Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ramler, Karl Wilhelm: Oden. Berlin, 1767.

Bild:
<< vorherige Seite

[Abbildung]
An die Stadt Berlin.
1759.
Ich sahe sie! (mir zittern die Gebeine!)
Ich sah, glückseliges Berlin,
Die Göttinn deines Stroms vor deinem
Tannenhaine

Mit ihren Schwänen ziehn!
Vergönne mir, Najade, nachzulallen,
Was mein erstauntes Ohr durchdrang,
Und was dein Göttermund den Faunen
sang, und allen

Hamadryaden sang. -- --
B 2

[Abbildung]
An die Stadt Berlin.
1759.
Ich ſahe ſie! (mir zittern die Gebeine!)
Ich ſah, glückſeliges Berlin,
Die Göttinn deines Stroms vor deinem
Tannenhaine

Mit ihren Schwänen ziehn!
Vergönne mir, Najade, nachzulallen,
Was mein erſtauntes Ohr durchdrang,
Und was dein Göttermund den Faunen
ſang, und allen

Hamadryaden ſang. — —
B 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0025" n="[19]"/>
        <figure/>
      </div>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <head>An die Stadt Berlin.<lb/>
1759.</head><lb/>
          <lg n="1">
            <l><hi rendition="#in">I</hi>ch &#x017F;ahe &#x017F;ie! (mir zittern die Gebeine!)</l><lb/>
            <l>Ich &#x017F;ah, glück&#x017F;eliges Berlin,</l><lb/>
            <l>Die Göttinn deines Stroms vor deinem<lb/><hi rendition="#et">Tannenhaine</hi></l><lb/>
            <l>Mit ihren Schwänen ziehn!</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>Vergönne mir, Najade, nachzulallen,</l><lb/>
            <l>Was mein er&#x017F;tauntes Ohr durchdrang,</l><lb/>
            <l>Und was dein Göttermund den Faunen<lb/><hi rendition="#et">&#x017F;ang, und allen</hi></l><lb/>
            <l>Hamadryaden &#x017F;ang. &#x2014; &#x2014;</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">B 2</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[19]/0025] [Abbildung] An die Stadt Berlin. 1759. Ich ſahe ſie! (mir zittern die Gebeine!) Ich ſah, glückſeliges Berlin, Die Göttinn deines Stroms vor deinem Tannenhaine Mit ihren Schwänen ziehn! Vergönne mir, Najade, nachzulallen, Was mein erſtauntes Ohr durchdrang, Und was dein Göttermund den Faunen ſang, und allen Hamadryaden ſang. — — B 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ramler_oden_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ramler_oden_1767/25
Zitationshilfe: Ramler, Karl Wilhelm: Oden. Berlin, 1767, S. [19]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ramler_oden_1767/25>, abgerufen am 14.12.2018.