Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 2. Erfurt, 1753.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
Register der abgehandelten Sachen.
[Spaltenumbruch]
Aberglauben bey dem
Reiser Brechen 56.
Abfallen des Obsts, Ursa-
chen hiervon 58.
Ablactiren der Orangen-
Bäume 192.
Ablösung der Oculir-Rei-
ser 74.
Acacien-Baum 152.
Aeste, wie solche abzuschnei-
den 113.
Agricola 81.
Aleen anzulegen 266.
Alte Bäume wieder jung zu
machen 128.
Alte Wände bringen auf
den Aeckern viel Früchte 15.
Ameisen kommen an die
Orangen Bäume 212 wie
sie zu vertilgen 212. wie sie
zu fangen sind 313.
Anbinden der Bäume, wie
es geschehen sol 103.
Aepfel-Bäume thun an
manchen Orte nicht gut 95.
Apricosen zu erziehen 136.
Aufspalten der Bäume, wo-
her solches komt 123.
August-Kirschen 138.
Ausputzen, wie es geschehen
sol 73. wenn es geschehen
sol 111. 114.
Baum-Schule sol frey
liegen 1 wil wider das
Wild verwahret seyn 2 sol
nicht hingebracht werden,
[Spaltenumbruch] wo vorher eine gestanden
4. kan zwischen die Reihen
angelegt werden 52 kön-
nen aber auch nach Be-
schaffenheit immer au ei-
nem Orte stehen 38.
Bäume verderben, und war-
um 7. werden durch öfteres
Umsetzen nicht besser 33.
werden durch das Oculiren
nicht verwandelt 79. setzen
im Winter Wurzeln an 97
sollen wieder so gesezt wer-
den, wie sie vorher gestan-
den 101 wie weit sie von
einander zu setzen 99. sol-
len gedüngt werden 116.
spalten auf, und woher fol-
ches geschiehet 123 wieder
jung zu machen 128 welche
sich an die Spaliere schicken
173. fruchtbar zu machen
131.
Baum-Wachs zu machen
64. Erde schickt sich zu
Gras Blumen 126.
Begiessen der Orangen-
Bäume im Winter und
Sommer 204.
Beschneideln der Pfropf-
Reiser 72 der Baume 111
beschneideln um des Hol-
zes willen 115.
Bienen tragen das Baum-
Wachs hinweg 66. Mit-
tel davor 66.
Birn-
Regiſter.
Regiſter der abgehandelten Sachen.
[Spaltenumbruch]
Aberglauben bey dem
Reiſer Brechen 56.
Abfallen des Obſts, Urſa-
chen hiervon 58.
Ablactiren der Orangen-
Baͤume 192.
Ablöſung der Oculir-Rei-
ſer 74.
Acacien-Baum 152.
Aeſte, wie ſolche abzuſchnei-
den 113.
Agricola 81.
Aleen anzulegen 266.
Alte Baͤume wieder jung zu
machen 128.
Alte Waͤnde bringen auf
den Aeckern viel Fruͤchte 15.
Ameiſen kommen an die
Orangen Baͤume 212 wie
ſie zu vertilgen 212. wie ſie
zu fangen ſind 313.
Anbinden der Baͤume, wie
es geſchehen ſol 103.
Aepfel-Bäume thun an
manchen Orte nicht gut 95.
Apricoſen zu erziehen 136.
Aufſpalten der Baͤume, wo-
her ſolches komt 123.
Auguſt-Kirſchen 138.
Ausputzen, wie es geſchehen
ſol 73. wenn es geſchehen
ſol 111. 114.
Baum-Schule ſol frey
liegen 1 wil wider das
Wild verwahret ſeyn 2 ſol
nicht hingebracht werden,
[Spaltenumbruch] wo vorher eine geſtanden
4. kan zwiſchen die Reihen
angelegt werden 52 koͤn-
nen aber auch nach Be-
ſchaffenheit immer au ei-
nem Orte ſtehen 38.
