste um Rio de Janeiro ist. -- Wir kehrten wieder auf die Straße zurück, und nach einer halben Stunde erreichten wir eine kleine Hochebene, von welcher wir einen Ueberblick über ein Thal hatten, das sich durch seine Originalität auszeichnet. Ein Theil desselben glich einem wilden Chaos, der andere einem blühenden Garten. Im ersteren lag alles voll zerbrochener Granittrümmer, aus welchen hohe Kolosse emporragten, während an andern Stellen wieder große Felsenmassen sich schichtenweise über einander

Vorzügliche Partien um Rio de Janeiro.

Die Wasserfälle bei Teschuka. Boa Vista. Der botanische Garten und dessen Umgebung.

Diese Partie gehört zu einer der interessantesten; aber man muß zwei Tage dazu verwenden, da der botanische Garten allein schon viele Stunden erfordert.

Graf Berchthold und ich fuhren im Omnibus nach Andaracky (1 Legua), worauf wir den Weg zu Fuße zwischen Waldpartien und kleinen Hügeln fortsetzten. Niederliche Landhäuser liegen in kleinen Entfernungen auf Höhen und an der Straße.

Nachdem wir eine Legua zurückgelegt hatten, führte uns rechts ein Pfad nach einem kleinen Wasserfalle, der weder hoch noch wasserreich, aber dennoch der bedeutendste um Rio de Janeiro ist. — Wir kehrten wieder auf die Straße zurück, und nach einer halben Stunde erreichten wir eine kleine Hochebene, von welcher wir einen Ueberblick über ein Thal hatten, das sich durch seine Originalität auszeichnet. Ein Theil desselben glich einem wilden Chaos, der andere einem blühenden Garten. Im ersteren lag alles voll zerbrochener Granittrümmer, aus welchen hohe Kolosse emporragten, während an andern Stellen wieder große Felsenmassen sich schichtenweise über einander

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0066" n="[59]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Vorzügliche Partien um Rio de Janeiro.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <argument>
            <p>Die Wasserfälle bei Teschuka. Boa Vista. Der botanische Garten und dessen Umgebung.</p>
          </argument><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>iese Partie gehört zu einer der interessantesten; aber man muß zwei Tage dazu verwenden, da der botanische Garten allein schon viele Stunden erfordert.</p>
          <p>   Graf Berchthold und ich fuhren im Omnibus nach Andaracky (1 Legua), worauf wir den Weg zu Fuße zwischen Waldpartien und kleinen Hügeln fortsetzten. Niederliche Landhäuser liegen in kleinen Entfernungen auf Höhen und an der Straße.</p>
          <p>   Nachdem wir eine Legua zurückgelegt hatten, führte uns rechts ein Pfad nach einem kleinen Wasserfalle, der weder hoch noch wasserreich, aber dennoch der bedeutendste um Rio de Janeiro ist. &#x2014; Wir kehrten wieder auf die Straße zurück, und nach einer halben Stunde erreichten wir eine kleine Hochebene, von welcher wir einen Ueberblick über ein Thal hatten, das sich durch seine Originalität auszeichnet. Ein Theil desselben glich einem wilden Chaos, der andere einem blühenden Garten. Im ersteren lag alles voll zerbrochener Granittrümmer, aus welchen hohe Kolosse emporragten, während an andern Stellen wieder große Felsenmassen sich schichtenweise über einander
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[59]/0066] Vorzügliche Partien um Rio de Janeiro. Die Wasserfälle bei Teschuka. Boa Vista. Der botanische Garten und dessen Umgebung. Diese Partie gehört zu einer der interessantesten; aber man muß zwei Tage dazu verwenden, da der botanische Garten allein schon viele Stunden erfordert. Graf Berchthold und ich fuhren im Omnibus nach Andaracky (1 Legua), worauf wir den Weg zu Fuße zwischen Waldpartien und kleinen Hügeln fortsetzten. Niederliche Landhäuser liegen in kleinen Entfernungen auf Höhen und an der Straße. Nachdem wir eine Legua zurückgelegt hatten, führte uns rechts ein Pfad nach einem kleinen Wasserfalle, der weder hoch noch wasserreich, aber dennoch der bedeutendste um Rio de Janeiro ist. — Wir kehrten wieder auf die Straße zurück, und nach einer halben Stunde erreichten wir eine kleine Hochebene, von welcher wir einen Ueberblick über ein Thal hatten, das sich durch seine Originalität auszeichnet. Ein Theil desselben glich einem wilden Chaos, der andere einem blühenden Garten. Im ersteren lag alles voll zerbrochener Granittrümmer, aus welchen hohe Kolosse emporragten, während an andern Stellen wieder große Felsenmassen sich schichtenweise über einander

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sophie: A digital library of works by german-speaking women: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-06-28T07:11:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Frederike Neuber: Bearbeitung der digitalen Edition (2013-06-28T07:11:29Z)
Bayerische Staatsbibliothek Digital: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-06-28T07:11:29Z)

Weitere Informationen:

  • I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert
  • langes s (ſ): als s transkribiert
  • rundes r (ꝛ): als r/et transkribiert
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Zeilenumbrüche markiert: nein
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.) sind nicht konsequent wie in der Vorlage gekennzeichnet



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850/66
Zitationshilfe: Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 1. Wien, 1850, S. [59]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850/66>, abgerufen am 22.01.2020.