Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Quantz, Johann Joachim: Versuch einer Anweisung die Flöte traversiere zu spielen. Berlin, 1752.

Bild:
<< vorherige Seite

Dem
Allerdurchlauchtigsten

Großmächtigsten
Fürsten und Herrn,
HERRN
Friederich
,
Könige in Preußen;
Markgrafen zu Brandenburg;
Des heiligen Römischen Reichs Erzkämmerern
und Churfürsten;
Souverainen und Obersten Herzoge
von Schlesien;
Souverainen Prinzen von Oranien, Neufchatel und
Valengin, wie auch der Grafschaft Glaz;
In Geldern, zu Magdeburg, Cleve, Jülich, Berg, Stettin, Pommern,
der Cassuben und Wenden, zu Mecklenburg, auch zu Crossen
Herzoge;
Burggrafen zu Nürnberg;
Fürsten zu Halberstadt, Minden, Camin, Wenden, Schwerin,
Ratzeburg, Ostfriesland und Moeurs;
Grafen zu Hohenzollern, Ruppin, der Mark, Ravensberg, Hohenstein,
Tecklenburg, Lingen, Schwerin, Bühren und Lehrdam;
Herrn zu Ravenstein, der Lande Rostock, Stargard, Lauenburg,
Bütow, Arlay und Breda.

Meinem allergnädigsten Könige und Herrn.

Dem
Allerdurchlauchtigsten

Großmächtigsten
Fürsten und Herrn,
HERRN
Friederich
,
Könige in Preußen;
Markgrafen zu Brandenburg;
Des heiligen Römischen Reichs Erzkämmerern
und Churfürsten;
Souverainen und Obersten Herzoge
von Schlesien;
Souverainen Prinzen von Oranien, Neufchatel und
Valengin, wie auch der Grafschaft Glaz;
In Geldern, zu Magdeburg, Cleve, Jülich, Berg, Stettin, Pommern,
der Cassuben und Wenden, zu Mecklenburg, auch zu Crossen
Herzoge;
Burggrafen zu Nürnberg;
Fürsten zu Halberstadt, Minden, Camin, Wenden, Schwerin,
Ratzeburg, Ostfriesland und Moeurs;
Grafen zu Hohenzollern, Ruppin, der Mark, Ravensberg, Hohenstein,
Tecklenburg, Lingen, Schwerin, Bühren und Lehrdam;
Herrn zu Ravenstein, der Lande Rostock, Stargard, Lauenburg,
Bütow, Arlay und Breda.

Meinem allergnädigsten Könige und Herrn.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0003" n="III"/>
      <div type="dedication">
        <p rendition="#c"><hi rendition="#b">Dem<lb/>
Allerdurchlauchtigsten</hi><lb/>
Großmächtigsten<lb/><hi rendition="#g">Fürsten und Herrn</hi>,<lb/><hi rendition="#g">HERRN<lb/>
Friederich</hi>,<lb/><hi rendition="#g">Könige in Preußen</hi>;<lb/>
Markgrafen zu Brandenburg;<lb/>
Des heiligen Römischen Reichs Erzkämmerern<lb/>
und Churfürsten;<lb/>
Souverainen und Obersten Herzoge<lb/>
von Schlesien;<lb/>
Souverainen Prinzen von Oranien, Neufchatel und<lb/>
Valengin, wie auch der Grafschaft Glaz;<lb/>
In Geldern, zu Magdeburg, Cleve, Jülich, Berg, Stettin, Pommern,<lb/>
der Cassuben und Wenden, zu Mecklenburg, auch zu Crossen<lb/>
Herzoge;<lb/>
Burggrafen zu Nürnberg;<lb/>
Fürsten zu Halberstadt, Minden, Camin, Wenden, Schwerin,<lb/>
Ratzeburg, Ostfriesland und Moeurs;<lb/>
Grafen zu Hohenzollern, Ruppin, der Mark, Ravensberg, Hohenstein,<lb/>
Tecklenburg, Lingen, Schwerin, Bühren und Lehrdam;<lb/>
Herrn zu Ravenstein, der Lande Rostock, Stargard, Lauenburg,<lb/>
Bütow, Arlay und Breda.<lb/></p>
        <p rendition="#c">Meinem allergnädigsten Könige und Herrn.</p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[III/0003] Dem Allerdurchlauchtigsten Großmächtigsten Fürsten und Herrn, HERRN Friederich, Könige in Preußen; Markgrafen zu Brandenburg; Des heiligen Römischen Reichs Erzkämmerern und Churfürsten; Souverainen und Obersten Herzoge von Schlesien; Souverainen Prinzen von Oranien, Neufchatel und Valengin, wie auch der Grafschaft Glaz; In Geldern, zu Magdeburg, Cleve, Jülich, Berg, Stettin, Pommern, der Cassuben und Wenden, zu Mecklenburg, auch zu Crossen Herzoge; Burggrafen zu Nürnberg; Fürsten zu Halberstadt, Minden, Camin, Wenden, Schwerin, Ratzeburg, Ostfriesland und Moeurs; Grafen zu Hohenzollern, Ruppin, der Mark, Ravensberg, Hohenstein, Tecklenburg, Lingen, Schwerin, Bühren und Lehrdam; Herrn zu Ravenstein, der Lande Rostock, Stargard, Lauenburg, Bütow, Arlay und Breda. Meinem allergnädigsten Könige und Herrn.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-30T10:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-30T10:17:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-30T10:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/quantz_versuchws_1752
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/quantz_versuchws_1752/3
Zitationshilfe: Quantz, Johann Joachim: Versuch einer Anweisung die Flöte traversiere zu spielen. Berlin, 1752, S. III. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/quantz_versuchws_1752/3>, abgerufen am 19.03.2019.