Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691.

Bild:
<< vorherige Seite

zwölftes Capitel.
nicht/ als bis er sich durch erfolgete
Friedens-Handlungen allen An-
spruches darauf begeben.

§. 15.

Letzlich/ so ist noch eine be-
sonderne Art der Herrschaffts-Er-
langung übrig/ nemlich durch die
Verjährung/ Krafft deren ein sol-
cher/ der den Besitz einer Sachen
redlicher Weise/ und durch einen
rechtmässigen Titul erhalten/ auch
lange Zeit geruhig und ohngehin-
dert dabey verblieben ist/ endlich vor
deroselben rechtmässigen und Voll-
kommenen Eigenthums-Herrn ge-
achtet wird/ so gar/ daß er auch den
alten Besitzer/ wofern er sothaniges
Guth und Sache wieder an sich zu
bringen begehret/ davon abhalten
dürffte. Die Ursache/ solches Recht
einzuführen/ war theils diese/ dieweil
man denjenigen/ der seiner Sache
sich anzunehmen so lange Zeit ange-
standen/ dafür achtete/ als ob er sie

gäntz-

zwoͤlftes Capitel.
nicht/ als bis er ſich durch erfolgete
Friedens-Handlungen allen An-
ſpruches darauf begeben.

§. 15.

Letzlich/ ſo iſt noch eine be-
ſonderne Art der Herrſchaffts-Er-
langung uͤbrig/ nemlich durch die
Verjaͤhrung/ Krafft deren ein ſol-
cher/ der den Beſitz einer Sachen
redlicher Weiſe/ und durch einen
rechtmaͤſſigen Titul erhalten/ auch
lange Zeit geruhig und ohngehin-
dert dabey verblieben iſt/ endlich vor
deroſelben rechtmaͤſſigen und Voll-
kommenen Eigenthums-Herrn ge-
achtet wird/ ſo gar/ daß er auch den
alten Beſitzer/ wofern er ſothaniges
Guth und Sache wieder an ſich zu
bringen begehret/ davon abhalten
duͤrffte. Die Urſache/ ſolches Recht
einzufuͤhren/ war theils dieſe/ dieweil
man denjenigen/ der ſeiner Sache
ſich anzunehmen ſo lange Zeit ange-
ſtanden/ dafuͤr achtete/ als ob er ſie

gaͤntz-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0363" n="299"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">zwo&#x0364;lftes Capitel.</hi></fw><lb/>
nicht/ als bis er &#x017F;ich durch erfolgete<lb/>
Friedens-Handlungen allen An-<lb/>
&#x017F;pruches darauf begeben.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 15.</head>
            <p>Letzlich/ &#x017F;o i&#x017F;t noch eine be-<lb/>
&#x017F;onderne Art der Herr&#x017F;chaffts-Er-<lb/>
langung u&#x0364;brig/ nemlich durch die<lb/>
Verja&#x0364;hrung/ Krafft deren ein &#x017F;ol-<lb/>
cher/ der den Be&#x017F;itz einer Sachen<lb/>
redlicher Wei&#x017F;e/ und durch einen<lb/>
rechtma&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen Titul erhalten/ auch<lb/>
lange Zeit geruhig und ohngehin-<lb/>
dert dabey verblieben i&#x017F;t/ endlich vor<lb/>
dero&#x017F;elben rechtma&#x0364;&#x017F;&#x017F;igen und Voll-<lb/>
kommenen Eigenthums-Herrn ge-<lb/>
achtet wird/ &#x017F;o gar/ daß er auch den<lb/>
alten Be&#x017F;itzer/ wofern er &#x017F;othaniges<lb/>
Guth und Sache wieder an &#x017F;ich zu<lb/>
bringen begehret/ davon abhalten<lb/>
du&#x0364;rffte. Die Ur&#x017F;ache/ &#x017F;olches Recht<lb/>
einzufu&#x0364;hren/ war theils die&#x017F;e/ dieweil<lb/>
man denjenigen/ der &#x017F;einer Sache<lb/>
&#x017F;ich anzunehmen &#x017F;o lange Zeit ange-<lb/>
&#x017F;tanden/ dafu&#x0364;r achtete/ als ob er &#x017F;ie<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ga&#x0364;ntz-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[299/0363] zwoͤlftes Capitel. nicht/ als bis er ſich durch erfolgete Friedens-Handlungen allen An- ſpruches darauf begeben. §. 15. Letzlich/ ſo iſt noch eine be- ſonderne Art der Herrſchaffts-Er- langung uͤbrig/ nemlich durch die Verjaͤhrung/ Krafft deren ein ſol- cher/ der den Beſitz einer Sachen redlicher Weiſe/ und durch einen rechtmaͤſſigen Titul erhalten/ auch lange Zeit geruhig und ohngehin- dert dabey verblieben iſt/ endlich vor deroſelben rechtmaͤſſigen und Voll- kommenen Eigenthums-Herrn ge- achtet wird/ ſo gar/ daß er auch den alten Beſitzer/ wofern er ſothaniges Guth und Sache wieder an ſich zu bringen begehret/ davon abhalten duͤrffte. Die Urſache/ ſolches Recht einzufuͤhren/ war theils dieſe/ dieweil man denjenigen/ der ſeiner Sache ſich anzunehmen ſo lange Zeit ange- ſtanden/ dafuͤr achtete/ als ob er ſie gaͤntz-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/363
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691, S. 299. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/363>, abgerufen am 23.11.2019.