Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Reuter, Christian]: Graf Ehrenfried. 1700.

Bild:
<< vorherige Seite
übel bekommen. Holla! he! bin ich
denn gantz und gar verlassen?
(Die
Masqven tragen Graf Ehrenfrieden
fort.)
Sechzehender Aufftritt.
Feuerfax, Fortunatus, Frieden-
schild/ Mirax, Narruffsky, Pam-
philius
mit blossen verrosteten
Degen/ Sylvester, Marode mit
auffgeschlagenem Hahne/ Cur-
sino, Culin, Kilian, Damastor

mit Sebeln/ Mummel-Märten
leuchtet mit der Fackel.
Fortunatus. Wo sind die Bestien.
Mumm. M. Hier hier/ Herr Capitain-Lieutenant,
hier.
Fortunatus. Allons! Stechet/ hauet/ schlaget/
schüsset zu.
Alle Steht ihr Hunde. (Sie stechen
und hauen alle auf einen leeren Fleck/

Sylvester, Marode, wollen Feuer geben/
alleine ihre Büchsen versagen ihnen
allebeyde.
)
Mumm. M. Liegen sie nun?
Feuerfax. Man siehet ja hier niemand?
Mumm. M. Kommt nur hieher/ hier wirds seyn.
(führet sie an eine andere Ecke.)
Fortunatus. Da ist ja auch kein Mensche.
Mumm. M. So müssen sie sich unsichtbar gemacht
haben/
uͤbel bekommen. Holla! he! bin ich
denn gantz und gar verlaſſen?
(Die
Maſqven tragen Graf Ehrenfrieden
fort.)
Sechzehender Aufftritt.
Feuerfax, Fortunatus, Frieden-
ſchild/ Mirax, Narruffsky, Pam-
philius
mit bloſſen verroſteten
Degen/ Sylveſter, Marode mit
auffgeſchlagenem Hahne/ Cur-
ſino, Culin, Kilian, Damaſtor

mit Sebeln/ Mummel-Maͤrten
leuchtet mit der Fackel.
Fortunatus. Wo ſind die Beſtien.
Mum̃. M. Hier hier/ Herr Capitain-Lieutenant,
hier.
Fortunatus. Allons! Stechet/ hauet/ ſchlaget/
ſchuͤſſet zu.
Alle Steht ihr Hunde. (Sie ſtechen
und hauen alle auf einen leeren Fleck/

