Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

von Teutschland.
wer Koch oder Keller wäre. Und war die
Verwirrung desto grösser/ weil eben zu
selbiger Zeit drey vornehme Stämme/
nehmlich der Hertzogen von Schwaben/
der Marggrafen von Oesterreich/ und
der Landgrafen von Thüringen aus-
gangen waren/ nach dero verlassenen
Ländern vielen das Maul wässerte. Jn
Summa da galt das Faustrecht/ und
wer des andern Meister ward/ steckte ihn
in Sack; und war Rauben und Plün-
dern eine freye Kunst/ wider welche Pla-
ckereyen verschiedene Städte am Rhein-
strom Anno 1255. ein Bündnüß mach-
ten/ darein sich nachgehends viel Fürsten
und Herrn begeben/ welche die Raub-
Schlösser zerstöret/ und die Strassen ge-
säubert.

§. 9.

Endlich ward An. 1273. GrafRudolfus
I.

Rudolf von Habsburg/ und Landgraf
im Elsaß (von dem die itzigen Ertzhertzo-
gen von Oesterreich herstammen) zum
Käyser einmüthig erwählet; welcher da-
mit er seine neue Herrschafft befestigte/
drey seiner Töchter an drey vornehme
Fürsten/ nehmlich Ludwig Pfaltzgraff
bey Rhein/ Albert Hertzog zu Sachsen/
und Otto Marggraf zu Brandeburg
verheyrathet. Nach dem Todt Marg-
graf Friderichs von Oesterreich/ so mit

Cun-
O o v

von Teutſchland.
wer Koch oder Keller waͤre. Und war die
Verwirrung deſto groͤſſer/ weil eben zu
ſelbiger Zeit drey vornehme Staͤmme/
nehmlich der Hertzogen von Schwaben/
der Marggrafen von Oeſterreich/ und
der Landgrafen von Thuͤringen aus-
gangen waren/ nach dero verlaſſenen
Laͤndern vielen das Maul waͤſſerte. Jn
Summa da galt das Fauſtrecht/ und
wer des andern Meiſter ward/ ſteckte ihn
in Sack; und war Rauben und Pluͤn-
dern eine freye Kunſt/ wider welche Pla-
ckereyen verſchiedene Staͤdte am Rhein-
ſtrom Anno 1255. ein Buͤndnuͤß mach-
ten/ darein ſich nachgehends viel Fuͤrſten
und Herrn begeben/ welche die Raub-
Schloͤſſer zerſtoͤret/ und die Straſſen ge-
ſaͤubert.

§. 9.

Endlich ward An. 1273. GrafRudolfus
I.

Rudolf von Habsburg/ und Landgraf
im Elſaß (von dem die itzigen Ertzhertzo-
gen von Oeſterreich herſtammen) zum
Kaͤyſer einmuͤthig erwaͤhlet; welcher da-
mit er ſeine neue Herrſchafft befeſtigte/
drey ſeiner Toͤchter an drey vornehme
Fuͤrſten/ nehmlich Ludwig Pfaltzgraff
bey Rhein/ Albert Hertzog zu Sachſen/
und Otto Marggraf zu Brandeburg
verheyrathet. Nach dem Todt Marg-
graf Friderichs von Oeſterreich/ ſo mit

