Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836.

Bild:
<< vorherige Seite
4.
Wer Furcht vor keinem hegt, Furcht keinem auch erregt,
Sieht den furchtbaren Tod von keiner Furcht bewegt.
Wer keine Luft verstört, wen keine Luft bethört,
Erlangt die höchste Luft, wo alle Luft aufhört.
Wem hoch und niedrig gleich, gleichviel ist hart und weich,
Gleichgiltig reich und arm, der ist in Armuth reich.
Wer Lieb' mit Lieb' umfaßt, und selbst den Haß nicht haßt,
Der ist zu Hause dort, hier auf der Welt ein Gast.

4.
Wer Furcht vor keinem hegt, Furcht keinem auch erregt,
Sieht den furchtbaren Tod von keiner Furcht bewegt.
Wer keine Luft verſtoͤrt, wen keine Luft bethoͤrt,
Erlangt die hoͤchſte Luft, wo alle Luft aufhoͤrt.
Wem hoch und niedrig gleich, gleichviel iſt hart und weich,
Gleichgiltig reich und arm, der iſt in Armuth reich.
Wer Lieb' mit Lieb' umfaßt, und ſelbſt den Haß nicht haßt,
Der iſt zu Hauſe dort, hier auf der Welt ein Gaſt.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0015" n="5"/>
        <div n="2">
          <head>4.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Wer Furcht vor keinem hegt, Furcht keinem auch erregt,</l><lb/>
              <l>Sieht den furchtbaren Tod von keiner Furcht bewegt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Wer keine Luft ver&#x017F;to&#x0364;rt, wen keine Luft betho&#x0364;rt,</l><lb/>
              <l>Erlangt die ho&#x0364;ch&#x017F;te Luft, wo alle Luft aufho&#x0364;rt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Wem hoch und niedrig gleich, gleichviel i&#x017F;t hart und weich,</l><lb/>
              <l>Gleichgiltig reich und arm, der i&#x017F;t in Armuth reich.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="4">
              <l>Wer Lieb' mit Lieb' umfaßt, und &#x017F;elb&#x017F;t den Haß nicht haßt,</l><lb/>
              <l>Der i&#x017F;t zu Hau&#x017F;e dort, hier auf der Welt ein Ga&#x017F;t.</l>
            </lg>
          </lg>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[5/0015] 4. Wer Furcht vor keinem hegt, Furcht keinem auch erregt, Sieht den furchtbaren Tod von keiner Furcht bewegt. Wer keine Luft verſtoͤrt, wen keine Luft bethoͤrt, Erlangt die hoͤchſte Luft, wo alle Luft aufhoͤrt. Wem hoch und niedrig gleich, gleichviel iſt hart und weich, Gleichgiltig reich und arm, der iſt in Armuth reich. Wer Lieb' mit Lieb' umfaßt, und ſelbſt den Haß nicht haßt, Der iſt zu Hauſe dort, hier auf der Welt ein Gaſt.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/15
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836, S. 5. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/15>, abgerufen am 24.05.2018.