Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Saar, Johann Jacob: Ost-Indianische Funfzehen-Jährige Kriegs-Dienste. Nürnberg, 1672.

Bild:
<< vorherige Seite
Abschied des Autoris, den Er zu Batavia erhalten.
ICK BURCHART COCKX, eerste Capiteyn in dienst van de Ho: Mo: Heeren Staten General der vereenichde Nederlanden, mitsgaders de Edle Heeren Bevvinthebberen der geoctroyeerde Oost-Indische Compagnie onder t'gesach en beleyt van de Edle Heer Joan Maetsuycker Gouverneur Generael over alle Steden, Forten, Scheepen, Jachten, Volckeren, en Natien in Orienten, doen cunt ende verclare mits desen, dat Hans Jacops Saar van Neurenburch, de tyt van ongeveer vyftien, aen en volgende Jaren, in qualite voor Adelborst onder myn Companie ende Commando, gevveest is, binnen vvelken tyd hy sich in alle voorvallende occasien en de viands rescontren (soo te Water als te Lande) Manhaftich ende eerlievent als een vroom soldaet hem heest gequeten, ende nu laetst inde belegeringe stormen ende overvvinninge der vermaerde Portugeese Stad Colombo, geleegen opt groot Eylandt Cheylon, sulckx getoont ende bevveesen, soo dat dier oorsaecke, ende den dienst onser Heeren Mayores sulcks vereyschende, niet eender heest connen nac desier gerelargert vverden, nu by persisteeringe; om sich naert liere Vaderlandt te transporteeren geneegen blyft, demoedelyck dese getuygenisse, aengaende syne goede getrouvve diensten, aen my heest versocht, t vvelcke hem niet en hebbe vvillen nock kunnen resuseeren, maer mits desen in amplissima forma goetgunstelyck verleent, Versoecke derhalven aen alle Gheestelycke en Wereltlycke persoonen, t'sy van vvat staet of conditie deselve souden mogen vvesen, voorst. Hans Jacops Saar vry en onverhindert te laeten passeeren ende repasseeren sonder denselven aen te doen eenige verhinderinge nock Empeschement aen lyf nock goet, Maer ter contrarie alle hulpe ende faveur (des noot synde:) te bevvysen, sullen ons in diergelycke gelegentheyt aen alle vroom eerdragende boorsten verpflicht ende verschuldicht houden. Toirkonde hebben dese met eygen handt ende Signature bevesticht.ICh Burckhard Koch / vorderster Capitain in Diensten der Hochmögenden Herrn General-Staten, der vereinigten Niederlanden / wie auch der Edlen Herrn Theilhabere der befreyten Ost-Indianischen Compagnie, unter dem Gebiet des Edlen Herrn Johann Maßzuckers / General-Gubernators über alle Städt / Schantzen / Schiffe / Jachten / Völcker / und Nationen / in Orient / Thue kund / und bekenne hiemit / daß Hanns Jacob Saar von Nürnberg / die Zeit ungefehr Funfzehen Jahr aneinander in Qualität der Adelspursch unter meiner Compagnie und Commando gedienet hat / in welcher Zeit Er Sich in allen vorgefallenen Gelegenheiten / und feindlichen Begegnussen / so wohl zu Wasser / als zu Land / Mannhaftig und ehrlich / als ein redlicher Soldat / erwiesen / und solche Seine Treu und Dapferkeit / vornehmlich unlängsten in der Beläger-Stürm- und Einnehmung der berühmten Portugäsischen / auf der grossen Insul Ceilon gelegenen / Stadt Columbo, bezeiget hat; Also / daß Er hierum / und weiln es Unserer Herrn und Obern Dienste erforderten / nicht eher Seinem Verlangen nach hat erlassen werden können / anjetzo aber / und bey vorgenommener Heimraiß nach den geliebten Vatterland / und dieses Gezeugnus Seiner geleisteten guten und getreuen Diensten / mich demütig ersucht / welches Ich Ihme dann nit habe versagen wollen noch können / sondern hiemit in bester und kräftigster Gestalt genaigt günstig verliehen. Ersuche demnach alle Geistliche / und Weltliche / Personen / Sie seyen wes Stands / und Gelegenheit / Sie wollen / vorbenannten Hanns Jacob Saaren / frey und unverhindert / ohne einige Aufenthalt / oder Kränckung an Leib / oder Gut / passiren / und repassiren / zu lassen / und Ihme benebens / alle Hülfe und Gunst / (da Er deren bedörftig) zu erweisen; dagegen Wir Uns in dergleichen Begebenheit allen frommen ehrliebenden Hertzen verpflichtet / und zu dienen schuldig / halten. Zu Urkund habe Ich diesen Brief mit eigner Hand / und Pittschafft / bekräftiget.
