Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691.

Bild:
<< vorherige Seite
achzehendes Capitel.
§. 7.

Wer den hohen Regenten
mit Rath und Anschlägen beyste-
het/ der muß sehr weißlich und sorg-
fältig allenthalben in der Republi-
que umher schauen/ und/ was er der-
selben heylsam und dienlich zu seyn
befindet/ vernünfftig und treulich/
sonder Affecten und einigen boß-
hafften Respect vortragen/ in alle
Wege das gemeine Beste/ und nicht
die Vermehrung seines eigenen
Reichthums oder Hoheit zum Zwecke
haben/ durch Schmeicheley den Für-
sten in seinen bösen Neigungen nicht
stärcken/ verbotener und zum Auff-
ruhr oder Meuterey angesehener Zu-
sammenkünffte sich entschlagen/
nichts/ was heraus gesaget seyn muß/
hinterhalten/ und im Gegen-Theil/
was verschwiegen seyn soll/ nicht auß-
plaudern/ gegen außwärtige Beste-
chung sich Eisen-feste machen/ die
Ammts- und Staats-Geschäffte seinen

Pri-
achzehendes Capitel.
§. 7.

Wer den hohen Regenten
mit Rath und Anſchlaͤgen beyſte-
het/ der muß ſehr weißlich und ſorg-
faͤltig allenthalben in der Republi-
que umher ſchauen/ und/ was er der-
ſelben heylſam und dienlich zu ſeyn
befindet/ vernuͤnfftig und treulich/
ſonder Affecten und einigen boß-
hafften Reſpect vortragen/ in alle
Wege das gemeine Beſte/ und nicht
die Vermehrung ſeines eigenen
Reichthums oder Hoheit zum Zwecke
haben/ durch Schmeicheley den Fuͤr-
ſten in ſeinen boͤſen Neigungen nicht
ſtaͤrcken/ verbotener und zum Auff-
ruhr oder Meuterey angeſehener Zu-
ſammenkuͤnffte ſich entſchlagen/
nichts/ was heraus geſaget ſeyn muß/
hinterhalten/ und im Gegen-Theil/
was verſchwiegen ſeyn ſoll/ nicht auß-
plaudern/ gegen außwaͤrtige Beſte-
chung ſich Eiſen-feſte machen/ die
Am̃ts- und Staats-Geſchaͤffte ſeinen

Pri-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0667" n="603"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">achzehendes Capitel.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 7.</head>
            <p>Wer den hohen Regenten<lb/><hi rendition="#fr">mit Rath und An&#x017F;chla&#x0364;gen</hi> bey&#x017F;te-<lb/>
het/ der muß &#x017F;ehr weißlich und &#x017F;org-<lb/>
fa&#x0364;ltig allenthalben in der <hi rendition="#aq">Republi-</hi><lb/>
que umher &#x017F;chauen/ und/ was er der-<lb/>
&#x017F;elben heyl&#x017F;am und dienlich zu &#x017F;eyn<lb/>
befindet/ vernu&#x0364;nfftig und treulich/<lb/>
&#x017F;onder <hi rendition="#aq">Affecten</hi> und einigen boß-<lb/>
hafften <hi rendition="#aq">Re&#x017F;pect</hi> vortragen/ in alle<lb/>
Wege das gemeine Be&#x017F;te/ und nicht<lb/>
die Vermehrung &#x017F;eines eigenen<lb/>
Reichthums oder Hoheit zum Zwecke<lb/>
haben/ durch Schmeicheley den Fu&#x0364;r-<lb/>
&#x017F;ten in &#x017F;einen bo&#x0364;&#x017F;en Neigungen nicht<lb/>
&#x017F;ta&#x0364;rcken/ verbotener und zum Auff-<lb/>
ruhr oder Meuterey ange&#x017F;ehener Zu-<lb/>
&#x017F;ammenku&#x0364;nffte &#x017F;ich ent&#x017F;chlagen/<lb/>
nichts/ was heraus ge&#x017F;aget &#x017F;eyn muß/<lb/>
hinterhalten/ und im Gegen-Theil/<lb/>
was ver&#x017F;chwiegen &#x017F;eyn &#x017F;oll/ nicht auß-<lb/>
plaudern/ gegen außwa&#x0364;rtige Be&#x017F;te-<lb/>
chung &#x017F;ich Ei&#x017F;en-fe&#x017F;te machen/ die<lb/>
Am&#x0303;ts- und Staats-Ge&#x017F;cha&#x0364;ffte &#x017F;einen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Pri-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[603/0667] achzehendes Capitel. §. 7. Wer den hohen Regenten mit Rath und Anſchlaͤgen beyſte- het/ der muß ſehr weißlich und ſorg- faͤltig allenthalben in der Republi- que umher ſchauen/ und/ was er der- ſelben heylſam und dienlich zu ſeyn befindet/ vernuͤnfftig und treulich/ ſonder Affecten und einigen boß- hafften Reſpect vortragen/ in alle Wege das gemeine Beſte/ und nicht die Vermehrung ſeines eigenen Reichthums oder Hoheit zum Zwecke haben/ durch Schmeicheley den Fuͤr- ſten in ſeinen boͤſen Neigungen nicht ſtaͤrcken/ verbotener und zum Auff- ruhr oder Meuterey angeſehener Zu- ſammenkuͤnffte ſich entſchlagen/ nichts/ was heraus geſaget ſeyn muß/ hinterhalten/ und im Gegen-Theil/ was verſchwiegen ſeyn ſoll/ nicht auß- plaudern/ gegen außwaͤrtige Beſte- chung ſich Eiſen-feſte machen/ die Am̃ts- und Staats-Geſchaͤffte ſeinen Pri-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/667
Zitationshilfe: Pufendorf, Samuel von: Einleitung zur Sitten- und Staats-Lehre. Leipzig, 1691, S. 603. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/pufendorf_einleitung_1691/667>, abgerufen am 13.10.2019.