Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pückler-Muskau, Hermann von: Briefe eines Verstorbenen. Bd. 4. Stuttgart, 1831.

Bild:
<< vorherige Seite

wie z. B. Lord Melville. Der Herzog von Welling-
ton verliert auch sehr bedeutend dabei, und Er, der
Alles war, ist, wie sich ein ministerielles Journal,
mit der gewöhnlichen Uebertreibung des hiesigen
Partheigeistes heute ausdrückt "nun politisch todt."
Es hat aber doch etwas Großartiges, so seiner Mei-
nung alle persönlichen Rücksichten aufzuopfern. Die
Carrikaturen regnen auf die Geschlagnen herab, und
sind mitunter recht witzig, besonders wird dem nicht
sehr geliebten, alten Großkanzler Lord Eldon, übel
mitgespielt, so wie dem Grafen W. ...... einem
sonderbaren alten Manne, der einen ungeheuren ari-
stokratischen Stolz besitzt, wie eine Mumie aussieht,
und ohngeachtet seiner 80 Jahre, täglich auf einem
Hartdraber zu sehen ist, wie er durch St. James
Park mit der Schnelligkeit eines Vogels hindurch-
fliegt. Diesen Moment hat man auch für die Carri-
katur gewählt, mit der boshaften Unterschrift:
The flying privy.
Er hatte nämlich früher das privy seal, welches
nebst den übrigen Insignien aus der Luft auf das
sich mit allen Zeichen des Abscheus wegwendende
Publikum niederfällt -- denn die zweite Bedeutung
des Worts läßt sich leicht errathen.



Heute habe ich die Erfahrung gemacht, wie ge-
fährlich die hiesigen Nebel werden können, was ich

wie z. B. Lord Melville. Der Herzog von Welling-
ton verliert auch ſehr bedeutend dabei, und Er, der
Alles war, iſt, wie ſich ein miniſterielles Journal,
mit der gewöhnlichen Uebertreibung des hieſigen
Partheigeiſtes heute ausdrückt „nun politiſch todt.“
Es hat aber doch etwas Großartiges, ſo ſeiner Mei-
nung alle perſönlichen Rückſichten aufzuopfern. Die
Carrikaturen regnen auf die Geſchlagnen herab, und
ſind mitunter recht witzig, beſonders wird dem nicht
ſehr geliebten, alten Großkanzler Lord Eldon, übel
mitgeſpielt, ſo wie dem Grafen W. ...... einem
ſonderbaren alten Manne, der einen ungeheuren ari-
ſtokratiſchen Stolz beſitzt, wie eine Mumie ausſieht,
und ohngeachtet ſeiner 80 Jahre, täglich auf einem
Hartdraber zu ſehen iſt, wie er durch St. James
Park mit der Schnelligkeit eines Vogels hindurch-
fliegt. Dieſen Moment hat man auch für die Carri-
katur gewählt, mit der boshaften Unterſchrift:
The flying privy.
Er hatte nämlich früher das privy seal, welches
nebſt den übrigen Inſignien aus der Luft auf das
ſich mit allen Zeichen des Abſcheus wegwendende
Publikum niederfällt — denn die zweite Bedeutung
des Worts läßt ſich leicht errathen.



Heute habe ich die Erfahrung gemacht, wie ge-
fährlich die hieſigen Nebel werden können, was ich