Gedaen ende gegeven inde gefortificeerde Stad Batavia opt' Eylandt groot Iava, desen 16. Novemb. 1659.Geschehen und geben in der bevestigten Stadt Batavia, auf der Insul Java Major, den 16. Novemb. 1659.
(L. S.) BURCHART COCQX.(L. S.) Burckhard Koch.
Abschied des Autoris, den Er zu Batavia erhalten.
ICK BURCHART COCKX, eerste Capiteyn in dienst van de Ho: Mo: Heeren Staten General der vereenichde Nederlanden, mitsgaders de Edle Heeren Bevvinthebberen der geoctroyeerde Oost-Indische Compagnie onder t’gesach en beleyt van de Edle Heer Joan Maetsuycker Gouverneur Generael over alle Steden, Forten, Scheepen, Jachten, Volckeren, en Natien in Orienten, doen cunt ende verclare mits desen, dat Hans Jacops Saar van Neurenburch, de tyt van ongeveer vyftien, aen en volgende Jaren, in qualité voor Adelborst onder myn Companie ende Commando, gevveest is, binnen vvelken tyd hy sich in alle voorvallende occasien en de viands rescontren (soo te Water als te Lande) Manhaftich ende eerlievent als een vroom soldaet hem heest gequeten, ende nu laetst inde belegeringe stormen ende overvvinninge der vermaerde Portugeese Stad Colombo, geleegen opt groot Eylandt Cheylon, sulckx getoont ende bevveesen, soo dat dier oorsaecke, ende den dienst onser Heeren Mayores sulcks vereyschende, niet eender heest connen nac desier gerelargert vverden, nu by persisteeringe; om sich naert liere Vaderlandt te transporteeren geneegen blyft, demoedelyck dese getuygenisse, aengaende syne goede getrouvve diensten, aen my heest versocht, t vvelcke hem niet en hebbe vvillen nock kunnen resuseeren, maer mits desen in amplissimâ formâ goetgunstelyck verleent, Versoecke derhalven aen alle Gheestelycke en Wereltlycke persoonen, t’sy van vvat staet of conditie deselve souden mogen vvesen, voorst. Hans Jacops Saar vry en onverhindert te laeten passeeren ende repasseeren sonder denselven aen te doen eenige verhinderinge nock Empeschement aen lyf nock goet, Maer ter contrarie alle hulpe ende faveur (des noot synde:) te bevvysen, sullen ons in diergelycke gelegentheyt aen alle vroom eerdragende boorsten verpflicht ende verschuldicht houden. Toirkonde hebben dese met eygen handt ende Signature bevesticht.ICh Burckhard Koch / vorderster Capitain in Diensten der Hochmögenden Herrn General-Staten, der vereinigten Niederlanden / wie auch der Edlen Herrn Theilhabere der befreyten Ost-Indianischen Compagnie, unter dem Gebiet des Edlen Herrn Johann Maßzuckers / General-Gubernators über alle Städt / Schantzen / Schiffe / Jachten / Völcker / und Nationen / in Orient / Thue kund / und bekenne hiemit / daß Hanns Jacob Saar von Nürnberg / die Zeit ungefehr Funfzehen Jahr aneinander in Qualität der Adelspursch unter meiner Compagnie und Commando gedienet hat / in welcher Zeit Er Sich in allen vorgefallenen Gelegenheiten / und feindlichen Begegnussen / so wohl zu Wasser / als zu Land / Mannhaftig und ehrlich / als ein redlicher Soldat / erwiesen / und solche Seine Treu und Dapferkeit / vornehmlich unlängsten in der Beläger-Stürm- und Einnehmung der berühmten Portugäsischen / auf der grossen Insul Ceilon gelegenen / Stadt Columbo, bezeiget hat; Also / daß Er hierum / und weiln es Unserer Herrn und Obern Dienste erforderten / nicht eher Seinem Verlangen nach hat erlassen werden können / anjetzo aber / und bey vorgenommener Heimraiß nach den geliebten Vatterland / und dieses Gezeugnus Seiner geleisteten guten und getreuen Diensten / mich demütig ersucht / welches Ich Ihme dann nit habe versagen wollen noch können / sondern hiemit in bester und kräftigster Gestalt genaigt günstig verliehen. Ersuche demnach alle Geistliche / und Weltliche / Personen / Sie seyen wes Stands / und Gelegenheit / Sie wollen / vorbenannten Hanns Jacob Saaren / frey und unverhindert / ohne einige Aufenthalt / oder Kränckung an Leib / oder Gut / passiren / und repassiren / zu lassen / und Ihme benebens / alle Hülfe und Gunst / (da Er deren bedörftig) zu erweisen; dagegen Wir Uns in dergleichen Begebenheit allen frommen ehrliebenden Hertzen verpflichtet / und zu dienen schuldig / halten. Zu Urkund habe Ich diesen Brief mit eigner Hand / und Pittschafft / bekräftiget.
