Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Reuter, Christian]: Graf Ehrenfried. 1700.

Bild:
<< vorherige Seite
Walpe. Je wer denn alle?
Joh. Fürsten/ Grafen/ Freyherrn/ Barone-
Walpe. Keine Studenten?
Joh. Eben auch welche.
Walpe. Wenn sie nur prav Geld haben.
Joh. Dicke! lauter Ducaten.
Walpe. Hastu sie denn schon gesehn?
Joh. Auff mein Wort/ gantze Ficken voll
haben sie. Nu!
Walpe. So komm denn/ daß wir ein wenig
Anstalt in der Küche machen.
Joh. Dicke/ geh du nur/ und mache die wil-
de Schweins-Keule mit zu rechte/ ich
will her seyn/ und die grossen Gläser
immer ausspielen.
Walpe. Ey/ mein Essen soll schon bereit seyn.
(gehet ab.)
Joh. Und an einschencken und anschreiben
soll es/ Gottlob/ auch nicht fehlen.

(gehet ab.)
Dritter Aufftritt.
Leonore, Courage.
(begegnen einander.)
Leonore. Höre doch/ Courage, hastu den Herrn
Grafen nicht gesehen?
Courage. Höre doch/ Lorgen/ hastu des Grafens
seine Jungfer Köchin nicht gesehen?
Leonore. Ey was habe ich mit der Köchin zu
thun.

Je
Walpe. Je wer denn alle?
Joh. Fuͤrſten/ Grafen/ Freyherrn/ Barone-
Walpe. Keine Studenten?
Joh. Eben auch welche.
Walpe. Wenn ſie nur prav Geld haben.
Joh. Dicke! lauter Ducaten.
Walpe. Haſtu ſie denn ſchon geſehn?
Joh. Auff mein Wort/ gantze Ficken voll
haben ſie. Nu!
Walpe. So komm denn/ daß wir ein wenig
Anſtalt in der Kuͤche machen.
Joh. Dicke/ geh du nur/ und mache die wil-
de Schweins-Keule mit zu rechte/ ich
will her ſeyn/ und die groſſen Glaͤſer
immer ausſpielen.
Walpe. Ey/ mein Eſſen ſoll ſchon bereit ſeyn.
(gehet ab.)
Joh. Und an einſchencken und anſchreiben
ſoll es/ Gottlob/ auch nicht fehlen.

(gehet ab.)
Dritter Aufftritt.
Leonore, Courage.
(begegnen einander.)
Leonore. Hoͤre doch/ Courage, haſtu den Herrn
Grafen nicht geſehen?
Courage. Hoͤre doch/ Loꝛgen/ haſtu des Grafens
ſeine Jungfer Koͤchin nicht geſehen?
Leonore. Ey was habe ich mit der Koͤchin zu
thun.

Je
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0059" n="50"/>
          <sp who="#WAL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Walpe.</hi> </speaker>
            <p>Je wer denn alle?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JOH">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Joh.</hi> </speaker>
            <p>Fu&#x0364;r&#x017F;ten/ Grafen/ Freyherrn/ <hi rendition="#aq">Barone</hi>-</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WAL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Walpe.</hi> </speaker>
            <p>Keine Studenten?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JOH">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Joh.</hi> </speaker>
            <p>Eben auch welche.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WAL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Walpe.</hi> </speaker>
            <p>Wenn &#x017F;ie nur prav Geld haben.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JOH">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Joh.</hi> </speaker>
            <p>Dicke! lauter Ducaten.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WAL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Walpe.</hi> </speaker>
            <p>Ha&#x017F;tu &#x017F;ie denn &#x017F;chon ge&#x017F;ehn?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JOH">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Joh.</hi> </speaker>
            <p>Auff mein Wort/ gantze Ficken voll<lb/>
haben &#x017F;ie. Nu!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WAL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Walpe.</hi> </speaker>
            <p>So komm denn/ daß wir ein wenig<lb/>
An&#x017F;talt in der Ku&#x0364;che machen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JOH">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Joh.</hi> </speaker>
            <p>Dicke/ geh du nur/ und mache die wil-<lb/>
de Schweins-Keule mit zu rechte/ ich<lb/>
will her &#x017F;eyn/ und die gro&#x017F;&#x017F;en Gla&#x0364;&#x017F;er<lb/>
immer aus&#x017F;pielen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WAL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Walpe.</hi> </speaker>
            <p>Ey/ mein E&#x017F;&#x017F;en &#x017F;oll &#x017F;chon bereit &#x017F;eyn.</p><lb/>
            <stage> <hi rendition="#fr">(gehet ab.)</hi> </stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#JOH">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Joh.</hi> </speaker>
            <p>Und an ein&#x017F;chencken und an&#x017F;chreiben<lb/>
&#x017F;oll es/ Gottlob/ auch nicht fehlen.</p><lb/>
            <stage> <hi rendition="#fr">(gehet ab.)</hi> </stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Dritter Aufftritt.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#aq">Leonore, Courage.</hi><lb/>
(begegnen einander.)</stage><lb/>
          <sp who="#LEO">
            <speaker> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Leonore.</hi> </hi> </speaker>
            <p>Ho&#x0364;re doch/ <hi rendition="#aq">Courage,</hi> ha&#x017F;tu den Herrn<lb/>
Grafen nicht ge&#x017F;ehen?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#COU">
            <speaker> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Courage.</hi> </hi> </speaker>
            <p>Ho&#x0364;re doch/ Lo&#xA75B;gen/ ha&#x017F;tu des Grafens<lb/>
&#x017F;eine Jungfer Ko&#x0364;chin nicht ge&#x017F;ehen?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LEO">
            <speaker> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Leonore.</hi> </hi> </speaker>
            <p>Ey was habe ich mit der Ko&#x0364;chin zu<lb/>
thun.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Je</fw>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[50/0059] Walpe. Je wer denn alle? Joh. Fuͤrſten/ Grafen/ Freyherrn/ Barone- Walpe. Keine Studenten? Joh. Eben auch welche. Walpe. Wenn ſie nur prav Geld haben. Joh. Dicke! lauter Ducaten. Walpe. Haſtu ſie denn ſchon geſehn? Joh. Auff mein Wort/ gantze Ficken voll haben ſie. Nu! Walpe. So komm denn/ daß wir ein wenig Anſtalt in der Kuͤche machen. Joh. Dicke/ geh du nur/ und mache die wil- de Schweins-Keule mit zu rechte/ ich will her ſeyn/ und die groſſen Glaͤſer immer ausſpielen. Walpe. Ey/ mein Eſſen ſoll ſchon bereit ſeyn. (gehet ab.) Joh. Und an einſchencken und anſchreiben ſoll es/ Gottlob/ auch nicht fehlen. (gehet ab.) Dritter Aufftritt. Leonore, Courage. (begegnen einander.) Leonore. Hoͤre doch/ Courage, haſtu den Herrn Grafen nicht geſehen? Courage. Hoͤre doch/ Loꝛgen/ haſtu des Grafens ſeine Jungfer Koͤchin nicht geſehen? Leonore. Ey was habe ich mit der Koͤchin zu thun. Je

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/reuter_ehrenfried_1700
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/reuter_ehrenfried_1700/59
Zitationshilfe: [Reuter, Christian]: Graf Ehrenfried. 1700, S. 50. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/reuter_ehrenfried_1700/59>, abgerufen am 20.03.2019.