Bäume verderben, und war-
um 7. werden durch oͤfteres
Umſetzen nicht beſſer 33.
werden durch das Oculiren
nicht verwandelt 79. ſetzen
im Winter Wurzeln an 97
ſollen wieder ſo geſezt wer-
den, wie ſie vorher geſtan-
den 101 wie weit ſie von
einander zu ſetzen 99. ſol-
len geduͤngt werden 116.
ſpalten auf, und woher fol-
ches geſchiehet 123 wieder
jung zu machen 128 welche
ſich an die Spaliere ſchicken
173. fruchtbar zu machen
131.
Baum-Wachs zu machen
64. Erde ſchickt ſich zu
Gras Blumen 126.
Begieſſen der Orangen-
Baͤume im Winter und
Sommer 204.
Beſchneideln der Pfropf-
Reiſer 72 der Baume 111
beſchneideln um des Hol-
zes willen 115.
Bienen tragen das Baum-
Wachs hinweg 66. Mit-
tel davor 66.
Birn-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0251"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter der abgehandelten Sachen.</hi> </head><lb/>
        <cb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">A</hi>berglauben</hi> bey dem<lb/>
Rei&#x017F;er Brechen <ref>56</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Abfallen</hi> des Ob&#x017F;ts, Ur&#x017F;a-<lb/>
chen hiervon <ref>58</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Ablactiren</hi> der Orangen-<lb/>
Ba&#x0364;ume <ref>192</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Ablö&#x017F;ung</hi> der Oculir-Rei-<lb/>
&#x017F;er <ref>74</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Acacien-Baum</hi><ref>152</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Ae&#x017F;te,</hi> wie &#x017F;olche abzu&#x017F;chnei-<lb/>
den <ref>113</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Agricola</hi><ref>81</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Aleen</hi> anzulegen <ref>266</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Alte</hi> Ba&#x0364;ume wieder jung zu<lb/>
machen <ref>128</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Alte</hi> Wa&#x0364;nde bringen auf<lb/>
den Aeckern viel Fru&#x0364;chte <ref>15</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Amei&#x017F;en</hi> kommen an die<lb/>
Orangen Ba&#x0364;ume <ref>212</ref> wie<lb/>
&#x017F;ie zu vertilgen <ref>212</ref>. wie &#x017F;ie<lb/>
zu fangen &#x017F;ind <ref>313</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Anbinden</hi> der Ba&#x0364;ume, wie<lb/>
es ge&#x017F;chehen &#x017F;ol <ref>103</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Aepfel-Bäume</hi> thun an<lb/>
manchen Orte nicht gut <ref>95</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Aprico&#x017F;en</hi> zu erziehen <ref>136</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Auf&#x017F;palten</hi> der Ba&#x0364;ume, wo-<lb/>
her &#x017F;olches komt <ref>123</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Augu&#x017F;t-Kir&#x017F;chen</hi><ref>138</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Ausputzen,</hi> wie es ge&#x017F;chehen<lb/>
&#x017F;ol <ref>73</ref>. wenn es ge&#x017F;chehen<lb/>
&#x017F;ol <ref>111</ref>. <ref>114</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">B</hi>aum-Schule</hi> &#x017F;ol frey<lb/>
liegen <ref>1</ref> wil wider das<lb/>
Wild verwahret &#x017F;eyn <ref>2</ref> &#x017F;ol<lb/>
nicht hingebracht werden,<lb/><cb/>
wo vorher eine ge&#x017F;tanden<lb/><ref>4</ref>. kan zwi&#x017F;chen die Reihen<lb/>
angelegt werden <ref>52</ref> ko&#x0364;n-<lb/>
nen aber auch nach Be-<lb/>
&#x017F;chaffenheit immer au ei-<lb/>
nem Orte &#x017F;tehen <ref>38</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Bäume</hi> verderben, und war-<lb/>
