Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Riemann, Johann Friedrich: Praktische Anweisung zum Teichbau. Für Förster, Oekonomen und solche Personen, die sich weniger mit Mathematik abgeben. Leipzig, 1798.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.

Es fehlt zwar keinesweges an Schriften, in
denen bereits der Teichbau weitläuftig bearbei-
tet ist; allein in den meisten derselben hat
man sich hautpsächlich auf die Theorie einge-
schränkt, das wirkliche Praktische dagegen mehr
aus den Augen gelassen. Solche Werke ha-
ben allerdings ihren Werth, aber die Anzahl
der Leser, die sie anschaffen, verstehn, und
brauchen, ist in der That nur klein, da sie
theils zu kostbar, theils zu schwer, theils zu
wenig praktisch sind. Wie häufig indessen
Teiche von Personen angelegt werden, die sich
weder mit jenen tiefen Theorien abgeben, noch
vom Praktischen selbst etwas verstehen, z. E.
von Förstern, Oekonomen, u. s. w. -- ist nur
zu bekannt. Für diese ist daher die gegenwär-
tige Schrift bestimmt, in der sowohl auf das
Nöthigste aus der Theorie, als auch besonders

auf

Vorrede.

Es fehlt zwar keinesweges an Schriften, in
denen bereits der Teichbau weitlaͤuftig bearbei-
tet iſt; allein in den meiſten derſelben hat
man ſich hautpſaͤchlich auf die Theorie einge-
ſchraͤnkt, das wirkliche Praktiſche dagegen mehr
aus den Augen gelaſſen. Solche Werke ha-
ben allerdings ihren Werth, aber die Anzahl
der Leſer, die ſie anſchaffen, verſtehn, und
brauchen, iſt in der That nur klein, da ſie
theils zu koſtbar, theils zu ſchwer, theils zu
wenig praktiſch ſind. Wie haͤufig indeſſen
Teiche von Perſonen angelegt werden, die ſich
weder mit jenen tiefen Theorien abgeben, noch
vom Praktiſchen ſelbſt etwas verſtehen, z. E.
von Foͤrſtern, Oekonomen, u. ſ. w. — iſt nur
zu bekannt. Fuͤr dieſe iſt daher die gegenwaͤr-
tige Schrift beſtimmt, in der ſowohl auf das
Noͤthigſte aus der Theorie, als auch beſonders

auf
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009" n="[III]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorrede</hi>.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>s fehlt zwar keinesweges an Schriften, in<lb/>
denen bereits der Teichbau weitla&#x0364;uftig bearbei-<lb/>
tet i&#x017F;t; allein in den mei&#x017F;ten der&#x017F;elben hat<lb/>
man &#x017F;ich hautp&#x017F;a&#x0364;chlich auf die Theorie einge-<lb/>
&#x017F;chra&#x0364;nkt, das wirkliche Prakti&#x017F;che dagegen mehr<lb/>
aus den Augen gela&#x017F;&#x017F;en. Solche Werke ha-<lb/>
ben allerdings ihren Werth, aber die Anzahl<lb/>
der Le&#x017F;er, die &#x017F;ie an&#x017F;chaffen, ver&#x017F;tehn, und<lb/>
brauchen, i&#x017F;t in der That nur klein, da &#x017F;ie<lb/>
theils zu ko&#x017F;tbar, theils zu &#x017F;chwer, theils zu<lb/>
wenig prakti&#x017F;ch &#x017F;ind. Wie ha&#x0364;ufig inde&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Teiche von Per&#x017F;onen angelegt werden, die &#x017F;ich<lb/>
weder mit jenen tiefen Theorien abgeben, noch<lb/>
vom Prakti&#x017F;chen &#x017F;elb&#x017F;t etwas ver&#x017F;tehen, z. E.<lb/>
von Fo&#x0364;r&#x017F;tern, Oekonomen, u. &#x017F;. w. &#x2014; i&#x017F;t nur<lb/>
zu bekannt. Fu&#x0364;r die&#x017F;e i&#x017F;t daher die gegenwa&#x0364;r-<lb/>
tige Schrift be&#x017F;timmt, in der &#x017F;owohl auf das<lb/>
No&#x0364;thig&#x017F;te aus der Theorie, als auch be&#x017F;onders<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">auf</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[III]/0009] Vorrede. Es fehlt zwar keinesweges an Schriften, in denen bereits der Teichbau weitlaͤuftig bearbei- tet iſt; allein in den meiſten derſelben hat man ſich hautpſaͤchlich auf die Theorie einge- ſchraͤnkt, das wirkliche Praktiſche dagegen mehr aus den Augen gelaſſen. Solche Werke ha- ben allerdings ihren Werth, aber die Anzahl der Leſer, die ſie anſchaffen, verſtehn, und brauchen, iſt in der That nur klein, da ſie theils zu koſtbar, theils zu ſchwer, theils zu wenig praktiſch ſind. Wie haͤufig indeſſen Teiche von Perſonen angelegt werden, die ſich weder mit jenen tiefen Theorien abgeben, noch vom Praktiſchen ſelbſt etwas verſtehen, z. E. von Foͤrſtern, Oekonomen, u. ſ. w. — iſt nur zu bekannt. Fuͤr dieſe iſt daher die gegenwaͤr- tige Schrift beſtimmt, in der ſowohl auf das Noͤthigſte aus der Theorie, als auch beſonders auf

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/riemann_teichbau_1798
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/riemann_teichbau_1798/9
Zitationshilfe: Riemann, Johann Friedrich: Praktische Anweisung zum Teichbau. Für Förster, Oekonomen und solche Personen, die sich weniger mit Mathematik abgeben. Leipzig, 1798, S. [III]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/riemann_teichbau_1798/9>, abgerufen am 14.11.2018.