Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691.

Bild:
<< vorherige Seite

sechstes Capitel.
erlitten/ sich mit den andern zum
Friede beqvemen würden/ bevor sie
deßwegen eine zulängliche Vergnü-
gung erhalten.

§. 5.

Ob nun wohl ein Scha-
de
eigendlich derjenige ist/ den man
an seinen Sachen erleidet; So neh-
men wir doch dieses Wort anietzo in
einen so weitläufftigen Verstande/
daß es so wohl eine jedwede Verle-
tzung/ Verderbung/ Verringer-
oder Entwendung dessen/ so man be-
reits habhafft ist/ als auch eine Vor-
enthalt- und Schmählerung alle
desjenigen/ so einem aus einen voll-
kommenen Rechte/ entweder von
Natur/ oder durch seinen eigenen
Fleiß/ oder auch wohl aus Krafft der
Gesetze gebühret hätte/ in sich be-
greiffet/ wie ingleichen auch endlich
die Unterlass- oder Verweigerung
alle desjenigen/ was einen ein ande-
rer aus vollkömmlicher Verbindlig-

keit

ſechſtes Capitel.
erlitten/ ſich mit den andern zum
Friede beqvemen wuͤrden/ bevor ſie
deßwegen eine zulaͤngliche Vergnuͤ-
gung erhalten.

§. 5.

Ob nun wohl ein Scha-
de
eigendlich derjenige iſt/ den man
an ſeinen Sachen erleidet; So neh-
men wir doch dieſes Wort anietzo in
einen ſo weitlaͤufftigen Verſtande/
daß es ſo wohl eine jedwede Verle-
tzung/ Verderbung/ Verringer-
oder Entwendung deſſen/ ſo man be-
reits habhafft iſt/ als auch eine Vor-
enthalt- und Schmaͤhlerung alle
desjenigen/ ſo einem aus einen voll-
kommenen Rechte/ entweder von
Natur/ oder durch ſeinen eigenen
Fleiß/ oder auch wohl aus Krafft der
Geſetze gebuͤhret haͤtte/ in ſich be-
greiffet/ wie ingleichen auch endlich
die Unterlaſſ- oder Verweigerung
alle desjenigen/ was einen ein ande-
rer aus vollkoͤmmlicher Verbindlig-

keit
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0239" n="175"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">&#x017F;ech&#x017F;tes Capitel.</hi></fw><lb/>
erlitten/ &#x017F;ich mit den andern zum<lb/>
Friede beqvemen wu&#x0364;rden/ bevor &#x017F;ie<lb/>
deßwegen eine zula&#x0364;ngliche Vergnu&#x0364;-<lb/>
gung erhalten.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 5.</head>
            <p>Ob nun wohl <hi rendition="#fr">ein Scha-<lb/>
de</hi> eigendlich derjenige i&#x017F;t/ den man<lb/>
an &#x017F;einen Sachen erleidet; So neh-<lb/>
men wir doch die&#x017F;es Wort anietzo in<lb/>
einen &#x017F;o weitla&#x0364;ufftigen Ver&#x017F;tande/<lb/>
daß es &#x017F;o wohl eine jedwede Verle-<lb/>
tzung/ Verderbung/ Verringer-<lb/>
oder Entwendung de&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;o man be-<lb/>
reits habhafft i&#x017F;t/ als auch eine Vor-<lb/>
enthalt- und Schma&#x0364;hlerung alle<lb/>
desjenigen/ &#x017F;o einem aus einen voll-<lb/>
kommenen Rechte/ entweder von<lb/>
Natur/ oder durch &#x017F;einen eigenen<lb/>
Fleiß/ oder auch wohl aus Krafft der<lb/>
Ge&#x017F;etze gebu&#x0364;hret ha&#x0364;tte/ in &#x017F;ich be-<lb/>
greiffet/ wie ingleichen auch endlich<lb/>
die Unterla&#x017F;&#x017F;- oder Verweigerung<lb/>
alle desjenigen/ was einen ein ande-<lb/>
rer aus vollko&#x0364;mmlicher Verbindlig-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">keit</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[175/0239] ſechſtes Capitel. erlitten/ ſich mit den andern zum Friede beqvemen wuͤrden/ bevor ſie deßwegen eine zulaͤngliche Vergnuͤ- gung erhalten. §. 5. Ob nun wohl ein Scha- de eigendlich derjenige iſt/ den man an ſeinen Sachen erleidet; So neh- men wir doch dieſes Wort anietzo in einen ſo weitlaͤufftigen Verſtande/ daß es ſo wohl eine jedwede Verle- tzung/ Verderbung/ Verringer- oder Entwendung deſſen/ ſo man be- reits habhafft iſt/ als auch eine Vor- enthalt- und Schmaͤhlerung alle desjenigen/ ſo einem aus einen voll- kommenen Rechte/ entweder von Natur/ oder durch ſeinen eigenen Fleiß/ oder auch wohl aus Krafft der Geſetze gebuͤhret haͤtte/ in ſich be- greiffet/ wie ingleichen auch endlich die Unterlaſſ- oder Verweigerung alle desjenigen/ was einen ein ande- rer aus vollkoͤmmlicher Verbindlig- keit

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/239
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691, S. 175. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/239>, abgerufen am 21.11.2019.