um <ref>7</ref>. werden durch o&#x0364;fteres<lb/>
Um&#x017F;etzen nicht be&#x017F;&#x017F;er <ref>33</ref>.<lb/>
werden durch das Oculiren<lb/>
nicht verwandelt <ref>79</ref>. &#x017F;etzen<lb/>
im Winter Wurzeln an <ref>97</ref><lb/>
&#x017F;ollen wieder &#x017F;o ge&#x017F;ezt wer-<lb/>
den, wie &#x017F;ie vorher ge&#x017F;tan-<lb/>
den <ref>101</ref> wie weit &#x017F;ie von<lb/>
einander zu &#x017F;etzen <ref>99</ref>. &#x017F;ol-<lb/>
len gedu&#x0364;ngt werden <ref>116</ref>.<lb/>
&#x017F;palten auf, und woher fol-<lb/>
ches ge&#x017F;chiehet <ref>123</ref> wieder<lb/>
jung zu machen <ref>128</ref> welche<lb/>
&#x017F;ich an die Spaliere &#x017F;chicken<lb/><ref>173</ref>. fruchtbar zu machen<lb/><ref>131</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Baum-Wachs</hi> zu machen<lb/><ref>64</ref>. Erde &#x017F;chickt &#x017F;ich zu<lb/>
Gras Blumen <ref>126</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Begie&#x017F;&#x017F;en</hi> der Orangen-<lb/>
Ba&#x0364;ume im Winter und<lb/>
Sommer <ref>204</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Be&#x017F;chneideln</hi> der Pfropf-<lb/>
Rei&#x017F;er <ref>72</ref> der Baume <ref>111</ref><lb/>
be&#x017F;chneideln um des Hol-<lb/>
zes willen <ref>115</ref>.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#fr">Bienen</hi> tragen das Baum-<lb/>
Wachs hinweg <ref>66</ref>. Mit-<lb/>
tel davor <ref>66</ref>.</item>
        </list><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Birn-</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0251] Regiſter. Regiſter der abgehandelten Sachen. Aberglauben bey dem Reiſer Brechen 56. Abfallen des Obſts, Urſa- chen hiervon 58. Ablactiren der Orangen- Baͤume 192. Ablöſung der Oculir-Rei- ſer 74. Acacien-Baum 152. Aeſte, wie ſolche abzuſchnei- den 113. Agricola 81. Aleen anzulegen 266. Alte Baͤume wieder jung zu machen 128. Alte Waͤnde bringen auf den Aeckern viel Fruͤchte 15. Ameiſen kommen an die Orangen Baͤume 212 wie ſie zu vertilgen 212. wie ſie zu fangen ſind 313. Anbinden der Baͤume, wie es geſchehen ſol 103. Aepfel-Bäume thun an manchen Orte nicht gut 95. Apricoſen zu erziehen 136. Aufſpalten der Baͤume, wo- her ſolches komt 123. Auguſt-Kirſchen 138. Ausputzen, wie es geſchehen ſol 73. wenn es geſchehen ſol 111. 114. Baum-Schule ſol frey liegen 1 wil wider das Wild verwahret ſeyn 2 ſol nicht hingebracht werden, wo vorher eine geſtanden 4. kan zwiſchen die Reihen angelegt werden 52 koͤn- nen aber auch nach Be- ſchaffenheit immer au ei- nem Orte ſtehen 38. Bäume verderben, und war- um 7. werden durch oͤfteres Umſetzen nicht beſſer 33. werden durch das Oculiren nicht verwandelt 79. ſetzen im Winter Wurzeln an 97 ſollen wieder ſo geſezt wer- den, wie ſie vorher geſtan- den 101 wie weit ſie von einander zu ſetzen 99. ſol- len geduͤngt werden 116. ſpalten auf, und woher fol- ches geſchiehet 123 wieder jung zu machen 128 welche ſich an die Spaliere ſchicken 173. fruchtbar zu machen 131. Baum-Wachs zu machen 64. Erde ſchickt ſich zu Gras Blumen 126. Begieſſen der Orangen- Baͤume im Winter und Sommer 204. Beſchneideln der Pfropf- Reiſer 72 der Baume 111 beſchneideln um des Hol- zes willen 115. Bienen tragen das Baum- Wachs hinweg 66. Mit- tel davor 66. Birn-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz02_1753
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz02_1753/251
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 2. Erfurt, 1753, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz02_1753/251>, abgerufen am 16.10.2019.