Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ranke, Leopold von: Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation. Bd. 2. Berlin, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweites Capitel.
Reichstag zu Speier im Jahr 1526.

Schon an und für sich mußten die italienischen Er-
eignisse eine nicht geringe Rückwirkung auf Deutschland
ausüben.

Der Angriff auf den Kaiser war zugleich ein Angriff
auf die Rechte des Reiches, und sehr wohl hob Carl her-
vor, wie in dem Tractat von Cognac des Reiches gar
nicht mehr gedacht, wie es gleichsam als aller seiner Rechte
schon verlustig gegangen betrachtet werde. Alle die Jahre
daher waren es die deutschen Streitkräfte gewesen, welche
seine Siege in Italien entschieden hatten. In dem gefähr-
licher als jemals ausbrechenden Kriege war er nochmals
auf sie angewiesen. Es konnte der Nation nicht gleich-
gültig seyn, ob das Reich in Italien wieder etwas zu be-
deuten haben würde oder nicht.

So wichtig das aber auch ist, so war es doch im
Grunde nur die minder bedeutende Seite.

Das Leben der Nation bewegte sich ohne Vergleich
mehr in den geistlichen Angelegenheiten, in den großen Fragen

Zweites Capitel.
Reichstag zu Speier im Jahr 1526.

Schon an und für ſich mußten die italieniſchen Er-
eigniſſe eine nicht geringe Rückwirkung auf Deutſchland
ausüben.

Der Angriff auf den Kaiſer war zugleich ein Angriff
auf die Rechte des Reiches, und ſehr wohl hob Carl her-
vor, wie in dem Tractat von Cognac des Reiches gar
nicht mehr gedacht, wie es gleichſam als aller ſeiner Rechte
ſchon verluſtig gegangen betrachtet werde. Alle die Jahre
daher waren es die deutſchen Streitkräfte geweſen, welche
ſeine Siege in Italien entſchieden hatten. In dem gefähr-
licher als jemals ausbrechenden Kriege war er nochmals
auf ſie angewieſen. Es konnte der Nation nicht gleich-
gültig ſeyn, ob das Reich in Italien wieder etwas zu be-
deuten haben würde oder nicht.

So wichtig das aber auch iſt, ſo war es doch im
Grunde nur die minder bedeutende Seite.

Das Leben der Nation bewegte ſich ohne Vergleich
mehr in den geiſtlichen Angelegenheiten, in den großen Fragen

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0356" n="[346]"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Zweites Capitel</hi>.<lb/>
Reichstag zu Speier im Jahr 1526.</head><lb/>
          <p>Schon an und für &#x017F;ich mußten die italieni&#x017F;chen Er-<lb/>
eigni&#x017F;&#x017F;e eine nicht geringe Rückwirkung auf Deut&#x017F;chland<lb/>
ausüben.</p><lb/>
          <p>Der Angriff auf den Kai&#x017F;er war zugleich ein Angriff<lb/>
auf die Rechte des Reiches, und &#x017F;ehr wohl hob Carl her-<lb/>
vor, wie in dem Tractat von Cognac des Reiches gar<lb/>
nicht mehr gedacht, wie es gleich&#x017F;am als aller &#x017F;einer Rechte<lb/>
&#x017F;chon verlu&#x017F;tig gegangen betrachtet werde. Alle die Jahre<lb/>
daher waren es die deut&#x017F;chen Streitkräfte gewe&#x017F;en, welche<lb/>
&#x017F;eine Siege in Italien ent&#x017F;chieden hatten. In dem gefähr-<lb/>
licher als jemals ausbrechenden Kriege war er nochmals<lb/>
auf &#x017F;ie angewie&#x017F;en. Es konnte der Nation nicht gleich-<lb/>
gültig &#x017F;eyn, ob das Reich in Italien wieder etwas zu be-<lb/>
deuten haben würde oder nicht.</p><lb/>
          <p>So wichtig das aber auch i&#x017F;t, &#x017F;o war es doch im<lb/>
Grunde nur die minder bedeutende Seite.</p><lb/>
          <p>Das Leben der Nation bewegte &#x017F;ich ohne Vergleich<lb/>
mehr in den gei&#x017F;tlichen Angelegenheiten, in den großen Fragen<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[346]/0356] Zweites Capitel. Reichstag zu Speier im Jahr 1526. Schon an und für ſich mußten die italieniſchen Er- eigniſſe eine nicht geringe Rückwirkung auf Deutſchland ausüben. Der Angriff auf den Kaiſer war zugleich ein Angriff auf die Rechte des Reiches, und ſehr wohl hob Carl her- vor, wie in dem Tractat von Cognac des Reiches gar nicht mehr gedacht, wie es gleichſam als aller ſeiner Rechte ſchon verluſtig gegangen betrachtet werde. Alle die Jahre daher waren es die deutſchen Streitkräfte geweſen, welche ſeine Siege in Italien entſchieden hatten. In dem gefähr- licher als jemals ausbrechenden Kriege war er nochmals auf ſie angewieſen. Es konnte der Nation nicht gleich- gültig ſeyn, ob das Reich in Italien wieder etwas zu be- deuten haben würde oder nicht. So wichtig das aber auch iſt, ſo war es doch im Grunde nur die minder bedeutende Seite. Das Leben der Nation bewegte ſich ohne Vergleich mehr in den geiſtlichen Angelegenheiten, in den großen Fragen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ranke_reformation02_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ranke_reformation02_1839/356
Zitationshilfe: Ranke, Leopold von: Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation. Bd. 2. Berlin, 1839, S. [346]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ranke_reformation02_1839/356>, abgerufen am 23.03.2019.