Gedaen ende gegeven inde gefortificeerde Stad Batavia opt’ Eylandt groot Iava, desen 16. Novemb. 1659.Geschehen und geben in der bevestigten Stadt Batavia, auf der Insul Java Major, den 16. Novemb. 1659.
(L. S.) BURCHART COCQX.(L. S.) Burckhard Koch.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0012" n="XIII"/>
      <div n="1">
        <head>Abschied des <hi rendition="#aq">Autoris,</hi> den Er zu <hi rendition="#aq">Batavia</hi> erhalten.</head><lb/>
        <table>
          <row>
            <cell> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">I</hi>CK BURCHART COCKX, eerste Capiteyn in dienst van de Ho: Mo: Heeren Staten General der vereenichde Nederlanden, mitsgaders de Edle Heeren Bevvinthebberen der geoctroyeerde Oost-Indische Compagnie onder t&#x2019;gesach en beleyt van de Edle Heer Joan Maetsuycker Gouverneur Generael over alle Steden, Forten, Scheepen, Jachten, Volckeren, en Natien in Orienten, doen cunt ende verclare mits desen, dat Hans Jacops Saar van Neurenburch, de tyt van ongeveer vyftien, aen en volgende Jaren, in qualité voor Adelborst onder myn Companie ende Commando, gevveest is, binnen vvelken tyd hy sich in alle voorvallende occasien en de viands rescontren (soo te Water als te Lande) Manhaftich ende eerlievent als een vroom soldaet hem heest gequeten, ende nu laetst inde belegeringe stormen ende overvvinninge der vermaerde Portugeese Stad Colombo, geleegen opt groot Eylandt Cheylon, sulckx getoont ende bevveesen, soo dat dier oorsaecke, ende den dienst onser Heeren Mayores sulcks vereyschende, niet eender heest connen nac desier gerelargert vverden, nu by persisteeringe; om sich naert liere Vaderlandt te transporteeren geneegen blyft, demoedelyck dese getuygenisse, aengaende syne goede getrouvve diensten, aen my heest versocht, t vvelcke hem niet en hebbe vvillen nock kunnen resuseeren, maer mits desen in amplissimâ formâ goetgunstelyck verleent, Versoecke derhalven aen alle Gheestelycke en Wereltlycke persoonen, t&#x2019;sy van vvat staet of conditie deselve souden mogen vvesen, voorst. Hans Jacops Saar vry en onverhindert te laeten passeeren ende repasseeren sonder denselven aen te doen eenige verhinderinge nock Empeschement aen lyf nock goet, Maer ter contrarie alle hulpe ende faveur (des noot synde:) te bevvysen, sullen ons in diergelycke gelegentheyt aen alle vroom eerdragende boorsten verpflicht ende verschuldicht houden. Toirkonde hebben dese met eygen handt ende Signature bevesticht.</hi> </cell>
            <cell><hi rendition="#in">I</hi>Ch Burckhard Koch / vorderster <hi rendition="#aq">Capitain</hi> in Diensten der Hochmögenden Herrn <hi rendition="#aq">General-Staten,</hi> der vereinigten Niederlanden / wie auch der Edlen Herrn Theilhabere der befreyten Ost-Indianischen <hi rendition="#aq">Compagnie,</hi> unter dem Gebiet des Edlen Herrn Johann Maßzuckers / <hi rendition="#aq">General-Gubernators</hi> über alle Städt / Schantzen / Schiffe / Jachten / Völcker / und <hi rendition="#aq">Natio</hi>nen / in Orient / Thue kund / und bekenne hiemit / daß Hanns Jacob Saar von Nürnberg / die Zeit ungefehr Funfzehen Jahr aneinander in <hi rendition="#aq">Qualität</hi> der Adelspursch unter meiner <hi rendition="#aq">Compagnie</hi> und <hi rendition="#aq">Commando</hi> gedienet hat / in welcher Zeit Er Sich in allen vorgefallenen Gelegenheiten / und feindlichen Begegnussen / so wohl zu Wasser / als zu Land / Mannhaftig und ehrlich / als ein redlicher Soldat / erwiesen / und solche Seine Treu und Dapferkeit / vornehmlich unlängsten in der Beläger-Stürm- und Einnehmung der berühmten Portugäsischen / auf der grossen Insul <hi rendition="#aq">Ceilon</hi> gelegenen / Stadt <hi rendition="#aq">Columbo,</hi> bezeiget hat; Also / daß Er hierum / und weiln