Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ranke, Leopold von: Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation. Bd. 2. Berlin, 1839.

Bild:
<< vorherige Seite
Fünftes Capitel.
Gründung evangelischer Territorien.

So großartig entwickelten sich in Bezug auf die aus-
wärtigen Verhältnisse die Momente welche am Reichstag
zu Speier zusammentrafen.

Zugleich aber entsprangen noch andre Folgen, in Be-
ziehung auf das Innere des Reichs und der Kirche, dar-
aus, welche, wie viel unscheinbarer sie auch auftraten, doch
in sich selbst und für die gesammte Zukunft ohne Zweifel
noch bedeutender waren. Auf den Grund des Reichsab-
schiedes unternahmen die evangelisch-gesinnten Stände eine
neue kirchliche Einrichtung ihrer Landschaften: sie schritten
dazu, sich von der weltumfassenden Hierarchie der lateini-
schen Kirche definitiv abzusondern.

Wie es aber zu geschehen pflegt, daß sich bei dem
Beginne durchgreifender Änderungen zunächst immer die
dem Bestehenden am entschiedensten entgegengesetzten Grund-
sätze hervorheben, so stellte sich auch hier das entfernteste
Ziel dem Auge zuerst dar: es machten sich Ideen geltend,
welche der strengen Monarchie des Papstthums am mei-
sten widersprachen.


Fuͤnftes Capitel.
Gründung evangeliſcher Territorien.

So großartig entwickelten ſich in Bezug auf die aus-
wärtigen Verhältniſſe die Momente welche am Reichstag
zu Speier zuſammentrafen.

Zugleich aber entſprangen noch andre Folgen, in Be-
ziehung auf das Innere des Reichs und der Kirche, dar-
aus, welche, wie viel unſcheinbarer ſie auch auftraten, doch
in ſich ſelbſt und für die geſammte Zukunft ohne Zweifel
noch bedeutender waren. Auf den Grund des Reichsab-
ſchiedes unternahmen die evangeliſch-geſinnten Stände eine
neue kirchliche Einrichtung ihrer Landſchaften: ſie ſchritten
dazu, ſich von der weltumfaſſenden Hierarchie der lateini-
ſchen Kirche definitiv abzuſondern.

Wie es aber zu geſchehen pflegt, daß ſich bei dem
Beginne durchgreifender Änderungen zunächſt immer die
dem Beſtehenden am entſchiedenſten entgegengeſetzten Grund-
ſätze hervorheben, ſo ſtellte ſich auch hier das entfernteſte
Ziel dem Auge zuerſt dar: es machten ſich Ideen geltend,
welche der ſtrengen Monarchie des Papſtthums am mei-
ſten widerſprachen.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0441" n="[431]"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g">Fu&#x0364;nftes Capitel</hi>.<lb/>
Gründung evangeli&#x017F;cher Territorien.</head><lb/>
          <p>So großartig entwickelten &#x017F;ich in Bezug auf die aus-<lb/>
wärtigen Verhältni&#x017F;&#x017F;e die Momente welche am Reichstag<lb/>
zu Speier zu&#x017F;ammentrafen.</p><lb/>
          <p>Zugleich aber ent&#x017F;prangen noch andre Folgen, in Be-<lb/>
ziehung auf das Innere des Reichs und der Kirche, dar-<lb/>
aus, welche, wie viel un&#x017F;cheinbarer &#x017F;ie auch auftraten, doch<lb/>
in &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t und für die ge&#x017F;ammte Zukunft ohne Zweifel<lb/>
noch bedeutender waren. Auf den Grund des Reichsab-<lb/>
&#x017F;chiedes unternahmen die evangeli&#x017F;ch-ge&#x017F;innten Stände eine<lb/>
neue kirchliche Einrichtung ihrer Land&#x017F;chaften: &#x017F;ie &#x017F;chritten<lb/>
dazu, &#x017F;ich von der weltumfa&#x017F;&#x017F;enden Hierarchie der lateini-<lb/>
&#x017F;chen Kirche definitiv abzu&#x017F;ondern.</p><lb/>
          <p>Wie es aber zu ge&#x017F;chehen pflegt, daß &#x017F;ich bei dem<lb/>
Beginne durchgreifender Änderungen zunäch&#x017F;t immer die<lb/>
dem Be&#x017F;tehenden am ent&#x017F;chieden&#x017F;ten entgegenge&#x017F;etzten Grund-<lb/>
&#x017F;ätze hervorheben, &#x017F;o &#x017F;tellte &#x017F;ich auch hier das entfernte&#x017F;te<lb/>
Ziel dem Auge zuer&#x017F;t dar: es machten &#x017F;ich Ideen geltend,<lb/>
welche der &#x017F;trengen Monarchie des Pap&#x017F;tthums am mei-<lb/>
&#x017F;ten wider&#x017F;prachen.</p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[431]/0441] Fuͤnftes Capitel. Gründung evangeliſcher Territorien. So großartig entwickelten ſich in Bezug auf die aus- wärtigen Verhältniſſe die Momente welche am Reichstag zu Speier zuſammentrafen. Zugleich aber entſprangen noch andre Folgen, in Be- ziehung auf das Innere des Reichs und der Kirche, dar- aus, welche, wie viel unſcheinbarer ſie auch auftraten, doch in ſich ſelbſt und für die geſammte Zukunft ohne Zweifel noch bedeutender waren. Auf den Grund des Reichsab- ſchiedes unternahmen die evangeliſch-geſinnten Stände eine neue kirchliche Einrichtung ihrer Landſchaften: ſie ſchritten dazu, ſich von der weltumfaſſenden Hierarchie der lateini- ſchen Kirche definitiv abzuſondern. Wie es aber zu geſchehen pflegt, daß ſich bei dem Beginne durchgreifender Änderungen zunächſt immer die dem Beſtehenden am entſchiedenſten entgegengeſetzten Grund- ſätze hervorheben, ſo ſtellte ſich auch hier das entfernteſte Ziel dem Auge zuerſt dar: es machten ſich Ideen geltend, welche der ſtrengen Monarchie des Papſtthums am mei- ſten widerſprachen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ranke_reformation02_1839
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ranke_reformation02_1839/441
Zitationshilfe: Ranke, Leopold von: Deutsche Geschichte im Zeitalter der Reformation. Bd. 2. Berlin, 1839, S. [431]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ranke_reformation02_1839/441>, abgerufen am 14.12.2019.