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0022" n="6"/>
wie z. B. Lord Melville. Der Herzog von Welling-<lb/>
ton verliert auch &#x017F;ehr bedeutend dabei, und Er, der<lb/>
Alles war, i&#x017F;t, wie &#x017F;ich ein mini&#x017F;terielles Journal,<lb/>
mit der gewöhnlichen Uebertreibung des hie&#x017F;igen<lb/>
Partheigei&#x017F;tes heute ausdrückt &#x201E;nun politi&#x017F;ch todt.&#x201C;<lb/>
Es hat aber doch etwas Großartiges, &#x017F;o &#x017F;einer Mei-<lb/>
nung alle per&#x017F;önlichen Rück&#x017F;ichten aufzuopfern. Die<lb/>
Carrikaturen regnen auf die Ge&#x017F;chlagnen herab, und<lb/>
&#x017F;ind mitunter recht witzig, be&#x017F;onders wird dem nicht<lb/>
&#x017F;ehr geliebten, alten Großkanzler Lord Eldon, übel<lb/>
mitge&#x017F;pielt, &#x017F;o wie dem Grafen W. ...... einem<lb/>
&#x017F;onderbaren alten Manne, der einen ungeheuren ari-<lb/>
&#x017F;tokrati&#x017F;chen Stolz be&#x017F;itzt, wie eine Mumie aus&#x017F;ieht,<lb/>
und ohngeachtet &#x017F;einer 80 Jahre, täglich auf einem<lb/>
Hartdraber zu &#x017F;ehen i&#x017F;t, wie er durch St. James<lb/>
Park mit der Schnelligkeit eines Vogels hindurch-<lb/>
fliegt. Die&#x017F;en Moment hat man auch für die Carri-<lb/>
katur gewählt, mit der boshaften Unter&#x017F;chrift:<lb/><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">The flying privy.</hi></hi><lb/>
Er hatte nämlich früher das <hi rendition="#aq">privy seal,</hi> welches<lb/>
neb&#x017F;t den übrigen In&#x017F;ignien aus der Luft auf das<lb/>
&#x017F;ich mit allen Zeichen des Ab&#x017F;cheus wegwendende<lb/>
Publikum niederfällt &#x2014; denn die zweite Bedeutung<lb/>
des Worts läßt &#x017F;ich leicht errathen.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <opener>
            <dateline> <hi rendition="#et">Brighton, den 20&#x017F;ten.</hi> </dateline>
          </opener><lb/>
          <p>Heute habe ich die Erfahrung gemacht, wie ge-<lb/>
fährlich die hie&#x017F;igen Nebel werden können, was ich<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0022] wie z. B. Lord Melville. Der Herzog von Welling- ton verliert auch ſehr bedeutend dabei, und Er, der Alles war, iſt, wie ſich ein miniſterielles Journal, mit der gewöhnlichen Uebertreibung des hieſigen Partheigeiſtes heute ausdrückt „nun politiſch todt.“ Es hat aber doch etwas Großartiges, ſo ſeiner Mei- nung alle perſönlichen Rückſichten aufzuopfern. Die Carrikaturen regnen auf die Geſchlagnen herab, und ſind mitunter recht witzig, beſonders wird dem nicht ſehr geliebten, alten Großkanzler Lord Eldon, übel mitgeſpielt, ſo wie dem Grafen W. ...... einem ſonderbaren alten Manne, der einen ungeheuren ari- ſtokratiſchen Stolz beſitzt, wie eine Mumie ausſieht, und ohngeachtet ſeiner 80 Jahre, täglich auf einem Hartdraber zu ſehen iſt, wie er durch St. James Park mit der Schnelligkeit eines Vogels hindurch- fliegt. Dieſen Moment hat man auch für die Carri- katur gewählt, mit der boshaften Unterſchrift: The flying privy. Er hatte nämlich früher das privy seal, welches nebſt den übrigen Inſignien aus der Luft auf das ſich mit allen Zeichen des Abſcheus wegwendende Publikum niederfällt — denn die zweite Bedeutung des Worts läßt ſich leicht errathen. Brighton, den 20ſten. Heute habe ich die Erfahrung gemacht, wie ge- fährlich die hieſigen Nebel werden können, was ich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pueckler_briefe04_1831
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pueckler_briefe04_1831/22
Zitationshilfe: Pückler-Muskau, Hermann von: Briefe eines Verstorbenen. Bd. 4. Stuttgart, 1831, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pueckler_briefe04_1831/22>, abgerufen am 19.03.2019.