Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rollenhagen, Gabriel: Vier Bücher Wunderbarlicher biß daher vnerhörter/ vnd vngleublicher Jndianischer reysen. Magdeburg, 1603.

Bild:
<< vorherige Seite

welche fachen alle mit einander/ Jch dir nicht ohne
grosse mühe vnd richtige ordnung zugeschickt habe/
vnd wil auch also diese newe Historien zusammen
fassen/ vnd beschreiben/ welches/ wenn du es lesen
wirst/ soltu wissen/ das es solche hendel sein/ da sich
dein discipul Alexander billig hat vmb bekümmern
sollen.

Das Erste Capittel von des
Königs Pori Reichthumb.

JCH hab im Maymonat/ nach vberwindung
des Persianischen Königs Darij, beim fluß
Gange, vnnd einnehmung seines gantzen König-
reichs/ meine Obersten vnd Vnterthanen in die
Morgenlendische Provintzen zu Regenten gesatzt/
daraus ich den einen grossen Schatz vnd viel kost-
bare sachen bekommen habe. Dauon ich auch im vo-
rigen schreiben bericht gethan/ vnnd wils jtz dabey
beruhen lassen/ damit dis schreiben nicht zu weit-
leufftig werde/ weil auch dir/ was vns sonsten be-
gegenet/ nicht vnbekant ist.

Jm außgehenden Monat Julio kamen wir in
Indiam Phasiacen, da wir denn mit grosser ge-
schwindigkeit den König Porum vber wunden/ gros-
se vnd reiche Beute bekamen/ vnd einen Königlichen
Schatz dauon brachten/ welches weil Mirs jtzo noch
in frischer gedechtnis/ vnd auch gedenckwirdig ist/

ists

welche fachen alle mit einander/ Jch dir nicht ohne
groſſe muͤhe vnd richtige ordnung zugeſchickt habe/
vnd wil auch alſo dieſe newe Hiſtorien zuſammen
faſſen/ vnd beſchreiben/ welches/ wenn du es leſen
wirſt/ ſoltu wiſſen/ das es ſolche hendel ſein/ da ſich
dein diſcipul Alexander billig hat vmb bekuͤmmern
ſollen.

Das Erſte Capittel von des
Koͤnigs Pori Reichthumb.

JCH hab im Maymonat/ nach vberwindung
des Perſianiſchen Koͤnigs Darij, beim fluß
Gange, vnnd einnehmung ſeines gantzen Koͤnig-
reichs/ meine Oberſten vnd Vnterthanen in die
Morgenlendiſche Provintzen zu Regenten geſatzt/
daraus ich den einen groſſen Schatz vnd viel koſt-
bare ſachen bekom̃en habe. Dauon ich auch im vo-
rigen ſchreiben bericht gethan/ vnnd wils jtz dabey
beruhen laſſen/ damit dis ſchreiben nicht zu weit-
leufftig werde/ weil auch dir/ was vns ſonſten be-
gegenet/ nicht vnbekant iſt.

Jm außgehenden Monat Julio kamen wir in
Indiam Phaſiacen, da wir denn mit groſſer ge-
ſchwindigkeit den Koͤnig Porum vber wunden/ groſ-
ſe vnd reiche Beute bekamen/ vnd einen Koͤniglichen
Schatz dauon brachtē/ welches weil Mirs jtzo noch
in friſcher gedechtnis/ vnd auch gedenckwirdig iſt/

