Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rohr, Julius Bernhard von: Einleitung zur Ceremoniel-Wissenschafft der großen Herren. Berlin, 1729.

Bild:
<< vorherige Seite

II. Theil. VI. Capitul.
von Kayser Carl V. vorzeigen. S. Itter de feud.
Imper. p.
596.

Das VI. Capitul.
Von Bündnissen.

§. 1.

Der Tractaten, welche grosse Herren mit ein-
ander schliessen, giebt es viel und man-
cherley Arten. Einige betreffen den Frie-
den, den Stillstand der Waffen, die
Auswechslung, Abtretung oder Wiedererstattung
der streitigen oder eroberten Plätze und Länder, die
Gewährschafften, Heyrathen, Commercien und
dergleichen. Andere schliessen Off- und Defensiv-
Allianz
en, Vergleiche wegen der Grentzen und Zu-
behörungen. Uber dieses giebt es geheime Tracta-
ten, deren Vollziehung und Eröffnung eine Zeit-
lang verschoben wird, auch findet man öffentliche,
denen gewisse geheime Articul mit angehangen
werden. Eventulle Tractaten nennet man, de-
ren Vollziehung von gewissen Begebenheiten de-
pendi
ret, von welchen man muthmasset daß sie
sich ereignen sollen, und ohne welche diese Tracta-
ten nichts würcken.

§. 2. Jn den vorigen Seculis wurden in Teutsch-
land theils unter Churfürstlichen und Fürstlichen
Häusern, theils auch unter Grasen mancherley

Erb-

II. Theil. VI. Capitul.
von Kayſer Carl V. vorzeigen. S. Itter de feud.
Imper. p.
596.

Das VI. Capitul.
Von Buͤndniſſen.

§. 1.

Der Tractaten, welche groſſe Herren mit ein-
ander ſchlieſſen, giebt es viel und man-
cherley Arten. Einige betreffen den Frie-
den, den Stillſtand der Waffen, die
Auswechslung, Abtretung oder Wiedererſtattung
der ſtreitigen oder eroberten Plaͤtze und Laͤnder, die
Gewaͤhrſchafften, Heyrathen, Commercien und
dergleichen. Andere ſchlieſſen Off- und Defenſiv-
Allianz
en, Vergleiche wegen der Grentzen und Zu-
behoͤrungen. Uber dieſes giebt es geheime Tracta-
ten, deren Vollziehung und Eroͤffnung eine Zeit-
lang verſchoben wird, auch findet man oͤffentliche,
denen gewiſſe geheime Articul mit angehangen
werden. Eventulle Tractaten nennet man, de-
ren Vollziehung von gewiſſen Begebenheiten de-
pendi
ret, von welchen man muthmaſſet daß ſie
ſich ereignen ſollen, und ohne welche dieſe Tracta-
ten nichts wuͤrcken.

§. 2. Jn den vorigen Seculis wurden in Teutſch-
land theils unter Churfuͤrſtlichen und Fuͤrſtlichen
Haͤuſern, theils auch unter Graſen mancherley

Erb-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0484" n="460"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">II.</hi> Theil. <hi rendition="#aq">VI.</hi> Capitul.</hi></fw><lb/>
von Kay&#x017F;er Carl <hi rendition="#aq">V.</hi> vorzeigen. S. <hi rendition="#aq">Itter de feud.<lb/>
Imper. p.</hi> 596.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">VI.</hi> Capitul.<lb/><hi rendition="#g">Von Bu&#x0364;ndni&#x017F;&#x017F;en</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">§. 1.</hi> </p><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>er <hi rendition="#aq">Tractat</hi>en, welche gro&#x017F;&#x017F;e Herren mit ein-<lb/>
ander &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en, giebt es viel und man-<lb/>
cherley Arten. Einige betreffen den Frie-<lb/>
den, den Still&#x017F;tand der Waffen, die<lb/>
Auswechslung, Abtretung oder Wiederer&#x017F;tattung<lb/>
der &#x017F;treitigen oder eroberten Pla&#x0364;tze und La&#x0364;nder, die<lb/>
Gewa&#x0364;hr&#x017F;chafften, Heyrathen, <hi rendition="#aq">Commerci</hi>en und<lb/>
dergleichen. Andere &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Off-</hi> und <hi rendition="#aq">Defen&#x017F;iv-<lb/>
Allianz</hi>en, Vergleiche wegen der Grentzen und Zu-<lb/>
beho&#x0364;rungen. Uber die&#x017F;es giebt es geheime <hi rendition="#aq">Tracta-</hi><lb/>
ten, deren Vollziehung und Ero&#x0364;ffnung eine Zeit-<lb/>
lang ver&#x017F;choben wird, auch findet man o&#x0364;ffentliche,<lb/>
denen gewi&#x017F;&#x017F;e geheime <hi rendition="#aq">Articul</hi> mit angehangen<lb/>
werden. <hi rendition="#aq">Eventulle Tractat</hi>en nennet man, de-<lb/>
ren Vollziehung von gewi&#x017F;&#x017F;en Begebenheiten <hi rendition="#aq">de-<lb/>
pendi</hi>ret, von welchen man muthma&#x017F;&#x017F;et daß &#x017F;ie<lb/>
&#x017F;ich ereignen &#x017F;ollen, und ohne welche die&#x017F;e <hi rendition="#aq">Tracta-</hi><lb/>
ten nichts wu&#x0364;rcken.</p><lb/>
          <p>§. 2. Jn den vorigen <hi rendition="#aq">Seculis</hi> wurden in Teut&#x017F;ch-<lb/>
land theils unter Churfu&#x0364;r&#x017F;tlichen und Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen<lb/>
Ha&#x0364;u&#x017F;ern, theils auch unter Gra&#x017F;en mancherley<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Erb-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[460/0484] II. Theil. VI. Capitul. von Kayſer Carl V. vorzeigen. S. Itter de feud. Imper. p. 596. Das VI. Capitul. Von Buͤndniſſen. §. 1. Der Tractaten, welche groſſe Herren mit ein- ander ſchlieſſen, giebt es viel und man- cherley Arten. Einige betreffen den Frie- den, den Stillſtand der Waffen, die Auswechslung, Abtretung oder Wiedererſtattung der ſtreitigen oder eroberten Plaͤtze und Laͤnder, die Gewaͤhrſchafften, Heyrathen, Commercien und dergleichen. Andere ſchlieſſen Off- und Defenſiv- Allianzen, Vergleiche wegen der Grentzen und Zu- behoͤrungen. Uber dieſes giebt es geheime Tracta- ten, deren Vollziehung und Eroͤffnung eine Zeit- lang verſchoben wird, auch findet man oͤffentliche, denen gewiſſe geheime Articul mit angehangen werden. Eventulle Tractaten nennet man, de- ren Vollziehung von gewiſſen Begebenheiten de- pendiret, von welchen man muthmaſſet daß ſie ſich ereignen ſollen, und ohne welche dieſe Tracta- ten nichts wuͤrcken. §. 2. Jn den vorigen Seculis wurden in Teutſch- land theils unter Churfuͤrſtlichen und Fuͤrſtlichen Haͤuſern, theils auch unter Graſen mancherley Erb-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1729
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1729/484
Zitationshilfe: Rohr, Julius Bernhard von: Einleitung zur Ceremoniel-Wissenschafft der großen Herren. Berlin, 1729, S. 460. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rohr_einleitung_1729/484>, abgerufen am 22.10.2019.