Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rein, Johann Justus: Japan nach Reisen und Studien. Bd. 2. Leipzig, 1886.

Bild:
<< vorherige Seite
INHALTSVERZEICHNISS.

Seite
Einleitung 1
I. Land- und Forstwirthschaft, landwirthschaftliche Gewerbe 3
1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen 4
Besitz- und Abgabenverhältnisse S. 4. Areal und Einteilung des
Culturlandes S. 19. Klima und Boden S. 12. Bestrebungen der Regie-
rung, die Landwirthschaft zu heben S. 19. Das Kaitakushi oder Co-
lonialamt S. 20. Düngung und Bearbeitung des Bodens; Terrassen-
cultur; Reihensaat S. 23.
2. Nährpflanzen 42
a. Getreide, Halmfrüchte oder Cerealien, japanisch Koku-motsu S. 42.
b. Hülsenfrüchte oder Leguminosen S. 64. c. Stärkeliefernde Knollen
S. 74. d. Gemüse und Condimente S. 81. e. Essbare Früchte und
Obstbau S. 96. f. Nahrungs- und Genussmittel als Erzeugnisse der
chemischen Industrie aus den unter 2. a. -- e. erwähnten Rohprodukten
S. 111. Nachträge S. 120. (a. Chemische Zusammensetzung von Sake,
Mirin und Shochau nach Analysen von Atkinson. b. Statistische An-
gaben über vorerwähnte alkoholische Getränke.)
3. Handelsgewächse 129
a. Alkoholfreie Stimulanten: Thee und Tabak S. 129. b. Droguen
S. 158. c. Oelpflanzen und ihre Produkte S. 176. d. Textilpflanzen
S. 194. e. Farbpflanzen und Gerbstoffe und deren Verwendung S. 204.
4. Viehzucht und Seidenzucht 216
(Zucht und Bedeutung des Yama-mayu oder Eichenspinners, Anthe-
rea (Bombyx) Yama-mai, Guer.-Menev. in Japan S. 243.)
5. Forstwirthschaft 250
Verhältniss der japanischen Wälder (Hayashi) zu den übrigen Cultur-
formen und zum Oedland S. 251. Unterscheidung derselben in Cultur-
und Natur- oder Gebirgswälder S. 253. Charakter, Verbreitung und
Verwerthung beider Arten S. 254. Einfluss auf das Klima S. 264.
6. Eigenschaften und Verwendung der wichtigeren Waldbäume und an-
derer Nutzhölzer Japans 266
Gramineae, Abt. Bambusaceen S. 270. Palmeae S. 275. Coniferae
S. 275. Salicineae S. 284. Betulaceae S. 285. Juglandaceae S. 285.
INHALTSVERZEICHNISS.

