Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

Das V. Capitel
diese Familie hat Anfangs Franckreich
mit ihren Conquesten ein groß Ansehen
gemacht; aber sie hat selbige durch ihr
Theilen bald wieder davon abgesondert/
auch noch darzu ein groß Stück davon
abgerissen/ und an Teutschland gehen-
cket; Ausser dem/ daß Franckreich durch
Faulheit theils selbiger Könige/ und Ge-
walt der grossen Herren/ in einen sehr
schlechten Zustand verfallen.

Hugo Ca-petus.
§. 6.

Gleich wie nun Hugo Capetus
der Uhrheber von dem itzigen Königlichen
Stamm/ nicht so wohl durch Recht des Ge-
blütes/ als durch Beförderung der Gros-
sen mit Ausschliessung des rechten Erbens
zur Cron gelangete: also hat er hingegen/
wie man ins gemein glaubet/ den Grossen
viel nachgeben/ und dero bißher angemaß-
te Gewalt über ihre Untergebene Pro-
vintzien bekräftigen müssen/ daß sie zwar
den Titel von Hertzogen und Grafen füh-
reten/ und sich für Vasallen der Cron
ausgaben/ jedoch vom Könige nicht wol-
ten absolut commendiret seyn. So daß in
der That Franckreich damahls ein un-
formlich und schwach Reich war. Es ver-
einigte aber Hugo mit der Cron/ die da-
mahls fast nichts eigenes hatte/ die Graf-
schafft Paris, La Duche de France, so das
Land zwischen der Seine und Loire be-
griff/ und die Grafschafft Orleans. Jm ü-

brigen

Das V. Capitel
dieſe Familie hat Anfangs Franckreich
mit ihren Conqueſten ein groß Anſehen
gemacht; aber ſie hat ſelbige durch ihr
Theilen bald wieder davon abgeſondert/
auch noch darzu ein groß Stuͤck davon
abgeriſſen/ und an Teutſchland gehen-
cket; Auſſer dem/ daß Franckreich durch
Faulheit theils ſelbiger Koͤnige/ und Ge-
walt der groſſen Herren/ in einen ſehr
ſchlechten Zuſtand verfallen.

Hugo Ca-petus.
§. 6.

Gleich wie nun Hugo Capetus
der Uhrheber von dem itzigen Koͤniglichẽ
Stam̃/ nicht ſo wohl duꝛch Recht des Ge-
bluͤtes/ als durch Befoͤrderung der Groſ-
ſen mit Ausſchlieſſung des rechtẽ Erbens
zur Cron gelangete: alſo hat er hingegẽ/
wie man ins gemein glaubet/ den Gꝛoſſen
viel nachgebẽ/ uñ dero bißher angemaß-
te Gewalt uͤber ihre Untergebene Pro-
vintzien bekraͤftigen muͤſſen/ daß ſie zwar
den Titel von Hertzogen und Grafen fuͤh-
reten/ und ſich fuͤr Vaſallen der Cron
ausgaben/ jedoch vom Koͤnige nicht wol-
ten abſolut commendiret ſeyn. So daß in
der That Franckreich damahls ein un-
formlich und ſchwach Reich war. Es ver-
einigte aber Hugo mit der Cron/ die da-
mahls faſt nichts eigenes hatte/ die Graf-
ſchafft Paris, La Duché de France, ſo das
Land zwiſchen der Seine und Loire be-
griff/ uñ die Grafſchafft Orleans. Jm uͤ-