es Unserer Herrn und Obern Dienste erforderten / nicht eher Seinem Verlangen nach hat erlassen werden können / anjetzo aber / und bey vorgenommener Heimraiß nach den geliebten Vatterland / und dieses Gezeugnus Seiner geleisteten guten und getreuen Diensten / mich demütig ersucht / welches Ich Ihme dann nit habe versagen wollen noch können / sondern hiemit in bester und kräftigster Gestalt genaigt günstig verliehen. Ersuche demnach alle Geistliche / und Weltliche / Personen / Sie seyen wes Stands / und Gelegenheit / Sie wollen / vorbenannten Hanns Jacob Saaren / frey und unverhindert / ohne einige Aufenthalt / oder Kränckung an Leib / oder Gut / <hi rendition="#aq">passi</hi>ren / und <hi rendition="#aq">repassi</hi>ren / zu lassen / und Ihme benebens / alle Hülfe und Gunst / (da Er deren bedörftig) zu erweisen; dagegen Wir Uns in dergleichen Begebenheit allen frommen ehrliebenden Hertzen verpflichtet / und zu dienen schuldig / halten. Zu Urkund habe Ich diesen Brief mit eigner Hand / und Pittschafft / bekräftiget.</cell>
          </row>
          <row>
            <cell> <hi rendition="#aq #i">Gedaen ende gegeven inde gefortificeerde Stad</hi> <hi rendition="#aq">Batavia</hi> <hi rendition="#aq #i">opt&#x2019; Eylandt groot Iava, desen 16. Novemb. 1659.</hi> </cell>
            <cell>Geschehen und geben in der bevestigten Stadt <hi rendition="#aq">Batavia,</hi> auf der Insul <hi rendition="#aq">Java Major,</hi> den <hi rendition="#aq">16. Novemb. 1659.</hi></cell>
          </row>
          <row>
            <cell> <hi rendition="#aq">(L. S.) BURCHART COCQX.</hi> </cell>
            <cell><hi rendition="#aq">(L. S.)</hi> Burckhard Koch.</cell>
          </row>
        </table>
      </div>
    </front>
    <body>
      <div n="1">
</div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[XIII/0012] Abschied des Autoris, den Er zu Batavia erhalten. ICK BURCHART COCKX, eerste Capiteyn in dienst van de Ho: Mo: Heeren Staten General der vereenichde Nederlanden, mitsgaders de Edle Heeren Bevvinthebberen der geoctroyeerde Oost-Indische Compagnie onder t’gesach en beleyt van de Edle Heer Joan Maetsuycker Gouverneur Generael over alle Steden, Forten, Scheepen, Jachten, Volckeren, en Natien in Orienten, doen cunt ende verclare mits desen, dat Hans Jacops Saar van Neurenburch, de tyt van ongeveer vyftien, aen en volgende Jaren, in qualité voor Adelborst onder myn Companie ende Commando, gevveest is, binnen vvelken tyd hy sich in alle voorvallende occasien en de viands rescontren (soo te Water als te Lande) Manhaftich ende eerlievent als een vroom soldaet hem heest gequeten, ende nu laetst inde belegeringe stormen ende overvvinninge der vermaerde Portugeese Stad Colombo, geleegen opt groot Eylandt Cheylon, sulckx getoont ende bevveesen, soo dat dier oorsaecke, ende den dienst onser Heeren Mayores sulcks vereyschende, niet eender heest connen nac desier gerelargert vverden, nu by persisteeringe; om sich naert liere Vaderlandt te transporteeren geneegen blyft, demoedelyck dese getuygenisse, aengaende syne goede getrouvve diensten, aen my heest versocht, t vvelcke hem niet en hebbe vvillen nock kunnen resuseeren, maer mits desen in amplissimâ formâ goetgunstelyck verleent, Versoecke derhalven aen alle Gheestelycke en Wereltlycke persoonen, t’sy van vvat staet of conditie deselve souden mogen vvesen, voorst. Hans Jacops Saar vry en onverhindert te laeten passeeren ende repasseeren sonder denselven aen te doen eenige verhinderinge nock Empeschement aen lyf nock goet, Maer ter contrarie alle hulpe ende faveur (des noot synde:) te bevvysen, sullen ons in diergelycke gelegentheyt aen alle vroom eerdragende boorsten verpflicht ende verschuldicht houden. Toirkonde hebben dese met eygen handt ende Signature