Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

von Franckreich.
derliches zu thun gestorben. Der ältisteLudovi-
cus X.

Ludwig X. Hutin zugenahmt/ starb A.
1316. dessen Bruder Philippo mit dem Zu-Philippus
Longus.

nahmen dem Langen ward die succession
disputir
et durch seines verstorbenen Bru-
ders Tochter Joanna, derer Partey son-
derlich ihr Mutter-Bruder der Hertzog
von Burgund hielt: doch trung Lex Sali-
ca
durch. Unter diesem Könige wurden
die Juden aus Franckreich verbannet/
weil man ihnen Schuld gab/ sie hätten die
Brunnen mit Hülffe der aussätzigen Leu-
te vergifftet. Starb A. 1322. Jhm folgeteCarolus
IV.

der dritte Bruder Carolus IV. oder Pul-
cer,
unter dem die Lombarder und Jta-
liäner/ so greulichen Wucher trieben/ aus
Franckreich verjaget worden. Man be-
gunte auch einen Krieg wider die Engli-
schen in Aquitanien/ der aber durch Köni-
gin Isabella, Caroli Schwester bald beyge-
leget ward/ dieser starb A. 1328.

§. 9.

Nach diesem sind viel Jahr langPhilippus
Valesius.

gar unglückliche und blutige Zeiten in
Franckreich gewesen/ die ihm bald den
Garauß gemachet hätten. Denn es er-
hub sich ein Streit wegen der succession
zwischen Philippum de Valois, Philippi
Pulcri
Bruder-Sohn/ und Eduard III.
König von Engeland gemeldten Philip-
pi Pulcri
Tochter-Sohn/ deren jener sich

auf
Z

von Franckreich.
derliches zu thun geſtorben. Der aͤltiſteLudovi-
cus X.

Ludwig X. Hutin zugenahmt/ ſtarb A.
1316. deſſen Bruder Philippo mit dem Zu-Philippus
Longus.

nahmen dem Langen ward die ſucceſſion
diſputir
et durch ſeines verſtorbenen Bru-
ders Tochter Joanna, derer Partey ſon-
derlich ihr Mutter-Bruder der Hertzog
von Burgund hielt: doch trung Lex Sali-
ca
durch. Unter dieſem Koͤnige wurden
die Juden aus Franckreich verbannet/
weil man ihnen Schuld gab/ ſie haͤtten die
Brunnen mit Huͤlffe der auſſaͤtzigen Leu-
te vergifftet. Starb A. 1322. Jhm folgeteCarolus
IV.

der dritte Bruder Carolus IV. oder Pul-
cer,
unter dem die Lombarder und Jta-
liaͤner/ ſo greulichen Wucher trieben/ aus
Franckreich verjaget worden. Man be-
gunte auch einen Krieg wider die Engli-
ſchen in Aquitanien/ der aber durch Koͤni-
gin Iſabella, Caroli Schweſteꝛ bald beyge-
leget ward/ dieſer ſtarb A. 1328.

§. 9.

Nach dieſem ſind viel Jahr langPhilippus
Valeſius.

gar ungluͤckliche und blutige Zeiten in
Franckreich geweſen/ die ihm bald den
Garauß gemachet haͤtten. Denn es er-
hub ſich ein Streit wegen der ſucceſſion
zwiſchen Philippum de Valois, Philippi
Pulcri
Bruder-Sohn/ und Eduard III.
Koͤnig von Engeland gemeldten Philip-
pi Pulcri
Tochter-Sohn/ deren jener ſich

