Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

von Portugal.
von der Castilianer Oberherrschafft be-
freyet worden. Anno 1126. Dieser Al-
fonsus
nahm Anno 1139. einen Zug wider
den König Jsmar/ so jenseit des Tajo sein
Reich hatte; welcher selb fünf andern klei-
nen Maurischen Königen gegen ihn an-
gezogen kahm. Alldar Alfonsus im La-
ger bey Cabecas des Reyes für König
ausgeruffen ward/ umb so wohl ihn als
die Armee desto freudiger zu machen und
gewann er darauf einen herrlichen Sieg/
und bekahm der fünf Könige ihre Leib-
fahnen; weswegen er fünf kleine Schilde
in das Portugesische Wapen setzte/ und
von dato sich einen König tituliren ließ.
Nahm darauf den Maurern viel Städ-
te ab/ und unter andern mit Hülffe der
Niederländischen Flotte Lisboa An. 1147.
dieser Alfonsus ward An. 1179 von König
Ferdinand von Leon zu Badajoz gefan-
gen/ aber ohne Entgeld wieder frey ge-
lassen/ nur daß er die Städte/ so er in
Gallicien eingenommen/ wieder abtre-
ten muste. Nach dem er sein Reich sehr
erweitert und berühmt gemacht/ starb
er im 91. Jahr seines Alters A. 1185.

§. 2.

Jhm folgete sein Sohn Sancti-Sanctius
I.

us, der viel Städte aufgebauet/ und volck-
reich gemacht: nahm auch den Maurern
die Stadt Selva ab mit Hülffe einer Nie-

der-
K v

von Portugal.
von der Caſtilianer Oberherrſchafft be-
freyet worden. Anno 1126. Dieſer Al-
fonſus
nahm Anno 1139. einen Zug wider
den Koͤnig Jſmar/ ſo jenſeit des Tajo ſein
Reich hatte; welcher ſelb fuͤnf andern klei-
nen Mauriſchen Koͤnigen gegen ihn an-
gezogen kahm. Alldar Alfonſus im La-
ger bey Cabecas des Reyes fuͤr Koͤnig
ausgeruffen ward/ umb ſo wohl ihn als
die Armee deſto freudiger zu machen und
gewann er darauf einen herrlichen Sieg/
und bekahm der fuͤnf Koͤnige ihre Leib-
fahnen; weswegen er fuͤnf kleine Schilde
in das Portugeſiſche Wapen ſetzte/ und
von dato ſich einen Koͤnig tituliren ließ.
Nahm darauf den Maurern viel Staͤd-
te ab/ und unter andern mit Huͤlffe der
Niederlaͤndiſchen Flotte Lisboa An. 1147.
dieſer Alfonſus ward An. 1179 von Koͤnig
Ferdinand von Leon zu Badajoz gefan-
gen/ aber ohne Entgeld wieder frey ge-
laſſen/ nur daß er die Staͤdte/ ſo er in
Gallicien eingenommen/ wieder abtre-
ten muſte. Nach dem er ſein Reich ſehr
erweitert und beruͤhmt gemacht/ ſtarb
er im 91. Jahr ſeines Alters A. 1185.

§. 2.

Jhm folgete ſein Sohn Sancti-Sanctius
I.

us, der viel Staͤdte aufgebauet/ und volck-
reich gemacht: nahm auch den Maurern
die Stadt Selva ab mit Huͤlffe einer Nie-