Cun-
O o v
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0615" n="585"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von Teut&#x017F;chland.</hi></fw><lb/>
wer Koch oder Keller wa&#x0364;re. Und war die<lb/>
Verwirrung de&#x017F;to gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er/ weil eben zu<lb/>
&#x017F;elbiger Zeit drey vornehme Sta&#x0364;mme/<lb/>
nehmlich der Hertzogen von Schwaben/<lb/>
der Marggrafen von Oe&#x017F;terreich/ und<lb/>
der Landgrafen von Thu&#x0364;ringen aus-<lb/>
gangen waren/ nach dero verla&#x017F;&#x017F;enen<lb/>
La&#x0364;ndern vielen das Maul wa&#x0364;&#x017F;&#x017F;erte. Jn<lb/>
Summa da galt das Fau&#x017F;trecht/ und<lb/>
wer des andern Mei&#x017F;ter ward/ &#x017F;teckte ihn<lb/>
in Sack; und war Rauben und Plu&#x0364;n-<lb/>
dern eine freye Kun&#x017F;t/ wider welche Pla-<lb/>
ckereyen ver&#x017F;chiedene Sta&#x0364;dte am Rhein-<lb/>
&#x017F;trom Anno 1255. ein Bu&#x0364;ndnu&#x0364;ß mach-<lb/>
ten/ darein &#x017F;ich nachgehends viel Fu&#x0364;r&#x017F;ten<lb/>
und Herrn begeben/ welche die Raub-<lb/>
Schlo&#x0364;&#x017F;&#x017F;er zer&#x017F;to&#x0364;ret/ und die Stra&#x017F;&#x017F;en ge-<lb/>
&#x017F;a&#x0364;ubert.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 9.</head>
            <p>Endlich ward An. 1273. Graf<note place="right"><hi rendition="#aq">Rudolfus<lb/>
I.</hi></note><lb/>
Rudolf von Habsburg/ und Landgraf<lb/>
im El&#x017F;aß (von dem die itzigen Ertzhertzo-<lb/>
gen von Oe&#x017F;terreich her&#x017F;tammen) zum<lb/>
Ka&#x0364;y&#x017F;er einmu&#x0364;thig erwa&#x0364;hlet; welcher da-<lb/>
mit er &#x017F;eine neue Herr&#x017F;chafft befe&#x017F;tigte/<lb/>
drey &#x017F;einer To&#x0364;chter an drey vornehme<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;ten/ nehmlich Ludwig Pfaltzgraff<lb/>
bey Rhein/ Albert Hertzog zu Sach&#x017F;en/<lb/>
und Otto Marggraf zu Brandeburg<lb/>
verheyrathet. Nach dem Todt Marg-<lb/>
graf Friderichs von Oe&#x017F;terreich/ &#x017F;o mit<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">O o v</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">Cun-</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[585/0615] von Teutſchland. wer Koch oder Keller waͤre. Und war die Verwirrung deſto groͤſſer/ weil eben zu ſelbiger Zeit drey vornehme Staͤmme/ nehmlich der Hertzogen von Schwaben/ der Marggrafen von Oeſterreich/ und der Landgrafen von Thuͤringen aus- gangen waren/ nach dero verlaſſenen Laͤndern vielen das Maul waͤſſerte. Jn Summa da galt das Fauſtrecht/ und wer des andern Meiſter ward/ ſteckte ihn in Sack; und war Rauben und Pluͤn- dern eine freye Kunſt/ wider welche Pla- ckereyen verſchiedene Staͤdte am Rhein- ſtrom Anno 1255. ein Buͤndnuͤß mach- ten/ darein ſich nachgehends viel Fuͤrſten und Herrn begeben/ welche die Raub- Schloͤſſer zerſtoͤret/ und die Straſſen ge- ſaͤubert. §. 9. Endlich ward An. 1273. Graf Rudolf von Habsburg/ und Landgraf im Elſaß (von dem die itzigen Ertzhertzo- gen von Oeſterreich herſtammen) zum Kaͤyſer einmuͤthig erwaͤhlet; welcher da- mit er ſeine neue Herrſchafft befeſtigte/ drey ſeiner Toͤchter an drey vornehme Fuͤrſten/ nehmlich Ludwig Pfaltzgraff bey Rhein/ Albert Hertzog zu Sachſen/ und Otto Marggraf zu Brandeburg verheyrathet. Nach dem Todt Marg- graf Friderichs von Oeſterreich/ ſo mit Cun- Rudolfus I. O o v

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/615
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 585. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/615>, abgerufen am 21.04.2019.