Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

Das X. Capitel
aufgeworffen/ und auf solche masse
Pommern von Polen abgerissen/ Lesci
Bruder Conradus bekahm Masuren und
Cuiavien; welcher da er nicht mächtig
genug war den Einfall der Preussen in
sein Land zuverwehren/ rief er die Creutz-
Herrn/ so damahls von den Saracenen
aus Syrien vertrieben waren/ zu Hülffe;
und gab ihnen das Culmische Land ein/
mit Beding/ daß was sie in Preussen ein-
nehmen würden/ sie mit ihm theilen sol-
ten; worauß nachmahls Polen viel Krie-
ge erwachsen. Lesco folgte sein Sohn
Boleslaus
V.
Boleslaus Pudicus, Anno 1226. unter dem
die Tartarn in Polen schrecklich gehau-
set/ auch von dannen in Schlesien einge-
fallen/ da sie in einer Schlacht bey Lieg-
nitz so viele niedergehauen/ daß sie von
den abgeschnittenen Ohren neun grosse
Säcke gefüllet. War auch sonsten zu sei-
ner Zeit viel Unruhe im Lande. Jhm
Lescus VIfolgte Anno 1279. sein Vetter Lescus Ni-
ger,
der zwar mit den Russen und Littau-
ern glücklich schlug/ auch die Jazyges, so
damahls Podlaschen bewohnten/ gantz
vertilgete; doch von innerlicher Unruhe/
und der Tartarn Einfall viel Verdruß
hatte. Starb Anno 1289.

§. 6.

Nach Lesci Todt hat man sich
eine gute Weile umb Polen gezancket/ biß

end-

Das X. Capitel
aufgeworffen/ und auf ſolche maſſe
Pommern von Polen abgeriſſen/ Leſci
Bruder Conradus bekahm Maſuren und
Cuiavien; welcher da er nicht maͤchtig
genug war den Einfall der Preuſſen in
ſein Land zuverwehren/ rief er die Creutz-
Herrn/ ſo damahls von den Saracenen
aus Syrien vertrieben waren/ zu Huͤlffe;
und gab ihnen das Culmiſche Land ein/
mit Beding/ daß was ſie in Preuſſen ein-
nehmen wuͤrden/ ſie mit ihm theilen ſol-
ten; worauß nachmahls Polen viel Krie-
ge erwachſen. Leſco folgte ſein Sohn
Boleslaus
V.
Boleslaus Pudicus, Anno 1226. unter dem
die Tartarn in Polen ſchrecklich gehau-
ſet/ auch von dannen in Schleſien einge-
fallen/ da ſie in einer Schlacht bey Lieg-
nitz ſo viele niedergehauen/ daß ſie von
den abgeſchnittenen Ohren neun groſſe
Säcke gefuͤllet. War auch ſonſten zu ſei-
ner Zeit viel Unruhe im Lande. Jhm
Leſcus VIfolgte Anno 1279. ſein Vetter Leſcus Ni-
ger,
der zwar mit den Ruſſen und Littau-
ern gluͤcklich ſchlug/ auch die Jazyges, ſo
damahls Podlaſchen bewohnten/ gantz
vertilgete; doch von innerlicher Unruhe/
und der Tartarn Einfall viel Verdruß
hatte. Starb Anno 1289.

§. 6.

