Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pütter, Johann Stephan: Historische Entwickelung der heutigen Staatsverfassung des Teutschen Reichs. Bd. 2: Von 1558 bis 1740. Göttingen, 1786.

Bild:
<< vorherige Seite
VI. Neuere Z. Ferd. I--III. 1558-1648.


V.
Successionsstreitigkeiten im Hause Oesterreich
und über Jülich und Berg, unter Rudolf dem II.
und Matthias. Anfang des dreyßigjährigen
Krieges.


I. Bewegungen über die künftige Succession in den
Erbstaaten des Hauses Oesterreich. -- II. Weitaussehender
Successionsstreit über Jülich und Berg etc. -- III. Gegen-
seitige Bündnisse beider Religionstheile unter den Namen
Union und Lige. -- IV. Des Kaiser Matthias Thronfolge
und Wahlcapitnlation. -- V. Umschlag der Jülichischen
Sache durch Verunwilligung der Häuser Brandenburg und
Pfalzneuburg; -- des letztern Religionsveränderung. --
VI. Thätlichkeiten zu Prag, und damit unerwartet eröffneter
Anfang des dreyßigjährigen Krieges.



I.

Schon unter Rudolf dem II. kam außer den
schon erwehnten Händeln von Cölln, Aachen,
Donawerth, Hessen, u. s. w. noch immer eine Un-
ruhe über die andere zum Ausbruch. Selbst im
Hause Oesterreich kam es zu weit aussehenden
Bewegungen, da man damit umgieng, nach Ru-
dolfs Tode mit Uebergehung seines Bruders Mat-
thias gleich der Steiermärkischen Linie, zu deren
Religionseifer man mehr Vertrauen hatte, die
Succession zuzuwenden; dem aber Matthias durch
eigne Besitzergreifungen in den Jahren 1608. und
1611. noch zuvorzukommen wußte. Worüber
auch die Protestanten sowohl in Oesterreich als
in Böhmen und Schlesien neue Religionsversiche-
rungen erhielten.


Der
VI. Neuere Z. Ferd. I—III. 1558-1648.


V.
Succeſſionsſtreitigkeiten im Hauſe Oeſterreich
und uͤber Juͤlich und Berg, unter Rudolf dem II.
und Matthias. Anfang des dreyßigjaͤhrigen
Krieges.


I. Bewegungen uͤber die kuͤnftige Succeſſion in den
Erbſtaaten des Hauſes Oeſterreich. — II. Weitausſehender
Succeſſionsſtreit uͤber Juͤlich und Berg ꝛc. — III. Gegen-
ſeitige Buͤndniſſe beider Religionstheile unter den Namen
Union und Lige. — IV. Des Kaiſer Matthias Thronfolge
und Wahlcapitnlation. — V. Umſchlag der Juͤlichiſchen
Sache durch Verunwilligung der Haͤuſer Brandenburg und
Pfalzneuburg; — des letztern Religionsveraͤnderung. —
VI. Thaͤtlichkeiten zu Prag, und damit unerwartet eroͤffneter
Anfang des dreyßigjaͤhrigen Krieges.



I.

Schon unter Rudolf dem II. kam außer den
ſchon erwehnten Haͤndeln von Coͤlln, Aachen,
Donawerth, Heſſen, u. ſ. w. noch immer eine Un-
ruhe uͤber die andere zum Ausbruch. Selbſt im
Hauſe Oeſterreich kam es zu weit ausſehenden
Bewegungen, da man damit umgieng, nach Ru-
dolfs Tode mit Uebergehung ſeines Bruders Mat-
thias gleich der Steiermaͤrkiſchen Linie, zu deren
Religionseifer man mehr Vertrauen hatte, die
Succeſſion zuzuwenden; dem aber Matthias durch
eigne Beſitzergreifungen in den Jahren 1608. und
1611. noch zuvorzukommen wußte. Woruͤber
auch die Proteſtanten ſowohl in Oeſterreich als
in Boͤhmen und Schleſien neue Religionsverſiche-
rungen erhielten.


