Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 1. Wien, 1850.

Bild:
<< vorherige Seite

es mich die Welt zu sehen. Reisen war der Traum
meiner Jugend, Erinnerung des Gesehenen ist nun das
Labsal meines Alters.



Freundlich und gütig hat das geehrte Publicum
meine ungeschmückten Reiseberichte "nach dem heili-
gen Lande
, nach Island und Scandinavien"
aufgenommen, und dies ermuthigt mich, abermals
mit dem Tagebuch dieser meiner letzten und größten
Reise in Oeffentlichkeit zu treten.

Möchte die Erzählung meiner Erlebnisse den
geehrten Lesern und Leserinnen nur einen Theil jenes
Vergnügens bieten, das die Reise selbst mir in großem
Maße gewährte!

Wien, den 16. März 1850.

Die Verfasserin.

es mich die Welt zu sehen. Reisen war der Traum
meiner Jugend, Erinnerung des Gesehenen ist nun das
Labsal meines Alters.



Freundlich und gütig hat das geehrte Publicum
meine ungeschmückten Reiseberichte „nach dem heili-
gen Lande
, nach Island und Scandinavien
aufgenommen, und dies ermuthigt mich, abermals
mit dem Tagebuch dieser meiner letzten und größten
Reise in Oeffentlichkeit zu treten.

Möchte die Erzählung meiner Erlebnisse den
geehrten Lesern und Leserinnen nur einen Theil jenes
Vergnügens bieten, das die Reise selbst mir in großem
Maße gewährte!

Wien, den 16. März 1850.

Die Verfasserin.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="preface">
        <p><pb facs="#f0007"/>
es mich die Welt zu sehen. Reisen war der Traum<lb/>
meiner Jugend, Erinnerung des Gesehenen ist nun das<lb/>
Labsal meines Alters.</p>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <p> Freundlich und gütig hat das geehrte Publicum<lb/>
meine ungeschmückten Reiseberichte &#x201E;nach dem <hi rendition="#g">heili-<lb/>
gen Lande</hi>, nach <hi rendition="#g">Island</hi> und <hi rendition="#g">Scandinavien</hi>&#x201C;<lb/>
aufgenommen, und dies ermuthigt mich, abermals<lb/>
mit dem Tagebuch dieser meiner letzten und größten<lb/>
Reise in Oeffentlichkeit zu treten.</p>
        <p> Möchte die Erzählung meiner Erlebnisse den<lb/>
geehrten Lesern und Leserinnen nur einen Theil jenes<lb/>
Vergnügens bieten, das die Reise selbst mir in großem<lb/>
Maße gewährte!</p>
        <p>    Wien, den 16. März 1850.</p>
        <p rendition="#right"><hi rendition="#b">Die Verfasserin</hi>.</p>
      </div>
    </front>
    <body>
      <div n="1">
</div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] es mich die Welt zu sehen. Reisen war der Traum meiner Jugend, Erinnerung des Gesehenen ist nun das Labsal meines Alters. Freundlich und gütig hat das geehrte Publicum meine ungeschmückten Reiseberichte „nach dem heili- gen Lande, nach Island und Scandinavien“ aufgenommen, und dies ermuthigt mich, abermals mit dem Tagebuch dieser meiner letzten und größten Reise in Oeffentlichkeit zu treten. Möchte die Erzählung meiner Erlebnisse den geehrten Lesern und Leserinnen nur einen Theil jenes Vergnügens bieten, das die Reise selbst mir in großem Maße gewährte! Wien, den 16. März 1850. Die Verfasserin.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sophie: A digital library of works by german-speaking women: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-06-28T07:11:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Frederike Neuber: Bearbeitung der digitalen Edition (2013-06-28T07:11:29Z)
Bayerische Staatsbibliothek Digital: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-06-28T07:11:29Z)

Weitere Informationen:

  • I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert
  • langes s (ſ): als s transkribiert
  • rundes r (ꝛ): als r/et transkribiert
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Zeilenumbrüche markiert: nein
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.) sind nicht konsequent wie in der Vorlage gekennzeichnet



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850/7
Zitationshilfe: Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 1. Wien, 1850, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt01_1850/7>, abgerufen am 22.01.2020.