Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682.

Bild:
<< vorherige Seite

Das X. Capitel
Er starb Anno 1548. und ließ zum Suc-
Sigif-
mundus
Augu-
stus.
cessor seinen Sohn Sigismundum Augu-
stum:
unter welchem Liefland an Po-
len kam/ weil es sich selbst wider die
Moscowiter nicht schützen konte/ die be-
reits Dorpt, Felin, und andere Plätze
eingenommen hatten. Zwar gab sich
durch solches Schrecken Estland und
Revel an König Erich von Schweden.
Aber der Ertz-Bischoff zu Riga/ und der
Meister des Ritter-Ordens suchten
Schutz beym König in Polen. Der sie
auf keine andere Weise annehmen wolte/
als daß sie sich der Cron Polen unter-
werffen solten. Worauf sich der Or-
dens-Meister Gotfried Ketler abdancke-
te/ und das Schloß zu Riga und andere
Plätze an Polen übergab. Hingegen
ward er zum Hertzog von Curland und
Semgallen gemacht. Weswegen nach-
mals die Polen mit dem Moscowiter in
Krieg verfielen/ darinn dieser jenen
Plotzko abnahm. Dieser König starb
ohne Kinder An. 1552. und mit ihm gieng
der Männliche Jagellonische Stamm
aus.

Henri-
cus Va-lesius.
§. 9.

Nach dessen Todt war ein
langer Disput wegen Wahl eines Suc-
cessorn,
und fielen endlich die meisten

Stim-

Das X. Capitel
Er ſtarb Anno 1548. und ließ zum Suc-
Sigif-
mundus
Augu-
ſtus.
ceſſor ſeinen Sohn Sigiſmundum Augu-
ſtum:
unter welchem Liefland an Po-
len kam/ weil es ſich ſelbſt wider die
Moſcowiter nicht ſchuͤtzen konte/ die be-
reits Dorpt, Felin, und andere Plaͤtze
eingenommen hatten. Zwar gab ſich
durch ſolches Schrecken Eſtland und
Revel an Koͤnig Erich von Schweden.
Aber der Ertz-Biſchoff zu Riga/ und der
Meiſter des Ritter-Ordens ſuchten
Schutz beym Koͤnig in Polen. Der ſie
auf keine andere Weiſe annehmen wolte/
als daß ſie ſich der Cron Polen unter-
werffen ſolten. Worauf ſich der Or-
dens-Meiſter Gotfried Ketler abdancke-
te/ und das Schloß zu Riga und andere
Plaͤtze an Polen uͤbergab. Hingegen
ward er zum Hertzog von Curland und
Semgallen gemacht. Weswegen nach-
mals die Polen mit dem Moſcowiter in
Krieg verfielen/ darinn dieſer jenen
Plotzko abnahm. Dieſer Koͤnig ſtarb
ohne Kinder An. 1552. und mit ihm gieng
der Maͤnnliche Jagelloniſche Stamm
aus.

Henri-
cus Va-leſius.
§. 9.

Nach deſſen Todt war ein
langer Diſput wegen Wahl eines Suc-
ceſſorn,
und fielen endlich die meiſten

