Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 2. Wien, 1850.

Bild:
<< vorherige Seite
Ost-Indien
Singapore.

Ankunft in Hong-kong. Das englische Dampfboot. Singapore. Pflanzungen. Eine Jagdpartie in den Jungles. Eine chinesische Leichenfeier. Das Laternenfest. Temperatur und Clima.

Die Fahrt von Canton nach Hong-kong ging, des beständigen Gegenwindes halber, langsam, aber glücklich von statten. In der ersten Nacht weckten uns zwar einige Schüsse aus dem Schlummer; doch mußten diese uns nicht gegolten haben, da wir nicht weiter beunruhiget wurden. Die Chinesen, meine Reisegefährten, betrugen sich auch diesmal höchst gefällig und anständig, und ich hätte gerne, wäre mir ein Blick in die Zukunft möglich gewesen, auf den englischen Dampfer Verzicht geleistet und meine Reise nach Singapore auf einer chinesischen Dschonke fortgesetzt. Leider war dies nicht der Fall, und ich mußte mich entschließen, das englische Dampfboot Pekin von 450 Pferdekraft, Kapitän Fronson, zu benützen, welches jeden Monat nach Calcutta fährt.

Da die Preise über alle Maßen hoch sind *), rieth

*) Erster Platz von Hong-kong nach Singapore 173 Dollars. Zweiter" " " " " 117 ". Entfernung 1100 Seemeilen.
Ost-Indien
Singapore.

Ankunft in Hong-kong. Das englische Dampfboot. Singapore. Pflanzungen. Eine Jagdpartie in den Jungles. Eine chinesische Leichenfeier. Das Laternenfest. Temperatur und Clima.

Die Fahrt von Canton nach Hong-kong ging, des beständigen Gegenwindes halber, langsam, aber glücklich von statten. In der ersten Nacht weckten uns zwar einige Schüsse aus dem Schlummer; doch mußten diese uns nicht gegolten haben, da wir nicht weiter beunruhiget wurden. Die Chinesen, meine Reisegefährten, betrugen sich auch diesmal höchst gefällig und anständig, und ich hätte gerne, wäre mir ein Blick in die Zukunft möglich gewesen, auf den englischen Dampfer Verzicht geleistet und meine Reise nach Singapore auf einer chinesischen Dschonke fortgesetzt. Leider war dies nicht der Fall, und ich mußte mich entschließen, das englische Dampfboot Pekin von 450 Pferdekraft, Kapitän Fronson, zu benützen, welches jeden Monat nach Calcutta fährt.

Da die Preise über alle Maßen hoch sind *), rieth

*) Erster Platz von Hong-kong nach Singapore 173 Dollars. Zweiter〃 〃 〃 〃 〃 117 〃. Entfernung 1100 Seemeilen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0068" n="61"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#g">Ost-Indien</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head>Singapore.</head><lb/>
          <argument>
            <p>Ankunft in Hong-kong. Das englische Dampfboot. Singapore. Pflanzungen. Eine Jagdpartie in den Jungles. Eine chinesische Leichenfeier. Das Laternenfest. Temperatur und Clima.</p>
          </argument>
          <p>Die Fahrt von Canton nach Hong-kong ging, des beständigen Gegenwindes halber, langsam, aber glücklich von statten. In der ersten Nacht weckten uns zwar einige Schüsse aus dem Schlummer; doch mußten diese uns nicht gegolten haben, da wir nicht weiter beunruhiget wurden. Die Chinesen, meine Reisegefährten, betrugen sich auch diesmal höchst gefällig und anständig, und ich hätte gerne, wäre mir ein Blick in die Zukunft möglich gewesen, auf den englischen Dampfer Verzicht geleistet und meine Reise nach Singapore auf einer chinesischen Dschonke fortgesetzt. Leider war dies nicht der Fall, und ich mußte mich entschließen, das englische Dampfboot Pekin von 450 Pferdekraft, Kapitän Fronson, zu benützen, welches jeden Monat nach Calcutta fährt.</p>
          <p>Da die Preise über alle Maßen hoch sind <note place="foot" n="*)"><p>Erster Platz von Hong-kong nach Singapore 173 Dollars.</p><p>Zweiter&#x3003; &#x3003;   &#x3003; &#x3003;    &#x3003; 117 &#x3003;.</p><p> Entfernung 1100 Seemeilen.</p></note>, rieth
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[61/0068] Ost-Indien Singapore. Ankunft in Hong-kong. Das englische Dampfboot. Singapore. Pflanzungen. Eine Jagdpartie in den Jungles. Eine chinesische Leichenfeier. Das Laternenfest. Temperatur und Clima. Die Fahrt von Canton nach Hong-kong ging, des beständigen Gegenwindes halber, langsam, aber glücklich von statten. In der ersten Nacht weckten uns zwar einige Schüsse aus dem Schlummer; doch mußten diese uns nicht gegolten haben, da wir nicht weiter beunruhiget wurden. Die Chinesen, meine Reisegefährten, betrugen sich auch diesmal höchst gefällig und anständig, und ich hätte gerne, wäre mir ein Blick in die Zukunft möglich gewesen, auf den englischen Dampfer Verzicht geleistet und meine Reise nach Singapore auf einer chinesischen Dschonke fortgesetzt. Leider war dies nicht der Fall, und ich mußte mich entschließen, das englische Dampfboot Pekin von 450 Pferdekraft, Kapitän Fronson, zu benützen, welches jeden Monat nach Calcutta fährt. Da die Preise über alle Maßen hoch sind *), rieth *) Erster Platz von Hong-kong nach Singapore 173 Dollars. Zweiter〃 〃 〃 〃 〃 117 〃. Entfernung 1100 Seemeilen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Sophie: A digital library of works by german-speaking women: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-06-28T07:11:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Frederike Neuber: Bearbeitung der digitalen Edition (2013-06-28T07:11:29Z)
Bayerische Staatsbibliothek Digital: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-06-28T07:11:29Z)

Weitere Informationen:

  • I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert
  • langes s (ſ): als s transkribiert
  • rundes r (ꝛ): als r/et transkribiert
  • Silbentrennung: aufgelöst
  • Zeilenumbrüche markiert: nein
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.) sind nicht konsequent wie in der Vorlage gekennzeichnet



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt02_1850
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt02_1850/68
Zitationshilfe: Pfeiffer, Ida: Eine Frauenfahrt um die Welt, Band 2. Wien, 1850, S. 61. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pfeiffer_frauenfahrt02_1850/68>, abgerufen am 28.01.2020.