Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rohr, Julius Bernhard von: Einleitung zur Ceremoniel-Wissenschafft der großen Herren. Berlin, 1729.

Bild:
<< vorherige Seite
I. Theil. XII. Capitul.
Das XII. Capitul.
Von Auferziehung der Fürst-
lichen Printzen.

§. 1.

Gleichwie nicht allein den Hoch-Fürstlichen
Eltern und hohen Anverwandten eines
Hoch-Fürstlichen Hauses, sondern auch
allen Unterthanen eines Landes und den
benachbarten Provintzien selbst, aus dem Bezeu-
gen eines Regentens ein besonder Interesse zu-
wächst, also haben iederzeit weise und vor das Heyl
ihrer Unterthanen bemühete Souverains, nebst ih-
ren vertrauten Ministres und Cooperation der
Reichs- und Land-Stände, ihre vornehmste Sorg-
falt dahin gerichtet/ daß die künfftigen Nachfolger
in Reichen und Fürstenthümern, in den Jahren
ihrer Jugend zu allen guten und einem vollkom-
menen Regenten nützlichen Qualitäten erzogen
werden möchten.

§. 2. Anno 1703. liessen der erste Rußische Kay-
ser, Petrus I., eine wohlausgearbeitete Instruction
publici
ren, wornach sich diejenigen zu richten hät-
ten, welchen die Information von Seiner Hoheit
dem Czaarischen Printzen anvertrauet werden sol-
te. Es ist darinnen enthalten, wie er zur Gottes-
furcht anzuführen, wie ihm eine Liebe zur Tugend,

und
I. Theil. XII. Capitul.
Das XII. Capitul.
Von Auferziehung der Fuͤrſt-
lichen Printzen.

§. 1.

Gleichwie nicht allein den Hoch-Fuͤrſtlichen
Eltern und hohen Anverwandten eines
Hoch-Fuͤrſtlichen Hauſes, ſondern auch
allen Unterthanen eines Landes und den
benachbarten Provintzien ſelbſt, aus dem Bezeu-
gen eines Regentens ein beſonder Intereſſe zu-
waͤchſt, alſo haben iederzeit weiſe und vor das Heyl
ihrer Unterthanen bemuͤhete Souverains, nebſt ih-
ren vertrauten Miniſtres und Cooperation der
Reichs- und Land-Staͤnde, ihre vornehmſte Sorg-
falt dahin gerichtet/ daß die kuͤnfftigen Nachfolger
in Reichen und Fuͤrſtenthuͤmern, in den Jahren
ihrer Jugend zu allen guten und einem vollkom-
menen Regenten nuͤtzlichen Qualitaͤten erzogen
werden moͤchten.

§. 2. Anno 1703. lieſſen der erſte Rußiſche Kay-
ſer, Petrus I., eine wohlausgearbeitete Inſtruction
publici
ren, wornach ſich diejenigen zu richten haͤt-
ten, welchen die Information von Seiner Hoheit
dem Czaariſchen Printzen anvertrauet werden ſol-
te. Es iſt darinnen enthalten, wie er zur Gottes-
furcht anzufuͤhren, wie ihm eine Liebe zur Tugend,

und
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0218" n="194"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">I.</hi> Theil. <hi rendition="#aq">XII.</hi> Capitul.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">XII.</hi> Capitul.<lb/>
Von Auferziehung der Fu&#x0364;r&#x017F;t-<lb/>
lichen Printzen.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">§. 1.</hi> </p><lb/>
          <p><hi rendition="#in">G</hi>leichwie nicht allein den Hoch-Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen<lb/>
Eltern und hohen Anverwandten eines<lb/>
Hoch-Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Hau&#x017F;es, &#x017F;ondern auch<lb/>
allen Unterthanen eines Landes und den<lb/>
benachbarten Provintzien &#x017F;elb&#x017F;t, aus dem Bezeu-<lb/>
gen eines Regentens ein be&#x017F;onder <hi rendition="#aq">Intere&#x017F;&#x017F;e</hi> zu-<lb/>
wa&#x0364;ch&#x017F;t, al&#x017F;o haben iederzeit wei&#x017F;e und vor das Heyl<lb/>
ihrer Unterthanen bemu&#x0364;hete <hi rendition="#aq">Souverains,</hi> neb&#x017F;t ih-<lb/>
ren vertrauten <hi rendition="#aq">Mini&#x017F;tres</hi> und <hi rendition="#aq">Cooperation</hi> der<lb/>
Reichs- und Land-Sta&#x0364;nde, ihre vornehm&#x017F;te Sorg-<lb/>
falt dahin gerichtet/ daß die ku&#x0364;nfftigen Nachfolger<lb/>
in Reichen und Fu&#x0364;r&#x017F;tenthu&#x0364;mern, in den Jahren<lb/>
ihrer Jugend zu allen guten und einem vollkom-<lb/>
menen Regenten nu&#x0364;tzlichen Qualita&#x0364;ten erzogen<lb/>
werden mo&#x0364;chten.</p><lb/>
          <p>§. 2. <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1703. lie&#x017F;&#x017F;en der er&#x017F;te Rußi&#x017F;che Kay-<lb/>
&#x017F;er, <hi rendition="#aq">Petrus I.,</hi> eine wohlausgearbeitete <hi rendition="#aq">In&#x017F;truction<lb/>
publici</hi>ren, wornach &#x017F;ich diejenigen zu richten ha&#x0364;t-<lb/>
ten, welchen die <hi rendition="#aq">Information</hi> von Seiner Hoheit<lb/>
dem Czaari&#x017F;chen Printzen anvertrauet werden &#x017F;ol-<lb/>
te. Es i&#x017F;t darinnen enthalten, wie er zur Gottes-<lb/>
furcht anzufu&#x0364;hren, wie ihm eine Liebe zur Tugend,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">und</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[194/0218] I. Theil. XII. Capitul. Das XII. Capitul. Von Auferziehung der Fuͤrſt- lichen Printzen. §. 1. Gleichwie nicht allein den Hoch-Fuͤrſtlichen Eltern und hohen Anverwandten eines Hoch-Fuͤrſtlichen Hauſes, ſondern auch allen Unterthanen eines Landes und den benachbarten Provintzien ſelbſt, aus dem Bezeu- gen eines Regentens ein beſonder Intereſſe zu- waͤchſt, alſo haben iederzeit weiſe und vor das Heyl ihrer Unterthanen bemuͤhete Souverains, nebſt ih- ren vertrauten Miniſtres und Cooperation der Reichs- und Land-Staͤnde, ihre vornehmſte Sorg- falt dahin gerichtet/ daß die kuͤnfftigen Nachfolger in Reichen und Fuͤrſtenthuͤmern, in den Jahren ihrer Jugend zu allen guten und einem vollkom- menen Regenten nuͤtzlichen Qualitaͤten erzogen werden moͤchten. §. 2. Anno 1703. lieſſen der erſte Rußiſche Kay- ſer, Petrus I., eine wohlausgearbeitete Inſtruction publiciren, wornach ſich diejenigen zu richten haͤt- ten, welchen die Information von Seiner Hoheit dem Czaariſchen Printzen anvertrauet werden ſol- te. Es iſt darinnen enthalten, wie er zur Gottes- furcht anzufuͤhren, wie ihm eine Liebe zur Tugend, und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1729
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1729/218
Zitationshilfe: Rohr, Julius Bernhard von: Einleitung zur Ceremoniel-Wissenschafft der großen Herren. Berlin, 1729, S. 194. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1729/218>, abgerufen am 12.11.2019.