Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pflüger, Eduard Friedrich Wilhelm: Die sensorischen Functionen des Rückenmarks der Wirbelthiere. Berlin, 1853.

Bild:
<< vorherige Seite

lich und Berührungen desselben erregten Zuckungen in ihm.
Diese Convulsionen wurden gemindert durch eine sehr exacte
Compression auf den Stamm des Nervus ischiadicus. Unter die¬
ser guten Behandlung erlangte der Kranke, wenn auch mit Ver¬
lust seines Unterschenkels, seine Gesundheit wieder.

Physiologisches Resultat: Gesetz der gleichseitigen
Leitung. (Gesetz I., III. und V. A. u. C.)

Beobachtung XLII.

Travers, A further Inquiry on Constitutional Irritation etc. Part. II.
p. 316.

Eine Frau von 37 Jahren fiel und fracturirte sich den rech¬
ten Unterschenkel, so dass die Tibia durch die Integumente her¬
vordrang. Das Glied wurde von mächtigen Krämpfen befallen,
welche die Fragmente verzogen und nach einigen Tagen von
tetanischen Erscheinungen gefolgt waren. Diese mächtig auf¬
tretende Krankheit tödtete die Kranke.

Physiologisches Resultat: Gesetz der gleichseitigen
Leitung. (Gesetz I. und V. A. u. C.)

Beobachtung XLIII.

Travers, a. a. O. Part. II. p. 327.

Susannah Phillips, 43 Jahre alt, welche seit sechs Wochen
an einem Geschwür des rechten Knies litt, das sich aus einer
Pustel gebildet hatte und sehr schmerzhaft war, zeigte die Symp¬
tome des Tetanus, welche sich zu ausserordentlicher Höhe stei¬
gerten und die Kranke tödteten. Bemerkenswerth ist es, dass
einmal das Allgemeinergriffensein einer Localisirung des tetani¬
schen Paroxysmus wich, indem sich der Krampf ausschliesslich
auf den rechten Unter- und Oberschenkel beschränkte.

Physiologisches Resultat: Eine interessante Notiz für
das Gesetz der gleichseitigen Leitung, welche zugleich beweist,
dass der entstandene Tetanus nicht idiopathisch war, sondern
eine durch das reizende Geschwür bedingte Reflexneurose.
(Gesetz I. und V. A. u. C.)

lich und Berührungen desselben erregten Zuckungen in ihm.
Diese Convulsionen wurden gemindert durch eine sehr exacte
Compression auf den Stamm des Nervus ischiadicus. Unter die¬
ser guten Behandlung erlangte der Kranke, wenn auch mit Ver¬
lust seines Unterschenkels, seine Gesundheit wieder.

Physiologisches Resultat: Gesetz der gleichseitigen
Leitung. (Gesetz I., III. und V. A. u. C.)

Beobachtung XLII.

Travers, A further Inquiry on Constitutional Irritation etc. Part. II.
p. 316.

Eine Frau von 37 Jahren fiel und fracturirte sich den rech¬
ten Unterschenkel, so dass die Tibia durch die Integumente her¬
vordrang. Das Glied wurde von mächtigen Krämpfen befallen,
welche die Fragmente verzogen und nach einigen Tagen von
tetanischen Erscheinungen gefolgt waren. Diese mächtig auf¬
tretende Krankheit tödtete die Kranke.

Physiologisches Resultat: Gesetz der gleichseitigen
Leitung. (Gesetz I. und V. A. u. C.)

Beobachtung XLIII.

Travers, a. a. O. Part. II. p. 327.

Susannah Phillips, 43 Jahre alt, welche seit sechs Wochen
an einem Geschwür des rechten Knies litt, das sich aus einer
Pustel gebildet hatte und sehr schmerzhaft war, zeigte die Symp¬
tome des Tetanus, welche sich zu ausserordentlicher Höhe stei¬
gerten und die Kranke tödteten. Bemerkenswerth ist es, dass
einmal das Allgemeinergriffensein einer Localisirung des tetani¬
schen Paroxysmus wich, indem sich der Krampf ausschliesslich
auf den rechten Unter- und Oberschenkel beschränkte.

Physiologisches Resultat: Eine interessante Notiz für
das Gesetz der gleichseitigen Leitung, welche zugleich beweist,
dass der entstandene Tetanus nicht idiopathisch war, sondern
eine durch das reizende Geschwür bedingte Reflexneurose.
(Gesetz I. und V. A. u. C.)