der-
K v
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0183" n="153"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von Portugal.</hi></fw><lb/>
von der Ca&#x017F;tilianer Oberherr&#x017F;chafft be-<lb/>
freyet worden. Anno 1126. Die&#x017F;er <hi rendition="#aq">Al-<lb/>
fon&#x017F;us</hi> nahm Anno 1139. einen Zug wider<lb/>
den Ko&#x0364;nig J&#x017F;mar/ &#x017F;o jen&#x017F;eit des <hi rendition="#aq">Tajo</hi> &#x017F;ein<lb/>
Reich hatte; welcher &#x017F;elb fu&#x0364;nf andern klei-<lb/>
nen Mauri&#x017F;chen Ko&#x0364;nigen gegen ihn an-<lb/>
gezogen kahm. Alldar <hi rendition="#aq">Alfon&#x017F;us</hi> im La-<lb/>
ger bey <hi rendition="#aq">Cabecas des Reyes</hi> fu&#x0364;r Ko&#x0364;nig<lb/>
ausgeruffen ward/ umb &#x017F;o wohl ihn als<lb/>
die Armee de&#x017F;to freudiger zu machen und<lb/>
gewann er darauf einen herrlichen Sieg/<lb/>
und bekahm der fu&#x0364;nf Ko&#x0364;nige ihre Leib-<lb/>
fahnen; weswegen er fu&#x0364;nf kleine Schilde<lb/>
in das Portuge&#x017F;i&#x017F;che Wapen &#x017F;etzte/ und<lb/>
von dato &#x017F;ich einen Ko&#x0364;nig tituliren ließ.<lb/>
Nahm darauf den Maurern viel Sta&#x0364;d-<lb/>
te ab/ und unter andern mit Hu&#x0364;lffe der<lb/>
Niederla&#x0364;ndi&#x017F;chen Flotte <hi rendition="#aq">Lisboa</hi> An. 1147.<lb/>
die&#x017F;er <hi rendition="#aq">Alfon&#x017F;us</hi> ward An. 1179 von Ko&#x0364;nig<lb/><hi rendition="#aq">Ferdinand</hi> von Leon zu <hi rendition="#aq">Badajoz</hi> gefan-<lb/>
gen/ aber ohne Entgeld wieder frey ge-<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en/ nur daß er die Sta&#x0364;dte/ &#x017F;o er in<lb/>
Gallicien eingenommen/ wieder abtre-<lb/>
ten mu&#x017F;te. Nach dem er &#x017F;ein Reich &#x017F;ehr<lb/>
erweitert und beru&#x0364;hmt gemacht/ &#x017F;tarb<lb/>
er im 91. Jahr &#x017F;eines Alters A. 1185.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 2.</head>
            <p>Jhm folgete &#x017F;ein Sohn <hi rendition="#aq">Sancti-</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Sanctius<lb/>
I.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">us,</hi> der viel Sta&#x0364;dte aufgebauet/ und volck-<lb/>
reich gemacht: nahm auch den Maurern<lb/>
die Stadt <hi rendition="#aq">Selva</hi> ab mit Hu&#x0364;lffe einer Nie-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">K v</fw><fw place="bottom" type="catch">der-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[153/0183] von Portugal. von der Caſtilianer Oberherrſchafft be- freyet worden. Anno 1126. Dieſer Al- fonſus nahm Anno 1139. einen Zug wider den Koͤnig Jſmar/ ſo jenſeit des Tajo ſein Reich hatte; welcher ſelb fuͤnf andern klei- nen Mauriſchen Koͤnigen gegen ihn an- gezogen kahm. Alldar Alfonſus im La- ger bey Cabecas des Reyes fuͤr Koͤnig ausgeruffen ward/ umb ſo wohl ihn als die Armee deſto freudiger zu machen und gewann er darauf einen herrlichen Sieg/ und bekahm der fuͤnf Koͤnige ihre Leib- fahnen; weswegen er fuͤnf kleine Schilde in das Portugeſiſche Wapen ſetzte/ und von dato ſich einen Koͤnig tituliren ließ. Nahm darauf den Maurern viel Staͤd- te ab/ und unter andern mit Huͤlffe der Niederlaͤndiſchen Flotte Lisboa An. 1147. dieſer Alfonſus ward An. 1179 von Koͤnig Ferdinand von Leon zu Badajoz gefan- gen/ aber ohne Entgeld wieder frey ge- laſſen/ nur daß er die Staͤdte/ ſo er in Gallicien eingenommen/ wieder abtre- ten muſte. Nach dem er ſein Reich ſehr erweitert und beruͤhmt gemacht/ ſtarb er im 91. Jahr ſeines Alters A. 1185. §. 2. Jhm folgete ſein Sohn Sancti- us, der viel Staͤdte aufgebauet/ und volck- reich gemacht: nahm auch den Maurern die Stadt Selva ab mit Huͤlffe einer Nie- der- Sanctius I. K v

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/183
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 153. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/183>, abgerufen am 21.04.2019.