iſts
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0014" n="4"/>
welche fachen alle mit einander/ Jch dir nicht ohne<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;e mu&#x0364;he vnd richtige ordnung zuge&#x017F;chickt habe/<lb/>
vnd wil auch al&#x017F;o die&#x017F;e newe Hi&#x017F;torien zu&#x017F;ammen<lb/>
fa&#x017F;&#x017F;en/ vnd be&#x017F;chreiben/ welches/ wenn du es le&#x017F;en<lb/>
wir&#x017F;t/ &#x017F;oltu wi&#x017F;&#x017F;en/ das es &#x017F;olche hendel &#x017F;ein/ da &#x017F;ich<lb/>
dein <hi rendition="#aq">di&#x017F;cipul</hi> Alexander billig hat vmb beku&#x0364;mmern<lb/>
&#x017F;ollen.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#b">Das Er&#x017F;te Capittel von des</hi><lb/>
Ko&#x0364;nigs Pori Reichthumb.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">J</hi>CH hab im Maymonat/ nach vberwindung<lb/>
des Per&#x017F;iani&#x017F;chen Ko&#x0364;nigs <hi rendition="#aq">Darij,</hi> beim fluß<lb/><hi rendition="#aq">Gange,</hi> vnnd einnehmung &#x017F;eines gantzen Ko&#x0364;nig-<lb/>
reichs/ meine Ober&#x017F;ten vnd Vnterthanen in die<lb/>
Morgenlendi&#x017F;che Provintzen zu Regenten ge&#x017F;atzt/<lb/>
daraus ich den einen gro&#x017F;&#x017F;en Schatz vnd viel ko&#x017F;t-<lb/>
bare &#x017F;achen bekom&#x0303;en habe. Dauon ich auch im vo-<lb/>
rigen &#x017F;chreiben bericht gethan/ vnnd wils jtz dabey<lb/>
beruhen la&#x017F;&#x017F;en/ damit dis &#x017F;chreiben nicht zu weit-<lb/>
leufftig werde/ weil auch dir/ was vns &#x017F;on&#x017F;ten be-<lb/>
gegenet/ nicht vnbekant i&#x017F;t.</p><lb/>
            <p>Jm außgehenden Monat Julio kamen wir in<lb/><hi rendition="#aq">Indiam Pha&#x017F;iacen,</hi> da wir denn mit gro&#x017F;&#x017F;er ge-<lb/>
&#x017F;chwindigkeit den Ko&#x0364;nig Porum vber wunden/ gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;e vnd reiche Beute bekamen/ vnd einen Ko&#x0364;niglichen<lb/>
Schatz dauon brachte&#x0304;/ welches weil Mirs jtzo noch<lb/>
in fri&#x017F;cher gedechtnis/ vnd auch gedenckwirdig i&#x017F;t/<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">i&#x017F;ts</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[4/0014] welche fachen alle mit einander/ Jch dir nicht ohne groſſe muͤhe vnd richtige ordnung zugeſchickt habe/ vnd wil auch alſo dieſe newe Hiſtorien zuſammen faſſen/ vnd beſchreiben/ welches/ wenn du es leſen wirſt/ ſoltu wiſſen/ das es ſolche hendel ſein/ da ſich dein diſcipul Alexander billig hat vmb bekuͤmmern ſollen. Das Erſte Capittel von des Koͤnigs Pori Reichthumb. JCH hab im Maymonat/ nach vberwindung des Perſianiſchen Koͤnigs Darij, beim fluß Gange, vnnd einnehmung ſeines gantzen Koͤnig- reichs/ meine Oberſten vnd Vnterthanen in die Morgenlendiſche Provintzen zu Regenten geſatzt/ daraus ich den einen groſſen Schatz vnd viel koſt- bare ſachen bekom̃en habe. Dauon ich auch im vo- rigen ſchreiben bericht gethan/ vnnd wils jtz dabey beruhen laſſen/ damit dis ſchreiben nicht zu weit- leufftig werde/ weil auch dir/ was vns ſonſten be- gegenet/ nicht vnbekant iſt. Jm außgehenden Monat Julio kamen wir in Indiam Phaſiacen, da wir denn mit groſſer ge- ſchwindigkeit den Koͤnig Porum vber wunden/ groſ- ſe vnd reiche Beute bekamen/ vnd einen Koͤniglichen Schatz dauon brachtē/ welches weil Mirs jtzo noch in friſcher gedechtnis/ vnd auch gedenckwirdig iſt/ iſts

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rollenhagen_reysen_1603
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rollenhagen_reysen_1603/14
Zitationshilfe: Rollenhagen, Gabriel: Vier Bücher Wunderbarlicher biß daher vnerhörter/ vnd vngleublicher Jndianischer reysen. Magdeburg, 1603, S. 4. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rollenhagen_reysen_1603/14>, abgerufen am 23.11.2019.