Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836.

Bild:
<< vorherige Seite
1.
Nichts bessers kann der Mensch hienieden thun, als treten
Aus sich und aus der Welt und auf zum Himmel beten.
Es sollen ein Gebet die Worte nicht allein,
Es sollen ein Gebet auch die Gedanken seyn.
Es sollen ein Gebet die Werke werden auch,
Damit das Leben rein aufgeh' in einen Hauch.

2.
Gib Acht, was suchst du denn mit deiner Arbeit Streben?
Es soll Befriedigung dir deiner Wünsche geben.
Was ist dein erster Wunsch? wol Gut und Eigenthum?
Und was dein anderer? vielleicht auch Ehr' und Ruhm?
4*
1.
Nichts beſſers kann der Menſch hienieden thun, als treten
Aus ſich und aus der Welt und auf zum Himmel beten.
Es ſollen ein Gebet die Worte nicht allein,
Es ſollen ein Gebet auch die Gedanken ſeyn.
Es ſollen ein Gebet die Werke werden auch,
Damit das Leben rein aufgeh' in einen Hauch.

2.
Gib Acht, was ſuchſt du denn mit deiner Arbeit Streben?
Es ſoll Befriedigung dir deiner Wuͤnſche geben.
Was iſt dein erſter Wunſch? wol Gut und Eigenthum?
Und was dein anderer? vielleicht auch Ehr' und Ruhm?
4*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0085" n="[75]"/>
        <div n="2">
          <head>1.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">N</hi>ichts be&#x017F;&#x017F;ers kann der Men&#x017F;ch hienieden thun, als treten</l><lb/>
              <l>Aus &#x017F;ich und aus der Welt und auf zum Himmel beten.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Es &#x017F;ollen ein Gebet die Worte nicht allein,</l><lb/>
              <l>Es &#x017F;ollen ein Gebet auch die Gedanken &#x017F;eyn.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="3">
              <l>Es &#x017F;ollen ein Gebet die Werke werden auch,</l><lb/>
              <l>Damit das Leben rein aufgeh' in einen Hauch.</l>
            </lg><lb/>
          </lg>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>2.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Gib Acht, was &#x017F;uch&#x017F;t du denn mit deiner Arbeit Streben?</l><lb/>
              <l>Es &#x017F;oll Befriedigung dir deiner Wu&#x0364;n&#x017F;che geben.</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Was i&#x017F;t dein er&#x017F;ter Wun&#x017F;ch? wol Gut und Eigenthum?</l><lb/>
              <l>Und was dein anderer? vielleicht auch Ehr' und Ruhm?</l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">4*</fw><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[75]/0085] 1. Nichts beſſers kann der Menſch hienieden thun, als treten Aus ſich und aus der Welt und auf zum Himmel beten. Es ſollen ein Gebet die Worte nicht allein, Es ſollen ein Gebet auch die Gedanken ſeyn. Es ſollen ein Gebet die Werke werden auch, Damit das Leben rein aufgeh' in einen Hauch. 2. Gib Acht, was ſuchſt du denn mit deiner Arbeit Streben? Es ſoll Befriedigung dir deiner Wuͤnſche geben. Was iſt dein erſter Wunſch? wol Gut und Eigenthum? Und was dein anderer? vielleicht auch Ehr' und Ruhm? 4*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/85
Zitationshilfe: Rückert, Friedrich: Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. Leipzig, 1836, S. [75]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane01_1836/85>, abgerufen am 26.09.2018.