Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ramdohr, Friedrich Wilhelm Basilius von: Über Mahlerei und Bildhauerarbeit in Rom für Liebhaber des Schönen in der Kunst. T. 1. Leipzig, 1787.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Vaticanische Pallast.

In diesem nämlichen Saale sind noch folgende
Gemählde nach Raphaels Zeichnungen verfertiget.

Der Sieg des Pabstes Leo IV. über die
Saracenen bei Ostia
.

Die Krönung Carls des Großen durch
Leo
IV.

Leo IV. der zum Beweise seiner Unschuld
aufs Evangelium schwört
.

Man wird bei einer genauen Untersuchung den
Geist Raphaels in diesen Stücken nicht verkennen.
Da sie aber sehr beschädigt und oft retouchirt sind, so
wird der Liebhaber sich gern bei unverdächtigern Be-
weisen der Kunst dieses großen Meisters aufhalten
wollen.

Die Decke ist von Pietro Perugino.


Michael Angelo Sixtinische Capelle.Sixtinische
Capelle.

So wie der Reisende, dessen Auge sich lange am
Spiegel des Genfer Sees, an der Fülle seiner frucht-
baren Ufer und an den röthenden Schneebergen, die
ihn von ferne umkränzen, geweidet hat, nun sich in
den Gebürgen Savoyens eingeschlossen sieht, wo
nackte Felsen mit überhängendem Haupte seiner Schei-
tel drohen, und rauschende Waldströme zu seinen Füs-
sen in Abgründe stürzen; so tritt der Liebhaber aus
den Sälen der Antiken und Raphaels in die Sixtini-
sche Capelle.

Die
Der Vaticaniſche Pallaſt.

In dieſem naͤmlichen Saale ſind noch folgende
Gemaͤhlde nach Raphaels Zeichnungen verfertiget.

Der Sieg des Pabſtes Leo IV. uͤber die
Saracenen bei Oſtia
.

Die Kroͤnung Carls des Großen durch
Leo
IV.

Leo IV. der zum Beweiſe ſeiner Unſchuld
aufs Evangelium ſchwoͤrt
.

Man wird bei einer genauen Unterſuchung den
Geiſt Raphaels in dieſen Stuͤcken nicht verkennen.
Da ſie aber ſehr beſchaͤdigt und oft retouchirt ſind, ſo
wird der Liebhaber ſich gern bei unverdaͤchtigern Be-
weiſen der Kunſt dieſes großen Meiſters aufhalten
wollen.

Die Decke iſt von Pietro Perugino.


Michael Angelo Sixtiniſche Capelle.Sixtiniſche
Capelle.

So wie der Reiſende, deſſen Auge ſich lange am
Spiegel des Genfer Sees, an der Fuͤlle ſeiner frucht-
baren Ufer und an den roͤthenden Schneebergen, die
ihn von ferne umkraͤnzen, geweidet hat, nun ſich in
den Gebuͤrgen Savoyens eingeſchloſſen ſieht, wo
nackte Felſen mit uͤberhaͤngendem Haupte ſeiner Schei-
tel drohen, und rauſchende Waldſtroͤme zu ſeinen Fuͤſ-
ſen in Abgruͤnde ſtuͤrzen; ſo tritt der Liebhaber aus
den Saͤlen der Antiken und Raphaels in die Sixtini-
ſche Capelle.

Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0197" n="175"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Der Vaticani&#x017F;che Palla&#x017F;t.</hi> </fw><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <p>In die&#x017F;em na&#x0364;mlichen Saale &#x017F;ind noch folgende<lb/>
Gema&#x0364;hlde nach Raphaels Zeichnungen verfertiget.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Der Sieg des Pab&#x017F;tes Leo</hi><hi rendition="#aq">IV.</hi><hi rendition="#fr">u&#x0364;ber die<lb/>
Saracenen bei O&#x017F;tia</hi>.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">Die Kro&#x0364;nung Carls des Großen durch<lb/>
Leo</hi> <hi rendition="#aq">IV.</hi> </p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Leo</hi><hi rendition="#aq">IV.</hi><hi rendition="#fr">der zum Bewei&#x017F;e &#x017F;einer Un&#x017F;chuld<lb/>
aufs Evangelium &#x017F;chwo&#x0364;rt</hi>.</p><lb/>
            <p>Man wird bei einer genauen Unter&#x017F;uchung den<lb/>
Gei&#x017F;t Raphaels in die&#x017F;en Stu&#x0364;cken nicht verkennen.<lb/>
Da &#x017F;ie aber &#x017F;ehr be&#x017F;cha&#x0364;digt und oft retouchirt &#x017F;ind, &#x017F;o<lb/>
wird der Liebhaber &#x017F;ich gern bei unverda&#x0364;chtigern Be-<lb/>
wei&#x017F;en der Kun&#x017F;t die&#x017F;es großen Mei&#x017F;ters aufhalten<lb/>
wollen.</p><lb/>
            <p>Die Decke i&#x017F;t von Pietro Perugino.</p>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Michael Angelo Sixtini&#x017F;che Capelle.</hi> </head>
            <note place="right">Sixtini&#x017F;che<lb/>
Capelle.</note><lb/>
            <p>So wie der Rei&#x017F;ende, de&#x017F;&#x017F;en Auge &#x017F;ich lange am<lb/>
Spiegel des Genfer Sees, an der Fu&#x0364;lle &#x017F;einer frucht-<lb/>
baren Ufer und an den ro&#x0364;thenden Schneebergen, die<lb/>
ihn von ferne umkra&#x0364;nzen, geweidet hat, nun &#x017F;ich in<lb/>
den Gebu&#x0364;rgen Savoyens einge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ieht, wo<lb/>
nackte Fel&#x017F;en mit u&#x0364;berha&#x0364;ngendem Haupte &#x017F;einer Schei-<lb/>
tel drohen, und rau&#x017F;chende Wald&#x017F;tro&#x0364;me zu &#x017F;einen Fu&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en in Abgru&#x0364;nde &#x017F;tu&#x0364;rzen; &#x017F;o tritt der Liebhaber aus<lb/>
den Sa&#x0364;len der Antiken und Raphaels in die Sixtini-<lb/>
&#x017F;che Capelle.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[175/0197] Der Vaticaniſche Pallaſt. In dieſem naͤmlichen Saale ſind noch folgende Gemaͤhlde nach Raphaels Zeichnungen verfertiget. Der Sieg des Pabſtes Leo IV. uͤber die Saracenen bei Oſtia. Die Kroͤnung Carls des Großen durch Leo IV. Leo IV. der zum Beweiſe ſeiner Unſchuld aufs Evangelium ſchwoͤrt. Man wird bei einer genauen Unterſuchung den Geiſt Raphaels in dieſen Stuͤcken nicht verkennen. Da ſie aber ſehr beſchaͤdigt und oft retouchirt ſind, ſo wird der Liebhaber ſich gern bei unverdaͤchtigern Be- weiſen der Kunſt dieſes großen Meiſters aufhalten wollen. Die Decke iſt von Pietro Perugino. Michael Angelo Sixtiniſche Capelle. So wie der Reiſende, deſſen Auge ſich lange am Spiegel des Genfer Sees, an der Fuͤlle ſeiner frucht- baren Ufer und an den roͤthenden Schneebergen, die ihn von ferne umkraͤnzen, geweidet hat, nun ſich in den Gebuͤrgen Savoyens eingeſchloſſen ſieht, wo nackte Felſen mit uͤberhaͤngendem Haupte ſeiner Schei- tel drohen, und rauſchende Waldſtroͤme zu ſeinen Fuͤſ- ſen in Abgruͤnde ſtuͤrzen; ſo tritt der Liebhaber aus den Saͤlen der Antiken und Raphaels in die Sixtini- ſche Capelle. Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ramdohr_mahlerei01_1787
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ramdohr_mahlerei01_1787/197
Zitationshilfe: Ramdohr, Friedrich Wilhelm Basilius von: Über Mahlerei und Bildhauerarbeit in Rom für Liebhaber des Schönen in der Kunst. T. 1. Leipzig, 1787, S. 175. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ramdohr_mahlerei01_1787/197>, abgerufen am 26.05.2019.