Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 1. Erfurt, 1753.

Bild:
<< vorherige Seite

6. Cap. Einige Schreiben
hat, so sprenget der Same, wie oben gemeldet, die
Thür auf, und zerreisset die Häutgen, und suchet
sowol über als unter sich Luft zu bekommen, und
theilet alle seine verschlossene Theile aus. So
weit Hrn. D. Agricolae Worte.

Nachdem ich nun oben von Degeneration
derer Samen gedacht, so schicken sich nachfolgende
Briefe gar wohl hieher, indem diese Materie
weitläuftiger darinnen abgehandelt worden.



Das siebende Capitel.
Einige Schreiben von Degenera-
tion oder Ausartung derer Samen.
I.
Erste Zuschrift.
Mein Herr!

Ob ich schon weiß, daß Ew.-- Geschäfte
nicht wohl Abhalt leiden, und ich mich
deßwegen nicht erdreisten würde, Dieselben mit
einem Schreiben zu beschweren; gleichwohl hat
mich die Wissenschafts-Begierde in öconomi-
schen, zumahlen Gartenbau-Sachen, angefeu-
ret. Ew.-- als einem hocherfahrnen Garten-
bau-Liebhaber, eine Observation zu communici-
ren, die wohl gar selten vorkomt, und welche
der Anmerkung in der Erfurtischen Samlung

(h. v.

6. Cap. Einige Schreiben
hat, ſo ſprenget der Same, wie oben gemeldet, die
Thuͤr auf, und zerreiſſet die Haͤutgen, und ſuchet
ſowol uͤber als unter ſich Luft zu bekommen, und
theilet alle ſeine verſchloſſene Theile aus. So
weit Hrn. D. Agricolæ Worte.

Nachdem ich nun oben von Degeneration
derer Samen gedacht, ſo ſchicken ſich nachfolgende
Briefe gar wohl hieher, indem dieſe Materie
weitlaͤuftiger darinnen abgehandelt worden.



Das ſiebende Capitel.
Einige Schreiben von Degenera-
tion oder Ausartung derer Samen.
I.
Erſte Zuſchrift.
Mein Herr!

Ob ich ſchon weiß, daß Ew.-- Geſchaͤfte
nicht wohl Abhalt leiden, und ich mich
deßwegen nicht erdreiſten wuͤrde, Dieſelben mit
einem Schreiben zu beſchweren; gleichwohl hat
mich die Wiſſenſchafts-Begierde in oͤconomi-
ſchen, zumahlen Gartenbau-Sachen, angefeu-
ret. Ew.-- als einem hocherfahrnen Garten-
bau-Liebhaber, eine Obſervation zu communici-
ren, die wohl gar ſelten vorkomt, und welche
der Anmerkung in der Erfurtiſchen Samlung

(h. v.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0053" n="32"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">6. Cap. Einige Schreiben</hi></fw><lb/>
hat, &#x017F;o &#x017F;prenget der Same, wie oben gemeldet, die<lb/>
Thu&#x0364;r auf, und zerrei&#x017F;&#x017F;et die Ha&#x0364;utgen, und &#x017F;uchet<lb/>
&#x017F;owol u&#x0364;ber als unter &#x017F;ich Luft zu bekommen, und<lb/>
theilet alle &#x017F;eine ver&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;ene Theile aus. So<lb/>
weit Hrn. <hi rendition="#aq">D. Agricolæ</hi> Worte.</p><lb/>
        <p>Nachdem ich nun oben von Degeneration<lb/>
derer Samen gedacht, &#x017F;o &#x017F;chicken &#x017F;ich nachfolgende<lb/>
Briefe gar wohl hieher, indem die&#x017F;e Materie<lb/>
weitla&#x0364;uftiger darinnen abgehandelt worden.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#fr">Das &#x017F;iebende Capitel.</hi><lb/><hi rendition="#b">Einige Schreiben von Degenera-</hi><lb/>
tion oder Ausartung derer Samen.</head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">I.</hi><lb/> <hi rendition="#fr">Er&#x017F;te Zu&#x017F;chrift.</hi> </head><lb/>
          <salute> <hi rendition="#et">Mein Herr!</hi> </salute><lb/>
          <p><hi rendition="#in">O</hi>b ich &#x017F;chon weiß, daß Ew.-- Ge&#x017F;cha&#x0364;fte<lb/>
nicht wohl Abhalt leiden, und ich mich<lb/>
deßwegen nicht erdrei&#x017F;ten wu&#x0364;rde, Die&#x017F;elben mit<lb/>
einem Schreiben zu be&#x017F;chweren; gleichwohl hat<lb/>
mich die Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafts-Begierde in o&#x0364;conomi-<lb/>
&#x017F;chen, zumahlen Gartenbau-Sachen, angefeu-<lb/>
ret. Ew.-- als einem hocherfahrnen Garten-<lb/>
bau-Liebhaber, eine Ob&#x017F;ervation zu communici-<lb/>
ren, die wohl gar &#x017F;elten vorkomt, und welche<lb/>
der Anmerkung in der Erfurti&#x017F;chen Samlung<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">(<hi rendition="#aq">h. v.</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0053] 6. Cap. Einige Schreiben hat, ſo ſprenget der Same, wie oben gemeldet, die Thuͤr auf, und zerreiſſet die Haͤutgen, und ſuchet ſowol uͤber als unter ſich Luft zu bekommen, und theilet alle ſeine verſchloſſene Theile aus. So weit Hrn. D. Agricolæ Worte. Nachdem ich nun oben von Degeneration derer Samen gedacht, ſo ſchicken ſich nachfolgende Briefe gar wohl hieher, indem dieſe Materie weitlaͤuftiger darinnen abgehandelt worden. Das ſiebende Capitel. Einige Schreiben von Degenera- tion oder Ausartung derer Samen. I. Erſte Zuſchrift. Mein Herr! Ob ich ſchon weiß, daß Ew.-- Geſchaͤfte nicht wohl Abhalt leiden, und ich mich deßwegen nicht erdreiſten wuͤrde, Dieſelben mit einem Schreiben zu beſchweren; gleichwohl hat mich die Wiſſenſchafts-Begierde in oͤconomi- ſchen, zumahlen Gartenbau-Sachen, angefeu- ret. Ew.-- als einem hocherfahrnen Garten- bau-Liebhaber, eine Obſervation zu communici- ren, die wohl gar ſelten vorkomt, und welche der Anmerkung in der Erfurtiſchen Samlung (h. v.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753/53
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 1. Erfurt, 1753, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz01_1753/53>, abgerufen am 25.05.2019.