Nach Leſci Todt hat man ſich
eine gute Weile umb Polen gezancket/ biß

end-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0698" n="668"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">X.</hi> Capitel</hi></fw><lb/>
aufgeworffen/ und auf &#x017F;olche ma&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Pommern von Polen abgeri&#x017F;&#x017F;en/ <hi rendition="#aq">Le&#x017F;ci</hi><lb/>
Bruder <hi rendition="#aq">Conradus</hi> bekahm <hi rendition="#aq">Ma&#x017F;uren</hi> und<lb/><hi rendition="#aq">Cuiavien;</hi> welcher da er nicht ma&#x0364;chtig<lb/>
genug war den Einfall der Preu&#x017F;&#x017F;en in<lb/>
&#x017F;ein Land zuverwehren/ rief er die Creutz-<lb/>
Herrn/ &#x017F;o damahls von den Saracenen<lb/>
aus Syrien vertrieben waren/ zu Hu&#x0364;lffe;<lb/>
und gab ihnen das Culmi&#x017F;che Land ein/<lb/>
mit Beding/ daß was &#x017F;ie in Preu&#x017F;&#x017F;en ein-<lb/>
nehmen wu&#x0364;rden/ &#x017F;ie mit ihm theilen &#x017F;ol-<lb/>
ten; worauß nachmahls Polen viel Krie-<lb/>
ge erwach&#x017F;en. <hi rendition="#aq">Le&#x017F;co</hi> folgte &#x017F;ein Sohn<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Boleslaus<lb/>
V.</hi></note><hi rendition="#aq">Boleslaus Pudicus,</hi> Anno 1226. unter dem<lb/>
die Tartarn in Polen &#x017F;chrecklich gehau-<lb/>
&#x017F;et/ auch von dannen in Schle&#x017F;ien einge-<lb/>
fallen/ da &#x017F;ie in einer Schlacht bey Lieg-<lb/>
nitz &#x017F;o viele niedergehauen/ daß &#x017F;ie von<lb/>
den abge&#x017F;chnittenen Ohren neun gro&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Säcke gefu&#x0364;llet. War auch &#x017F;on&#x017F;ten zu &#x017F;ei-<lb/>
ner Zeit viel Unruhe im Lande. Jhm<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Le&#x017F;cus VI</hi></note>folgte Anno 1279. &#x017F;ein Vetter <hi rendition="#aq">Le&#x017F;cus Ni-<lb/>
ger,</hi> der zwar mit den Ru&#x017F;&#x017F;en und Littau-<lb/>
ern glu&#x0364;cklich &#x017F;chlug/ auch die <hi rendition="#aq">Jazyges,</hi> &#x017F;o<lb/>
damahls Podla&#x017F;chen bewohnten/ gantz<lb/>
vertilgete; doch von innerlicher Unruhe/<lb/>
und der Tartarn Einfall viel Verdruß<lb/>
hatte. Starb Anno 1289.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 6.</head>
            <p>Nach <hi rendition="#aq">Le&#x017F;ci</hi> Todt hat man &#x017F;ich<lb/>
eine gute Weile umb Polen gezancket/ biß<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">end-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[668/0698] Das X. Capitel aufgeworffen/ und auf ſolche maſſe Pommern von Polen abgeriſſen/ Leſci Bruder Conradus bekahm Maſuren und Cuiavien; welcher da er nicht maͤchtig genug war den Einfall der Preuſſen in ſein Land zuverwehren/ rief er die Creutz- Herrn/ ſo damahls von den Saracenen aus Syrien vertrieben waren/ zu Huͤlffe; und gab ihnen das Culmiſche Land ein/ mit Beding/ daß was ſie in Preuſſen ein- nehmen wuͤrden/ ſie mit ihm theilen ſol- ten; worauß nachmahls Polen viel Krie- ge erwachſen. Leſco folgte ſein Sohn Boleslaus Pudicus, Anno 1226. unter dem die Tartarn in Polen ſchrecklich gehau- ſet/ auch von dannen in Schleſien einge- fallen/ da ſie in einer Schlacht bey Lieg- nitz ſo viele niedergehauen/ daß ſie von den abgeſchnittenen Ohren neun groſſe Säcke gefuͤllet. War auch ſonſten zu ſei- ner Zeit viel Unruhe im Lande. Jhm folgte Anno 1279. ſein Vetter Leſcus Ni- ger, der zwar mit den Ruſſen und Littau- ern gluͤcklich ſchlug/ auch die Jazyges, ſo damahls Podlaſchen bewohnten/ gantz vertilgete; doch von innerlicher Unruhe/ und der Tartarn Einfall viel Verdruß hatte. Starb Anno 1289. Boleslaus V. Leſcus VI §. 6. Nach Leſci Todt hat man ſich eine gute Weile umb Polen gezancket/ biß end-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/698
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 668. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/698>, abgerufen am 20.04.2019.