Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

von Spanien.
tern ab/ und nahmen die Spanier sich jenes
an/ in Hofnung es wieder an Meyland zu
knüpfen. Aber da Franckreich hingegen
der Pündter Parthey nahme/ verzogen
sich die Händel viel Jahre/ bis endlich al-
les in vorigen Stand gesetzet ward. Wel-
cher Handel gantz Jtalien in jalousie brach-
te/ so daß der Pabst selbst der Pündter/ un-
geachtet sie der Reformirten Religion zu-
gethan/ Parthey nahm/ damit sie wieder
zu voriger Besitzung von Valtelin kommen
möchten. Als auch der Krieg in Teutsch-
land angieng/ schickten die Spanier Am-
brosium Spinolam,
aus Niederläd nach der
Pfaltz/ welcher ein groß Theil davon sich
bemächtiget. Philippus III. starb A. 1621.

§ 13.

Dessen Sohn Philippus IV. stel-Philippus
IV.

lete im Anfang seiner Regierung eine Re-
formation
an seinem Hofe an/ indem er
des Duc de Lerma, so unter seinem Vatter
alles vermocht/ Creaturen abschaffete. Er
selbst diesen Fall befahrende/ hatte sich vor-
hin lassen zum Cardinal machen/ damit
man ihme nicht möchte nach der Gurgel
greiffen. Mit Anfang von dieses Königs
Regierung entzündete sich nach Verflies-
sung des Stillstandes der Krieg mit Hol-
land wieder/ darinne A. 1622. Spinola die
Belagerung von Bergen op Zoom vergeb-
lich muste aufheben/ weil Hertzog Christi-
an von Braunschweig/ und der Mannsfel-

der

von Spanien.
tern ab/ und nahmẽ die Spanier ſich jenes
an/ in Hofnung es wieder an Meyland zu
knuͤpfen. Aber da Franckreich hingegen
der Puͤndter Parthey nahme/ verzogen
ſich die Haͤndel viel Jahre/ bis endlich al-
les in vorigen Stand geſetzet ward. Wel-
cher Handel gantz Jtalien in jalouſie bꝛach-
te/ ſo daß der Pabſt ſelbſt deꝛ Puͤndter/ un-
geachtet ſie der Reformirten Religion zu-
gethan/ Parthey nahm/ damit ſie wieder
zu voriger Beſitzung von Valtelin kom̃en
moͤchten. Als auch der Krieg in Teutſch-
land angieng/ ſchickten die Spanier Am-
broſium Spinolam,
aus Niedeꝛlaͤd nach der
Pfaltz/ welcher ein groß Theil davon ſich
bemaͤchtiget. Philippus III. ſtarb A. 1621.

§ 13.

Deſſen Sohn Philippus IV. ſtel-Philippus
IV.

lete im Anfang ſeiner Regierung eine Re-
formation
an ſeinem Hofe an/ indem er
des Duc de Lerma, ſo unter ſeinem Vatter
alles vermocht/ Creaturen abſchaffete. Er
ſelbſt dieſen Fall befahrende/ hatte ſich voꝛ-
hin laſſen zum Cardinal machen/ damit
man ihme nicht moͤchte nach der Gurgel
greiffen. Mit Anfang von dieſes Koͤnigs
Regierung entzuͤndete ſich nach Verflieſ-
ſung des Stillſtandes der Krieg mit Hol-
land wieder/ darinne A. 1622. Spinola die
Belagerung võ Bergen op Zoom vergeb-
lich muſte aufheben/ weil Hertzog Chriſti-
an von Braunſchweig/ und der Mañsfel-