brigen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0370" n="340"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">V.</hi> Capitel</hi></fw><lb/>
die&#x017F;e <hi rendition="#aq">Familie</hi> hat Anfangs Franckreich<lb/>
mit ihren <hi rendition="#aq">Conque&#x017F;t</hi>en ein groß An&#x017F;ehen<lb/>
gemacht; aber &#x017F;ie hat &#x017F;elbige durch ihr<lb/>
Theilen bald wieder davon abge&#x017F;ondert/<lb/>
auch noch darzu ein groß Stu&#x0364;ck davon<lb/>
abgeri&#x017F;&#x017F;en/ und an Teut&#x017F;chland gehen-<lb/>
cket; Au&#x017F;&#x017F;er dem/ daß Franckreich durch<lb/>
Faulheit theils &#x017F;elbiger Ko&#x0364;nige/ und Ge-<lb/>
walt der gro&#x017F;&#x017F;en Herren/ in einen &#x017F;ehr<lb/>
&#x017F;chlechten Zu&#x017F;tand verfallen.</p><lb/>
            <note place="left"> <hi rendition="#aq">Hugo Ca-petus.</hi> </note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head>
            <p>Gleich wie nun <hi rendition="#aq">Hugo Capetus</hi><lb/>
der Uhrheber von dem itzigen Ko&#x0364;nigliche&#x0303;<lb/>
Stam&#x0303;/ nicht &#x017F;o wohl du&#xA75B;ch Recht des Ge-<lb/>
blu&#x0364;tes/ als durch Befo&#x0364;rderung der Gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en mit Aus&#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;ung des rechte&#x0303; Erbens<lb/>
zur Cron gelangete: al&#x017F;o hat er hingege&#x0303;/<lb/>
wie man ins gemein glaubet/ den G&#xA75B;o&#x017F;&#x017F;en<lb/>
viel nachgebe&#x0303;/ un&#x0303; dero bißher angemaß-<lb/>
te Gewalt u&#x0364;ber ihre Untergebene Pro-<lb/>
vintzien bekra&#x0364;ftigen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ daß &#x017F;ie zwar<lb/>
den Titel von Hertzogen und Grafen fu&#x0364;h-<lb/>
reten/ und &#x017F;ich fu&#x0364;r Va&#x017F;allen der Cron<lb/>
ausgaben/ jedoch vom Ko&#x0364;nige nicht wol-<lb/>
ten <hi rendition="#aq">ab&#x017F;olut commendi</hi>ret &#x017F;eyn. So daß in<lb/>
der That Franckreich damahls ein un-<lb/>
formlich und &#x017F;chwach Reich war. Es ver-<lb/>
einigte aber <hi rendition="#aq">Hugo</hi> mit der Cron/ die da-<lb/>
mahls fa&#x017F;t nichts eigenes hatte/ die Graf-<lb/>
&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Paris, La Duché de France,</hi> &#x017F;o das<lb/>
Land zwi&#x017F;chen der <hi rendition="#aq">Seine</hi> und <hi rendition="#aq">Loire</hi> be-<lb/>
griff/ un&#x0303; die Graf&#x017F;chafft <hi rendition="#aq">Orleans.</hi> Jm u&#x0364;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">brigen</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[340/0370] Das V. Capitel dieſe Familie hat Anfangs Franckreich mit ihren Conqueſten ein groß Anſehen gemacht; aber ſie hat ſelbige durch ihr Theilen bald wieder davon abgeſondert/ auch noch darzu ein groß Stuͤck davon abgeriſſen/ und an Teutſchland gehen- cket; Auſſer dem/ daß Franckreich durch Faulheit theils ſelbiger Koͤnige/ und Ge- walt der groſſen Herren/ in einen ſehr ſchlechten Zuſtand verfallen. §. 6. Gleich wie nun Hugo Capetus der Uhrheber von dem itzigen Koͤniglichẽ Stam̃/ nicht ſo wohl duꝛch Recht des Ge- bluͤtes/ als durch Befoͤrderung der Groſ- ſen mit Ausſchlieſſung des rechtẽ Erbens zur Cron gelangete: alſo hat er hingegẽ/ wie man ins gemein glaubet/ den Gꝛoſſen viel nachgebẽ/ uñ dero bißher angemaß- te Gewalt uͤber ihre Untergebene Pro- vintzien bekraͤftigen muͤſſen/ daß ſie zwar den Titel von Hertzogen und Grafen fuͤh- reten/ und ſich fuͤr Vaſallen der Cron ausgaben/ jedoch vom Koͤnige nicht wol- ten abſolut commendiret ſeyn. So daß in der That Franckreich damahls ein un- formlich und ſchwach Reich war. Es ver- einigte aber Hugo mit der Cron/ die da- mahls faſt nichts eigenes hatte/ die Graf- ſchafft Paris, La Duché de France, ſo das Land zwiſchen der Seine und Loire be- griff/ uñ die Grafſchafft Orleans. Jm uͤ- brigen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/370
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 340. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/370>, abgerufen am 21.04.2019.