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0127" n="105"/>
lich und Berührungen desselben erregten Zuckungen in ihm.<lb/>
Diese Convulsionen wurden gemindert durch eine sehr exacte<lb/>
Compression auf den Stamm des Nervus ischiadicus. Unter die¬<lb/>
ser guten Behandlung erlangte der Kranke, wenn auch mit Ver¬<lb/>
lust seines Unterschenkels, seine Gesundheit wieder.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Physiologisches Resultat</hi>: Gesetz der gleichseitigen<lb/>
Leitung. (Gesetz I., III. und V. A. u. C.)</p><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Beobachtung</hi> XLII.<lb/></head>
            <p><hi rendition="#g">Travers</hi>, A further Inquiry on Constitutional Irritation etc. Part. II.<lb/>
p. 316.</p><lb/>
            <p>Eine Frau von 37 Jahren fiel und fracturirte sich den rech¬<lb/>
ten Unterschenkel, so dass die Tibia durch die Integumente her¬<lb/>
vordrang. Das Glied wurde von mächtigen Krämpfen befallen,<lb/>
welche die Fragmente verzogen und nach einigen Tagen von<lb/>
tetanischen Erscheinungen gefolgt waren. Diese mächtig auf¬<lb/>
tretende Krankheit tödtete die Kranke.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Physiologisches Resultat</hi>: Gesetz der gleichseitigen<lb/>
Leitung. (Gesetz I. und V. A. u. C.)</p><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Beobachtung</hi> XLIII.<lb/></head>
            <p><hi rendition="#g">Travers</hi>, a. a. O. Part. II. p. 327.</p><lb/>
            <p>Susannah <hi rendition="#g">Phillips</hi>, 43 Jahre alt, welche seit sechs Wochen<lb/>
an einem Geschwür des rechten Knies litt, das sich aus einer<lb/>
Pustel gebildet hatte und sehr schmerzhaft war, zeigte die Symp¬<lb/>
tome des Tetanus, welche sich zu ausserordentlicher Höhe stei¬<lb/>
gerten und die Kranke tödteten. Bemerkenswerth ist es, dass<lb/>
einmal das Allgemeinergriffensein einer Localisirung des tetani¬<lb/>
schen Paroxysmus wich, indem sich der Krampf ausschliesslich<lb/>
auf den <hi rendition="#g">rechten</hi> Unter- und Oberschenkel beschränkte.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Physiologisches Resultat</hi>: Eine interessante Notiz für<lb/>
das Gesetz der gleichseitigen Leitung, welche zugleich beweist,<lb/>
dass der entstandene Tetanus nicht idiopathisch war, sondern<lb/>
eine durch das reizende Geschwür bedingte Reflexneurose.<lb/>
(Gesetz I. und V. A. u. C.)</p><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[105/0127] lich und Berührungen desselben erregten Zuckungen in ihm. Diese Convulsionen wurden gemindert durch eine sehr exacte Compression auf den Stamm des Nervus ischiadicus. Unter die¬ ser guten Behandlung erlangte der Kranke, wenn auch mit Ver¬ lust seines Unterschenkels, seine Gesundheit wieder. Physiologisches Resultat: Gesetz der gleichseitigen Leitung. (Gesetz I., III. und V. A. u. C.) Beobachtung XLII. Travers, A further Inquiry on Constitutional Irritation etc. Part. II. p. 316. Eine Frau von 37 Jahren fiel und fracturirte sich den rech¬ ten Unterschenkel, so dass die Tibia durch die Integumente her¬ vordrang. Das Glied wurde von mächtigen Krämpfen befallen, welche die Fragmente verzogen und nach einigen Tagen von tetanischen Erscheinungen gefolgt waren. Diese mächtig auf¬ tretende Krankheit tödtete die Kranke. Physiologisches Resultat: Gesetz der gleichseitigen Leitung. (Gesetz I. und V. A. u. C.) Beobachtung XLIII. Travers, a. a. O. Part. II. p. 327. Susannah Phillips, 43 Jahre alt, welche seit sechs Wochen an einem Geschwür des rechten Knies litt, das sich aus einer Pustel gebildet hatte und sehr schmerzhaft war, zeigte die Symp¬ tome des Tetanus, welche sich zu ausserordentlicher Höhe stei¬ gerten und die Kranke tödteten. Bemerkenswerth ist es, dass einmal das Allgemeinergriffensein einer Localisirung des tetani¬ schen Paroxysmus wich, indem sich der Krampf ausschliesslich auf den rechten Unter- und Oberschenkel beschränkte. Physiologisches Resultat: Eine interessante Notiz für das Gesetz der gleichseitigen Leitung, welche zugleich beweist, dass der entstandene Tetanus nicht idiopathisch war, sondern eine durch das reizende Geschwür bedingte Reflexneurose. (Gesetz I. und V. A. u. C.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pflueger_rueckenmark_1853
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pflueger_rueckenmark_1853/127
Zitationshilfe: Pflüger, Eduard Friedrich Wilhelm: Die sensorischen Functionen des Rückenmarks der Wirbelthiere. Berlin, 1853, S. 105. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pflueger_rueckenmark_1853/127>, abgerufen am 25.05.2019.