Der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0072" n="30"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VI.</hi> Neuere Z. Ferd. <hi rendition="#aq">I&#x2014;III.</hi> 1558-1648.</hi> </fw><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq">V.</hi><lb/>
Succe&#x017F;&#x017F;ions&#x017F;treitigkeiten im Hau&#x017F;e Oe&#x017F;terreich<lb/>
und u&#x0364;ber Ju&#x0364;lich und Berg, unter Rudolf dem <hi rendition="#aq">II.</hi><lb/>
und Matthias. Anfang des dreyßigja&#x0364;hrigen<lb/>
Krieges.</head><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <argument>
            <p><hi rendition="#aq">I.</hi> Bewegungen u&#x0364;ber die ku&#x0364;nftige Succe&#x017F;&#x017F;ion in den<lb/>
Erb&#x017F;taaten des Hau&#x017F;es Oe&#x017F;terreich. &#x2014; <hi rendition="#aq">II.</hi> Weitaus&#x017F;ehender<lb/>
Succe&#x017F;&#x017F;ions&#x017F;treit u&#x0364;ber Ju&#x0364;lich und Berg &#xA75B;c. &#x2014; <hi rendition="#aq">III.</hi> Gegen-<lb/>
&#x017F;eitige Bu&#x0364;ndni&#x017F;&#x017F;e beider Religionstheile unter den Namen<lb/>
Union und Lige. &#x2014; <hi rendition="#aq">IV.</hi> Des Kai&#x017F;er Matthias Thronfolge<lb/>
und Wahlcapitnlation. &#x2014; <hi rendition="#aq">V.</hi> Um&#x017F;chlag der Ju&#x0364;lichi&#x017F;chen<lb/>
Sache durch Verunwilligung der Ha&#x0364;u&#x017F;er Brandenburg und<lb/>
Pfalzneuburg; &#x2014; des letztern Religionsvera&#x0364;nderung. &#x2014;<lb/><hi rendition="#aq">VI.</hi> Tha&#x0364;tlichkeiten zu Prag, und damit unerwartet ero&#x0364;ffneter<lb/>
Anfang des dreyßigja&#x0364;hrigen Krieges.</p>
          </argument><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <note place="left"> <hi rendition="#aq">I.</hi> </note>
          <p><hi rendition="#in">S</hi>chon unter Rudolf dem <hi rendition="#aq">II.</hi> kam außer den<lb/>
&#x017F;chon erwehnten Ha&#x0364;ndeln von Co&#x0364;lln, Aachen,<lb/>
Donawerth, He&#x017F;&#x017F;en, u. &#x017F;. w. noch immer eine Un-<lb/>
ruhe u&#x0364;ber die andere zum Ausbruch. Selb&#x017F;t im<lb/>
Hau&#x017F;e <hi rendition="#fr">Oe&#x017F;terreich</hi> kam es zu weit aus&#x017F;ehenden<lb/>
Bewegungen, da man damit umgieng, nach Ru-<lb/>
dolfs Tode mit Uebergehung &#x017F;eines Bruders Mat-<lb/>
thias gleich der Steierma&#x0364;rki&#x017F;chen Linie, zu deren<lb/>
Religionseifer man mehr Vertrauen hatte, die<lb/>
Succe&#x017F;&#x017F;ion zuzuwenden; dem aber Matthias durch<lb/>
eigne Be&#x017F;itzergreifungen in den Jahren 1608. und<lb/>
1611. noch zuvorzukommen wußte. Woru&#x0364;ber<lb/>
auch die Prote&#x017F;tanten &#x017F;owohl in Oe&#x017F;terreich als<lb/>
in Bo&#x0364;hmen und Schle&#x017F;ien neue Religionsver&#x017F;iche-<lb/>
rungen erhielten.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Der</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[30/0072] VI. Neuere Z. Ferd. I—III. 1558-1648. V. Succeſſionsſtreitigkeiten im Hauſe Oeſterreich und uͤber Juͤlich und Berg, unter Rudolf dem II. und Matthias. Anfang des dreyßigjaͤhrigen Krieges. I. Bewegungen uͤber die kuͤnftige Succeſſion in den Erbſtaaten des Hauſes Oeſterreich. — II. Weitausſehender Succeſſionsſtreit uͤber Juͤlich und Berg ꝛc. — III. Gegen- ſeitige Buͤndniſſe beider Religionstheile unter den Namen Union und Lige. — IV. Des Kaiſer Matthias Thronfolge und Wahlcapitnlation. — V. Umſchlag der Juͤlichiſchen Sache durch Verunwilligung der Haͤuſer Brandenburg und Pfalzneuburg; — des letztern Religionsveraͤnderung. — VI. Thaͤtlichkeiten zu Prag, und damit unerwartet eroͤffneter Anfang des dreyßigjaͤhrigen Krieges. Schon unter Rudolf dem II. kam außer den ſchon erwehnten Haͤndeln von Coͤlln, Aachen, Donawerth, Heſſen, u. ſ. w. noch immer eine Un- ruhe uͤber die andere zum Ausbruch. Selbſt im Hauſe Oeſterreich kam es zu weit ausſehenden Bewegungen, da man damit umgieng, nach Ru- dolfs Tode mit Uebergehung ſeines Bruders Mat- thias gleich der Steiermaͤrkiſchen Linie, zu deren Religionseifer man mehr Vertrauen hatte, die Succeſſion zuzuwenden; dem aber Matthias durch eigne Beſitzergreifungen in den Jahren 1608. und 1611. noch zuvorzukommen wußte. Woruͤber auch die Proteſtanten ſowohl in Oeſterreich als in Boͤhmen und Schleſien neue Religionsverſiche- rungen erhielten. Der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/puetter_staatsverfassung02_1786
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/puetter_staatsverfassung02_1786/72
Zitationshilfe: Pütter, Johann Stephan: Historische Entwickelung der heutigen Staatsverfassung des Teutschen Reichs. Bd. 2: Von 1558 bis 1740. Göttingen, 1786, S. 30. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/puetter_staatsverfassung02_1786/72>, abgerufen am 26.05.2020.