Sylveſter, Marode, wollen Feuer geben/
alleine ihre Buͤchſen verſagen ihnen
allebeyde.
)
Mum̃. M. Liegen ſie nun?
Feuerfax. Man ſiehet ja hier niemand?
Mum̃. M. Kommt nur hieher/ hier wirds ſeyn.
(fuͤhret ſie an eine andere Ecke.)
Fortunatus. Da iſt ja auch kein Menſche.
Mum̃. M. So muͤſſen ſie ſich unſichtbaꝛ gemacht
haben/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <sp who="#EHR">
            <p><pb facs="#f0089" n="80"/>
u&#x0364;bel bekommen. Holla! he! bin ich<lb/>
denn gantz und gar verla&#x017F;&#x017F;en?</p>
            <stage> <hi rendition="#fr">(Die<lb/>
Ma&#x017F;qven tragen Graf Ehrenfrieden<lb/>
fort.)</hi> </stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Sechzehender Aufftritt.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#aq">Feuerfax, Fortunatus,</hi> Frieden-<lb/>
&#x017F;child/ <hi rendition="#aq">Mirax, Narruffsky, Pam-<lb/>
philius</hi> mit blo&#x017F;&#x017F;en verro&#x017F;teten<lb/>
Degen/ <hi rendition="#aq">Sylve&#x017F;ter, Marode</hi> mit<lb/>
auffge&#x017F;chlagenem Hahne/ <hi rendition="#aq">Cur-<lb/>
&#x017F;ino, Culin, Kilian, Dama&#x017F;tor</hi><lb/>
mit Sebeln/ Mummel-Ma&#x0364;rten<lb/>
leuchtet mit der Fackel.</stage><lb/>
          <sp who="#FOR">
            <speaker> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Fortunatus.</hi> </hi> </speaker>
            <p>Wo &#x017F;ind die Be&#x017F;tien.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MUM">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Mum&#x0303;. M.</hi> </speaker>
            <p>Hier hier/ Herr <hi rendition="#aq">Capitain-Lieutenant,</hi><lb/>
hier.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#FOR">
            <speaker> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">Fortunatus.</hi> </hi> </speaker>
            <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">A</hi>llons</hi>! Stechet/ hauet/ &#x017F;chlaget/<lb/>
&#x017F;chu&#x0364;&#x017F;&#x017F;et zu.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#ALL">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Alle</hi> </speaker>
            <p>Steht ihr Hunde.</p>
            <stage>(<hi rendition="#fr">Sie &#x017F;techen<lb/>
und hauen alle auf einen leeren Fleck/</hi><lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Sylve&#x017F;ter, Marode,</hi></hi> <hi rendition="#fr">wollen Feuer geben/<lb/>
alleine ihre Bu&#x0364;ch&#x017F;en ver&#x017F;agen ihnen<lb/>
allebeyde.</hi>)</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MUM">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Mum&#x0303;. M.</hi> </speaker>
            <p>Liegen &#x017F;ie nun?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#FEU">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Feuerfax.</hi> </speaker>
            <p>Man &#x017F;iehet ja hier niemand?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MUM">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Mum&#x0303;. M.</hi> </speaker>
            <p>Kommt nur hieher/ hier wirds &#x017F;eyn.</p><lb/>
            <stage> <hi rendition="#fr">(fu&#x0364;hret &#x017F;ie an eine andere Ecke.)</hi> </stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#FOR">
            <speaker> <hi rendition="#aq">F<hi rendition="#i">ortunatus.</hi></hi> </speaker>
            <p>Da i&#x017F;t ja auch kein Men&#x017F;che.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MUM">
            <speaker> <hi rendition="#fr">Mum&#x0303;. M.</hi> </speaker>
            <p>So mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie &#x017F;ich un&#x017F;ichtba&#xA75B; gemacht<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">haben/</fw><lb/></p>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[80/0089] uͤbel bekommen. Holla! he! bin ich denn gantz und gar verlaſſen? (Die Maſqven tragen Graf Ehrenfrieden fort.) Sechzehender Aufftritt. Feuerfax, Fortunatus, Frieden- ſchild/ Mirax, Narruffsky, Pam- philius mit bloſſen verroſteten Degen/ Sylveſter, Marode mit auffgeſchlagenem Hahne/ Cur- ſino, Culin, Kilian, Damaſtor mit Sebeln/ Mummel-Maͤrten leuchtet mit der Fackel. Fortunatus. Wo ſind die Beſtien. Mum̃. M. Hier hier/ Herr Capitain-Lieutenant, hier. Fortunatus. Allons! Stechet/ hauet/ ſchlaget/ ſchuͤſſet zu. Alle Steht ihr Hunde. (Sie ſtechen und hauen alle auf einen leeren Fleck/ Sylveſter, Marode, wollen Feuer geben/ alleine ihre Buͤchſen verſagen ihnen allebeyde.) Mum̃. M. Liegen ſie nun? Feuerfax. Man ſiehet ja hier niemand? Mum̃. M. Kommt nur hieher/ hier wirds ſeyn. (fuͤhret ſie an eine andere Ecke.) Fortunatus. Da iſt ja auch kein Menſche. Mum̃. M. So muͤſſen ſie ſich unſichtbaꝛ gemacht haben/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/reuter_ehrenfried_1700
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/reuter_ehrenfried_1700/89
Zitationshilfe: [Reuter, Christian]: Graf Ehrenfried. 1700, S. 80. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/reuter_ehrenfried_1700/89>, abgerufen am 19.03.2019.