auf
Z
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0383" n="353"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von Franckreich.</hi></fw><lb/>
derliches zu thun ge&#x017F;torben. Der a&#x0364;lti&#x017F;te<note place="right"><hi rendition="#aq">Ludovi-<lb/>
cus X.</hi></note><lb/>
Ludwig <hi rendition="#aq">X. Hutin</hi> zugenahmt/ &#x017F;tarb A.<lb/>
1316. de&#x017F;&#x017F;en Bruder <hi rendition="#aq">Philippo</hi> mit dem Zu-<note place="right"><hi rendition="#aq">Philippus<lb/>
Longus.</hi></note><lb/>
nahmen dem Langen ward die <hi rendition="#aq">&#x017F;ucce&#x017F;&#x017F;ion<lb/>
di&#x017F;putir</hi>et durch &#x017F;eines ver&#x017F;torbenen Bru-<lb/>
ders Tochter <hi rendition="#aq">Joanna,</hi> derer Partey &#x017F;on-<lb/>
derlich ihr Mutter-Bruder der Hertzog<lb/>
von Burgund hielt: doch trung <hi rendition="#aq">Lex Sali-<lb/>
ca</hi> durch. Unter die&#x017F;em Ko&#x0364;nige wurden<lb/>
die Juden aus Franckreich verbannet/<lb/>
weil man ihnen Schuld gab/ &#x017F;ie ha&#x0364;tten die<lb/>
Brunnen mit Hu&#x0364;lffe der au&#x017F;&#x017F;a&#x0364;tzigen Leu-<lb/>
te vergifftet. Starb A. 1322. Jhm folgete<note place="right"><hi rendition="#aq">Carolus<lb/>
IV.</hi></note><lb/>
der dritte Bruder <hi rendition="#aq">Carolus IV.</hi> oder <hi rendition="#aq">Pul-<lb/>
cer,</hi> unter dem die Lombarder und Jta-<lb/>
lia&#x0364;ner/ &#x017F;o greulichen Wucher trieben/ aus<lb/>
Franckreich verjaget worden. Man be-<lb/>
gunte auch einen Krieg wider die Engli-<lb/>
&#x017F;chen in <hi rendition="#aq">Aquitani</hi>en/ der aber durch Ko&#x0364;ni-<lb/>
gin <hi rendition="#aq">I&#x017F;abella, Caroli</hi> Schwe&#x017F;te&#xA75B; bald beyge-<lb/>
leget ward/ die&#x017F;er &#x017F;tarb A. 1328.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 9.</head>
            <p>Nach die&#x017F;em &#x017F;ind viel Jahr lang<note place="right"><hi rendition="#aq">Philippus<lb/>
Vale&#x017F;ius.</hi></note><lb/>
gar unglu&#x0364;ckliche und blutige Zeiten in<lb/>
Franckreich gewe&#x017F;en/ die ihm bald den<lb/>
Garauß gemachet ha&#x0364;tten. Denn es er-<lb/>
hub &#x017F;ich ein Streit wegen der <hi rendition="#aq">&#x017F;ucce&#x017F;&#x017F;ion</hi><lb/>
zwi&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Philippum de Valois, Philippi<lb/>
Pulcri</hi> Bruder-Sohn/ und <hi rendition="#aq">Eduard III.</hi><lb/>
Ko&#x0364;nig von Engeland gemeldten <hi rendition="#aq">Philip-<lb/>
pi Pulcri</hi> Tochter-Sohn/ deren jener &#x017F;ich<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Z</fw><fw place="bottom" type="catch">auf</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[353/0383] von Franckreich. derliches zu thun geſtorben. Der aͤltiſte Ludwig X. Hutin zugenahmt/ ſtarb A. 1316. deſſen Bruder Philippo mit dem Zu- nahmen dem Langen ward die ſucceſſion diſputiret durch ſeines verſtorbenen Bru- ders Tochter Joanna, derer Partey ſon- derlich ihr Mutter-Bruder der Hertzog von Burgund hielt: doch trung Lex Sali- ca durch. Unter dieſem Koͤnige wurden die Juden aus Franckreich verbannet/ weil man ihnen Schuld gab/ ſie haͤtten die Brunnen mit Huͤlffe der auſſaͤtzigen Leu- te vergifftet. Starb A. 1322. Jhm folgete der dritte Bruder Carolus IV. oder Pul- cer, unter dem die Lombarder und Jta- liaͤner/ ſo greulichen Wucher trieben/ aus Franckreich verjaget worden. Man be- gunte auch einen Krieg wider die Engli- ſchen in Aquitanien/ der aber durch Koͤni- gin Iſabella, Caroli Schweſteꝛ bald beyge- leget ward/ dieſer ſtarb A. 1328. Ludovi- cus X. Philippus Longus. Carolus IV. §. 9. Nach dieſem ſind viel Jahr lang gar ungluͤckliche und blutige Zeiten in Franckreich geweſen/ die ihm bald den Garauß gemachet haͤtten. Denn es er- hub ſich ein Streit wegen der ſucceſſion zwiſchen Philippum de Valois, Philippi Pulcri Bruder-Sohn/ und Eduard III. Koͤnig von Engeland gemeldten Philip- pi Pulcri Tochter-Sohn/ deren jener ſich auf Philippus Valeſius. Z

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/383
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 353. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/383>, abgerufen am 20.04.2019.