bevesticht. ICh Burckhard Koch / vorderster Capitain in Diensten der Hochmögenden Herrn General-Staten, der vereinigten Niederlanden / wie auch der Edlen Herrn Theilhabere der befreyten Ost-Indianischen Compagnie, unter dem Gebiet des Edlen Herrn Johann Maßzuckers / General-Gubernators über alle Städt / Schantzen / Schiffe / Jachten / Völcker / und Nationen / in Orient / Thue kund / und bekenne hiemit / daß Hanns Jacob Saar von Nürnberg / die Zeit ungefehr Funfzehen Jahr aneinander in Qualität der Adelspursch unter meiner Compagnie und Commando gedienet hat / in welcher Zeit Er Sich in allen vorgefallenen Gelegenheiten / und feindlichen Begegnussen / so wohl zu Wasser / als zu Land / Mannhaftig und ehrlich / als ein redlicher Soldat / erwiesen / und solche Seine Treu und Dapferkeit / vornehmlich unlängsten in der Beläger-Stürm- und Einnehmung der berühmten Portugäsischen / auf der grossen Insul Ceilon gelegenen / Stadt Columbo, bezeiget hat; Also / daß Er hierum / und weiln es Unserer Herrn und Obern Dienste erforderten / nicht eher Seinem Verlangen nach hat erlassen werden können / anjetzo aber / und bey vorgenommener Heimraiß nach den geliebten Vatterland / und dieses Gezeugnus Seiner geleisteten guten und getreuen Diensten / mich demütig ersucht / welches Ich Ihme dann nit habe versagen wollen noch können / sondern hiemit in bester und kräftigster Gestalt genaigt günstig verliehen. Ersuche demnach alle Geistliche / und Weltliche / Personen / Sie seyen wes Stands / und Gelegenheit / Sie wollen / vorbenannten Hanns Jacob Saaren / frey und unverhindert / ohne einige Aufenthalt / oder Kränckung an Leib / oder Gut / passiren / und repassiren / zu lassen / und Ihme benebens / alle Hülfe und Gunst / (da Er deren bedörftig) zu erweisen; dagegen Wir Uns in dergleichen Begebenheit allen frommen ehrliebenden Hertzen verpflichtet / und zu dienen schuldig / halten. Zu Urkund habe Ich diesen Brief mit eigner Hand / und Pittschafft / bekräftiget. Gedaen ende gegeven inde gefortificeerde Stad Batavia opt’ Eylandt groot Iava, desen 16. Novemb. 1659. Geschehen und geben in der bevestigten Stadt Batavia, auf der Insul Java Major, den 16. Novemb. 1659. (L. S.) BURCHART COCQX. (L. S.) Burckhard Koch.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien
  • ſſ wird zu ss transkribiert
  • ſ wird zu s transkribiert
  • Ligaturen wie z. B. Æ und Œ, werden als Ligaturen transkribiert.
  • Ligaturen wie ē für en, m̄ für mm werden in ihrer ausgeschriebenen Form transkribiert.
  • In Antiqua geschriebene Wörter (in der Regel lateinische und französische Wörter) werden in die Tags <tt> </tt> eingeschlossen (Beispiel: Antiquatext). Folgt dahinter ein Satzzeichen (meist das Komma), so wird es ebenfalls in Antiqua wiedergegeben.
  • Virgeln „ / “ werden von Leerzeichen umgeben, der Bindestrich „=“ wird als „-“ transkribiert, es sei denn, er ist in Antiqua geschrieben.
  • Redaktionelle Anmerkungen der Wikisource-Bearbeiter werden mit dem Kürzel WS: versehen und kursiv gesetzt.
  • Die fettgedruckte Zeile am Anfang eines jeden Kapitels wird nicht fettgeschrieben wiedergegeben, wohl aber der erste Buchstabe. Der zweite folgende Großbuchstabe wird ebenfalls groß wiedergegeben.
  • Worttrennungen am Seitenende entfallen, das Wort wird auf der ersten Seite vervollständigt.
  • Reklamanten werden nicht wiedergegeben.
  • Randnotizen bleiben erhalten.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/saar_kriegsdienste_1672
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/saar_kriegsdienste_1672/12
Zitationshilfe: Saar, Johann Jacob: Ost-Indianische Funfzehen-Jährige Kriegs-Dienste. Nürnberg, 1672, S. XIII. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/saar_kriegsdienste_1672/12>, abgerufen am 21.04.2019.