Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836.

Bild:
<< vorherige Seite
11.
Sich selber anzuschaun, der Schöpferkraft bewußt,
Erschuf Gott die Natur, den Spiegel seiner Lust.
Im Anblick der Natur wenn du dich fühlst erbaut,
Dann hast du ihn belauscht, der in den Spiegel schaut.

12.
Du fühlst dich überall im Mittelpunkt der Welt,
Wo in dein Auge Sonn- und Mond- und Sternlicht fällt.
Kein Unterschied ist, ob du höher oder tiefer
Genüber ihnen stehst, gerader oder schiefer.
Wie Standes Abständ' auch hier auseinander wichen,
Vor der Unendlichkeit dort sind sie ausgeglichen.

11.
Sich ſelber anzuſchaun, der Schoͤpferkraft bewußt,
Erſchuf Gott die Natur, den Spiegel ſeiner Luſt.
Im Anblick der Natur wenn du dich fuͤhlſt erbaut,
Dann haſt du ihn belauſcht, der in den Spiegel ſchaut.

12.
Du fuͤhlſt dich uͤberall im Mittelpunkt der Welt,
Wo in dein Auge Sonn- und Mond- und Sternlicht faͤllt.
Kein Unterſchied iſt, ob du hoͤher oder tiefer
Genuͤber ihnen ſtehſt, gerader oder ſchiefer.
Wie Standes Abſtaͤnd' auch hier auseinander wichen,
Vor der Unendlichkeit dort ſind ſie ausgeglichen.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0152" n="142"/>
        <div n="2">
          <head>11.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Sich &#x017F;elber anzu&#x017F;chaun, der Scho&#x0364;pferkraft bewußt,</l><lb/>
              <l>Er&#x017F;chuf Gott die Natur, den Spiegel &#x017F;einer Lu&#x017F;t.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Im Anblick der Natur wenn du dich fu&#x0364;hl&#x017F;t erbaut,</l><lb/>
              <l>Dann ha&#x017F;t du ihn belau&#x017F;cht, der in den Spiegel &#x017F;chaut.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>12.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Du fu&#x0364;hl&#x017F;t dich u&#x0364;berall im Mittelpunkt der Welt,</l><lb/>
              <l>Wo in dein Auge Sonn- und Mond- und Sternlicht fa&#x0364;llt.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Kein Unter&#x017F;chied i&#x017F;t, ob du ho&#x0364;her oder tiefer</l><lb/>
              <l>Genu&#x0364;ber ihnen &#x017F;teh&#x017F;t, gerader oder &#x017F;chiefer.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Wie Standes Ab&#x017F;ta&#x0364;nd' auch hier auseinander wichen,</l><lb/>
              <l>Vor der Unendlichkeit dort &#x017F;ind &#x017F;ie ausgeglichen.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[142/0152] 11. Sich ſelber anzuſchaun, der Schoͤpferkraft bewußt, Erſchuf Gott die Natur, den Spiegel ſeiner Luſt. Im Anblick der Natur wenn du dich fuͤhlſt erbaut, Dann haſt du ihn belauſcht, der in den Spiegel ſchaut. 12. Du fuͤhlſt dich uͤberall im Mittelpunkt der Welt, Wo in dein Auge Sonn- und Mond- und Sternlicht faͤllt. Kein Unterſchied iſt, ob du hoͤher oder tiefer Genuͤber ihnen ſtehſt, gerader oder ſchiefer. Wie Standes Abſtaͤnd' auch hier auseinander wichen, Vor der Unendlichkeit dort ſind ſie ausgeglichen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/152
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836, S. 142. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/152>, abgerufen am 26.09.2018.