Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836.

Bild:
<< vorherige Seite
Als Puppen knüpfen sie sich auf am lichten Faden;
Den goldnen Masken wird nicht Winterkälte schaden.
Kalt wird der Winter seyn, erfroren werden stehn
Viel stolze Nasen, die aus seidnen Krägen sehn.
Vom ersten Frühlingsstral belebt, wird dann entschweben
Der Zukunft Schmetterling; Heil denen, die's erleben!

30.
Des Mondes Geisterlicht macht fremd auch das Bekannte,
Wenn fremde Schauder selbst ein Blick der Sonne bannte.
Drum sieh ein fremd Gefild im Licht der Sonne nur,
Und lieblich fremd im Glanz des Monds die eigne Flur.


6*
Als Puppen knuͤpfen ſie ſich auf am lichten Faden;
Den goldnen Maſken wird nicht Winterkaͤlte ſchaden.
Kalt wird der Winter ſeyn, erfroren werden ſtehn
Viel ſtolze Naſen, die aus ſeidnen Kraͤgen ſehn.
Vom erſten Fruͤhlingsſtral belebt, wird dann entſchweben
Der Zukunft Schmetterling; Heil denen, die's erleben!

30.
Des Mondes Geiſterlicht macht fremd auch das Bekannte,
Wenn fremde Schauder ſelbſt ein Blick der Sonne bannte.
Drum ſieh ein fremd Gefild im Licht der Sonne nur,
Und lieblich fremd im Glanz des Monds die eigne Flur.


6*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <pb facs="#f0133" n="123"/>
            <lg n="14">
              <l>Als Puppen knu&#x0364;pfen &#x017F;ie &#x017F;ich auf am lichten Faden;</l><lb/>
              <l>Den goldnen Ma&#x017F;ken wird nicht Winterka&#x0364;lte &#x017F;chaden.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="15">
              <l>Kalt wird der Winter &#x017F;eyn, erfroren werden &#x017F;tehn</l><lb/>
              <l>Viel &#x017F;tolze Na&#x017F;en, die aus &#x017F;eidnen Kra&#x0364;gen &#x017F;ehn.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="16">
              <l>Vom er&#x017F;ten Fru&#x0364;hlings&#x017F;tral belebt, wird dann ent&#x017F;chweben</l><lb/>
              <l>Der Zukunft Schmetterling; Heil denen, die's erleben!</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>30.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Des Mondes Gei&#x017F;terlicht macht fremd auch das Bekannte,</l><lb/>
              <l>Wenn fremde Schauder &#x017F;elb&#x017F;t ein Blick der Sonne bannte.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Drum &#x017F;ieh ein fremd Gefild im Licht der Sonne nur,</l><lb/>
              <l>Und lieblich fremd im Glanz des Monds die eigne Flur.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="sig">6*</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[123/0133] Als Puppen knuͤpfen ſie ſich auf am lichten Faden; Den goldnen Maſken wird nicht Winterkaͤlte ſchaden. Kalt wird der Winter ſeyn, erfroren werden ſtehn Viel ſtolze Naſen, die aus ſeidnen Kraͤgen ſehn. Vom erſten Fruͤhlingsſtral belebt, wird dann entſchweben Der Zukunft Schmetterling; Heil denen, die's erleben! 30. Des Mondes Geiſterlicht macht fremd auch das Bekannte, Wenn fremde Schauder ſelbſt ein Blick der Sonne bannte. Drum ſieh ein fremd Gefild im Licht der Sonne nur, Und lieblich fremd im Glanz des Monds die eigne Flur. 6*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/133
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836, S. 123. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/133>, abgerufen am 24.05.2018.