der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0141" n="111"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von Spanien.</hi></fw><lb/>
tern ab/ und nahme&#x0303; die Spanier &#x017F;ich jenes<lb/>
an/ in Hofnung es wieder an Meyland zu<lb/>
knu&#x0364;pfen. Aber da Franckreich hingegen<lb/>
der Pu&#x0364;ndter Parthey nahme/ verzogen<lb/>
&#x017F;ich die Ha&#x0364;ndel viel Jahre/ bis endlich al-<lb/>
les in vorigen Stand ge&#x017F;etzet ward. Wel-<lb/>
cher Handel gantz Jtalien in <hi rendition="#aq">jalou&#x017F;ie</hi> b&#xA75B;ach-<lb/>
te/ &#x017F;o daß der Pab&#x017F;t &#x017F;elb&#x017F;t de&#xA75B; Pu&#x0364;ndter/ un-<lb/>
geachtet &#x017F;ie der Reformirten Religion zu-<lb/>
gethan/ Parthey nahm/ damit &#x017F;ie wieder<lb/>
zu voriger Be&#x017F;itzung von <hi rendition="#aq">Valtelin</hi> kom&#x0303;en<lb/>
mo&#x0364;chten. Als auch der Krieg in Teut&#x017F;ch-<lb/>
land angieng/ &#x017F;chickten die Spanier <hi rendition="#aq">Am-<lb/>
bro&#x017F;ium Spinolam,</hi> aus Niede&#xA75B;la&#x0364;d nach der<lb/>
Pfaltz/ welcher ein groß Theil davon &#x017F;ich<lb/>
bema&#x0364;chtiget. Philippus <hi rendition="#aq">III.</hi> &#x017F;tarb A. 1621.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§ 13.</head>
            <p>De&#x017F;&#x017F;en Sohn Philippus <hi rendition="#aq">IV.</hi> &#x017F;tel-<note place="right">Philippus<lb/><hi rendition="#aq">IV.</hi></note><lb/>
lete im Anfang &#x017F;einer Regierung eine <hi rendition="#aq">Re-<lb/>
formation</hi> an &#x017F;einem Hofe an/ indem er<lb/>
des <hi rendition="#aq">Duc de Lerma,</hi> &#x017F;o unter &#x017F;einem Vatter<lb/>
alles vermocht/ Creaturen ab&#x017F;chaffete. Er<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t die&#x017F;en Fall befahrende/ hatte &#x017F;ich vo&#xA75B;-<lb/>
hin la&#x017F;&#x017F;en zum Cardinal machen/ damit<lb/>
man ihme nicht mo&#x0364;chte nach der Gurgel<lb/>
greiffen. Mit Anfang von die&#x017F;es Ko&#x0364;nigs<lb/>
Regierung entzu&#x0364;ndete &#x017F;ich nach Verflie&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ung des Still&#x017F;tandes der Krieg mit Hol-<lb/>
land wieder/ darinne A. 1622. <hi rendition="#aq">Spinola</hi> die<lb/>
Belagerung vo&#x0303; Bergen op Zoom vergeb-<lb/>
lich mu&#x017F;te aufheben/ weil Hertzog Chri&#x017F;ti-<lb/>
an von Braun&#x017F;chweig/ und der Man&#x0303;sfel-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[111/0141] von Spanien. tern ab/ und nahmẽ die Spanier ſich jenes an/ in Hofnung es wieder an Meyland zu knuͤpfen. Aber da Franckreich hingegen der Puͤndter Parthey nahme/ verzogen ſich die Haͤndel viel Jahre/ bis endlich al- les in vorigen Stand geſetzet ward. Wel- cher Handel gantz Jtalien in jalouſie bꝛach- te/ ſo daß der Pabſt ſelbſt deꝛ Puͤndter/ un- geachtet ſie der Reformirten Religion zu- gethan/ Parthey nahm/ damit ſie wieder zu voriger Beſitzung von Valtelin kom̃en moͤchten. Als auch der Krieg in Teutſch- land angieng/ ſchickten die Spanier Am- broſium Spinolam, aus Niedeꝛlaͤd nach der Pfaltz/ welcher ein groß Theil davon ſich bemaͤchtiget. Philippus III. ſtarb A. 1621. § 13. Deſſen Sohn Philippus IV. ſtel- lete im Anfang ſeiner Regierung eine Re- formation an ſeinem Hofe an/ indem er des Duc de Lerma, ſo unter ſeinem Vatter alles vermocht/ Creaturen abſchaffete. Er ſelbſt dieſen Fall befahrende/ hatte ſich voꝛ- hin laſſen zum Cardinal machen/ damit man ihme nicht moͤchte nach der Gurgel greiffen. Mit Anfang von dieſes Koͤnigs Regierung entzuͤndete ſich nach Verflieſ- ſung des Stillſtandes der Krieg mit Hol- land wieder/ darinne A. 1622. Spinola die Belagerung võ Bergen op Zoom vergeb- lich muſte aufheben/ weil Hertzog Chriſti- an von Braunſchweig/ und der Mañsfel- der Philippus IV.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/141
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 111. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/141>, abgerufen am 24.04.2019.