Seite
Einleitung 1
I. Land- und Forstwirthschaft, landwirthschaftliche Gewerbe 3
1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen 4
Besitz- und Abgabenverhältnisse S. 4. Areal und Einteilung des
Culturlandes S. 19. Klima und Boden S. 12. Bestrebungen der Regie-
rung, die Landwirthschaft zu heben S. 19. Das Kaitakushi oder Co-
lonialamt S. 20. Düngung und Bearbeitung des Bodens; Terrassen-
cultur; Reihensaat S. 23.
2. Nährpflanzen 42
a. Getreide, Halmfrüchte oder Cerealien, japanisch Koku-motsu S. 42.
b. Hülsenfrüchte oder Leguminosen S. 64. c. Stärkeliefernde Knollen
S. 74. d. Gemüse und Condimente S. 81. e. Essbare Früchte und
Obstbau S. 96. f. Nahrungs- und Genussmittel als Erzeugnisse der
chemischen Industrie aus den unter 2. a. — e. erwähnten Rohprodukten
S. 111. Nachträge S. 120. (a. Chemische Zusammensetzung von Sake,
Mirin und Shôchû nach Analysen von Atkinson. b. Statistische An-
gaben über vorerwähnte alkoholische Getränke.)
3. Handelsgewächse 129
a. Alkoholfreie Stimulanten: Thee und Tabak S. 129. b. Droguen
S. 158. c. Oelpflanzen und ihre Produkte S. 176. d. Textilpflanzen
S. 194. e. Farbpflanzen und Gerbstoffe und deren Verwendung S. 204.
4. Viehzucht und Seidenzucht 216
(Zucht und Bedeutung des Yama-mayu oder Eichenspinners, Anthe-
rea (Bombyx) Yama-maï, Guér.-Ménev. in Japan S. 243.)
5. Forstwirthschaft 250
Verhältniss der japanischen Wälder (Hayashi) zu den übrigen Cultur-
formen und zum Oedland S. 251. Unterscheidung derselben in Cultur-
und Natur- oder Gebirgswälder S. 253. Charakter, Verbreitung und
Verwerthung beider Arten S. 254. Einfluss auf das Klima S. 264.
6. Eigenschaften und Verwendung der wichtigeren Waldbäume und an-
derer Nutzhölzer Japans 266
Gramineae, Abt. Bambusaceen S. 270. Palmeae S. 275. Coniferae
S. 275. Salicineae S. 284. Betulaceae S. 285. Juglandaceae S. 285.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0017" n="[IX]"/>
      <div type="contents">
        <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#b">INHALTSVERZEICHNISS.</hi> </hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <list>
          <item> <hi rendition="#right">Seite</hi> </item><lb/>
          <item>Einleitung <ref>1</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#b">I. Land- und Forstwirthschaft, landwirthschaftliche Gewerbe</hi> <ref>3</ref>
          </item><lb/>
          <item>1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen <ref>4</ref></item><lb/>
          <item>Besitz- und Abgabenverhältnisse S. 4. Areal und Einteilung des<lb/>
Culturlandes S. 19. Klima und Boden S. 12. Bestrebungen der Regie-<lb/>
rung, die Landwirthschaft zu heben S. 19. Das Kaitakushi oder Co-<lb/>
lonialamt S. 20. Düngung und Bearbeitung des Bodens; Terrassen-<lb/>
cultur; Reihensaat S. 23.</item><lb/>
          <item>2. Nährpflanzen <ref>42</ref></item><lb/>
          <item>a. Getreide, Halmfrüchte oder Cerealien, japanisch Koku-motsu S. 42.<lb/>
b. Hülsenfrüchte oder Leguminosen S. 64. c. Stärkeliefernde Knollen<lb/>
S. 74. d. Gemüse und Condimente S. 81. e. Essbare Früchte und<lb/>
Obstbau S. 96. f. Nahrungs- und Genussmittel als Erzeugnisse der<lb/>
chemischen Industrie aus den unter 2. a. &#x2014; e. erwähnten Rohprodukten<lb/>
S. 111. Nachträge S. 120. (a. Chemische Zusammensetzung von Sake,<lb/>
Mirin und Shôchû nach Analysen von Atkinson. b. Statistische An-<lb/>
gaben über vorerwähnte alkoholische Getränke.)</item><lb/>
          <item>3. Handelsgewächse <ref>129</ref></item><lb/>
          <item>a. Alkoholfreie Stimulanten: Thee und Tabak S. 129. b. Droguen<lb/>
S. 158. c. Oelpflanzen und ihre Produkte S. 176. d. Textilpflanzen<lb/>
S. 194. e. Farbpflanzen und Gerbstoffe und deren Verwendung S. 204.</item><lb/>
          <item>4. Viehzucht und Seidenzucht <ref>216</ref></item><lb/>
          <item>(Zucht und Bedeutung des Yama-mayu oder Eichenspinners, Anthe-<lb/>
rea (Bombyx) Yama-maï, Guér.-Ménev. in Japan S. 243.)</item><lb/>
          <item>5. Forstwirthschaft <ref>250</ref></item><lb/>
          <item>Verhältniss der japanischen Wälder (Hayashi) zu den übrigen Cultur-<lb/>
formen und zum Oedland S. 251. Unterscheidung derselben in Cultur-<lb/>
und Natur- oder Gebirgswälder S. 253. Charakter, Verbreitung und<lb/>
Verwerthung beider Arten S. 254. Einfluss auf das Klima S. 264.</item><lb/>
          <item>6. Eigenschaften und Verwendung der wichtigeren Waldbäume und an-<lb/>
derer Nutzhölzer Japans <ref>266</ref></item><lb/>
          <item>Gramineae, Abt. Bambusaceen S. 270. Palmeae S. 275. Coniferae<lb/>
S. 275. Salicineae S. 284. Betulaceae S. 285. Juglandaceae S. 285.</item><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[IX]/0017] INHALTSVERZEICHNISS. Seite Einleitung 1 I. Land- und Forstwirthschaft, landwirthschaftliche Gewerbe 3 1. Die japanische Landwirthschaft im Allgemeinen 4 Besitz- und Abgabenverhältnisse S. 4. Areal und Einteilung des Culturlandes S. 19. Klima und Boden S. 12. Bestrebungen der Regie- rung, die Landwirthschaft zu heben S. 19. Das Kaitakushi oder Co- lonialamt S. 20. Düngung und Bearbeitung des Bodens; Terrassen- cultur; Reihensaat S. 23. 2. Nährpflanzen 42 a. Getreide, Halmfrüchte oder Cerealien, japanisch Koku-motsu S. 42. b. Hülsenfrüchte oder Leguminosen S. 64. c. Stärkeliefernde Knollen S. 74. d. Gemüse und Condimente S. 81. e. Essbare Früchte und Obstbau S. 96. f. Nahrungs- und Genussmittel als Erzeugnisse der chemischen Industrie aus den unter 2. a. — e. erwähnten Rohprodukten S. 111. Nachträge S. 120. (a. Chemische Zusammensetzung von Sake, Mirin und Shôchû nach Analysen von Atkinson. b. Statistische An- gaben über vorerwähnte alkoholische Getränke.) 3. Handelsgewächse 129 a. Alkoholfreie Stimulanten: Thee und Tabak S. 129. b. Droguen S. 158. c. Oelpflanzen und ihre Produkte S. 176. d. Textilpflanzen S. 194. e. Farbpflanzen und Gerbstoffe und deren Verwendung S. 204. 4. Viehzucht und Seidenzucht 216 (Zucht und Bedeutung des Yama-mayu oder Eichenspinners, Anthe- rea (Bombyx) Yama-maï, Guér.-Ménev. in Japan S. 243.) 5. Forstwirthschaft 250 Verhältniss der japanischen Wälder (Hayashi) zu den übrigen Cultur- formen und zum Oedland S. 251. Unterscheidung derselben in Cultur- und Natur- oder Gebirgswälder S. 253. Charakter, Verbreitung und Verwerthung beider Arten S. 254. Einfluss auf das Klima S. 264. 6. Eigenschaften und Verwendung der wichtigeren Waldbäume und an- derer Nutzhölzer Japans 266 Gramineae, Abt. Bambusaceen S. 270. Palmeae S. 275. Coniferae S. 275. Salicineae S. 284. Betulaceae S. 285. Juglandaceae S. 285.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rein_japan02_1886
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rein_japan02_1886/17
Zitationshilfe: Rein, Johann Justus: Japan nach Reisen und Studien. Bd. 2. Leipzig, 1886, S. [IX]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rein_japan02_1886/17>, abgerufen am 20.03.2019.