Stim-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0704" n="674"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">X.</hi> Capitel</hi></fw><lb/>
Er &#x017F;tarb Anno 1548. und ließ zum <hi rendition="#aq">Suc-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Sigif-<lb/>
mundus<lb/>
Augu-<lb/>
&#x017F;tus.</hi></note><hi rendition="#aq">ce&#x017F;&#x017F;or</hi> &#x017F;einen Sohn <hi rendition="#aq">Sigi&#x017F;mundum Augu-<lb/>
&#x017F;tum:</hi> unter welchem Liefland an Po-<lb/>
len kam/ weil es &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t wider die<lb/>
Mo&#x017F;cowiter nicht &#x017F;chu&#x0364;tzen konte/ die be-<lb/>
reits <hi rendition="#aq">Dorpt, Felin,</hi> und andere Pla&#x0364;tze<lb/>
eingenommen hatten. Zwar gab &#x017F;ich<lb/>
durch &#x017F;olches Schrecken E&#x017F;tland und<lb/>
Revel an Ko&#x0364;nig Erich von Schweden.<lb/>
Aber der Ertz-Bi&#x017F;choff zu Riga/ und der<lb/>
Mei&#x017F;ter des Ritter-Ordens &#x017F;uchten<lb/>
Schutz beym Ko&#x0364;nig in Polen. Der &#x017F;ie<lb/>
auf keine andere Wei&#x017F;e annehmen wolte/<lb/>
als daß &#x017F;ie &#x017F;ich der Cron Polen unter-<lb/>
werffen &#x017F;olten. Worauf &#x017F;ich der Or-<lb/>
dens-Mei&#x017F;ter <hi rendition="#aq">Gotfried Ketler</hi> abdancke-<lb/>
te/ und das Schloß zu Riga und andere<lb/>
Pla&#x0364;tze an Polen u&#x0364;bergab. Hingegen<lb/>
ward er zum Hertzog von Curland und<lb/>
Semgallen gemacht. Weswegen nach-<lb/>
mals die Polen mit dem Mo&#x017F;cowiter in<lb/>
Krieg verfielen/ darinn die&#x017F;er jenen<lb/>
Plotzko abnahm. Die&#x017F;er Ko&#x0364;nig &#x017F;tarb<lb/>
ohne Kinder An. 1552. und mit ihm gieng<lb/>
der Ma&#x0364;nnliche Jagelloni&#x017F;che Stamm<lb/>
aus.</p><lb/>
            <note place="left"> <hi rendition="#aq">Henri-<lb/>
cus Va-le&#x017F;ius.</hi> </note>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 9.</head>
            <p>Nach de&#x017F;&#x017F;en Todt war ein<lb/>
langer <hi rendition="#aq">Di&#x017F;put</hi> wegen Wahl eines <hi rendition="#aq">Suc-<lb/>
ce&#x017F;&#x017F;orn,</hi> und fielen endlich die mei&#x017F;ten<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Stim-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[674/0704] Das X. Capitel Er ſtarb Anno 1548. und ließ zum Suc- ceſſor ſeinen Sohn Sigiſmundum Augu- ſtum: unter welchem Liefland an Po- len kam/ weil es ſich ſelbſt wider die Moſcowiter nicht ſchuͤtzen konte/ die be- reits Dorpt, Felin, und andere Plaͤtze eingenommen hatten. Zwar gab ſich durch ſolches Schrecken Eſtland und Revel an Koͤnig Erich von Schweden. Aber der Ertz-Biſchoff zu Riga/ und der Meiſter des Ritter-Ordens ſuchten Schutz beym Koͤnig in Polen. Der ſie auf keine andere Weiſe annehmen wolte/ als daß ſie ſich der Cron Polen unter- werffen ſolten. Worauf ſich der Or- dens-Meiſter Gotfried Ketler abdancke- te/ und das Schloß zu Riga und andere Plaͤtze an Polen uͤbergab. Hingegen ward er zum Hertzog von Curland und Semgallen gemacht. Weswegen nach- mals die Polen mit dem Moſcowiter in Krieg verfielen/ darinn dieſer jenen Plotzko abnahm. Dieſer Koͤnig ſtarb ohne Kinder An. 1552. und mit ihm gieng der Maͤnnliche Jagelloniſche Stamm aus. Sigif- mundus Augu- ſtus. §. 9. Nach deſſen Todt war ein langer Diſput wegen Wahl eines Suc- ceſſorn, und fielen endlich die meiſten Stim-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/704
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zu der Historie der Vornehmsten Reiche und Staaten. Frankfurt (Main), 1682, S. 674. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1682/704>, abgerufen am 22.04.2019.